logo wandern.de

Südtirol: Individuell wandern ohne Gepäck von Brixen nach Meran

Highlights
  • Dolomiten-Panorama, Rittner Hochplateau und "Keschtnweg"
  • Südtiroler Weinstraße zum Kalterer See

Erwandern Sie auf der sonnigen Alpensüdseite das Herz Südtirols zwischen der Bischofsstadt Brixen, Bozen und Meran mit seinem mediterranen Flair. Auf dem ersten Teil Ihrer Wanderreise führt Sie der "Keschtnweg" (Kastanienweg) entlang der Sonnenhänge zwischen Brixen und Bozen und über das Rittner Hochplateau. Bunte Mischwälder, sattgrüne Wiesen und weite Kastanienhaine prägen das Landschaftsbild, dazwischen liegen schöne Bergbauernhöfe und kleine Weiler. Immer wieder wird Sie auch das grandiose Panorama der Dolomiten begeistern. Weinberge und Obstgärten säumen Ihren Weg im zweiten Abschnitt der Reise durch das Zentrum des Südtiroler Weinbaus zum Kalterer See. Zahlreiche Kellereien laden zur Verkostung der besten Südtiroler Tropfen ein! Sie wandern individuell und übernachten in vorgebuchten, freundlichen Hotels oder Gasthöfen der örtlichen Drei-Sterne-Kategorie. Sie erhalten entweder ein erweitertes Frühstück oder bedienen sich am Frühstücksbüfett. Bei Buchung der Halbpension wird abends mindestens ein 3-Gang-Abendessen serviert.

Programm

1. Tag

Anreise
Anreise nach Brixen. Bummeln Sie durch die historische Altstadt mit dem Dom und der Hofburg.

2. Tag

Klausen
Von Brixen aus wandern Sie zunächst auf den Pfeffersberg. Auf schönen Terrassen führt Sie der "Keschtnweg" dann vorbei an Bergbauernhöfen und bietet einen weiten Panoramablick auf die mächtigen Dolomitengipfel. Sie erreichen das Dorf Feldthurns, das auf einer Höhenterrasse inmitten von Bergwiesen und Kastanienhainen liegt. Per Bus oder zu Fuß über das Kloster Säben, das eindrucksvoll auf dem Säbener Berg thront, geht es nach Klausen (GZ: 4 1/2).

3. Tag

Bozen
Morgens Transfer nach Barbian. Durch Streuobstwiesen geht es hinauf auf das Rittner Hochplateau. Das größte Sonnenplateau Südtirols bietet Ihnen großartige Ausblicke auf die Dolomiten, insbesondere auf das Schlern-Massiv. Vorbei an den höchsten Erdpyramiden Europas wandern Sie entweder bis Klobenstein oder noch weiter bis Oberbozen. Per Seilbahn hinunter nach Bozen. Spazieren Sie noch durch die Bozner Lauben oder über den Obstmarkt (GZ: 4 1/2 o. 5 Std.).

4. Tag

Kalterer See
Per Bahn nach Sigmundskron. Zu Beginn erwartet Sie das Schloss Sigmundskron. Die Festungsanlage beherbergt das Messner Mountain Museum. Die in einem Naturschutzgebiet liegenden Montiggler Seen laden im Anschluss zu einer Badepause ein. Durch Weinanbaugebiete erreichen Sie schließlich den Kalterer See. Abkürzungsmöglichkeit per Bus möglich (2 Nächte) (GZ: 1 1/2 - 4 Std.).

5. Tag

Südtiroler Weinstraße
Die heutige Rundwanderung führt Sie durch die hügelige Landschaft der Südtiroler Weinstraße. Durch Weinberge und vorbei am Schloss Rechtenthal wandern Sie ins Weindorf Tramin, berühmt für seinen Gewürztraminer. Verschiedene Weinkellereien und Bars laden zu einem Glas des würzigen Weißweins an. Abkürzung per Bus ab Tramin möglich (GZ: 3 o. 4 Std.).

6. Tag

Andrian
Unterhalb des Gantkofels (1.865 m) mit seinen steil abfallenden Felswänden wandern Sie durch Obstwiesen und Weingärten sowie vorbei an der Burgruine Boymont bis nach Andrian (GZ: 4 1/2 o. 5 1/2 Std.).

7. Tag

Meran
Transfer nach Lana. Ihre Wanderung führt Sie entlang des Marlinger Waals bis nach Forst. Waalwege sind schmale Pfade, die neben angelegten Bewässerungskanälen, Waalen, entlangführen. Unterhalb von Schloss Tirol treffen Sie auf den Tappeinerweg, dem Sie bis nach Meran folgen. Schon Kaiserin Sissi wusste das milde Klima zu schätzen, das Palmen, Zypressen und Lorbeer gedeihen lässt (GZ: 2 1/2 o. 5 Std.).

8. Tag

Abreise
Rückreise ab Meran.

Leistungen

Im Reisepreis eingeschlossene Leistungen:

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit DU/WC inklusive Frühstücksbuffet
  • Gepäcktransport zwischen den Hotels
  • Transfers an Tag 3 und 7
  • BrixenCard (kostenlose Nutzung von Bahn/Bus)
  • detaillierte Wegbeschreibungen
  • Karten mit markierten Routen

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Touristentaxe (1,90 EUR pro Person/Tag)

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Italien

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Gesundheitsbestimmungen für Italien

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate (www.myclimate.de) gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Termine & Preise

Haben Sie Fragen zur Buchung oder zur Anfrage? Schauen Sie doch mal unter Häufig gestellte Fragen →

Termin DZ EZ
21.04.2019 - 13.10.2019 € 815,- € 971,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern

€ 189,-- Halbpensionszuschlag - mindestens ein 3-Gang-Abendessen

 

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 2 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 28 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren für erfahrene Bergwanderer mit zusätzlichen Anforderungen wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Team wandern.de
Fragen zu unseren Reisen?
08536 919178
Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr