logo wandern.de
Wandertour im Winter buchen
Aktuelle Information Coronavirus (COVID-19) / Sicherheitsleitfaden Lesen →

Wandern in den Abruzzen

Unsere Wandertouren in den Abruzzen finden Sie HIER

Ein beliebtes Wandergebiet finden Naturgenießer in der faszinierenden Hochgebirgslandschaft der Abruzzen in Mittelitalien. Im Norden werden sie von der Region Marken, im Süden von der Region Molise begrenzt. Das Wandern auf den oft recht anspruchsvollen Wegen erfordert neben einer guten Kondition auch eine gewisse Abenteuerlust, denn auf Höhenlagen zwischen 1.500 und 3.000 Metern muss der Wanderer stets mit einem schnellen Wetterwechsel rechnen. Auch die Markierungen der Wanderrouten lassen häufig zu wünschen übrig, sodass eine gute Karte unverzichtbar ist. Gut ausgerüstet steht einer erlebnisreichen Tour über eindrucksvolle Hochflächen, vorbei an schroffen Felswänden und über kahle Bergkuppen nichts mehr im Wege.

In den Abruzzen gibt es sie noch, die ursprüngliche, von technischer Zivilisation weitgehend verschonte Landschaft, in der touristische Bausünden eine Seltenheit bilden. Die Gebirgslandschaft der Abruzzen steht fast gänzlich unter Naturschutz und bietet somit vor allem Fußgängern ein ideales Terrain zum Wandern. Eine Wanderung wird stets von gewaltigen Eindrücken begleitet. Saftig grüne Täler werden umsäumt von beeindruckenden Gipfeln, Wege durch enge Canyons führen zu rauschenden Wasserfällen oder kleinen, romantischen Seen, die fantastische Fotomotive liefern.

Eines der schönsten Wandergebiete der Abruzzen liegt rund um das Gran-Sasso-Massiv. Schon von Weitem ist der gewaltige Felsblock des Corno Grande, mit einer Höhe von 2.912 Metern, zu sehen. Er überragt die rund 30 Kilometer lange Hochfläche des Campo Imperatore, die zu erlebnisreichen Streifzügen einlädt. Die Hochebene beeindruckt, trotz ihrer eigentlichen Kargheit, mit großen Wiesenflächen, tiefen Mulden und bizarren Felswänden. Vor allem im Juni und Juli wird das Wandern durch dieses Gebiet zu einem echten Naturerlebnis, wenn Veilchen, Narzissen, Enziane und Orchideen blühen und die Landschaft in ein farbenfrohes Blütenmeer verwandeln.

Nördlich an das Gran-Sasso-Massiv grenzen die Monti della Laga, ein Paradies für wanderfreudige Abenteurer. Sie können hier tagelang wandern und erholsame Stille genießen, ohne auf nur eine Menschenseele zu treffen. Ein lohnendes Wanderziel bildet der große Stausee Lago di Campotosto, der in traumhafter Kulisse am Rande des Gebirges liegt. Rund um den Stausee bieten sich auch verschiedene, kleinere Touren an, die für ungeübte Wanderer ebenso geeignet sind.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Alpenüberquerung
Alpenüberquerung

Es gibt viele Möglichkeiten, die Alpen zu überqueren. Wir glauben, daß sich die faszinierenden Landschaften am Besten zu Fuß erkunden lassen.

Special: Wandern ohne Gepäck
Wandern ohne Gepäck

Das Wandern zählt zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten überhaupt. Ist die nähere Umgebung ausgekundschaftet, zieht es den Wanderfreund in die Ferne.

Special: Wandertouren mit Hund
wandern mit Hund

Was ist beim wandern mit Hunden zu beachten? Welche empfehlenswerten Wanderziele für meinen Hund und mich gibt es? Kann mein Hund diese Wandertour bewältigen? Viele von diesen Fragen beantwortet unsere Inspiration "Wandertouren mit Hund"

Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke