logo wandern.de

São Tomé & Príncipe: Geführte Gruppenwanderreise - Versteckter Inselarchipel

Highlights
  • Wanderungen durch Primärdschungel, blühende Gärten und zu Urwaldriesen
  • Wohnen auf Roças, den kolonialen Plantagensiedlungen der Portugiesen

Geführte Gruppenwanderreise: Dieser tropisch-grüne Archipel liegt direkt auf dem Äquator mitten im Atlantik und wird bis jetzt nur von wenigen Touristen besucht. Die Inseln wurden 1472 von den Portugiesen entdeckt. In früheren Zeiten waren Kakao und Kaffee die Exportschlager, die den portugiesischen Kolonialherren den Wohlstand brachten. Seit 1975 ist das Land unabhängig; die ca. 160.000 Einwohner leben heute vor allem von dem, was die reiche Natur hier zu bieten hat. Die alten, prächtigen Plantagen der Portugiesen – die sogenannten Roças – befinden sich inmitten des Urwaldes. Noch immer gedeihen hier die „geliebte Schoko-Bohne“ und weitere tropische Früchte. Sie wohnen schlicht in den historischen Herrenhäusern der Roças und fühlen sich zurückversetzt in längst vergangene Zeiten. Spüren Sie die Wildheit des „Obô“, des são-toméischen Regenwaldes, bei Exkursionen und nehmen Sie sich ein wenig Zeit für die fast immer menschenleeren Strände.

Reisenummer: b11 17 Tage ab € 4.090,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Reiseinspirationen

Für eine größere Ansicht das Bild bitte anklicken.

Programm

1. Tag

Flug nach Lissabon
Linienflug von Europa nach Lissabon, der Hauptstadt Portugals. Übernachtung in einem Hotel in Flughafennähe.
1 Übernachtung im Hotel Star Inn. -/-/-

2. Tag

Weiterreise ins abgelegene Paradies
Am Morgen fliegen Sie von Lissabon nach São Tomé. Wir erreichen den versteckten Inselarchipel am Äquator voraussichtlich am Abend. Ihre Reiseleitung empfängt Sie am Flughafen und Sie fahren gemeinsam zu Ihrem Hotel im Stadtzentrum. Kommen Sie erstmal in Ruhe an! Beim mehrgängigen Willkommensabendessen im Restaurant Sabor das Ilhas lassen wir uns gleich zu Beginn lokale Spezialitäten schmecken.
2 Übernachtungen im Hotel Avenida in Cidade de São Tomé. F/-/A

3. Tag

Wanderung zur Lagoa Amélia – der grünen Lagune
Am Morgen Fahrt ins Inselinnere nach Bom Successo. Wir besuchen den auf rund 1.000 Metern gelegenen Botanischen Garten (sofern geöffnet) und starten dann unsere Einstiegswanderung durch Primärdschungel zur Lagoa Amélia – einem Kratersumpf, der mit einem grünen Teppich aus Vegetation bedeckt ist. Hier bietet sich die Gelegenheit einige der einheimischen Vogelarten zu erspähen. Auf dem Rückweg nach Cidade besuchen wir die eindrucksvolle Roça Monte Café und den Wasserfall São Nicolau.
Wanderung: Gehzeit: 3 Std., +/- 300 Hm (Die Gehzeit ist abhängig von der Witterung.),
moderat Fahrt: 2,5 Std., 45 km.
F/M/-

4. Tag

Fahrt entlang der Ostküste nach São João dos Angolares
Am Vormittag lernen wir bei einer gemeinsamen Stadtführung die „Cidade“ kennen. Sehenswert sind unter anderem die alte, gut restaurierte portugiesische Festung mit historischen Ausstellungsstücken und der große Markt. Anschließend fahren wir entlang der Ostküste zum geschichtsträchtigen Ort São João dos Angolares. Unterwegs besuchen wir die Roça Agua Izé, wo heute noch Kakao verarbeitet wird. Während einem Mittagessen am „Boca de Inferno“ können Sie sich den wasserspeienden Meeresfelsen genauer ansehen. Wir übernachten in der gleichnamigen Roça mit Blick auf den Atlantik und köstlichem Essen. Der são-toméische Inhaber João Carlos Silva ist als Fernsehkoch im fernen Portugal bekannt und gilt als ein Gourmet-Botschafter dieses winzigen Tropenparadieses.
Fahrt: 2 Std., 65 km
2 Übernachtungen in der Roça São João dos Angolares, einfach.
F/M/A

5. Tag

Die Vielfalt im tropischen Garten
Heute unternehmen wir eine mehrstündige Wanderung durch den Regenwald in der Umgebung. Wir entdecken beeindruckende Urwaldriesen und eine Vielzahl an Heilpflanzen und Kräutern. Unser lokaler Wanderführer bringt uns die hiesige Flora und Fauna näher. Nach dem Mittagessen im Restaurant Mionga schlendern wir durch den typisch afrikanischen Ortskern von São João. Wir besuchen den kleinen Markt, ein Kunstatelier und den alten Fischer und Trommelbauer Herculano. Gemeinsames Abendessen in der Unterkunft. Unter rhythmischem Trommelwirbel zeigen uns anschließend einheimische Tänzer den Landestanz „Bulauê“.
Wanderung: Gehzeit: 3-4 Std., +/- 300 Hm, moderat. (Die Gehzeit kann je nach Witterung und Route variieren.)
F/M/A

6. Tag

Kochen à la São Tomé und Fahrt zur Südspitze
Vormittags lernen wir bei einem Kochkurs die Geheimnisse der são-toméischen Küche kennen. Dazu verwenden wir im Garten wachsende Maniok, Süßkartoffeln, Koriander und weitere Zutaten. Unser selbst zubereitetes mehrgängiges Menü genießen wir auf der Terrasse mit Atlantikblick.  Am Nachmittag setzen wir unsere Fahrt in Richtung Süden fort. Unterwegs machen wir einen Fotostopp am Pico Cão Grande, einer mächtigen Basaltnadel, die aus dem Dschungel ragt. Unser Ziel ist das Praia Inhame Resort direkt am Strand. Beim Abendessen lauschen wir dem Rauschen des Atlantiks.
Fahrt: 1,5 Std., 30 km;
2 Übernachtungen im Praia Inhame-Resort.
F/M/A

7. Tag

Auf dem Äquator
Nach dem Frühstück Bootsfahrt nach Rolas – die winzige Insel ist São Tomés Südspitze vorgelagert. Nach einem kurzen Spaziergang überqueren wir die Äquatorlinie. Wir genießen die schönen Strände auf der kleinen Äquatorinsel, bevor wir am späten Nachmittag mit dem Boot zurück zu unserem Hotel fahren.
Bootsfahrt: 2 x 20 Min.  
F/-/A

8. Tag

Tropische Kostbarkeiten
Am Vormittag fahren wir zurück in die Hauptstadt. Wir treffen die Landwirte Delicia und Bastien auf Aguinelo’s Vanille-Plantage am Stadtrand. Der gebürtige Kapverdianer ist einer ihrer Zulieferer, welchen die beiden in der organischen Landwirtschaft unterstützt haben. Nach einer Plantagenbesichtigung besuchen wir ihre kleine Fabrik, in der sie unter der Marke „Delicias das Ilhas“ allerhand Leckeres, wie zum Beispiel Trockenfrüchte und Tees, aus den exotischen Pflanzen des Landes herstellen. Bei einer Kostprobe überzeugen wir uns selbst von ihren Produkten.
Fahrt: 1,5 Std., 70 km.
1 Übernachtung im Hotel Avenida.
F/-/-

9. Tag

Exotik pur auf Príncipe
Transfer zum Flughafen und Flug mit einer Propellermaschine zur kleinen unentdeckten Schwesterinsel Príncipe. Auf der abgelegenen Insel leben ca. 10.000 Menschen, der Hauptort St. António ist ein gemütliches Dorf. Während einer Inselrundfahrt entdecken wir auf versteckten Wegen verwilderte Roças und einsame Traumstrände. Auch besuchen wir die Hauptstadt und kehren dort in einem kleinen, familiären Restaurant zum Mittagessen ein. Besonders interessant ist die Roça Sundy. Hier wurde 1919, weltweit erstmals in der Praxis, während einer Sonnenfinsternis die Relativitätstheorie von Albert Einstein nachgewiesen. Eine Gedenktafel erinnert an den Physiker. An diesem historischen Ort dürfen wir uns die nächsten Tage zu Hause fühlen. Gemeinsames Abendessen in besonderer Atmosphäre. Ganztägige Inselrundfahrt.
3 Übernachtungen in der Roça Sundy.
F/M/A

10. Tag

Wanderung zur abgelegenen Roça Maria Correia
Schlummernder Westen: Heute wandern wir von São Joaquim durch den Regenwald und entlang abgelegener Strände zu den Ruinen der Roça Maria Correia. Die Roça ist in der Agulhas-Bucht an der Westküste gelegen. Die Namensgeberin war die Tochter eines brasilianischen Immigranten und einer Mulattin, welche sich durch ihren „energischen“ Führungsstil zur Kolonialzeit einen Namen machte. Unterwegs machen wir einen Badestopp mit Picknick. Wer nicht an der Wanderung teilnehmen möchte, kann einen Badetag im Bom Bom-Resort verbringen.
Wanderung: Gehzeit: 5-6 Std., +/- 200 Hm, moderat;
Fahrt: 2 Std.
F/M/A

11. Tag

Durch den Regenwald von Príncipe
Unsere Wanderung beginnt bei Terrero Velho, wo wir einen Blick auf die Kakao-Plantagen des Chocolatiers Claudio Corallo werfen können. Wir wandern durch den geschützten Regenwald, den „Parque Natural“, wo eine Vielzahl an Vögeln und Affenarten zu Hause ist. Unser Ziel ist der Wasserfall Oqué Pipi. Baden ist dort sehr gut möglich. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Entspannen Sie auf dem Anwesen der Roça oder unternehmen Sie einen Sparziergang zum Sundy-Strand, welchen Sie über einen 20-minütigen Dschungelpfad erreichen.
Wanderung: Gehzeit: ca. 2 Std., +/- 250 Hm, moderat, Fahrt: 1 Std., 20 km. F/-/A

12. Tag

Flug zurück nach São Tomé und Tunnelwanderung
Rückflug auf die Nachbarinsel São Tomé. Hier erwartet uns eine spannende Wanderung über Brücken, Bäche und durch Wassertunnel, die wir teilweise im kniehohen Wasser durchqueren. Wir gelangen so an den versteckten Angolar-Wasserfall. Anschließend beziehen wir unser Eco-Resort. Uns erwarten Natur pur und liebevoll gestaltete Bungalows mit Atlantikblick. 
Wanderung: Gehzeit: 3-4 Std. (Die Gehzeit ist abhängig von der Witterung.), +/- 100 Hm, moderat (Es werden 6 Tunnel, die teilweise Wasser führen, durchquert.)
Fahrt: 2 Std., 50 km
4 Übernachtungen im Eco-Resort Mucumbli an der Westküste bei Neves.
F/M/A

13. Tag

Wanderung in den Bergen des Inselnordens
Kurze Fahrt zum Ausgangspunkt der Wanderung bei Ribeira Palma. Wir wandern durch Kakao-Plantagen und Wälder mit einem spektakulären Blick auf den Atlantik, auf den Fischerort Neves und die umliegenden Dörfer. Unterwegs durchqueren wir kleine Siedlungen in den Bergen, wo wir sehr gut das Leben in den Bergen beobachten können. In Neves besuchen wir ein Sozialprojekt der Franziskaner Schwestern. Die Projektverantwortliche Schwester Lucia berichtet uns, wie sie Jugendlichen das Kunsthandwerk näherbringt und zeigt uns ihre Ausstellung. Abendessen in Mucumbli inklusive Atlantikblick und mit etwas Glück einem herrlichen Sonnenuntergang.
Wanderung: Gehzeit: 3-4 Std. (Die Gehzeit ist abhängig von der Witterung.), +/- 450 Hm, moderat. 
F/M/A

14. Tag

Fahrradtour entlang der Westküste
Nachdem wir bislang die Inseln ausschließlich per pedes erkundet haben, brechen wir heute zu einer Fahrradtour auf. Wir folgen der asphaltierten Küstenstraße im Westen bis zu ihrem Ende bei Santa Catarina. Unterwegs besuchen wir u.a. eine nachhaltige Kakao-Kooperative und genießen ein typisches lokales Mittagessen in Monte Forte. Am Nachmittag fahren wir zurück zur Unterkunft. Wer Lust hat, kann noch einen Ausflug zu einem benachbarten Strand machen.
Radtour: 4 Std. (mit Stopps), 40 km, meist Asphalt.
F/M/-

15. Tag

Ein Tag in der Natur – Zeit zur freien Verfügung
Genießen Sie die Ruhe des kleinen Paradieses und verleben Sie den Tag nach Ihren individuellen Wünschen. Wenn Sie heute noch etwas unternehmen wollen, haben wir für Sie Empfehlungen vorbereitet. Unsere besonderen Vorschläge finden Sie unter dem Punkt „Gestalten Sie Ihren Tag - unsere Empfehlungen“. In wenigen Gehminuten erreichen Sie am Fuße der Klippen einen schwarzen Vulkansandstrand, der nahezu immer menschenleer ist. Schnorcheln und Abkühlen ist möglich. Zudem können Sie die Umgebung (z. B. den Fischerort Neves) in Eigenregie erkunden.
Gemeinsames Abschiedsessen in der Unterkunft.  
F/-/A

16. Tag

Es heißt Abschied nehmen…
Heute steht uns ein Tageszimmer bis zum Flughafentransfer am Abend zur Verfügung. So können wir die Reise entspannt in Mucumbli ausklingen lassen oder einen Ausflug unternehmen. Am frühen Abend Transfer zum Flughafen und internationaler Nachtflug gen Heimat.  
F/-/-

17. Tag

Ankunft in der Heimat
Mit zahlreichen neuen Eindrücken im Gepäck erreichen Sie über Lissabon Ihren Zielflughafen voraussichtlich mittags.   
-/-/- 

Leistungen

Enthaltene Leistungen:

  • Flug Frankfurt–São Tomé–Frankfurt mit TAP Portugal in der Economy Class
  • Inlandsflüge São Tomé–Príncipe–São Tomé
  • Alle Transfers laut Programm im Privatfahrzeug
  • Insg. 15 Übernachtungen in DZ (3x mit Pool), Du/WC, Tageszimmer am Abreisetag
  • 15x Frühstück, 4x Lunchpaket, 5x Mittag-, 11x Abendessen (tlw. mehrgängig)
  • Programm-Details: 6 Wanderungen, Spaziergang zur Äquatorlinie, Fahrradtour entlang der Westküste, Stadtführung in Cidade, São João, Neves, Inselrundfahrt auf São Tomé und Príncipe, Besuch von Roças, Botanischem Garten und Wasserfall São Nicolau, Rolas-Bootsausflug, Musikabend „Bulauê“, são-toméischer Kochkurs, Schokoladenverkostung, Plantagenbesuch mit Landwirten, Projektbesuch
  • Eintritte laut Detailprogramm
  • Qualifizierte Reiseleitung in Deutsch ab Tag 2, tlw. lokale Wanderführer
  • Reiseführer Bradt, São Tomé e Príncipe, Auflage 2015
  • Infomaterial

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Getränke und Verpflegung, soweit nicht anders im Programm erwähnt
  • Trinkgelder und sonstige persönliche Ausgaben

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar
  • Halbes Doppelzimmer verfügbar

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für São Tomé und Principe

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass, der nach Reiseende noch mind. 6 Monate gültig sein muss.

Deutsche Staatsangehörige mit gültigem Reisepass benötigen für die Einreise und einen Aufenthalt von bis zu 15 Tagen sowie die Durchreise kein Visum. Für Aufenthalte von mehr als 15 Tagen wird ein Visum benötigt. Das Visum wird von der santomeischen Botschaft in Brüssel ausgestellt. Es werden keine Visa bei Einreise am Flughafen in Sao Tomé mehr ausgestellt.

Gesundheitsbestimmungen für Sao Tomé und Principe

Keine Impfungen vorgeschrieben bei direkter Einreise aus Deutschland.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
24.01.2020 - 09.02.2020 € 4.190,- € 4.740,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
26.03.2020 - 11.04.2020 € 4.090,- € 4.640,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
29.05.2020 - 14.06.2020 € 4.090,- € 4.640,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
03.07.2020 - 19.07.2020 € 4.090,- € 4.640,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
31.07.2020 - 16.08.2020 € 4.090,- € 4.640,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
09.10.2020 - 25.10.2020 € 4.090,- € 4.640,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
23.10.2020 - 08.11.2020 € 4.190,- € 4.740,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
20.11.2020 - 06.12.2020 € 4.090,- € 4.640,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
23.12.2020 - 08.01.2021 € 4.190,- € 4.740,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
  • = Mindest-Teilnehmerzahl erreicht
    Termin findet garantiert statt
  • = Mindest-Teilnehmerzahl noch nicht erreicht

Preise gelten ab/bis Frankfurt. Andere Abflughäfen gegen Zuschlag auf Anfrage buchbar.

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 6 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 12 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 21 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 21 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke