Individuell wandern auf dem Oberlausitzer Bergweg - Individuell - ind 27

Beschreibung

Wandern durch das Granitmassiv des Oberlausitzer Berglandes und das Sandsteingebiet des Zittauer Gebirges. Die Lausitz, besiedelt von einer ethnischen Minderheit, den Sorben, Nachfahren der ehemaligen Elbslawen, die viele ihrer Volksbräuche pflegen und auch ihre eigene Sprache bis heute bewahrt haben.

Reisenummer: 27

Anzahlung: 10 % des Reisepreises

Fälligkeit des Restbetrages: 28 Tage vor Reisebeginn

Bilder

Programm und Preise

Eine vielgestaltige Mittelgebirgslandschaft bis 800 m im südöstlichsten Zipfel Sachsens, am Dreiländereck Deutschland - Tschechien - Polen, Dörfer mit Umgebindehäusern, eine alte Volksbauweise aus deutschem Fachwerk und slawischen Blockbau.

Programm:

1. Tag: Anreise
Anreise in Eigenregie mit Bahn oder Auto zum Töpferdorf Neukirch in der Oberlausitz, Hotelparkplatz kostenlos (Bahnhof Neukirch-Lausitz/Ost).

2. Tag: Wanderung von Neukirch nach Sohland
Aufstieg zum Valtenberg (515 m). Wanderung über Steinigtwolmsdorf und Wehrsdorf, an ehemaligen Gold- und Silberbergwerken vorbei, zum Dreiherrenstein an der tschechischen Grenze (440 m), dann weiter zur Prinz-Friedrich-August-Baude mit Aussichtsturm und schöner Fernsicht. Nach Einkehr und Rast hinunter nach Sohland zum Hotel (ca. 19/22 km, 6 Std).

3. Tag: Wanderung von Sohland zum Bieleboh
Vom Hotel zum Sohland-Stausee, weiter über Ellersdorf (350 m), zu den Kälbersteinen (487 m), Picka (375 m) und hinauf zum Bieleboh (500 m), einem schönen Aussichtsberg (bei gutem Wetter ist das Riesengebirge zu erkennen(ca. 16 km, 4½ Std).

4. Tag: Wanderung vom Bieleboh nach Eibau
Zunächst nach Beiersdorf (360 m), entlang der Spree über Neusalza-Spremberg (300 m, Besuch Reiterhaus empfohlen), zum Aussichtspunkt Schmiedesteine und dem Kuhberg (396 m). Anschließend über Ebersbach (370 m) zur Spreequelle auf dem Kottmar (583 m, Aussichtsturm). Nach Einkehr und verdienter Rast hinunter und nach Eibau (420 m, 26 km, 6½ Std).

5. Tag: Wanderung von Eibau zur Lausche
Von Eibau entlang der Bleichteiche zum Aussichtspunkt Großer Stein (471 m) und zum Weißen Stein (360 m, Karasekhöhle) bei Spitzkunnersdorf. Über Großschönau (320 m) und durch das Lausurtal in das Pilzdörfel Herrenwalde (360 m). Nun schweißtreibender Aufstieg zum Lauscheborn auf dem Weberberg (675 m), wahlweise auch weiter hinauf zum Gipfel der Lausche (793 m), dem höchsten Berg in der Oberlausitz. Auf kurzem Weg zum Etappenziel Waltersdorfer Wache (27 km, 7 Std).

6. Tag: Wanderung von Waltersdorf nach Oybin
Von der Wache (610 m) auf dem Hohlsteinweg über die Nonnenfelsen zu den Mühlsteinbrüchen bei Jonsdorf und Rundgang auf dem Naturpfad durch diese beeindruckende Felsenwelt. Anschließend nach Johannisstein (520 m) und von dort Erstürmung des Hochwaldes (749 m), einem der schönen Aussichtsberge des Zittauer Gebirges. Nach Einkehr und Rast über Luftkurort Lückendorf (530 m) und den Scharfenstein zum Kurort Oybin (420 m). Mit der Schmalspurbahn nach Zittau (ca. 16 km, 5 Std.).

7. Tag: Wanderung von Oybin nach Zittau
Zunächst wieder mit der historischen Dampfeisenbahn nach Oybin, Besichtigung der Bergkirche und der Ruinen der gotischen Klosterkirche auf dem Berg Oybin. Wanderung über die Teufelsmühle und Hartau zum Dreiländereck, entlang der Neiße dann zurück nach Zittau (ca. 15 km, 4 Stunden), nachmittags Stadtführung in Zittau.

8. Tag: Heimreise
bzw. Rückfahrt nach Neukirch, kostengünstiger Taxi-Sondertransfer nach Absprache!


Im Reisepreis eingeschlossene Leistungen:
- 7 Übernachtungen mit Frühstück in Hotels/Pensionen, alle Zimmer mit Dusche/Bad und WC
- alle Gepäcktransfers bis Zittau
- Kurtaxe
- Lunchpaket an den Wandertagen
- Abendessen am letzten Abend in Zittau
- Wanderführung auf der gesamten Tour
- Wanderabzeichen und Urkunde

Nicht eingeschlossene Leistungen:
- Fahrtkosten für öffentliche Verkehrsmittel


Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen
Beginn: Tägliche Anreise in 2018 von April bis Oktober.


Reisepreis 2018:

€ 455,-- pro Person im Doppelzimmer
€ 77,-- Einzelzimmerzuschlag


Wir empfehlen für Ihre An- bzw. Abreise generell die Wahl umweltfreundlicher Verkehrsmittel z. B. Bahnanreise. Unter www.bahn.de finden Sie direkt die gültigen Verbindungen bzw. Preise.
Bei einigen Wanderreisen in unserem Angebot bieten wir sogar eine vergünstigte Fahrt mit der Deutschen Bundesbahn (RIT Fahrkarte) an. Bitte sprechen Sie uns doch bei Interesse an, ob es diese Möglichkeit auch aktuell für diese Reise gibt.

Wie hat diese Wanderreise anderen Wanderfreunden gefallen? Für die Wanderreise "Individuell wandern auf dem Oberlausitzer Bergweg - Individuell - ind 27" gibt es derzeit 1 Wanderbericht von Reisenden, die eine Bewertung abgegeben haben. Diese Wanderung wurde dabei mit 5,0 von 5,0 erreichbaren Punkten bewertet.

Unverbindliche Anfrage

Fragen Sie kostenlos und unverbindlich an, ob für diese Reise noch freie Plätze verfügbar sind.

Reise buchen

Nach einer unverbindlichen Reise-Anfrage haben Sie hier die Möglichkeit, diese Reise zu buchen, sofern Plätze verfügbar sind.