logo wandern.de
Banner

Amalfiküste: Individuell wandern ohne Gepäck - Malerische Dörfer & duftende Zitronen

©refresh(PIX)/stock.adobe.com Wandern an der Amalfiküste, Italien, Kampanien Schatten
  • Märchenhafte Landschaft & der Duft der Blüten und Zitronen
  • Herrliche Küste & ein göttlicher Blick auf das türkise Meer

Amalfi, eine der wohl schönsten Küsten der Welt, werden Sie auf Ihrer Wanderwoche erkunden. Schon die Römer wussten diese Schönheit zu schätzen, die märchenhafte Landschaft, den Duft der Blüten und Zitronen, türkisfarbenes Meer, romantische Buchten und üppige Vegetation. Die Wanderungen verlaufen entlang dieser herrlichen Küste, aber auch in das beschauliche Hinterland, jedoch immer mit einem göttlichen Blick auf das Meer. Mittelalterliche Dörfer, Terrassen, Wälder und Berge befinden sich zwischen den Übernachtungsorten Agerola, Amalfi und Praiano. Sie wandern individuell und übernachten in vorgebuchten Unterkünften.

Reisenummer: ind 472 8 Tage ab € 559,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Tour-Karte

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
15.03.2023 - 31.03.2023 € 559,- € 808,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
01.04.2023 - 30.06.2023 € 689,- € 1.088,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
01.07.2023 - 31.07.2023 € 749,- € 1.188,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
19.08.2023 - 31.08.2023 € 799,- € 1.278,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
01.09.2023 - 30.09.2023 € 749,- € 1.188,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
01.10.2023 - 05.11.2023 € 559,- € 808,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern

Kategorie: 2x Agriturismo (ital. Landhaus), 5x 3*-Hotels (teils 2x schöne 2*-Pension)

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 2 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 20 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Programm

1. Tag: Individuelle Anreise nach Agerola/Bomerano

2. Tag: Rundwanderung Monte Tre Calli

Sie wandern durch eine wunderschöne Landschaft hinauf zum Monte Tre Calli, von wo aus Sie wunderschöne Ausblicke auf die ganze Umgebung haben. 
Details: ca. 4,5 Stunden | 8 km | + 550 m - 550 m.

3. Tag: Agerola/Bomerano - Amalfi

Sie folgen einem alten Maultierpfad längs der Grotte von Santa Barbara durch ein enges, höhlenartiges Tal mit Blick auf das türkise Meer und auf die Schlucht von Furore. Weiter geht’s in den Ort Amalfi, wo Sie Klöster, Kirchen und wunderschöne Plätze besichtigen können. 
Details: ca. 4,5 Stunden | 11 km | + 250 m - 800 m.

4. Tag: Höhenweg zum Torre dello Ziro

Von Amalfi wandern Sie nach Pontone, wo Sie den Torre dello Ziro besuchen. Von hier ist die Aussicht auf Amalfi, Atrani und die ganze Costiera Amalfitana unbeschreiblich schön. Unterwegs lockt ein Besuch des „Valle dei Mulini“, einer wildromantischen Schlucht mit Mühlenruinen aus dem Mittelalter. Danach geht es ins romantische Städtchen Ravello und weiter talwärts nach Atrani, ein kleines Dörfchen, das noch so wie vor 500 Jahren aussieht. Übernachtung in Amalfi. 
Details: ca. 4,5 Stunden | 10 km | + 500 m - 500 m.

5. Tag: Naturschutzgebiet Valle delle Ferriere

Mit dem Bus nach Scala. Wanderung auf einem Höhenrücken ins Naturschutzgebiet von Valle delle Ferriere. Wasserfälle, ruhige Rastplätze und zahlreiche Aussichtspunkte befinden sich am Weg. Längs des mittelalterlichen Ortes Pogerola wandern Sie zurück nach Amalfi. 
Details: ca. 5 Stunden | 10 km | + 250 m - 600 m.

6. Tag: Amalfi – Praiano

Busfahrt nach Conca dei Marini. Vom Kloster Santa Rosa (10.Jhd.) wandern Sie hinab nach Marina di Furore. Entlang dem Weg der Verliebten, dem „Via dell’ Amore“ geht es zum grünen Tal von Praia. Das malerische Praiano ist Ihr Etappenziel. 
Details: ca. 4,5 Stunden | 10 km | + 350 m - 600 m.

7. Tag: Pilgerweg nach San Domenico

Entlang des Pilgerweges führt Ihr Weg zum Kloster San Domenico. Anschließend folgen Sie dem „Götterpfad“, auf dem bereits Zeus gewandert sein soll, nach Nocelle und Montepertuso, von wo Sie talwärts nach Positano wandern. 
Details: ca. 4,5 Stunden | 9 km | + 400 m - 400 m.

8. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung.

Leistungen

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstück
  • Gepäcktransfer
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1x pro Zimmer (DE, EN)
  • GPS-Daten verfügbar
  • Service-Hotline

Leistungen, nicht inkludiert

  • Kurtaxe, soweit fällig
  • Busfahrten, ca. € 10,00 p. Person
  • Auf Anfrage ist die letzte Übernachtung auch in Positano möglich

Optional

  • Transfer vom Flughafen oder Bahnhof Neapel nach Agerola/Bomerano, Kosten pro Fahrt € 150,- (bis 3 Personen), Kosten pro Fahrt € 185,- (bis 7 Personen).
  • Rücktransfer von Praiano/Positano zum Flughafen oder Bahnhof Neapel, Kosten pro Fahrt € 190,- (bis 3 Personen), Kosten pro Fahrt € 220,- (bis 7 Personen).
  • Für alle Transfers ist eine Reservierung erforderlich, zahlbar sind diese vorab. Bei Abholung nach 21:00 und vor 06:30 Uhr: Zuschlag EUR 20,- pro Fahrt (bis 3 Personen), EUR 30,- pro Fahrt (bis 6 Personen).

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar

Zusätzliche Informationen

Tourencharakter: 
Täglich gehen Sie ca. 5 Stunden auf Höhenwegen (Wanderpfade, Treppenwege), mit teilweise steileren Abschnitten. Trittsicherheit ist erforderlich. Da Sie fast immer auf Meereshöhe starten, bzw. die Touren enden, gehen Sie von 250 bis 550 Höhenmeter pro Tag im Auf- und Abstieg.

Kategorie: 2x Agriturismo (ital. Landhaus), 5x 3*-Hotels (teils 2x schöne 2*-Pension)

TermineTägliche Anreise in den genannten Zeiträumen.

Zusatznächte - können in jedem Etappenort gebucht werden, sowie auf Capri und in Neapel, Preise auf Anfrage!

Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Anreise / Parken / Abreise:

  • Flug- bzw. Bahnanreise nach Neapel, von dort in ca. 2 Stunden per Bahn und Bus nach Agerola/Bomerano (www.sitabus.it).
  • Parken: beschränkte Anzahl an Hotelparkplätzen ca. € 20,- pro Woche, Vorreservierung unbedingt notwendig.
  • Rückreise von Praiano/Positano per Bus nach Sorrento und weiter per Bahn oder Bus nach Neapel, Dauer ca. 2,5 bis 3 Stunden.

Bewertungen

4 Bewertungen

4.75 von 5 Punkten von Kuonen-Herren am 14.11.2022
  • Unterbringung
  • Wanderunterlagen
  • Programm
  • Service

Die App ist mühsam.
Die schriftliche Wanderbeschreibung aber top.
Toller Wanderurlaub mit 100000 Treppenstufen 😂☀️🥾🍷😘


4.75 von 5 Punkten von Jörg am 21.04.2022
  • Unterbringung
  • Wanderunterlagen
  • Programm
  • Service

Vorab muss man wissen - wir hatten Glück mit dem Wetter - höchstens mal ein paar wenige Tropfen - heiter und überwiegend Sonnenschein. Nicht dass wir als passionierte Wanderer uns vor Regen fürchteten ABER: Man läuft schon unter der einen oder anderen Felswand her, von der schon auch im Trockenen mal ein "Steinchen" stürzt UND Karstgebirge bedeutet Kalkstein - bedeutet teils wie poliert glatte Steine und Stufen. Trocken herrlich - bei Nässe aber viel Aufmerksamkeit und sicheren Tritt fordernd.
"Stufen" - das ist ein eigenes Stichwort. Ein wenig Training auf der Treppe vorab kann auf der Tour manchen Muskelkalter ersparen - aber keine Sorge, am dritten Tag hat man sich daran gewöhnt - dann sind auch mal fünfhundert Stufen am Stück rauf oder runter mit den Waden oder Oberschenkeln vereinbar... Wer es bergab mit den Knien hat, dem sei ein Stock empfohlen. Wer wie ich ein paar Wohlstandspfunde mit in den Urlaub nimmt, dem sei bergauf, besonders bei Sonne, ein "pumpenverträgliches" Tempo ans Herz gelegt (im Wortsinn). Reichlich Wasser mitnehmen - ich kam unter 2L pro Tour nicht hin. Es gibt nur wenige Brunnen und kaum Sitzbänke am Weg. Das eine oder andere Café nur in Nähe der Orte - so auch die Läden für den Nachschub... Wir waren Mitte April on Track - in der Sonne gefühlt locker 30 Grad - oben (Tre Calli, Bomerano usw) aber durchaus kalter Wind. An den Küstenhängen dagegen warmer Steigwind. Der Weg ist teils wild, manchmal schwer zu finden, hier und da mal verstürzt oder verschüttet, im Bereich des Furore Canyons fast zugewuchert. Also immer spannend, manchmal herausfordernd. Die beim Anbieter verfügbaren GPS-Tracks sind zwar nicht aktuell, aber eine GROßE HILFE! Klare Empfehlung: Smartphone mit locus-App und openandromaps oder etwas vergleichbares. Jedenfalls ist eine topogr. Karte/App mit Höhenlinien extrem nützlich im steilen Gelände, denn man kann sich bei 100m Entfernung schonmal um 250 Höhnenmeter vertun. Es macht für die Beine durchaus einen Unterschied ob man oberhalb oder unterhalb der nächsten Felswand lang muss - meist auf den benannten Stufen... Zu den Orten schreibe ich hier nichts - darüber gibt es genug im Netz. Zusammenfassend: Begeisterung. DIe Unterkünfte sind geschickt gewählt - alle sauber und weitgehend hygienisch: Kurz und präzis: Agriturismo Bomerano: An Freundlichkeit nicht zu übertreffen. Einfache Zimmer. Die Möbel passen zum ländlichen Ambiente - funktional, einfach , benutzt. Sauber. Amalfi Hotel Lidomare. Alter italienischer Chic. Hier und da ein Stockfleck im Bad des jahrhundertealten Gemäuers fast direkt am Meer. Nachts laut (Straße, Promenade mit "Partygegröhle" aber kein Discohorror o.ä.). Durchaus mit Stil. Nicht auf Anhieb leicht zu finden (Eingang auf einer anderen "Ebene" von der Piazza Duomo). Praiano, La Perla - einfach nur nett, das beste der drei Hotels unserer Tour. WiFi: in allen Hotels brauchbar. Frühstück: Überall ausreichend. So ergibt sich unsere Gesamtbewertung: KLARE EMPFEHLUNG! Eine reizvolle Wanderung mit viel Abwechslungsreichtum, wir waren stets gut und freundlich untergebracht. Wir waren mit PKW angereist. Der konnte im Abriturismo in Bomerano für 20 € stehenbleiben. Der WIrt hat uns für 30 € im (auf Straße) 18 km entfernten Praiano abgeholt. Busse gehen für rund 1/10 der Kosten - aber nur mit Umsteigen. Zu Fuß nach Bomerano zurück ist auch eine reizvolle Alternative - aber mehr als 500 Höhenmeter vorwiegend auf Treppen - und das nach dem eigentlichen Wandertag. ;-)


4.50 von 5 Punkten von Tommy am 03.05.2019
  • Unterbringung
  • Wanderunterlagen
  • Programm
  • Service

5.00 von 5 Punkten von yvonne am 23.05.2014
  • Unterbringung
  • Programm
  • Service

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate (www.myclimate.de) gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Italien

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Gesundheitsbestimmungen für Italien

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern Jakobsweg von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke