logo wandern.de

Schweiz: Individuell & ohne Gepäck wandern auf dem Bärentrek im Berner Oberland

Highlights
  • Via Alpina „Bärentrek“ Charme
  • Eiger, Mönch und Jungfrau

Entdecken Sie die alpine Schweiz von ihrer schönsten Seite: Am Bären-Trek sind Sie auf einer einzigartigen Route unterwegs, über spektakuläre Pässe und entlang grandioser Gletscher. Die Via Alpina führt Sie durch Täler und Schluchten, vorbei an den drei „stolzen Schweizern“ Eiger, Mönch und Jungfrau bis in den Schweizer Ferienort Adelboden-Lenk.

Bären werden Sie zwar mit größter Wahrscheinlichkeit keinem begegnen, da diese Trekkingtour den Namen der Zeit verdankt in der die Strecke nur von wilden Tieren passiert werden konnte. Doch auch heute ist der Bärentrek kein Spaziergang, da es einige Pässe zu überqueren gilt. Auf den Höhen und Gipfeln werden Sie jedoch für Ihren alpinistischen Einsatz belohnt. Lassen Sie die vollkommene und imposante Schönheit der Alpen auf sich wirken.

Es existieren verschiedene Alternativrouten, für welche Sie sich jeweils kurzfristig entscheiden können, wenn Sie sich müde fühlen oder das Wetter plötzlich umschlägt. Oftmals haben Sie die Möglichkeit, Ihre Tagesetappe abzukürzen, in dem Sie Teiletappen mit dem Post Auto oder der Bergbahn zurücklegen. Sie übernachten in vorgebuchten schönen Mittelklassehotels, und 1x in einem traditionellen Berggasthaus.

Programm

1. Tag

Individuelle Anreise nach Meiringen 

2. Tag

Meiringen – Grindelwald:
Im Postauto nach Rosenlaui, von wo aus die erste Wanderroute über die Große Scheidegg nach Grindelwald, vor dem großartigen Panorama des Dreigestirns Eiger, Mönch und Jungfrau, eröffnet wird. 
Details: ca. 4,5 Stunden | 14 km | + 700 m - 980 m.

3. Tag

Grindelwald – Wengen/Lauterbrunnen
Die Wanderroute führt zuerst hoch bis auf die Kleine Scheidegg. Ein sonniger Höhenweg führt Sie nach Wengen und weiter ins bekannte Lauterbrunnental mit seinen senkrechten Wänden und den spektakulären Wasserfällen (alternativ Bahnfahrt).
Details: ca. 6,5 Stunden | 19 km | + 1200 m - 1400 m.

4. Tag

Wengen/Lauterbrunnen – Griesalp/Pochtenalp
Die Bergbahn bringt Sie frühmorgens nach Mürren. Die Trekkingroute führt über die im Vorsommer noch oft schneebedeckte Sefinenfurgge durch eine atemberaubende alpine Szenerie. 
Details: ca. 7 Stunden | 22 km | + 2000 m (davon ca. 800 m Bergbahn)   - 1400 m.

5. Tag

Griesalp/Pochtenalp – Kandersteg
Am heutigen Tag bewältigen Sie die Königsetappe – der Aufstieg auf die Blüemlisalp. Nach einem langen und steilen Aufstieg auf 2.843 m werden Sie in der Blüemlisalphütte mit einem stärkenden Mittagessen belohnt. Über das Hohtürli und auf den Moränen des Blüemlisalpgletschers steigen Sie anschließend hinunter zum Öschinensee. Weiter nach Kandersteg (alternative Variante ab Öschinensee: Fahrt mit der Gondel ins Tal). 
Details: ca. 7,5 Stunden | 15 km | + 1450 m - 1730 m.

6. Tag

Kandersteg – Adelboden 
Mit der Luftseilbahn geht es auf die Allmenalp, dann wandern Sie hoch zum Bunderspitz. Genießen Sie den grandiosen Rundblick auf das umliegende Alpenpanorama. Anschließend wandern Sie ins Tal nach Adelboden. 
Details: ca. 5,5 Stunden | 16 km | + 1350 m - 1170 m.

7. Tag

Adelboden – Lenk
Bei der letzten Etappe wandern Sie vom bekannten Wintersportort Adelboden über den Hahnenmoospass ins Simmental. Zu Füßen des Wildstrubels verbringen Sie eine letzte Nacht im schönen Berner Oberland. 
Details: ca. 4 Stunden | 13 km | + 730 m - 980 m.

8. Tag

Individuelle Abreise oder Verlängerung

Leistungen

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Frühstück
  • Gepäcktransport
  • Ausführliche Routendokumentation pro Zimmer
  • Service-Hotline

Extras: Fahrten mit Postauto, Berg- und Seilbahnen
Kategorie: schöne Mittelklassehotels, 1x traditionelles Berggasthaus (Dusche/WC am Gang) 

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Schweiz

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Gesundheitsbestimmungen für Schweiz

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate (www.myclimate.de) gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

5.00 von 5 Punkten von Ederer am 21.08.2013
  • Unterbringung
  • Programm
  • Service
3.67 von 5 Punkten von Engel,Wolf-Dietrich am 27.08.2007
  • Unterbringung
  • Programm
  • Service

Termine & Preise

Termin DZ EZ
01.07.2018 - 19.08.2018 € 798,- € 1.062,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
20.08.2018 - 22.09.2018 € 769,- € 1.033,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 2 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 20 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren für erfahrene Bergwanderer mit zusätzlichen Anforderungen wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Jakobsweg
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Jakobsweg
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Jakobsweg
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren