Startseite Geführte Wanderungen Individualwanderungen Reisetipps FAQ Über uns Kontakt
     
   

Trauminseln im Atlantik - wandern auf den Azoren

     
           
Geführte Wanderungen
Nach Ländern:
Afrika
Amerika
Asien
Europa
Ozeanien/Australien
 
Nach Reisetermin:
 
Unsere Empfehlungen:
Außergewöhnlich
Beliebteste Reisen
Neu im Programm
 
Individuell wandern
Deutschland
Frankreich
Griechenland
Großbritannien
Irland
Italien
Alle Länder in Europa
 
Unsere Empfehlungen:
Außergewöhnlich
Beliebteste Reisen
Neu im Programm
 
Links
Ausrüstung
Reiseführer
Verbände
Wanderkarten
Wanderforen
Wandervereine
Weitere Links
 
Themen-Specials
Alpenüberquerung
Fastenwandern
Hüttenwanderungen
Jakobsweg
Pilgern & Wallfahrten
Wandern ohne Gepäck
Winterwandern
 
Infos
Länderinformationen
Packlisten
Wanderwege
 
Wandern.de
Blog
Nachhaltigkeit
Newsletter
Partnerprogramm
Pressemitteilungen
Reisecenter
Über uns
Werben auf Wandern.de
Wandergutschein
 
Kontakt
Kontakt
Impressum
 
Rechtliches
Datenschutz
Rechtliche Hinweise
Schwarze Liste der EU
 

Fragen Sie kostenlos und unverbindlich an, ob für diese Reise noch freie Plätze verfügbar sind.

Nach einer unverbindlichen Reise-Anfrage haben Sie hier die Möglichkeit, diese Reise zu buchen, sofern Plätze verfügbar sind.

Wandern auf den Azoren - neun üppig grüne Inseln mitten im Atlantik. Es sind nicht die Überreste des sagenumwobenen Kontinentes Atlantis, aber einen geheimnisvollen Reiz strahlt diese abgeschiedene Inselwelt doch aus! Bizarre Vulkankegel und gewaltige Kraterkessel, Talschluchten mit subtropischer Pflanzenwelt, stille Kraterseen von überwältigender Schönheit.

Reisenummer: v4
Art der Wanderreise: Genusswanderung
Wanderniveau: mittelschwer
Dauer in Tagen: 15
Termine: siehe unten
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Maximale Gruppengröße: 16 Personen
Anzahlung: 15 % des Reisepreises
Fälligkeit des Restbetrages: 21 Tage vor Reisebeginn
Letzte Rücktrittsmöglichkeit
des Reiseveranstalters:
21 Tage vor Reisebeginn

Wie hat die Wanderreise "Trauminseln im Atlantik - wandern auf den Azoren" anderen Wanderfreunden gefallen?
Für diese Reise gibt es derzeit 2 Wanderberichte von Reisenden, die eine Bewertung abgegeben haben. Diese Wanderung wurde dabei mit 4,0/5 bewertet.

 

 

Die Azoren – Trauminseln im Atlantik liebliches Hügelland mit schier endlosen Hortensienhecken und grandiosen Küsten. Heiße Wasserfälle und kleine Geysire sind Zeugnisse des vulkanischen Ursprungs der Inseln. Die portugiesischen Entdecker mussten im 15. Jahrhundert weit segeln: rund 1500 km sind es von Lissabon in Richtung der Neuen Welt. Die Seefahrer sollen die Azoren nach den zahlreichen Bussarden benannt haben, die sie irrtümlich für Habichte, portugiesisch açores, hielten.

Programm:

1. Tag
Linienflug nach Ponta Delgada auf São Miguel. Transfer zum Residencial Alcides in Ponta Delgada. Ein kleiner Bummel führt uns durch die historische Altstadt zur belebten Uferpromenade.

2. Tag
Zum Auftakt der Reise fahren wir nach Sete Cidades, eine faszinierende Vulkan- und Seenlandschaft im Westen von São Miguel. Durch hohe Kraterwände von der Außenwelt abgeschirmt liegt Sete Cidades am Ufer der Lagoa Azul. Man vergisst, dass man sich auf einer Insel mitten im Atlantik befindet, und fühlt sich beinahe an einen Alpensee versetzt. In dem idyllischen Dörfchen scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Hier sind noch Getreidespeicher auf Stelzen und große Brotbacköfen zu sehen. Vom Dorf wandern wir (3.45 Std., 12,5 km Länge, 350 Höhenmeter Auf- und Abstieg) zum berühmten Königsblick (Vista do Rei) und über den Kraterrand der Caldeira das Sete Cidades.

3. Tag
Heute wandern wir (4.45 Std., 11 km Länge, 500 Höhenmeter Auf- und Abstieg) über bewaldete Hänge und niedrige Heide zur Lagoa do Fogo hinauf. Einsam liegt der „Feuersee“ inmitten einer rauen Berglandschaft. Häufig ziehen Nebelschwaden über die Berghänge, das drohende Geschrei der Möwen verstärkt noch den Eindruck des Unwirklichen. Doch plötzlich reißen die Wolken auf und der Kratersee leuchtet türkisblau zwischen den saftig grünen Abhängen. Durch ein Tal und an einem alten Wasserkanal entlang wandern wir zurück. Am herrlichen Sandstrand von Praia kann man im Meer baden.

4. Tag
Mit dem Linienbus erreichen wir den Talkessel von Furnas mit seinem idyllischen Dörfchen. Dampfende Quellen, blubbernde Schlammsprudel und heiße Felsen zeugen von der vulkanischen Aktivität dicht unter der Erdoberfläche. Unsere Wanderung (2 Std., 8 km, keine großen Höhenunterschiede) führt um die Lagoa das Furnas. So beschaulich die Umgebung erscheint, am Seeufer kocht und brodelt die Erde. Im Dorf wird uns mittags der berühmte, in heißen Erdlöchern gegarte Eintopf „Cozido das Caldeiras“ serviert. Nachmittags besuchen wir den herrlichen Park Terra Nostra und können hier im großen Thermalbecken unter Araukarien baden.

5. Tag
Heute besuchen wir die Teeplantage auf der feuchten Nordseite von S. Miguel. Hier fühlt sich der Teestrauch (Camellia sinensis) wie zuhause – aufgrund der besonderen klimatischen Bedingungen liegen hier die einzigen Teegärten Europas. In einer alten Fabrik werden feinblumige Grün- und Schwarztees hergestellt. Auf der Rückfahrt sehen wir eine Ananasplantage, wo die köstliche Tropenfrucht kultiviert wird. Der Nachmittag ist in Ponta Delgada zur freien Verfügung. Mehrere botanische Gärten, aber auch prachtvolle Barockkirchen und mehrere Museen lohnen einen Besuch.

6. Tag
Wir nehmen den innerazoreanischen Flug nach Faial und beziehen in Horta das traditionsreiche Hotel Fayal. Rundgang durch die historische Altstadt von Horta. Mit dem berühmten Jachthafen und Peter’s Café Sport ist Horta obligatorischer Zwischenstopp für alle Skipper auf der großen Atlantik-Passage. Aber die geschichtsträchtige Stadt hat weitaus mehr zu bieten, etwa die Prachtbauten im Art-Deco-Stil und die alte deutsche Kabelstation aus der Telegrafenära.

7. Tag
Der heutige Tag ist zur freien Gestaltung. Es bieten sich verschiedene Möglichkeiten für eigene Unternehmungen, z. B. ein Besuch des Botanischen Gartens mit seiner einzigartigen Sammlung der azoreanischen Flora oder eine Besichtigung der alten Walfabrik (Fábrica da Baleia), die von 1941-1974 in Betrieb war. Vielleicht verlockt auch der herrliche Sandstrand an der geschützten Lagune Porto Pim zu einem Bad im Meer.

8. Tag
Unsere heutige Wanderung verläuft vom Dörfchen Cruzeiro entlang einer Kette kleinerer Vulkankegel (4,5 Std., 10 km, 500 Höhenmeter Aufstieg, 730 Höhenmeter Abstieg) zur Ponta dos Capelinhos an der Westspitze Faials. Hier brach 1957/58 der Vulcão dos Capelinhos aus, um nach gewaltigen Eruptionen die Insel um 2,4 qkm zu vergrößern. Nirgendwo auf den Azoren sind die Folgen eines Vulkanausbruchs so eindrucksvoll zu sehen wie hier. Nachdem wir uns die faszinierende unterirdische Dokumentation zum Vulkanismus angesehen haben, bietet sich vom alten Leuchtturm ein grandioser Ausblick über die aus dem Feuer geborene Landschaft. Die Rückfahrt führt uns zur Caldeira von Faial, dem gewaltigen, von Nebelschwaden umwallten Vulkankrater im Inselinnern.

9. Tag
Heute hat man die Wahl: Ambitionierte Bergsteiger steigen mit einem örtlichen Bergführer auf den Pico. Mit 2350 m ist der majestätische Vulkan nicht nur der höchste Gipfel der Azoren, sondern auch der höchste Berg Portugals. Alternativ kann man an einer Bootsfahrt zur Walbeobachtung (whale-watching) teilnehmen. In den Gewässern rund um die Azoren halten sich viele Pottwale, aber auch Delfine auf. Vielleicht sieht man auch die Gelbschnabel-Sturmtaucher.

10. Tag
Heute machen wir einen Ausflug mit dem Fährboot zur ehemaligen Walfängerinsel Pico. Majestätisch erhebt sich der gewaltige Vulkankegel mit 2350 m Höhe aus dem Meer. Bei Santa Luzia wandern wir über seine grünen Abhänge (2.30 Std., 6,5 km, 100 Höhenmeter Aufstieg, 275 Höhenmeter Abstieg. An der schwarzen Felsküste entdecken wir die labyrinthischen Lavagärten (UNESCO-Welterbe), in denen traditionell Wein angebaut wird, und erreichen das pittoreske Winzerdorf Lajido.

11. Tag
Wir nehmen den innerazoreanischen Flug nach São Miguel und beziehen in Ponta Delgada unser Quartier. Hier ist Zeit für einen Stadtbummel auf eigene Faust und letzte Einkäufe.

12. Tag
Transfer vom Hotel zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt a. M..

Witterungs- oder fahrplanbedingte Änderungen des Tagesprogramms sind vorbehalten.



Im Reisepreis eingeschlossene Leistungen:
- Linien-Direktflug Frankfurt/M. – Ponta Delgada auf S. Miguel und zurück
- Flug S. Miguel - Horta und zurück
- Bootsfahrt Faial - Pico
- alle Fahrten und Transfers
- 11 Übernachtungen mit Frühstück im Doppelzimmer mit Du/WC, davon 6x (5+1) auf S. Miguel (Ponta Delgada), 5x Faial (Horta)
- 7x Halbpension, davon 1x mittags die Spezialität von Furnas: der Eintopf „Cozido das Caldeiras“
- 5 (bei Picobesteigung 6) geführte Wanderungen
- Picobesteigung oder Walbeobachtung
- qualifizierte Reiseleitung ab/bis Flughafen Ponta Delgada
- Flughafensteuern/Sicherheitsgebühren



So wohnen Sie:
Wir übernachten in der jeweiligen Inselhauptstadt, auf São Miguel in einer familiär geführten Pension, auf Faial im traditionsreichen Hotel Fayal. Alle Zimmer sind ausgestattet mit Dusche/Bad/WC, Telefon und Fernsehen.

In Ponta Delgada auf São Miguel sind wir im Residencial Alcides untergebracht, nur wenige Schritte von der Stadtpfarrkirche entfernt inmitten der historischen Altstadt gelegen.

In Horta auf Faial beziehen wir im Hotel Fayal Quartier, der ehemaligen amerikanischen Telegrafenstation, und genießen beim Frühstück den herrlichen Ausblick zum Pico hinüber.



Verpflegung:
Im Preis enthalten ist Übernachtung mit Frühstück, 6 x Abendessen und einmal am Mittag die berühmte Spezialität von Furnas, der „Cozido das Caldeiras“, ein reichhaltiger, in heißen Erdlöchern mit vulkanischer Energie gegarter Eintopf. Die azoreanische Küche bietet eine große Auswahl an Hochseefisch und Rindfleisch aus extensiver Weidehaltung. Die Vielfalt der Nachspeisen ist berühmt, ebenso der herzhafte Käse. Weitere Spezialitäten sind Yams, Zwergbananen, Ananas und Passionsfrüchte (Maracujas) sowie der feinblumige Grün- und Schwarztee von São Miguel.



Anforderungen:
Die Wanderungen verlaufen auf Feld- und Waldwegen, alten Fußpfaden und teilweise auch entlang von kaum befahrenen Straßen. Die Auf- und Abstiege können aufgrund des feuchtwarmen Klimas der Azoren durchaus schweißtreibend sein, sind jedoch nicht Schwindel erregend:
2 anspruchsvolle Touren (bis 4.45 Std. Gehzeit, bis 500 Höhenmeter Aufstieg)
1 mittlere Tour (bis 3.45 Std. Gehzeit, 350 Höhenmeter Aufstieg)
2 leichte Touren (bis 2.30 Std. Gehzeit, bis 200 Höhenmeter Aufstieg)
optional: Pico-Aufstieg (anspruchsvoll, 6 Std. Gehzeit, 1200 Höhenmeter Auf- und Abstieg)



Klima:
Auf den Azoren herrscht ein subtropisches Meeresklima mit zumeist hoher Luftfeuchtigkeit (rund 80%). Die Durchschnittstemperatur auf Meereshöhe (Messstation Horta/Faial) liegt im Juni bei 18 °C, im Juli bei 21 °C und im August bei 22 °C. In den Bergen ist es mit steigender Höhe deutlich kühler und wolkiger. Die Wassertemperatur beträgt im Juni 19 °C, im Juli 21 °C und im August 24 °C.



Bei einer Flugreise auf die Azoren entsteht ein CO2 Ausstoß in Höhe von 1,78 t (pro Passagier Hin-und Rückflug). Dieser Ausstoß trägt zur Klimaerwärmung bei.
Mit atmosfair (www.atmosfair.de) gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an atmosfair leisten. atmosfair investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Sie ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Der Klimaschutzbeitrag für diese Reise beträgt 41 Euro.

Unseren Reiseunterlagen ist jeweils ein entsprechender Überweisungsträger von atmosfair beigelegt, so dass Sie individuell entscheiden können, ob Sie den CO2 Ausstoß kompensieren möchten.

Preis: € 240,-- Einzelzimmerzuschlag

Preise pro Person im Doppelzimmer im Detail:

Mi. 17.09. - So. 28.09.2014
€ 1.990,--

Preise gelten ab Frankfurt. Andere Abflughäfen nicht möglich.

Bequeme Anreise per Rail&Fly von/zu jedem DB-Bahnhof zu/ab Flughafen Frankfurt/Main kann zum Preis von nur 25 Euro dazugebucht werden.
Termine:
17.09.2014 - 01.10.2014 Reise anfragen Reise buchen
 
Mindest-Teilnehmerzahl
erreicht, Termin findet garantiert statt
Mindest-Teilnehmerzahl
noch nicht erreicht

Fragen Sie kostenlos und unverbindlich an, ob für diese Reise noch freie Plätze verfügbar sind.

Nach einer unverbindlichen Reise-Anfrage haben Sie hier die Möglichkeit, diese Reise zu buchen, sofern Plätze verfügbar sind.

 
Suchen & finden:
Suchen Sie im gesamten Angebot von Wandern.de:


Wir beraten Sie gerne:

Montag-Freitag
9-13 Uhr, 15-18 Uhr

Telefon:
08536-919178

Email:
info@wandern.de

Wandern.de im Netz:

Follow wandern_de on Twitter

NEU: Wandern mit Kindern

Unser neuer kostenloser Ratgeber zeigt Ihnen auf 64 Seiten, wie Sie das Wandern auch mit Kindern zum Erlebnis machen.

Kostenlos herunterladen!

Unsere Reisetipps:

Wandern in Kroatien - Berge, Schluchten & Kultur

Von den herrlichen Plitvicer Seen über die Krka-Wasserfälle bis zum Biokovo-Gebirge führt diese Wanderreise. Wanderungen abseits des Massentourismus durch Gebirge, Schluchten und an Flusslandschaften entlang erwarten Sie.

Wandern auf La Gomera - aktiv & nah dran

Während unserer 15-tägigen Wanderreise lernen Sie die Insel La Gomera in all ihren Facetten kennen. Wir führen Sie durch den einzigartigen kanarischen Lorbeerwald, durchwandern mit Ihnen tiefe Schluchten und weite Täler, passieren Bergdörfer und Bananenplantagen + vieles mehr.


- Werbung -