Wandern ohne Gepäck:
JAKOBSWEGE in Frankreich

Die Jakobswege in Frankreich
Das Pilgern hat eine lange Tradition und war bereits in der Antike weit verbreitet. Seit jeher machten sich die Menschen zu mystischen oder religiös bedeutsamen Orten auf, um um Vergebung für ihre Sünden, ihr Seelenheil oder Heilung zu bitten. Das Grab des Heiligen Jakobus in Santiago de Compostela ist seit dem 11. Jahrhundert ein wichtiges Ziel für Wallfahrer aus ganz Europa, die zumeist beim Wandern über die Jakobswege in Frankreich nach Spanien gelangten.

Auch wenn sich die Rolle des Pilgerns mittlerweile verändert hat, sind die französischen Jakobswege nach wie vor von großer Bedeutung. In Frankreich sind die Jakobswege als Chemins de Saint-Jaque bekannt und bestehen im Wesentlichen aus den vier Hauptwegen Via Podiensis, Via Turonensis, Via Tolosana und Via Lemovicensis. Hier können sich Aktivurlauber dem besinnlichen Wandern widmen

Wanderungen

1. Etappe - Jakobsweg pilgern - Via Podiensis von Le Puy nach Nasbinals - ind 563
Von Le Puy nach Nasbinals über St-Privat, Saugues, Les Faux-St. Alban und Aumont Aubrac.Hunderte von Jahren wanderten/pilgerten Gläubige quer durch Europa zum Grab des Apostels Jakob im spanischen Santiago de Compostela. Wandern auf dem Jakobsweg ist ein unvergessliches Erlebnis!

2. Etappe - Jakobsweg pilgern - Via Podiensis - Nasbinals nach Conques - ind 565
Von Nasbinals nach Conques über St-Chely d'Aubrac, Espalion am Lot und Espeyrac
führt Sie diese Etappe des Jakobsweges. Bei dieser Teilstrecke führt Sie die Via Podiensis von Nasbinals nach Conques (7 Tage). Durch steile bewaldete Täler wandern Sie hinab ins liebliche Tal des Lot. Auf den flussnahen Hochebenen finden Sie weite Kastanien- und Laubwälder. In Conques erwartet Sie die berühmte Abtei, die versteckt in einem Seitental liegt.

3. Etappe - Via Podiensis - Den Jakobusweg pilgern - ind 566
Die dritte Strecke des Pilgerwegs auf der Via Podiensis führt Sie nun von Conques nach Cahors über Decazeville, Figeac, Carjac, Limogne und Lalbenque. Der Pilgerweg bringt Sie von Conques nach Cahors (8 Tage). Sie wandern weiter durch das Flusstal des Lot und ab Figeac über die Causses. Auf der kargen, steppenartigen Hochebene findet man auch schon mediterran geprägte Vegetation, im Tal von Cahors wird Wein angebaut.

4. Etappe - Individuell - Via Podiensis von Cahors nach Lectoure - ind 567
Von Cahors nach Lectoure über Montcuq, Durfort Lacapelette, Moissac und Auvillar. Wandern in Frankreich - quer durch Europa zogen früher die Pilger zum Heiligtum des Apostels Jakob im spanischen Santiago de Compostela. Die Geologie weist vulkanisches Gestein, Granit, Basalt, Schiefer und Kalkgestein auf. Entsprechend unterschiedlich ist die Vegetation. Weinberge, Sonnenblumenfelder und Obstbäume säumen den Weg. Wandern auf dem Jakobsweg ist ein unvergessliches Erlebnis!

5. Etappe - Jakobsweg pilgern - Via Podiensis - von Lectoure - Aire/Adour - ind 568
Die fünfte und vorletzte Etappe des Jakobswegs führt von Lectoure aus nach Aire/Adour über La Romieu, Condom, Montréal-du-Gers, Eauze und Nogaro.

6. Etappe - Via Podiensis - von Aire - St-Jean Pied d. P. - ind 569
Nur noch wenige km trennen Sie vom Ende der Via Podiensis. In dieser Etappe starten Sie von Aire nach St-Jean Pied du Port über Miramont-Sensacq, Larreule, Maslacq, Navarrenx, St. Palais und Larceveau.St.Jean de Pied de Port ist wiederum Ausgangspunkt des Camino Francés, der Sie zum Ziel aller
Jakobswege: Santiago de Compostela führt.

Website vorschlagen