logo wandern.de
Aktuelle Information Coronavirus (COVID-19) / Sicherheitsleitfaden Lesen →

Aktuelle Information Coronavirus (COVID-19)

Wir beobachten unter Einbeziehung aller Informationsquellen die Entwicklung in den betroffenen Wanderregionen und stehen im ständigen Austausch mit unseren Partnern weltweit. Bei Fragen zu bestehenden Buchungen und Neubuchungen, rufen Sie uns doch einfach an, damit wir Sie individuell beraten und informieren können:

+49 (0) 8536 / 91 91 78


Wichtige Informationsquellen

Auswärtiges Amt:
https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/-/2296762

Robert Koch Institut:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Weltgesundheitsorganisationen WHO:
https://www.who.int/health-topics/coronavirus

Bundesgesundheitsministerium:
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html


Sicherheitsleitfaden - COVID 19

Stand vom 12.08.2020

Für deutsche Urlauber wurde die Quarantäneregel bei der Rückreise von Österreich nach Deutschland aufgehoben. Die Quarantäneempfehlungen für Rückreisen aus EU-Staaten und dem Schengen-Raum nach Deutschland gilt nur noch, wenn innerhalb von 7 Tagen mehr als 50 COVID-19-Fälle auf 100.000 Einwohner registriert werden.
Die behördlichen Vorgaben können sich täglich ändern. Bitte informieren Sie sich nochmal vor Beginn der Wandertour über die aktuellen Vorgaben.

Seit Wochen bereiten sich Hotels- und Gaststätten auf eine Wiedereröffnung vor und haben dafür Konzepte erarbeitet, die den durch Bund und Länder vorgegebenen Hygiene- und Gesundheitsvorschriften entsprechen. Da heißt: Es werden Abstandregeln eingehalten, die Zimmerreinigung erweitert bzw. angepasst und Desinfektionsvorschriften beachtet.

Bei Gruppenreisen wurde jeder Reiseleiter umfassend zu Hygiene- und Verhaltensregeln auf Reisen geschult und über aktuelle Bestimmungen informiert. Bei den Transferfahrten werden die behördlichen Vorgaben hinsichtlich Hygiene, Mindestabstand und reduzierter Personenanzahl bei der Beförderung eingehalten. Dennoch empfehlen wir die Mitnahme und den Einsatz einer Mund- und Nasenschutzmaske.

Die Anzahl der begleitenden Reiseleiter pro Reise wurde gemäß behördlichen Vorgaben soweit erhöht, dass die Gruppe ggf. in mehrere Kleingruppen geteilt werden kann. In der Gruppe wird auch auf den Wanderungen auf den Mindestabstand geachtet. Auf schmalen Pfaden oder bei engen Passagen raten wir ebenfalls zum Einsatz einer Mund- und Nasenschutzmaske. Es werden gewohnte Begrüßungsrituale, wie Händeschütteln etc. vermieden.

Sollten Sie nur Übernachtung mit Frühstück gebucht haben, empfehlen wir beim Check-in in Ihr Hotel einen Tisch zum Abendessen zu reservieren. Da Restaurants durch die Abstandsregelungen ihre Sitzkapazitäten stark reduzieren müssen. Bitte beachten Sie auch, dass Sie bei Ankunft im Restaurant Ihren Namen und Telefonnummer hinterlassen müssen.

Reisen in Deutschland

In Deutschland gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer. Die Abstandsregel von 1,5 Meter gilt dabei unverändert. Sie müssen in allen Bereichen, außer am Tisch, eine Maske tragen.

Reisen in Österreich

Die Einreise aus Deutschland ist wieder uneingeschränkt möglich.
Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutz ist Pflicht und gilt im Lebensmittelhandel, in Supermärkten, Bank- und Postfilialen, in öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxis, Seil- und Zahnradbahnen, Reisebussen und Innenbereichen von Ausflugsschiffen, im Gesundheitsbereich einschließlich Apotheken und bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen. In Oberösterreich gilt die
Pflicht einen MNS zu tragen beim Betreten öffentlicher Orte in geschlossenen Räumen. Dazu zählen insbesondere Einkaufszentren, Markthallen und Gaststätten.

Reisen in Italien

Hotels, Cafés, Restaurants sind bereits wieder geöffnet. Masken sind in geschlossenen Räumen Pflicht oder dort, wo ein Mindestabstand nicht garantiert werden kann. In Südtirol gilt eine strengere Abstandsregel in der Öffentlichkeit. Während landesweit ein Meter gilt, muss in Südtirol mindestens zwei Meter Distanz gehalten werden.

Wir empfehlen Ihnen bei allen Wandertouren, folgende Dinge mitzuführen:

  • Eigenes Desinfektionsmittel (ggf. Handschuhe)
  • Mund-Nasen-Schutz (bedenken Sie, dass dieser auf der Wandertour nicht gewaschen werden kann)
  • Passkopien (so viele Kopien wie Übernachtungshotels), um einen schnelleren Check-in zu gewährleisten
  • Eigener Kugelschreiber

Alpenüberquerungen mit Hüttenübernachtung

Die Hütten in den Bergen der Alpenvereine müssen das Schlafplatzkontingent deutlich reduzieren. Die Abstandsregeln können somit auch bei Übernachtungen in den Hütten eingehalten werden. Durch die Reduzierung der Schlafplätze wird es dieses Jahr keine überfüllten Hütten geben. Bei der Verköstigung gelten auf den Hütten die gleichen Maßnahmen wie in den Restaurants und Gasthäusern in der jeweiligen Destination.

Die Gruppengrößen werden gemäß den Vorgaben reduziert. Es werden auch alle behördlichen Anordnungen vor Ort und auch während der Tour umgesetzt. Die eingesetzten Gruppenführer achten darauf, den Kontakt mit gruppenfremden Personen weitgehend zu minimieren. Diese sind auch geschult mit den Hygiene- und Sicherheitskonzept und wurden auf die konsequente Einhaltung der Maßnahmen hingewiesen.

Bei einer Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln weisen wir auf die Einhaltung aller geltenden Sicherheitsvorschriften hin. Daher ist die Anreise mit dem eigenen Auto derzeit zu bevorzugen.

In den Hütten übernimmt der Bergführer den Erstkontakt bei Betreten der Unterkunft bzw. der Gaststätte. Die Einweisung der Unterkunft übernimmt ebenfalls der Bergführer oder das Personal der Unterkunft. Es werden hier ebenfalls die Hygienevorschriften besprochen und alle darauf hingewiesen auch einzuhalten.

Bitte sorgen Sie auch für ausreichend Mund-Nasen-Schutz sowie Desinfektionsmittel und Seife, sowie gegebenenfalls Handschuhe. Ein eigener, gefütterter Schlafsack und ein Kissenbezug sind vorgeschrieben. Ein einfacher Hüttenschlafsack ist nicht ausreichend. Es stehen nach derzeitigem Stand keine Decken auf den Hütten zur Verfügung.

Die Gruppengröße beträgt maximal 10 Personen. Der Abstand innerhalb der Gruppe beträgt mind. 1,5 Meter. Es wird Abstand zu anderen Gruppen gehalten. Die Pausen werden an wenig frequentierten Stellen gemacht. Bei Nutzung von Transportmittel (Taxi, Bus, Bergbahn o.ä.) wird auf die Einhaltung der vorgeschriebenen Maßnahmen geachtet.

Anhand dem ausgearbeiteten Sicherheits- und Hygienekonzept ist die Durchführung von Alpenüberquerungen möglich und das Ansteckungsrisiko so weit wie möglich minimiert.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Alpenüberquerung

Es gibt viele Möglichkeiten, die Alpen zu überqueren. Wir glauben, daß sich die faszinierenden Landschaften am Besten zu Fuß erkunden lassen.

Special: Wandern auf Sri Lanka

Sri Lanka, die "Perle" im Indischen Ozeans und lädt Wanderer zu ausgedehnten Streifzügen durch die teilweise nahezu unberührte Natur ein.

Special: Wandern ohne Gepäck

Das Wandern zählt zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten überhaupt. Ist die nähere Umgebung ausgekundschaftet, zieht es den Wanderfreund in die Ferne.

Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke