logo wandern.de

Die 10 schönsten Wanderungen auf Mallorca

Die 10 schönsten Wanderungen auf Mallorca

Unsere Wandertouren auf Mallorca finden Sie HIER

Mallorca gehört zu den beliebtesten Reisezielen für sonnenhungrige Aktivurlauber – und bietet auch zahlreiche spannende Wandertouren. Vor allem interessante Routen für ausgedehnte Tageswanderungen – von familienfreundlich bis anspruchsvoll – sind in allen Teilen der größten Balearen-Insel zu finden. Wanderfans sollten ihren Blick vor allem auf den Norden und Westen der Insel richten, denn dort gibt es besonders zahlreiche Möglichkeiten für erlebnisreiche Wanderungen auf Mallorca. Eine Wanderreise auf Mallorca besteht meist aus einzelnen Tagesetappen mit zum Teil sehr unterschiedlichen Impressionen in einer vielfältigen Landschaft. Besonders reizvoll sind dabei natürlich die zahlreichen Küstenwanderwege.

wandern auf Mallorca

Wir stellen folgend die 10 schönsten Wanderungen auf Mallorca (nach unserer Meinung!) näher vor. 

1) Wanderung vom Mirador de ses Barques bis Sa Calobra 

Die Wandertour oberhalb von Sóller, von Mirador de ses Barques bis Sa Calobra, gehört zu den beliebtesten Aktivitäten für eine Wanderreise auf Mallorca. Mit einer Dauer von im Schnitt sechs Stunden reiner Wanderzeit und einer Gesamtlänge von 17,4 Kilometern gehört sie zu den anspruchsvolleren Tageswanderungen auf der Baleareninsel. Ausgangspunkt dieser Wanderung ist der Aussichtspunkt Mirador de ses Barques. Schmale Pfade und gut begehbare Schotterwege führen durch das Balitx-Tal und entlang ehemaliger Schmuggler-Pfade bis hinunter zur Cala Tuent, einer schönen Badebucht. Der Strand ist ideal für eine ausgedehnte Rast. Anschließend geht es weiter bis ins malerische Städtchen Sa Calobra. Von dort genießt man einen grandiosen Ausblick auf die Küste und das Meer rund um Mallorca. Ein weiteres Highlight liegt gleich in der Nähe: Ein Tunnel führt in der Nähe von Sa Calobra zur eindrucksvollen Schlucht des Sturzbaches Torrente de Pareis. 

Um zu dieser durchaus anspruchsvollen, aber extrem attraktiven Wanderroute zu gelangen, empfehlen Experten das Parken in Sóller. Von dort aus kann man mit einem Taxi zum Mirador de ses Barques fahren. Nach Abschluss der Tageswanderung sorgt dann die Rückfahrt von Sa Calobra mit dem Schiff nach Sóller für ein echtes Highlight. 

2) Wandertouren um Valldemossa 

Valldemossa gehört zu den bekanntesten Attraktionen für Mallorca-Urlauber. Das malerische Bergdorf zieht Wanderer ebenso an wie Reisende, die sich Mallorca mit Auto oder Bus erschließen. Rund um Valldemossa bietet die Insel zahlreiche interessante Routen für einen Wanderurlaub. Die bergige Region hält zahlreiche kurze Wandertouren bereit, Experten zählen ca. 44 verschiedene Strecken. Besonders interessant für ambitionierte Wanderfans ist allerdings die große Wandertour rund um Valldemossa. Auf einem Rundweg geht es durch uralte Steineichenwälder an der Nordwestküste über den Bergkamm des Caragoli bis hinauf zum El Teix, einem der höchsten Gipfel von Mallorca. Die Wanderung umfasst auch den sogenannten Erzherzogsweg, der bereits im 19. Jahrhundert errichtet wurde. Ursprünglich als Reitweg für Erzherzog Ludwig Salvator erbaut, führt er heute Wanderer aus aller Welt entlang malerischer Panorama-Blicke durch die Berge um Valdemossa. 

Die große Rundwanderung um Valldemossa hat eine Länge von gut 14 Kilometern und erfordert einen Aufstieg über 770 Höhenmeter. Zu den Highlights dieser Wandertour auf Mallorca gehören der Aussichtspunkt Mirador de Can Costa, das Plateau des Pla des Pouet und der Gipfel des Talaia Vella. 

Kleiner Tipp: Auf einigen Abstechern am Rand des Rundwanderwegs ist ein sogenanntes Permit für die Benutzung nötig – eine Zugangserlaubnis, die vor Ort erworben werden kann. 

3) Kurzwanderung um den Leuchtturm von Muleta 

Westlich der Hafenstadt Port de Sóller liegt die Hügellandschaft von Muleta. Am nördlichen Zipfel von Muleta liegt Cap Gros, auf dem eines der bekanntesten Bauwerke der Region steht: der Leuchtturm von Muleta. Direkt angeschlossen ist eine ehemalige Kaserne, die inzwischen zur Wander-Herberge umfunktioniert wurde: das Refugi de Muleta. Vom Refugi aus bietet sich eine Kurzwanderung durch Muleta an, es liegt aber auch am Weitwanderweg GR 221. Beliebt ist auch das Wandern auf dem gut 12 Kilometer langen Küstenweg von Deià nach Port Sóller. Die Gegend ist einfach begehbar und zeichnet sich neben malerischen Küstenpfaden durch sandige Böden, eine hügelige Berglandschaft und lichte Kiefernwälder aus. Am Wegesrand sorgen uralte Olivenhaine für die passende mediterrane Atmosphäre – wie an so vielen Stellen beim Wandern auf Mallorca. 

4) Klosterruine La Trapa als Ziel einer Wanderreise 

Eine andere empfehlenswerte Wandertour auf Mallorca führt zur Klosterruine La Trapa. Einzustufen als mittelschwere Wanderung, führt die Strecke von der Gemeinde Sant Elm bis hin zum Coll de Sa Gramola. Startpunkt ist die Plaҫa de Mossèn Sebastià Grau. Es hat sich bereits herumgesprochen, dass die Aussichtsmöglichkeiten bei dieser Wanderung in Mallorca besonders spektakulär sind. Deshalb gehört diese circa vier Stunden lange Trekkingtour zu den beliebtesten und belebtesten Routen für Wanderer in der Region. Der Weg führt durch ein bewaldetes Tal und entlang eines Schotterwegs bis hinauf zur Klosterruine La Trapa. Nach einer Besichtigung der historischen Stätte, die übrigens Teil eines Naturschutzgebiets ist, führt die Wanderroute weiter zum Cap Fabioler. Von dort aus hat man einen tollen Panoramablick – bis hinüber zur vorgelagerten Insel Dragonera. Zum Abschluss wartet der Camí des Basses über den es zum Coll de Sa Gramola geht. 

Übrigens: Wer mit etwas weniger Aufwand alte Klosteranlagen auf einer Wanderreise in Mallorca erkunden möchte, ist in der Inselmitte richtig. Denn die drei Klöster in der Muntanya de Randa warten in dieser eher flachen Region auf Besucher. Auch ein Spaziergang durch die Klostergärten lohnt sich. 

5) Steilküsten-Wanderung zur malerischen Marmorbucht 

Ein ganz besonderes Erlebnis ist die etwa dreistündige Wandertour an der Steilküste im Süden von Mallorca. Beginnend in S’Almunia, nahe der Casa de la Luz, geht es bei dieser Wanderung zunächst nach unten: Über eine Steintreppe in der Nähe des Parkplatzes erreicht man den malerischen Strand, an dem man ein Stück entspannt spazieren kann. Danach führt der Wanderpfad durch Buschwerk hinauf auf die Steilküste. Unbedingt Rast machen sollten Wanderer bei dieser Tour auf dem Küstenplateau Punta des Bauc. Denn von dort bietet sich ein einzigartiger Blick hinaus auf das in hellem Türkis schimmernde Meer. Außerdem kann man sich hier die Zeit mit dem Erkunden historischer Bauwerke vertreiben: Auf Punta des Bauc gibt es die Überreste eines alten Wachturms sowie eines Pumpenhauses und einer Zisterne zu entdecken. Anschließend wird die Wandertour fortgesetzt – und endet an einer der schönsten Buchen von Mallorca: der Cala Marmols. Den Sprung ins mediterrane Meer hat man sich an dieser Stelle redlich verdient. Da die Gegend eher wenig frequentiert ist, ist die Chance groß, dass man diese wunderschöne Bucht nebst türkisblauer Lagune komplett für sich hat. 

wandern auf Mallorca

6) Familienfreundlich: Wandertour von Port de Pollença nach Vall de Bóquer 

Die Bucht von Vall de Bóquer ist das Ziel dieser besonders für Einsteiger und Familien geeigneten einfachen Wanderung auf Mallorca. Der Start ist in der Hafenstadt Port de Pollença. Von dort aus muss man auf der gut beschilderten Wanderroute nur den Hinweisen zur Cala Bóquer folgen, um nach ca. zwei Stunden erholsamer Wanderung anzukommen. Bergpfade und Schotterwege kennzeichnen die Strecke, Höhenunterschiede sind auf dieser Wandertour kaum zu überwinden. Und angekommen in der malerischen Bucht von Vall de Bóquer, kann man sich ein ausgiebiges Bad im Mittelmeer gönnen – bevor es auf den Rückweg geht. 

7) Anspruchsvolle Wandertour auf Mallorca: Höhentour auf dem Kettenweg 

Ein ganz anderes Kaliber als die Familienwandertour zwischen Port de Pollença und Vall de Bóquer ist das Wandern in Mallorca auf dem sogenannten Kettenweg. Ihren Namen verdankt diese Wandertour einer Eisenkette, die an der schwierigsten Wegstelle dieser Route angebracht ist. Zum Start der anspruchsvollen Wandertour, an die sich nur erfahrene Wanderer mit guter Ausrüstung wagen sollten, begibt man sich zur Kirche Ermita de la Trinitat am Fuße der Talaia Vella. Von dort geht die Wanderroute im Nordwesten Mallorcas über steiles und felsiges Terrain hinauf auf den Gipfel des Veià. Dabei gilt es auch eine 20 Meter hohe Felsrinne zu überwinden, an der zur Sicherheit für Wanderer besagte namensgebende Eisenkette zur Verfügung steht. Wer sich auf diese Wanderung in Mallorca begibt, sollte schwindelfrei und trittsicher sein. Für die Anstrengungen beim Steilaufstieg wird der Wanderer natürlich belohnt: Der Veià bietet eine wunderschönen Ausblick über die Region. Am Rande des Weges sorgen zudem verlassene Köhlerplätze und malerische Plateaus für Abwechslung. Diese Wandertour umfasst knapp fünf Kilometer Länge und ist von fitten Hiking-Fans in ca. zwei bis drei Stunden zu bewältigen, wobei es 456 Meter zum Teil steil bergauf geht. 

8) Einsamkeit und Panoramablick: Wandern im Naturpark Llevant 

Der Naturpark Llevant liegt im Nordosten der Baleareninsel Mallorca. Gekennzeichnet ist die Region durch ihr bergiges Profil, kaum besuchte Sandstrände, wunderschöne Buchten und tolle Panorama-Aussichten. Als besonders sehenswert gilt der Strand von Sa Font Celada. Wer in Llevant wandert, sollte unbedingt auf den Gipfel Sa Tudossa steigen, von wo aus sich ein grandioser Blick über diesen Teil der Insel bietet. Außerdem kann man auf dieser Tour ein früheres Gefangenenlager besichtigen, das noch aus den Zeiten des Spanischen Bürgerkrieges stammt. Eine Rundtour durch den Naturpark umfasst gut 20 Kilometer Strecke mit gut 800 Metern Anstieg. Entsprechend gut konditioniert sollten Wanderer sein, die diesen Teil Mallorcas auf einer Wanderreise entdecken möchten. 

9) Abwechslungsreich: Wandertour in Alcúdia 

Alcúdia ist als Halbinsel einer der schönsten östlichen Ausläufer von Mallorca. Eine Wanderung in dieser Region sorgt für besonders viel Abwechslung, dank der vielfältigen Landschaft und Küstenlinie. Pittoreske Buchten passiert man auf dieser rund 13 Kilometer langen Wandertour in Mallorca ebenso wie ausgedehnte Kiefernwälder. Und nahezu während der gesamten Strecke haben Wanderer einen atemberaubenden Ausblick auf das blaue Meer, das die Balearen umgibt. Besonderes Highlight ist der Aufstieg auf den 446 Meter hohen Talaia d'Alcúdia. Dort wartet nicht nur ein toller Ausblick, sondern auch die Ruine eines alten Wachturms auf Entdecker. 

10) Für Höhenwander-Fans: Wandern in den Schluchten der Serra de Tramuntana 

Im Nordwesten der Urlaubsinsel ist das Wandern auf Mallorca besonders spannend für alle Fans anspruchsvoller Touren mit großen Höhenunterschieden. Hier liegt die Serra de Tramuntana mit dem zweithöchsten Berg der Region, dem Massanella. Der anstrengende Aufstieg erfordert gute Kondition, wird aber belohnt: mit einem grandiosen Ausblick über den gesamten Nordwesten Mallorcas. Eine sehr schöne Wandertour in diesem Teil der größten Balearen-Insel ist zudem die Strecke rund um das Tossals-Verds-Massiv. Felsige Bergrücken wechseln sich ab mit wilden Schluchten auf dieser recht abgelegenen und somit wenig frequentierten Route. 

Wer die besondere Herausforderung sucht, kann sich natürlich auch an den größten Gipfel der Insel wagen: Der 1.445 Meter hohe Puig Major liegt ebenfalls in der Serra de Tramuntana. 


Hilfreiche Tipps für das Wandern auf Mallorca 

Wer eine Wanderreise durch Mallorca plant, sollte sich in Sachen Planung und Ausrüstung gut vorbereiten. Optimal vorbereitet, lässt sich die einzigartige Natur und Landschaft dieser wunderschönen Urlaubsinsel am besten genießen. 

Die richtige Ausrüstung für Tageswanderungen auf Mallorca

Mallorca gehört zwar zu den am besten erschlossenen Feriengebieten. Doch viele Wandertouren führen durch eher spärlich bis gar nicht bewohnte Gegenden. Deshalb sollten Aktivurlauber sich für Tageswanderungen auf Mallorca passend ausrüsten. So gehört ausreichend Trinkwasser ebenso ins Marschgepäck wie der ein oder andere Energie-Riegel oder andere Snacks. Außerdem unbedingt einpacken: Sonnencreme und einen Sonnenhut oder -kappe. Dass man sich nur mit stabilem Schuhwerk auf Wanderung begeben sollte, versteht sich angesichts der häufig anspruchsvollen Strecken mit bergigem Terrain von selbst. Weder Flip-Flops noch leichte Sportschuhe sind dafür ausreichend. Mindestens fest sitzende Trekking-Sandalen, idealerweise jedoch geschlossene Wanderschuhe sollten es im Interesse der eigenen Sicherheit und des Komforts beim Wandern schon sein. Und wer für alle Eventualitäten gewappnet sein möchte und bergige Wandertouren bei seiner Wanderreise auf Mallorca geplant hat, packt auch Wanderstöcke ins Gepäck. 

Übernachtungen im Voraus planen 

Angesichts der oftmals kleinen Ort als Ziel von Wanderreisen auf Mallorca gilt nicht nur in der Hauptsaison: Übernachtungen sollten im Voraus gebucht werden. Um mit der gesamten Reiseplanung so wenig Aufwand wie möglich zu haben, ist das Buchen über einen Spezial-Anbieter sinnvoll. Dann werden sämtliche Einzel-Etappen im Paket geplant, der Transport des Reisegepäcks zwischen den einzelnen Übernachtungsstationen wird organisiert – und als Wander-Tourist kann man die Reize der Baleareninsel ohne Organisationsstress in vollen Zügen genießen. 

Tipp: Abwechslung auf zwei Rädern 

Wer bei einer Wanderreise nach Mallorca auch mal eine andere Geschwindigkeit anschlagen möchte, kann vor Ort Mountainbikes ausleihen und die Landschaft auf zwei Rädern erkunden. Damit lassen sich viele Gegenden auf ganz neue Weise erleben. Allerdings können einem beim Radfahren schon mal der ein oder andere spektakuläre Ausblick oder manch eine eher versteckte Attraktion am Wegesrand entgehen. Schließlich muss man sich auf dem Mountainbike viel stärker auf Streckenverlauf und Hindernisse konzentrieren als bei einer entspannten Wanderung auf Mallorca. Deshalb ist das Trekking oder Wandern auf Mallorca immer noch die beste Möglichkeit, sich die einzigartige Landschaft und Natur dieser beliebten Ferieninsel auf ganz individuelle Weise zu erschließen.

wandern auf Mallorca

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Team wandern.de
Fragen zu unseren Reisen?
08536 919178
Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr