logo wandern.de
Banner
Aktuelle Information Coronavirus (COVID-19) / Unsere 100 % Garantie Lesen →

Der Grande Randonnée 20 (GR20)

Der GR20 ist wohl einer der berühmtesten und anspruchsvollsten Fernwanderwege in Europa. Quer über das korsische Hochgebirge verbindet der GR20 auf ca. 200 km Länge die beiden korsischen Orte Calenzana und Conca. Dieser berühmte Wanderweg verläuft über weite Strecken durch alpines Gelände über 1500m NN und berührt dabei nur einmal die Zivilisation in Vizzavona. Für den GR20 sollte man eine eine gute Kondition und genügend Bergwandererfahrung mitbringen.

Die Übernachtungsmöglichkeit entlang des GR20 sind teilweise spärlich und auf die Versorgung mit Nahrungsmitteln kann man sich nicht immer verlassen. Deshalb empfiehlt es sich, eine gute bis sehr gute Outdoorausrüstung mitzunehmen und auch für einen ausreichenden Nahrungsmittelvorrat zu sorgen. Der GR20 ist durchgehend mit einem weiß-roten Streifen markiert und für geübte Wanderer mit guter Kondition in etwa zwei Wochen zu bewältigen.

Entlang des GR20 empfiehlt es sich nicht zu campen, denn das ist verboten und wird auch dementsprechend kontrolliert und bestraft. Vielmehr sollte man die Biwakmöglichkeiten entlang des Weges nutzen, wo man für etwa 5-6€ die Nacht verbringen kann. Das wilde campen wird deshalb so streng geahndet weil der GR20 über weite Strecken durch den Korsischen Naturpark (Parc naturel régional de Corse) führt und dessen ursprüngliche Natur unbedingt erhalten werden sollte.

Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke