logo wandern.de
Aktuelle Information Coronavirus (COVID-19) / Sicherheitsleitfaden Lesen →

Der europäische Fernwanderweg E4

Mit seiner beachtlichen Länge von über 10.000 km soll der E4 das Kap St. Vincent in Portugal mit der Insel Zypern verbinden. Dieser Fernwanderweg ist demnach als eine Verbindung zwischen dem europäischen Südwesten und dem europäischen Südosten gedacht, welche aber noch nicht vollständig realisiert ist. Der vorläufige Anfang des E4 ist zur Zeit in Tarifa an der Straße von Gibraltar und somit an der Südspitze Spaniens. Der erste Teilabschnitt des E4 läuft zusammen mit dem GR7 entlang der katalanischen Küste bis vor die Pyrenäen.

Über die Pyrenäen verläuft der E4 zusammen mit den Weitwanderwegen GR172, GR36 und GR10. Danach folgt die sehr anstrengende Etappe durch die Chevennen, wo sich der E4 für einige Zeit mit dem E7 vereinigt. Anschließend zieht der Weg über die Rhóne und verläft durch den Schweizer Jura bis hinab zum Bodensee. Durch Österreich verläuft der E4 auf zwei verschiedene Routen, von denen die hochalpine Variante als eine der anspruchsvollsten Bergwanderungen gilt.

Die andere Variante des E4 ist auch ohne spezielle Hochtourenausrüstung begehbar und führt durch die Wiener Hausberge und die Nordalpen auf einer maximalen Höhe von 1400m durch Österreich. Die hochalpine Variante zieht durch den Bregenzer Wald über den Alpenhauptkamm bis zum Neusiedler See. Nun geht der E4 in Richtung Balaton und über die Landeshauptstadt Budapest bis zur rumänischen Grenze. Dort enden vorläufig die Wegmarkierungen des Fernwanderwegs E4 und beginnen erst wieder in der bulgarischen Hauptstadt Sofia.

Durch Bulgarien führt der Weg auf nur ca.250 markierten Kilometern durch das Rila Gebirge bis an die griechische Grenze. Über das griechische Massiv "Thron der Götter" geht der Weg nun entlang der Peleponnes bis schließlich Kreta erreicht wird. In Kreta verläuft der E4 von Westen nach Osten über teilweise sehr einsame und staubtrockene Wege bis zum Dorf Zakros. In Griechenland ist der E4 leider teilweise nur unzulänglich markiert. Nach einer letzten Überfahrt beginnt der E4 an der Westküste von Zypern und endet am Flughafen von Larnaka.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Alpenüberquerung

Es gibt viele Möglichkeiten, die Alpen zu überqueren. Wir glauben, daß sich die faszinierenden Landschaften am Besten zu Fuß erkunden lassen.

Special: Wandern auf Sri Lanka

Sri Lanka, die "Perle" im Indischen Ozeans und lädt Wanderer zu ausgedehnten Streifzügen durch die teilweise nahezu unberührte Natur ein.

Special: Wandern ohne Gepäck

Das Wandern zählt zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten überhaupt. Ist die nähere Umgebung ausgekundschaftet, zieht es den Wanderfreund in die Ferne.

Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke