logo wandern.de

Wandern im Fränkischen Weinland

--->>> Unsere Wanderangebote in Franken <<<---

Experten gehen heute davon aus, dass die Tradition des Weinbaus in Franken bis ins 5. Jahrhundert zurückreicht. Urkundlich belegt ist der fränkische Weinbau ab dem 8. Jahrhundert, so dass die fränkischen Weine auf eine weitreichende Geschichte zurückblicken können. Weinliebhaber, die einen abwechslungsreichen Urlaub in Bayern planen, kommen im Rahmen von Wanderreisen ins Fränkische Weinland voll auf ihre Kosten.

Zwischen Steigerwald, Rhön, Taubertal und Spessart lädt das Fränkische Weinland zum Wandern und Genießen ein. Der Frankenwein ist hier allgegenwärtig und erweist sich immer wieder als Garant fürs gesellige Beisammensein nach einer ausgedehnten Wanderung. Die örtlichen Winzer laden Besucher stets zu gemütlichen Weinproben ein und sind daher lohnenswerte Ziele für Wanderreisende.

Neben dem bekannten Silvaner sind noch weitere Rebsorten in Franken von großer Bedeutung. So kann man im Fränkischen Weinland beispielsweise auch vom Müller-Thurgau kosten und sich eine Flasche des edlen Tropfens als Souvenir mit nach Hause nehmen. In den ausgezeichneten Wanderhotels des Fränkischen Weinlandes wird Service großgeschrieben, so dass Urlauber beispielsweise das Wandern ohne Gepäck in Anspruch nehmen können.

Umgeben von den sanften Hängen des Fränkischen Weinlandes präsentiert sich die Region als Paradies zum Wandern. Zahllose Wege schlängeln sich durch die liebliche Landschaft und erschließen Fußgängern eine einzigartige Kulisse. Der Kelten-Erlebnisweg, mehrere Bildstockwege und auch der Mainwanderweg gehören zu den bevorzugten Wanderwegen im Fränkischen Weinland und verbinden Natur und Kultur auf harmonische Art und Weise.

Das Fränkische Weinland verdankt seinen Namen den berühmten Frankenweinen, die im traditionellen Bocksbeutel erhältlich sind, und garantiert in jeglicher Hinsicht einen abwechslungsreichen Aufenthalt. Beim Wandern kann man die Region mit allen Sinnen erleben. Die frische Luft atmen, spektakuläre Panoramen genießen, die erstklassigen Frankenweine kosten und dem Gezwitscher der Vögel lauschen. All dies und noch vieles mehr macht Wanderreisen in das Fränkische Weinland zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Main-Wanderweg

Ausgehend von der Quelle des Weißen Mains führt der Main-Wanderweg auf 490 Kilometern bis nach Mainz, wo der Main in den Rhein mündet und somit sein Ende findet. Seit dem Jahr 1971 begeistert dieser Wanderweg mit einem enormen Facettenreichtum. Zu Fuß geht es im Rahmen einer entsprechenden Wanderung vom Ochsenkopf im Fichtelgebirge durch die Fränkische Schweiz, die Haßberge, den Steigerwald, den Spessart und den Odenwald.

Der Main-Wanderweg schlängelt sich somit durch weite Teile Frankens und bringt Aktivurlaubern diese vielseitige Region auf eindrucksvolle Art und Weise näher. Die reizvollen Mittelgebirgslandschaften, sanften Täler, tiefen Wälder und wild-romantischen Wasserläufe sprechen für sich und garantieren absolute Harmonie in perfekter Landschaftsidylle. Wer vom Alltag Abstand gewinnen und Körper und Geist etwas Ruhe gönnen möchte, profitiert von der faszinierenden Kulisse des Main-Wanderwegs.

Entlang der 490 Kilometer des Main-Wanderwegs ergibt sich für Wanderreisende die Möglichkeit, den landschaftlichen Reiz Frankens hautnah zu erleben. Aktivurlauber, die nicht mehrere Wochen Zeit haben, um sich voll und ganz dem Wandern zu widmen, können dem Main-Wanderweg ein Stück folgen und auf diese Art und Weise eine der facettenreichen Landschaften besser kennenlernen.

Für Wanderreisen ins Fränkische Weinland bietet sich der Teil des Main-Wanderwegs zwischen Würzburg und Wertheim an. Hier kann man auch ohne Weiteres eine Wanderpauschale in Anspruch nehmen und sich beim Wandern ohne Gepäck maximalen Komfort sichern. Die Weinberge des Fränkischen Weinlandes und die Windungen des Mains, dem man folgt, gestalten eine Wanderung auf dem Main-Wanderweg stets sehr reizvoll.

Urlauber, die die fränkischen Weine lieben, kommen im Fränkischen Weinland im wahrsten Sinne des Wortes auf ihre Kosten. Der Main-Wanderweg stellt zudem unter Beweis, dass man hier ebenfalls auf höchstem Niveau wandern kann und geleitet Fußgänger unter anderem nach Würzburg und Wertheim, wo es eine Vielzahl kultureller und historischer Sehenswürdigkeiten zu bestaunen gilt.

 

Kelten-Erlebnisweg

Beim Wandern im Fränkischen Weinland ist die tiefverwurzelte Weinkultur dieser bayerischen Region allgegenwärtig, so dass sich zahllose Möglichkeiten bieten, in eine Weinstube einzukehren und von den edlen Tropfen zu kosten. Wer an der älteren Geschichte Frankens interessiert ist, sollte sich eine Wanderung auf dem Kelten-Erlebnisweg, der unter anderem auch durch das Fränkische Weinland führt, nicht entgehen lassen.

Der Kelten-Erlebnisweg misst insgesamt 254 Kilometer und folgt den Spuren der Kelten durch Franken und Südthüringen. Kultur und Natur fügen sich hier zu einer spektakulären Kulisse zusammen, deren Faszination sich niemand entziehen kann. Auch wenn die Zeiten, in denen die Kelten in Franken lebten und weite Teile Europas beherrschten, längst vergangen sind, ist der Kelten-Erlebnisweg nach wie vor ein Highlight.

Wanderurlauber können dem gesamten Kelten-Erlebnisweg folgen oder auch nur einzelne Etappen zurücklegen. Ob man sich auf das Fränkische Weinland beschränkt oder auf dem Kelten-Erlebnisweg unter anderem auch durchs Maintal, über die Haßberge und bis zum Aischgrund wandern möchte, dieser Wanderweg lässt keine Wünsche offen und garantiert Wanderreisenden unvergessliche Eindrücke von der faszinierenden Kultur und Geschichte der Kelten.

Bodendenkmäler, Grabhügel, Höhensiedlungen und viele weitere Sehenswürdigkeiten zeugen entlang des Kelten-Erlebnisweges von der hoch entwickelten Kultur der Kelten. Ein Besuch im „Vorgeschichtsmuseum“ in Bad Königshofen ist die optimale Ergänzung für Wanderungen auf dem Kelten-Erlebnisweg. Die lieblichen Hügel des Fränkischen Weinlandes runden entsprechende Wanderreisen ab und bieten alles, was das Wandern in Franken ausmacht.

Verschiedene Regionen, echte Natur-Highlights, kulinarische Genüsse und kulturelle Sehenswürdigkeiten, all dies und noch vieles mehr hat der Kelten-Erlebnisweg zu bieten. Auch das Wandern ohne Gepäck ist hier problemlos möglich, so dass sich Wanderreisende im Fränkischen Weinland ein Höchstmaß an Komfort und Bequemlichkeit sichern können. Das Wandern auf dem Kelten-Erlebnisweg wird so zu einem absoluten Hochgenuss.

 

Bildstockweg

Das Fränkische Weinland zeichnet sich vor allem durch seine romantischen Weinberge aus, an deren Hängen die Reben der erstklassigen fränkischen Weine reifen. Die Region ist darüber hinaus auch reich an natürlichen Schönheiten, die man am besten beim Wandern entdecken kann. Im Zuge dessen erhält man zudem einen Einblick in die Traditionen und Bräuche des Fränkischen Weinlandes. Unterwegs stößt man außerdem auf Bildstöcke, die von der tiefen Religiosität der Einheimischen zeugen.

Im Fränkischen Weinland existieren gleich mehrere Bildstockwege, die das Wandern zu einem spirituellen Erlebnis werden lassen. Am Wegesrand kann man immer wieder an einem Bildstock innehalten, in sich gehen und zugleich die atemberaubende Landschaft genießen. Die Wanderlust kennt hier keine Grenzen und im Anschluss an eine abwechslungsreiche Wanderung durch die Weinberge kann man sich einen köstlichen fränkischen Wein gönnen.

Der Bildstockweg Wiesenfeld misst 7 Kilometer und ist als Rundwanderweg angelegt. Zu Fuß geht es durch das Naturschutzgebiet Wiesenfeld und an zahlreichen Bildstöcken vorbei, die den tiefverwurzelten Glauben bezeugen. Jeder Bildstock weist auf Dankbarkeit, große Not, ein schreckliches Unglück oder tiefe Verehrung hin. Beim Wandern im Fränkischen Weinland kann man den Glauben der Einheimischen hautnah erleben. 

Im Fränkischen Weinland existieren noch weitere Bildstockwege. So zum Beispiel der 20 Kilometer lange Bildstockweg durch Seinsheim, Iffigheim, Tiefenstockheim und Wässerndorf. Der Rundwanderweg passiert verschiedene Denkmäler von großer religiöser Bedeutung und zeugt von der Frömmigkeit, die das Leben der Einheimischen einst bestimmte. Auch wenn sich die Zeiten geändert haben, sind die Bildstöcke nach wie vor sehenswert.

Heutzutage ist der Glaube für viele Menschen nicht mehr allgegenwärtig und spielt im alltäglichen Leben eine eher untergeordnete Rolle. Beim Wandern auf einem Bildstockweg durch das Fränkische Weinland rückt der Glaube aber wieder stärker ins Bewusstsein, so dass Wanderreisende die Gelegenheit haben, sich aufs Wesentliche zu besinnen. Wer mehr über die Bildstockwege im Fränkischen Weinland erfahren möchte, findet entsprechende Informationen auf fraenkisches-weinland.de

 

Wandern in Gemünden am Main (Fränkisches Weinland)

Im unterfränkischen Landkreis Main-Spessart in Bayern liegt der staatlich anerkannte Erholungsort Gemünden am Main. Hier präsentiert sich das Fränkische Weinland von seiner schönsten Seite und lockt stets zahlreiche Touristen an, die sich beim Wandern und Radeln durch facettenreiche Landschaften wunderbar erholen können. Kulturelle Veranstaltungen, Museen und historische Sehenswürdigkeiten lassen keine Langeweile aufkommen.

Im Stadtgebiet von Gemünden am Main treffen mit dem Fränkischen Weinland, dem Spessart und der Rhön gleich drei herrliche Wandergebiete aufeinander. Hier kann man nach Herzenslust wandern und in den einladenden Gaststuben am Wegesrand den einen oder anderen Schoppen genießen. Zu den Sehenswürdigkeiten von Gemünden am Main gehören die Scherenburg, die Slorburg sowie historische Sakralbauten wie die Stadtpfarrkirche St. Peter und Paul

Ein Aktivurlaub in Gemünden am Main lässt sich abwechslungsreich gestalten, schließlich ist das Angebot an attraktiven Wanderrouten sehr groß. Der Fränkische Marienweg, der Spessartweg, der Mainwanderweg und der Naturpark Spessart entführen Naturliebhaber durch kontrastreiche Landschaften, die zum Wandern geradezu prädestiniert sind. Insgesamt stehen Wanderfreunden in und um Gemünden am Main rund 150 Kilometer markierte Routen zur Verfügung.

 

Wandern in Triefenstein

Das Fränkische Weinland in Bayern erweist sich als wahres Wanderparadies. Idyllisch gelegene Urlaubsorte wie Triefenstein im Mainviereck eignen sich bestens zum Wandern und halten unterschiedlichste Freizeitmöglichkeiten bereit. Familien mit Kindern sind hier ebenfalls goldrichtig, denn das Wanderwegenetz umfasst auch Touren, die mit dem Kinderwagen und kleineren Kindern gut zu bewältigen sind.

Beim Wandern durch Triefenstein in Unterfranken kann man die ersten Reben des Fränkischen Weinlandes entdecken. Hier schlängelt sich der Main sanft um die Gemarkung Himmelreich, einem vom Fluss umschlossenen Bergsporn. Ebenfalls von kontrastreicher Landschaft geprägt ist der Wein-Wanderweg, der auf acht Kilometern wunderschöne Ausblicke bietet und einen hohen Erlebnisfaktor garantiert.

Rundwanderwege, Kultur-Wanderwege, geführt Touren und landschaftliche Highlights wie die Klingenbachschlucht lassen das Wandern in Triefenstein und Umgebung zum Vergnügen werden. Wanderungen um die Mainschleife und Mehrtages-Touren durch das Fränkische Weinland runden das Angebot ab. Vor allem im Sommer lohnt sich ein Besuch am Klostersee, der mit großer Liegewiese zum Relaxen einlädt.

 

Wandern in Volkach

Wanderfreunde, die ihren Aktivurlaub in Volkach im Landkreis Kitzingen in Unterfranken verbringen, dürfen sich auf ausgedehnte Wanderungen durch das Fränkische Weinland und unvergessliche Naturerlebnisse freuen. Volkach liegt an der Mainschleife und hält unterschiedlichste Wanderwege bereit. Das angenehme Klima lässt hier nicht nur die Weinreben prächtig gedeihen, sondern bildet auch die perfekte Basis für einen erholsamen Wanderurlaub.

Beim Wandern durch Volkach in Bayern erschließt sich dem Aktivurlauber eine wunderschöne Altstadt, die von zwei Stadttoren begrenzt wird und sehenswerte Bauwerke beherbergt. Hierzu zählen unter anderem die Stadtkirche St. Bartholomäus aus dem 15. Jahrhundert, das im Renaissance-Stil erbaute Rathaus, das Schleifenhaus und der ehemalige Zehnthof. Kulturinteressierte Wanderfreunde kommen hier auf ihre Kosten.

Im Rahmen einer Wanderreise durch das Fränkische Weinland laden in Volkach und Umgebung der Weinwanderweg, der Panoramaweg, der Bildstockweg sowie die Mainschleifen-Tour zum Wandern ein. Genießer kommen in Volkach natürlich auch nicht zu kurz, schließlich gibt es zahlreiche Weinstuben und –Lokale, in denen erlesene Rebensäfte aus der Region kredenzt werden.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Team wandern.de
Fragen zu unseren Reisen?
08536 919178
Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr