logo wandern.de
Banner
- Werbung -

Neuseeland: Trekkingreise Arataki - Die schönsten Wander- und Trekkingtouren

©Steven Brown/stock.adobe.com Lake Matheson, Neuseeland: Geführte Wandertour - Trekkingreise Arataki Schatten
  • Hoch hinaus auf dem 2-tägigen Gillespie Pass Circuit
  • Seele baumeln lassen auf dem Nydia Track

Gruppentrekkingreise: Auf Schusters Rappen ist wohl die schönste Art, Neuseelands außergewöhnlicher Natur näher zu kommen. Erwandern Sie eine unberührte urzeitliche Landschaft, begleitet vom Geräusch des eigenen Atems und den Elementen der Natur ausgesetzt. Nach ein paar Tagen spüren Sie eine innere Ruhe und zugleich eine Rückbesinnung auf das Wesentliche...! Eine unvergessliche Erfahrung am anderen Ende der Welt. Sie unternehmen spektakuläre Wander- und Trekkingtouren an magischen Orten Neuseelands: bei den Vulkanen der Nordinsel, im paradiesischen Abel Tasman National Park auf der Südinsel, im Gletscherland an der wilden Westküste, in der nahezu unberührten Natur des Fiordland Nationalparks oder am majestätischen Aoraki – dem „Wolkendurchbohrer“ Mt. Cook. Lassen sie sich entführen in die Mythen der Maoris, bestaunen Sie am Milford Sound eines der „Weltwunder“ und erleben sie die einzigartige neuseeländische Flora und Fauna hautnah. In Queenstown können Sie Ihren Adrenalinspiegel bei den verrücktesten Aktivitäten in die Höhe schnellen lassen. Neben weltweit bekannten Höhepunkten Neuseelands bringt Sie diese Reise auch zu Schätzen abseits der geläufigen Pfade, wie die Wanderungen entlang des Nydia Tracks oder des Gillespie Circuits.

Reisenummer: a3 25 Tage ab € 4.670,- Online-Terminvereinbarung Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
09.10.2024 - 02.11.2024 € 4.670,- € 5.930,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
14.12.2024 - 07.01.2025 € 4.670,- € 5.930,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
01.03.2025 - 25.03.2025 € 4.670,- € 5.930,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
  • = Mindest-Teilnehmerzahl erreicht
    Termin findet garantiert statt
  • = Mindest-Teilnehmerzahl noch nicht erreicht

Zusätzliche Informationen

Bei dieser Wanderreise ist die Mitnahme/Buchung von Hunden leider nicht möglich.

Reisetermine mit umgekehrten Reiseverlauf (Christchurch nach Auckland) verfügbar:
09.01.2025 - 02.02.2025

Wichtige Hinweise:
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es zu Verzögerungen, Routenänderungen oder Programmumstellungen kommen kann – bedingt durch ungünstige Verhältnisse, schlechtes Wetter, organisatorische und regulative Schwierigkeiten etc. Sie sollten daher Abenteuergeist mitbringen, verbunden mit der Bereitschaft, auf Komfort zu verzichten und sich ggf. in Toleranz und Geduld zu üben.

Die neuseeländische Naturschutzbehörde erlaubt nicht die Begehung des Tongariro Alpine Crossing – ein Teilstück des Tongariro Northern Circuit, Kepler Track und Routeburn Track im Rahmen von geführten Touren. Um Ihnen jedoch diese Wanderungen auf den berühmtesten Tracks Neuseelands zu ermöglichen, sind Sie an diesen Tagen als Individualwanderer unterwegs. Sie erhalten vor Ort von Ihrer Reiseleitung eine detaillierte Einführung und das nötige Kartenmaterial. Die Wanderwege sind gut ausgebaut. Stellen Sie sich und Ihre Ausrüstung jedoch auf eventuelle widrige Witterungsbedingungen ein.

Tongariro Alpine Crossing: Diese Wanderung ist extrem abhängig vom Wetter und geothermischen Aktivitäten, die von der entsprechenden Behörde kontrolliert und bewertet werden. Das kann kurzfristig zu Änderungen des Ablaufs führen!

Anforderungen: Die Wanderungen finden alle mit Tagesrucksack statt, bei den mehrtägigen Wanderungen ist die Mitnahme von Schlafsack, Kleidung und Essen erforderlich. Wichtig sind Wandererfahrung im Gebirge und eine gute Kondition. Es sind Tagesetappen von 4 bis 8 Stunden zu meistern.

Übernachtungen während der Tracks: Nydia Track und Gillespie Pass Circuit: Übernachtungen in einfachen Wanderhütten ohne Bewirtschaftung. Matratzen sind in den Hütten mit Mehrbettzimmern (bunk beds) vorhanden. Einzelzimmer stehen nicht zur Verfügung. Die Neuseeländische Naturschutzbehörde erlaubt keine Vorreservierungen der Nydia oder Gillespie Pass Circuit Wanderhütten. Daher kann es vorkommen, dass diese belegt sind, bevor die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist. Alternative Wanderwege stehen für den Nydia Track und den Gillespie Track zur Verfügung.

Mount Taranaki: Die zwei Tageswanderungen am Taranaki können Sie mit dem Tagesrucksack unternehmen.

Essen/Frühstück: Das Frühstück am Tag 2 ist im Preis eingeschlossen. In einigen Unterkünften kann Frühstück bestellt werden. Manche Unterkünfte verfügen auch über ein Restaurant, in dem Frühstück erhältlich ist. Die Preise liegen zwischen 16 $ und 25 $ (z. B. „Continental“: Toast-Brot, Käse, Wurst, Marmelade und Müsli oder „English Breakfast“: Rühr- oder Spiegelei mit Tomaten, gebratenem Schinken und Bohnen.) Das Frühstück kann auch selbst organisiert werden. Alle Unterkünfte bieten einen Wasserkocher, Tassen und Kaffee/Tee, einige zusätzlich noch E-Herd oder Kochplatte, Mikrowelle und Spüle. Glutenfreie Nahrung ist in Neuseeland überall erhältlich. Zu Abend wird meist gemeinsam gegessen. Ihre Reiseleitung gibt gern Auskunft, wo Sie günstig einkaufen oder gut essen gehen können.

Unterkünfte: Einzelzimmer nur im Hotel/Motel möglich. Die richtige Auswahl der Übernachtungen liegt uns sehr am Herzen, denn am Ende eines aktiven Tages möchte jeder Gast es natürlich gerne bequem und gemütlich haben. In Städten wie Auckland, Christchurch und Wanaka wählen wir zentral gelegene Hotels der gehobenen Mittelklasse. Außerhalb bevorzugen wir ausgesuchte Unterkünfte, möglichst „NZ-owned and operated“, die Authentizität mit dem Komfort guter bis gehobener Mittelklasse verbinden. Sollten Unterkünfte in der Hochsaison, zu Festivals oder Zusatzterminen nicht verfügbar sein, buchen wir eine gleichwertige Alternative für Sie. Dies stellt keinen Minderungsgrund dar.

Optionale Ausflüge: Alle im Reiseverlauf angegebenen optionalen Aktivitäten können direkt vor Ort gebucht und bezahlt werden, Ihr Reiseleiter wird sich um die Buchungen kümmern.

  • Wellington: Nationalmuseum Te Papa: Eintritt frei (7. Tag): auf Anfrage
  • Abel-Tasman-Nationalpark: Wassertaxi Abel Tasman Coastal Track (10. Tag): ab 35 NZD
  • Abel-Tasman-Nationalpark: Seekayaktour/geführte Halb- oder Ganztagstour (10. Tag): ab 90 NZD
  • Fox Glacier: Helikopter-Rundflug (etwa 20 min.) (12. Tag): ab 270 NZD
  • Fox Glacier: Helikopter-Rundflug (etwa 40 min.) (12. Tag): ab 480 NZD
  • Wanaka: Shuttle zum Rob Roy Track und Rundtour (15. Tag): ab 60 NZD
  • Queenstown: Bungee Kawarau (16. Tag): ab 205 NZD
  • Queenstown: Rafting (16. Tag): ab 209 NZD
  • Queenstown: Gondel zum Bob’s Peak (16. Tag): ab 39 NZD
  • Queenstown: Dampfschiff TSS Earnslaw (16. Tag): ab 70 NZD
  • Queenstown: Shotover Jet – Speedboot-Fahrt – (16. Tag): ab 135 NZD
  • Queenstown: Kiwi Haus (16. Tag): ab 50 NZD
  • Te Anau: Milford-Track-Tagestour (17. Tag): ab 195 NZD
  • Te Anau: Wassertaxi zum Kepler Track (17. Tag): ab 35 NZD
  • Te Anau: Glühwürmchen-Höhle (17. Tag): ab 95 NZD
  • Te Anau: Fahrradleihe/halbtägig (17. Tag): ab 30 NZD
  • Te Anau: Fahrradleihe/ganztägig (17. Tag): ab 50 NZD

Tierbeobachtungen: Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreiserstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Programm

1. Tag: Ankunft in Auckland

Herzlich Willkommen in Neuseeland. Nach Ihrer Ankunft bringt Sie ein Transfer zu Ihrem Hotel. Sie können den Rest des Tages nutzen, um sich von dem langen Flug zu erholen oder um Auckland, die mit Abstand größte Stadt Neuseelands, kennenzulernen. Am Abend können Sie bei einem gemeinsamen Spaziergang zum Mount Eden, dem höchsten der 53 inaktiven Vulkane, auf denen die Stadt erbaut ist, den Tag mit Blick auf die Skyline ausklingen lassen.
Übernachtung: Auckland, Rose Park Hotel

2. Tag: Auckland – Kauaeranga Kauri Trail – Thames

Heute verlassen Sie Auckland über die Coastal Route in Richtung der Coromandel Halbinsel, die für ihre unberührten Strände sowie ihren typischen neuseeländischen Wald berühmt ist. Für einen spektakulären Blick über diese Gegend begeben Sie sich heute auf Ihre erste geführte Tageswanderung auf dem Kauaeranga Kauri Trail, welcher einst als Packpferde-Pfad diente. Oben bei den Pinnacles angekommen, werden Sie mit einem Rundumblick über beide Küsten belohnt. Zurück geht es über den Billygoat Track. (Gehzeit ca. 5-6h, 600 m↑↓, 12 km; Fahrzeit ca. 2h, 140 km). Frühstück
Übernachtung: Thames, Rolleston Motel oder Tuskana Motel

3. Tag: Thames – Waitomo – Glühwürmchen erleben – Turangi

Heute fahren Sie weiter nach Waitomo – dem Ort der saftigen Wälder, Glühwürmchen und Tropfsteinhöhlen. Der Ruakuri Walk führt Sie heute tief in den neuseeländischen Busch hinein. Hier geht es für Sie auf eine spektakuläre Rundwanderung mit einer bewaldeten Schlucht, Klippen und Kalksteinbögen. Mit etwas Glück können Sie den bekannten Vögeln des Waldes beim Zwitschern zuhören, darunter der Fantail, der Tui und der Bellbird. Wenn Sie auch die Magie einer Glühwürmchenhöhle erleben möchten, haben Sie außerdem die Möglichkeit die Waitomo Glowworm Caves zu besuchen (optional). Anschließend fahren Sie weiter nach Turangi, südlich vom Lake Taupo. (Gehzeit ca. 3h, 60 m↑↓; Fahrzeit ca. 4-4.5h, 340 km).
Übernachtung: Turangi, Turangi Bridge Motel

4. Tag: How the world began – das Tongariro Alpine Crossing

Heute steht eine der berühmtesten Tageswanderung Neuseelands auf dem Programm, die Sie auf eigene Faust unternehmen können: das Tongariro Alpine Crossing. Es geht quer durch eine Mondlandschaft, vorbei an heißen Quellen, türkisfarbenen Kraterseen und bizarren Lavatrümmern. Nicht ohne Grund diente dieser Ort als Filmkulisse für Mordor aus „Der Herr der Ringe“. Falls das Tongariro Crossing wetterbedingt ausfallen muss, ist eine Alternativwanderung zu den Tama Lakes mit ca. 5h möglich. (Gehzeit von Mangatepopo zum Parkplatz Ketetahi ca. 5-7h, 1100 m↑, 750 m↓, 21km).
Übernachtung: Turangi, Turangi Bridge Motel

5. Tag: Wandern durch den Feenwald am Mount Taranaki

Der frühe Vogel fängt heute den Wurm. Sie verlassen Turangi in Richtung einer der einsamsten Straßen Neuseelands – dem Forgotten World Highway. Das Ziel ist heute der Mount-Egmont-Nationalpark, die Heimat des Mount Taranaki. Mit seiner perfekten Spitzkegelform bietet der Vulkan auch schon von Weitem einen tollen Anblick. Am Fuße des Berges angekommen, unternehmen Sie eine Wanderung durchs saftige Grün zum Wasserfall Dawson Falls und zu den Wilkies Pools, natürliche Wasserbecken mit kristallklarem Wasser. Zurück geht es wieder durch den Goblin Forest, den Feenwald, dessen Name sich dieser Wald durch seine herabhängenden Moossträngen und verzauberten Atmosphäre redlich verdient hat. (Gehzeit ca. 4h, 400 m↑↓; Fahrzeit ca. 3,5-4h, 200 km).
Übernachtung: Stratford, Amity Court Motel

6. Tag: Mount Taranaki mit der Möglichkeit zur Gipfelbesteigung

Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung und Sie können wandern, wohin Sie Ihre Wanderschuhe tragen. Wenn Sie schon immer einmal einen symmetrisch geformten Vulkan erklimmen wollten, haben Sie heute die Gelegenheit dazu. Vom Gipfel haben Sie bei gutem Wetter eine tolle Aussicht auf die umliegenden Wiesen und die zerklüftete Küste. (Gehzeit ca. 8-9h, 1450 m↑↓, 13 km).
Übernachtung: Stratford, Amity Court Motel

7. Tag: Auf nach Windy Welly und Fährüberfahrt nach Picton

Am frühen Morgen geht die Reise weiter nach Wellington, der Hauptstadt Neuseelands. Je nach Ankunftszeit ist der Besuch des kostenfreien Nationalmuseums Te Papa möglich. Auch die kompakte Innenstadt zwischen Hafen und Hügeln lädt zu einem Spaziergang ein. Am späten Nachmittag, gegen 17 Uhr, verlassen Sie Wellington mit der Fähre Richtung Südinsel. Die circa 4-stündige Fahrt durch die Cook-Straße bietet Ihnen ein schönes Panorama auf die Buchten der Marlborough Sounds. Auf der Fähre haben Sie auch die Möglichkeit, zu Abend zu essen. Sie erreichen Picton gegen 20:30 Uhr. (Fahrzeit Fähre ca. 4h, Fahrzeit ca. 4h, 330 km).
Übernachtung: Picton, Beachcomber Inn oder gleichwertiges Hotel in Blenheim

8. - 9. Tag: Nydia Track in den Marlborough Sounds

Heute beginnt Ihre 2-tägige Wanderung auf dem Nydia Track, einem Juwel der neuseeländischen Buschwanderungen oder wie auch die neuseeländischen Nachrichten es nennen: „den besten Track, von dem Sie noch nie gehört haben“. Zeitig am Morgen fährt Ihr Reiseleiter Sie zum Startpunkt an der Duncan Bay. Der Weg führt durch den Küstenwald mit gigantischen Rimubäumen, Nikaupalmen, Buchen und Baumfarnen und steigt an zum Nydia-Sattel (387m), wo Sie bei herrlicher Aussicht eine ausgedehnte Pause einlegen können. Gestärkt geht es dann entlang der Nydia Bay bis zu Ihrer Unterkunft: der Nydia Lodge, wo Sie den Abend ausklingen lassen. Am nächsten Tag führt Sie der Track durch offenes Farmland immer am Fluss entlang. Damit das Abenteuer nicht zu kurz kommt, werden Sie diesen Fluss auch zweimal überqueren. Nach einem Anstieg durch dichten Buchenwald bietet sich Ihnen ein herrlicher Ausblick auf die Sounds und dem Tapuae-o-Uenuku (2885 m), dem höchsten Berg der Region. Als Alternative bei ausgebuchter Lodge werden Sie zwei Tage im Nelson-Lakes-Nationalpark wandern. Mit neuen Eindrücken im Gepäck geht es dann für Sie weiter zum Abel-Tasman-Nationalpark. (8. Tag: Fahrzeit ca. 1,5h, 120 km; Gehzeit ca. 5-6h, 400 m↑↓; 9. Tag: Fahrzeit ca. 2,5-3h, 150 km; Gehzeit ca. 5h, 450 m↑↓).
Übernachtung Tag 8: Wanderhütte Nydia Lodge
Übernachtung Tag 9: Marahau, Old Macdonald's Farm Holiday Park oder The Barn

10. Tag: Freier Tag im Abel-Tasman-Nationalpark: Wandern, Paddeln oder Seele baumeln lassen

Der Abel-Tasman-Nationalpark mit seinen goldenen Stränden gilt als Inbegriff des Paradieses. Daher haben Sie heute den Tag zur freien Verfügung und können auf Entdeckungsreise gehen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Tageswanderung auf dem Abel Tasman Coast Track, einem der beliebtesten Weitwanderwege in Neuseeland (ca. 3-4 Stunden)? Sie können die Gegend, im Rahmen einer Boots- oder Kajaktour, auch vom Wasser aus erkunden. Dabei führen die Touren an einer der Hauptattraktionen vorbei: dem Split Apple Rock. Seine Aufmachung macht seinem Namen auch alle Ehre. Alternativ können Sie die Füße hochlegen und sich am Strand entspannen.
Übernachtung: Marahau, Old Macdonald's Farm Holiday Park oder The Barn

11. Tag: Fahrt zur Westküste: dicke Pfannkuchen und Jadehochburg Hokitika

Die Fahrt zur Westküste ist sehr vielseitig und landschaftlich äußerst reizvoll. Das Programm führt Sie heute als erstes nach Punakaiki, welches für seine charakteristischen Felsformationen, den Pancake Rocks, berühmt ist. Diese sehen aus, als hätte jemand dicke Pfannkuchen zu unzähligen lustigen Türmen übereinandergestapelt. Explosionsartige Gischtfontänen und eine donnernde Brandung runden diese Kulisse ab. Aber was wäre der Tag ohne eine Wanderung? Auf einer Tour durch den Paparoa-Nationalpark entlang des Pororari-Flusses tauchen Sie tief in den gemäßigten Regenwald ein. Anschließend geht es für Sie zum Küstenort Hokitika. Der Ort ist als Jadehochburg Neuseelands bekannt und war zudem während des großen Goldrausches des 19. Jahrhundert ein Eldorado des Goldabbaus. Sehenswert ist hier auch der weite Strand, der von Treibholz übersäht ist. (Gehzeit ca. 3h, 100 m↑↓, 11 km; Fahrzeit ca. 5,5h, 350 km).
Übernachtung: Hokitika, 252 Beachside Motels & Holiday Park

12. Tag: Hokitika – die Gletscher Franz-Josef und Fox – Haast

Sie starten in den Tag mit einer Wanderung zur Hokitika Gorge, welche mit beeindruckendem türkisfarbenem Wasser und einer Hängebrücke aufwartet. Da braucht man beim Fotografieren auch keinen extra Filter. Danach reisen Sie weiter Richtung Süden zu den beiden Gletschern Neuseelands: dem Franz-Josef und dem Fox-Gletscher. Hier werden Sie mehrere kleine Wanderungen unternehmen. Dabei bietet sich Ihnen auch die Möglichkeit, im Rahmen eines optionalen Helikopter-Rundflugs die Gletscherwelt von oben zu bestaunen. Diesen ereignisreichen Tag lassen Sie dann am Strand in Haast ausklingen. (Fahrzeit ca. 3,5-4h, 280 km).
Übernachung: Haast, Heritage Park Lodge

13. - 14. Tag: Haast – Makarora – Gillespie Pass Circuit

Heute starten Sie zur anspruchsvollen 2-tägigen Trekkingtour auf den Gillespie Pass Circuit in die atemberaubend vielfältige Landschaft des Mount-Aspiring- Nationalpark mit seiner spektakulären Bergwelt, alpiner Vegetation und dichten Silberbuchen-Wäldern entlang der Flusstäler. Auf dieser Trekkingtour mit zwei Flussüberquerungen wird es für Sie abenteuerlich. Nach Durchquerung des Makarora Rivers folgen Sie dem Flusslauf des Young River bis zur Gabelung. Dort beginnt der Aufstieg durch einen Buchenwald zur höher gelegenen Young Hütte. (Gehzeit ca. 6-7h, 20 km; Fahrzeit ca. 1h, 80 km).
Am nächsten Tag Ihrer Wanderung überqueren Sie den Gillespie Pass. Sie verlassen die Vegetationszone und steigen bis auf 1.490 Meter. Vom Pass haben Sie beeindruckende Ausblicke auf die Bergwelt des Aspiring-Nationalparks, die vom 2.360 Meter hohen Mt. Alba dominiert wird. Es folgt der steile Abstieg zum Gillespie Bach. Im Tal angekommen, laufen Sie bis zur Siberia Hütte auf 620 Meter. Von dort geht es noch zwei Stunden ins Tal zu den Kerin Forks, wo Sie vom Jetboat abgeholt und zurück nach Makarora gefahren werden. (Gehzeit ca. 9h, 12 km).
Übernachtung Tag 13: Young Hut, Mount-Aspiring- Nationalpark
Übernachtung Tag 14: Makarora, Makarora River Ranch oder Wonderland Lodge

15. Tag: Makarora – Wanaka

Heute führt Sie die Fahrt ins wunderschön gelegene Örtchen Wanaka. Die Hauptattraktion ist hier ein einzelner Baum, der es geschafft hat, allen Naturregeln zu trotzen und sich im Lake Wanaka niedergelassen hat. Die Besichtigung von The Wanaka Tree, wie er liebevoll genannt wird, ist aber nicht das Einzige, was Sie hier unternehmen können. Wanaka ist Ausgangspunkt für zahlreiche wunderschöne Wanderungen: Je nach Wetterlage, bietet sich eine Gletscherwanderung zum „Rob Roy“ an. Saftig grüne Wälder, sprudelnde Bäche und schneebedeckte Gipfel im Hintergrund – die Kamera wird heute ihr Dauerbegleiter sein. Alternativ geht es für Sie zum Diamond Lake, dessen Aussichten ebenso Bilderbuchcharakter haben. Übernachtung im Bungalow. (Gehzeit ca. 3-4h, 10 km; Fahrzeit ca. 1h, 60 km).
Übernachtung: Wanaka, Lakeview Holiday Park

16. Tag: Auf der Suche nach Adrenalin: Weiterfahrt nach Te Anau mit Stopp in Queenstown

Eine Fahrt über die hochalpine Crown Range durchs Hinterland führt Sie nach Queenstown. Das St. Moritz der Südsee gilt als das Mekka der Abenteuersportler und liegt idyllisch am Lake Wakatipu. Optional bieten sich vor Ort unzählige Aktivitäten an, um hier seine Zeit zu verbringen. Die Abenteuerlustigen springen beim Bungee Jumping in die Tiefe oder rasen im Luge, wie bei Mario Kart, um die Wette. Eher beschaulich geht es bei einer Dampferfahrt mit der ehrwürdigen TSS Earnslaw zu. Anschließend führt Sie die Tour entlang des Lake Wakatipu bis nach Te Anau im Fiordland-Nationalpark. (Fahrzeit ca. 3h, 290 km).
Übernachtung: Te Anau, Village Inn Hotel oder gleichwertige Unterkunft in Manapouri

17. Tag: Ein Weltwunder hautnah erleben: Der Milford Sound

Früh starten Sie durch den Fiordland-Nationalpark zum Milford Sound. Vor Ort erwartet Sie eine Bootsfahrt hinein in die wilde Schönheit des berühmtesten aller Fjorde und einem der acht Weltwunder. Sie bestaunen mächtige Berge und gewaltige Wasserfälle und können vielleicht auch Delfine, Robben und Pinguine in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Auf dem Rückweg werden Sie einen Teil eines weiteren Great Walks kennenlernen: den Routeburn Track, der Ihnen weitere tolle Panoramablicke auf diesen einzigartigen Nationalpark bietet. (Gehzeit ca. 3h, 8 km; Fahrzeit ca. 4h, 240 km).
Übernachtung: Te Anau, Village Inn Hotel oder gleichwertige Unterkunft in Manapouri

Hinweis: Der Ausflug wird nicht exklusiv für Gäste dieser Reise durchgeführt. Die Teilnehmerzahl und die Sprache der Reiseleitung können ggf. von der Reiseausschreibung abweichen.

18. Tag: Die Pracht des Fiordland-Nationalparks auf eigene Faust erkunden

Heute entdecken Sie Teile des Kepler Tracks auf eigene Faust. Anders als viele andere große Wanderungen wurde er tatsächlich rein zum Vergnügen gebaut, um Besuchern die Schönheit des Fiordlands zu zeigen. Je nachdem für welche Strecke Sie sich entscheiden, erwarten Sie Buchenwälder, einheimische Vögel, Schwingbrücken, Kulissen der Filme „Herr der Ringe“ und Panoramablicke auf die umliegenden Seen. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4-7h, 300 m↑↓, 4 km).
Übernachtung: Te Anau, Village Inn Hotel oder gleichwertige Unterkunft in Manapouri

19. Tag: Weiterfahrt zur Borland Lodge

Heute begeben Sie sich wieder etwas abseits der gängigen Pfade und unternehmen eine anspruchsvolle Wanderung entlang der Eldrig Peak Route (je nach Wetterlage). Interessante Felsformationen säumen den 962 m hohen Gipfel, der Ihnen einen weiten Blick auf das Fiordland bietet. Nach dieser Wanderung haben Sie sich abends ein Barbecue redlich verdient. (Gehzeit ca. 4-6h, 7-12 km; Fahrzeit ca. 1h, 70 km).
Übernachtung: Monowai, Borland Lodge

20. Tag: Green Lake Track und Barbecue am Abend

Heute verbringen Sie einen weiteren Tag in der Wildnis des Fiordlandes. Die heutige Wanderung führt Sie zum Lake Monowai, der eines der ältesten Wasserkraftwerke der Südinsel speist. Hier genießen Sie ein letztes Mal dieses friedliche Paradies bei der Wanderung und beim gemeinsamen Grillen am Abend. (Gehzeit ca. 5-7h).
Übernachtung: Monowai, Borland Lodge

21. Tag: Durch die Wildnis der Catlins nach Dunedin

Nach diesem aufregenden Abenteuer geht es für Sie zurück in die Zivilisation. Während der Fahrt durch die Catlins führt die Tour Sie bei kleinen Spaziergängen zu den Sehenswürdigkeiten dieser Region. Dabei sind Sie am südlichsten Punkt des Festlandes, der Antarktis näher als dem Äquator. Mit etwas Glück sehen Sie außerdem Pinguine und faulenzende Seelöwen, bevor sich Neuseeland beim Nugget Point Leuchtturm von seiner romantischen Seite zeigt. Danach fahren Sie weiter zu Ihrem Tagesziel Dunedin, der schottischsten Stadt außerhalb von Schottland an der Pazifikküste. (Gehzeit ca. 2-3h; Fahrzeit ca. 4h, 310 km).
Übernachtung: Dunedin, The Victoria Hotel

22. Tag: Fahrt über die Moeraki Bolders und Oamaru nach Twizel

Auf der Weiterfahrt ins Landesinnere besuchen Sie noch das Kaitiki Point Lighthouse, wo man eine Pelzrobbenkolonie und mit etwas Glück auch die bedrohten Gelbaugenpinguine beobachten kann. Anschließend führt ein kurzer Spaziergang entlang am Meer zu den runden Steinen von Moeraki – den Moeraki Boulders. Über Oamaru, bekannt durch seine historische Altstadt mit den zur viktorianischer Zeit errichteten Gebäuden, kommen Sie schließlich in Twizel, am Fuße des Mount-Cook-Nationalparks, an. (Fahrzeit ca. 3h, 260 km).
Übernachtung: Twizel, Mackenzie Country Hotel

23. Tag: Bilderbuchmomente beim Wandern im Mount-Cook-Nationalpark

Willkommen in dem Bergsteigerzentrum Neuseelands! Unbestrittener König dieser weißen Landschaft ist der 3.754 m hohe Mount Cook oder Mount Aoraki – der Wolkendurchbohrer, wie die Maoris ihn nennen. Es bieten sich Ihnen jede Menge Möglichkeiten, diese Gegend auf eigene Faust zu erkunden:
Es gibt diverse kürzere Tageswanderungen (Hooker Valley ca. 3 Stunden) bis hin zur spektakulären und anstrengenden Tageswanderung zur Mueller Hut (1600 m, 8-10 Stunden) mit einem atemberaubenden Ausblick auf Neuseelands höchste Bergspitzen. Wer noch Reserven hat, kann von der Mueller Hut aus den Mount Ollivier (1.933 m) besteigen, der erste Gipfel der Bergsteigerlegende Sir Edmund Hillary. (Fahrzeit ca. 2h, 120 km).
Übernachtung: Twizel, Mackenzie Country Hotel

24. Tag: Türkisblauer Lake Pukaki und Lake Tekapo – Christchurch

Die Tour führt Sie heute entlang der wunderschöne Strecke des Lake Pukaki und Lake Tekapo. Hier sollten Sie Ihre Kamera bereithalten, denn gefühlt alle 10 Minuten bieten sich Ihnen Landschaftsbilder, die jeden Farbfilter Ihres Smartphones überflüssig machen. Das charmante Örtchen Geraldine mit seinen alten Siedlerhäusern ist der letzte Stopp, bevor Sie in Christchurch, der Gartenstadt Neuseelands, eintreffen. (Fahrzeit ca. 3,5h, 280 km).
Übernachtung: Christchurch, Bealey Avenue Motel

25. Tag: Abreise

Heute endet Ihre abenteuerliche Trekking- und Wanderrundreise durch Neuseeland. Mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck verabschieden Sie sich von der Gruppe und werden zum Flughafen gebracht. (Fahrzeit ca. 20 min, 10 km).

Leistungen

  • Deutsch sprechende Reiseleitung (nicht auf allen Wanderungen)
  • alle Transfers und Fahrten laut Programm
  • Fährüberfahrt zwischen Nord- und Südinsel
  • 2 Grillabende im Fiordland-Nationalpark
  • Bootsfahrt auf dem Milford Sound
  • 15 Übernachtungen: Hotel im DZ
  • 4 Übernachtungen: Hütte im Mehrbettzimmer (Gemeinschaftsbad)
  • 3 Übernachtungen: Herberge (Gemeinschaftsbad)
  • 2 Übernachtungen: Herberge im Doppelzimmer
  • Mahlzeiten: 1 x Frühstück

Leistungen, nicht inkludiert

  • An- und Abreise (Internationale Flüge in Eigenregie)
  • NZeTA-Registrierung (12 NZD) und International Visitor Conservation & Tourism Levy (35 NZD)
  • optionale Ausflüge
  • evtl. Zusatzübernachtungen vor/nach der Tour
  • Trinkgelder und Persönliches
  • Nationalparkgebühren (zu Beginn der Reise an den Reiseleiter zu zahlen): 220 NZD
  • Schlafsack zur Miete: ab 165 NZD
  • ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 7 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 11 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 28 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 28 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar

Nachhaltigkeit Diese Reise ist CSR-zertifiziert

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate (www.myclimate.de) gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Neuseeland

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass, der nach Reiseende noch mind. 6 Monate gültig sein muss.

Gesundheitsbestimmungen für Neuseeland

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern Jakobsweg von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke