logo wandern.de
Zurzeit gibt es für diese Reise keine freien Termine. Bitte benachrichtigen Sie mich!

Litauen: Geführte Wanderung im Memelland an der Kurischen Nehrung

Highlights
  • Klaipeda im Mündungsgebiet der Memel
  • Kurische Nehrung

Die Hafenstadt Klaipeda, das frühere Memel, wurde vor über 750 Jahren gegründet und gehörte bis nach dem ersten Weltkrieg zu Ostpreußen, zum Deutschen Reich. Im Süden von Klaipeda liegt das weite Mündungsgebiet der Memel, heute Nemunas, wo wir unsere geführte Wandertour starten. Eine melancholische, stille Moorwiesenlandschaft mit Fischerdörfern und Kanälen, wie aus einem Ostpreußen-Bilderbuch. Die Kurische Nehrung, eine einmalige Naturschönheit! Diese einzigartige Landschaft aus Haff, Meer, Dünen und Wald erschließt sich am besten, wenn man sie durchwandert. 

Reisenummer: D15 9 Tage ab € 1.195,-

Reiseinspirationen

Für eine größere Ansicht das Bild bitte anklicken.

Programm

1. Tag

Anreise nach Klaipeda (Memel)
Individuelle Anreise nach Klaipeda (Fähre ab Kiel) oder Flug nach Palanga. Abholung am Flughafen gegen 15 Uhr und Transfer zum Hotel nach Klaipeda, dem früheren Memel (Transferzeit ca. 30 Min), abends Begrüßung und Vorstellung des Programms durch unsere Wanderführer, mit Sitten und Gebräuchen Litauens, sowie der litauischen Sprache vertraut.

2. Tag

Wanderung nach Palanga
Morgens mit dem Bus zu einem kleinen Ort an der Ostsee, Wanderung durch Kiefernwald und am Ostseestrand nach Palanga, dem größten und modernsten Badeort Litauens (ca.12 km), Besuch des sehenswerten botanischen Gartens, angelegt 1843, mit Birute-Hügel, Rosarium und Orangerie, im Schloss das weltweit größte Bernsteinmuseum mit über 25000 Exponaten des begehrten Ostseegoldes, anschließend zur Flaniermeile Basanaviciaus und zur 470 m langen Seebrücke, nach Einkehr in einem der zahlreichen Restaurants mit dem Bus zurück nach Klaipeda.

3. Tag

Klaipeda, das frühere Memel
Heute Stadtbesichtigung von Klaipeda (ca. 200.000 Einwohner), der einzigen Hafenstadt von Litauen, daher auch „das Tor zur Welt“ genannt, Klaipeda hieß bis 1945 Memel, war rund 700 Jahre deutsch und gehörte zu Ostpreußen, Besuch des Hauptquartiers der litauischen Marine und Vortrag „1000 Jahre Litauen“ dann zur sehenswerten Altstadt (Senamiestis) mit vielen denkmalgeschützten Gebäuden, teilweise bereits restauriert. Die wohl bekannteste Figur und zugleich das Wahrzeichen der Stadt steht am gepflasterten Theaterplatz oben auf dem Simon-Dach-Brunnen: Ännchen von Tharau - das Liebeslied des Musikprofessors aus Königsberg hat die ostpreußische Pfarrerstochter unsterblich gemacht.

4. Tag

Wanderung am Haff
Bustransfer zu Klaipedas südlichstem Hafenbecken, von dort Wanderung entlang des Wilhelm-Kanals durch die landschaftlich reizvolle Festlandseite des Kurischen Haffs nach Dreverna (ca. 13 km), der Kanal, 1870 angelegt und nach Kaiser Wilhelm benannt, ermöglichte eine sichere Schifffahrt von der Memel nach Klaipeda, nach Einkehr in Dreverna Abholung und mit dem Bus zum nächsten Hotel, sehr schön direkt am Haff gelegen.

5. Tag

Wanderung im Memeldelta
Mit dem Bus über Silute (Heidekrug) zum Inselstädtchen Rusne (Ruß), hier teilt sich die Memel in mehrere Haupt- und Nebenarme, Wanderung im Memeldelta durch Moorwiesen und kleine Fischerdörfer zum Infozentrum bei Pakaine, anschliessend zum kleinen Hafen und Leuchtturm Uostadvadis (ca. 9 km), von hier mit einem Boot auf der Atmata und auf kleineren Kanälen durch das Memeldelta zurück zum Hotel.

6. Tag

Vogelwarte und Bootsfahrt zur Kurischen Nehrung
Kurze Wanderung zur Vogelwarte am Windenburger Eck, anschliessend mit dem Boot über das ruhige Haff auf die Kurische Nehrung zum Hotel nach Nidden, dort Wanderung zur Parniddener Düne mit weiten Aussichten über das Haff.

7. Tag

Neegelnscher Berg, Wanderung nach Preila
Mit mit dem Bus zur Kormoran-Kolonie, anschliessend Weiterfahrt zum streng geschützten Nagliu-Reservat, auf Bohlenstegen zur Nagliu Kopa, unter der 53m hohen Düne liegt das Dorf Neegeln begraben, danach Wanderung an der Osteeseite auf dem breiten und menschenleeren Strand nach Preila (ca. 12 km), Einkehr bei einem der wenigen Fischer des Haffs, die noch frischen Räucherfisch herstellen, mit dem Bus zurück zum Hotel nach Nidden.

8. Tag

Wanderung nach Nida (Nidden)
Zunächst mit dem Bus nach Preila, Wanderung auf Dünen- und Radwegen nach Nida (ca. 7 km), Besuch im Thomas-Mann-Haus, dann zur Kirche mit dem Kurenfriedhof, anschliessend zum Bernsteinhaus mit Informationen über Entstehen und Verarbeitung von Bernstein, Gang über die Kurpromenade dieses vielbesuchten Ortes, wahlweise individuelle Fahrt mit einem Kurenkahn zur russischen Grenze oder Bummel durch Nidden, zum Abschluss der Reise Grillabend im Hotel.

9. Tag

Heimreise
Sie werden wieder zum Fährhafen nach Klaipeda bzw. zum Flughafen Palanga gebracht, Heimreise in Eigenregie.

Leistungen

Eingeschlossene Leistungen:

  • 8 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet, alle Zimmer in guten Hotels mit Dusche/Bad und WC
  • bei Anreise Abholung am Hafen oder Flughafen und Transfer zum Hotel
  • bei Abreise wieder zurück
  • alle Fahrten mit Bus und Boot
  • sämtliche Eintrittsgelder für Museen, Kurtaxe,
  • Räucherfischessen in Preila,
  • deutschsprachige Wanderführung an allen Tagen.

Nicht inkludiert:

  • Flugbuchung vom Wunschflughafen oder Fährticket durch uns zum günstigen Preis, Infos erfragen!
  • Abendessen,da in Litauen Halbpension kaum angeboten wird, ein 3-Gang-Menu kostet ca. 16 EUR.

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Litauen

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Einreisebestimmungen für Estland

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Gesundheitsbestimmungen für Litauen

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Gesundheitsbestimmungen für Estland

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Termine & Preise

Zurzeit gibt es für diese Reise keine freien Termine. Benachrichtigen Sie mich!

Preise gelten ab/bis Flughafen Palanga bzw. Fährhafen Klaipeda.

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 6 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 16 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 30 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 30 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Team wandern.de
Fragen zu unseren Reisen?
08536 919178
Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr