logo wandern.de
Banner
Aktuelle Information Coronavirus (COVID-19) / Unsere 100 % Garantie Lesen →

Die 5 schönsten Wanderungen auf den Azoren -jetzt entdecken!

Saftig grüne Vegetation, ein mildes, etwas feuchtes Klima und eine reizvolle Lage mitten im Atlantik: Die Azoren gehören zu den Geheimtipps für Aktivurlauber, die sich auch in Zeiten des Massentourismus nach einsamen Routen für ausgedehnte Wanderungen sehen. Die Azoren umfassen eine Gruppe aus neun großen und vielen kleinen Inseln und gehören zu Portugal. Das Besondere ist ihre Herkunft: Denn es handelt sich um Vulkaninseln, entstanden durch atlantische Unterwasservulkane. Entsprechend dürfen sich Wanderurlauber auf den Azoren auf jede Menge atemberaubende Vulkanlandschaften freuen – mit Lava-Grotten, Kraterseen und üppig bewachsenen Hängen an wunderschönen Calderas.

Der vulkanische Ursprung wird besonders an Stellen wie den sogenannten Fumarolen deutlich, an denen heißer Dampf austritt. Auch heiße Quellen und Schlammlöcher mit blubbernd heißem vulkanischem Schlamm gibt es auf den Azoren zu entdecken. Angesichts all dieser einzigartigen Naturphänomene ist es kein Wunder, dass die Azoren zum Welterbe der Unesco ernannt wurden. Wir haben die fünf schönsten Routen zum Wandern auf den Azoren zusammengestellt und geben Tipps für eine gelungene Wanderreise auf die Inselgruppe.

1. Azoren-Rundwanderung in Furnas und dem Terra Nostra Park

São Miguel ist die größte Insel der Azoren. Von ihrer Hauptstadt Ponta Delgada aus gibt es eine ganze Reihe interessanter Wanderungen durch die einzigartige Landschaft der Azoren. Ein echter Sehnsuchtsort ist dabei das Furnas-Tal im Osten der Insel. Es befindet sich in einem riesigen, vor 400 Jahren erloschenen Vulkankrater und zieht vor allem wegen Dutzender Heilquellen, unzähliger tropischer Pflanzen und des Terra Nostra Parks mit seinem natürlichen Thermalbad im Zentrum die Reisenden an.

Beim Wandern auf São Miguel empfiehlt sich eine Rundtour in Furnas mit anschließendem entspanntem Ausklang in den Thermalquellen von Terra Nostra. Der einfach zu begehende Rundweg ist knapp 10 km lang, beginnt und endet im Kurort Furnas und bietet zahlreiche Highlights, wie dampfende Schwefelquellen und grandiose Ausblicke über das saftig grüne Furnas-Tal. Im Terra Nostra Park warten eine der schönsten Parkanlagen der gesamten Azoren auf Besucher – mit einer tollen Sammlung an Pflanzen, speziell Bäume aus der ganzen Welt lassen sich hier auf engstem Raum bewundern. Als einzigartig gilt die Kollektion aus mehr als 600 verschiedenen Kamelien-Arten.


2. Von Ponta Delgada zur Rundwanderung um den Lagoa do Fogo

Der Lagoa do Fogo gilt als schönster Kratersee auf den Azoren, denen es generell an malerischen Seen im Herzen von Vulkankratern nicht mangelt. Die Wanderung rund um den azurblauen Lagoa do Fogo führt auf 11 km durch atemberaubende Naturschönheiten. Empfohlen wird diese Route für Wanderurlauber mit passender Ausrüstung, weil der Wanderweg durchaus steinig und hier und da etwas anspruchsvoller ist. Übersetzt bedeutet der Name Lagoa do Fogo übrigens Feuersee.

Bei der Wanderung um diesen Azoren-Krater warten zahlreiche Highlights auf naturliebende Wanderer. Dazu zählen zum Beispiel die Aussichtspunkte Miradoura da Barrosa und Pico do Barrosa sowie die vielen hübschen und angenehm einsamen Buchten des Feuersees. Durch seine Lage in 575 Metern Höhe ist der Lagoa do Fogo oft eingehüllt in Wolken und Nebel – was für eine ganz besonders reizvolle Atmosphäre bei Azoren-Wanderungen sorgt.


3. Wandern auf der Azoreninsel Flores – von Lajedo nach Aldeia Cuada

Als Küstenwanderung entlang der Westküste der Azoreninsel Flores eignet sich die Route von Lajedo nach Aldeia Cuada. Die Tour hat eine Länge von 13,5 km und eignet sich für Wanderer aller Fitnesslevel. Start ist am Aussichtspunkt von Lajedo, von wo aus es beständig bergab geht. Während der gesamten Tour besticht diese Wanderung auf den Azoren mit grandiosen Ausblicken gen Meer, über saftige grüne Weiden. Tipp für einen Abstecher während dieser Wanderung: Der Lagoa das Patas bietet als versteckter See mit Dutzenden Wasserfällen eine eindrucksvolle Kulisse.


4. Wanderung im Norden von Flores: von Fajã Grande nach Ponto do Albarnaz

Wer sich auf einer etwas anstrengenderen Route die nordwestliche Steilküste der Azoreninsel Flores bei einer Wanderung erschließen möchte, sollte von Fajã Grande nach Ponto do Albarnaz wandern. Die Route umfasst 13 km, ist aber aufgrund einiger durchaus steiler Passagen vor allem für erfahrene Wanderer zu empfehlen. Highlight ist neben dem Blick auf den Atlantik der Albarnaz-Leuchtturm, der als westlichster Leuchtturm Europas gilt.


5. Wandern auf Pico – Besteigung des Vulkans Pico

Um auf den höchsten Gipfel Portugals, den Pico auf der gleichnamigen Azoreninsel, aufzusteigen, ist eine komplette Tagestour nötig. Es geht dabei teilweise über Geröll und Schutt hinauf bis auf 2.350 Meter. Zur Belohnung für den anstrengenden Trekking-Trip warten atemberaubende Ausblicke auf alle Aktivurlauber, die ausreichend Kondition und passende Ausrüstung für diese Azoren-Wandertour mitbringen.


Wanderreise auf die Azoren mit professioneller Organisation:

Wanderreisen, besonders in touristisch noch nicht allzu überlaufene Gebiete, sind immer mit einem gewissen organisatorischen Aufwand verbunden. Transfers müssen gebucht, Übernachtungen organisiert, Gepäcktransport berücksichtigt und Wanderrouten geplant werden. Damit die Planungsphase nicht in Stress ausartet, bietet sich eine professionell organisierte Wanderreise auf die Azoren an. Dabei werden sämtliche organisatorischen Punkte vom Veranstalter übernommen – und man kann sich komplett auf die schönen Seiten eines solchen Wanderurlaubs konzentrieren: Das Wandern in der einzigartigen Landschaft der Azoren.

Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke