logo wandern.de

Normandie: Individuell wandern ohne Gepäck entlang der Alabasterküste

Highlights
  • Eindrucksvolle Kreideküste bei Étretat
  • Seebäder, malerische Dörfer und idyllisches Hinterland

Steil aufragende weiße Klippen, die wie abgeschnitten in den Ärmelkanal fallen, dazwischen Buchten mit Kieselstränden und bunten Fischerbooten – erleben Sie die eindrucksvolle Kulisse der Alabasterküste, die bereits Schriftsteller und Maler wie Monet in ihren Bann zog. Das wohl berühmteste Motiv sind die Felsentore und -nadeln des Seebads Étretat. Unterbrochen wird die Kreideküste der Normandie von den sogenannten "valleuses", tief eingeschnittenen, kleinen Tälern. In diesen liegen an der Küste oft Badeorte oder Hafenstädte wie Fécamp. Prächtige Villen aus dem 19. Jh. wechseln sich hier ab mit schmalen Fischerhäusern.

Erwandern auch Sie auf dem Fernwanderweg GR 21 diese beeindruckende Küstenlandschaft mit ebenfalls reizvollem, idyllischen Hinterland. Auf der sich der Küste anschließenden Hochebene wechseln sich von Hecken umrahmte Wiesen mit lichten Buchenwäldern ab. Die weiten landwirtschaftlichen Flächen mit Raps-, Getreide- und Flachsfeldern werden von kleinen Dörfern und Weilern unterbrochen. Typisch sind das normannische Fachwerk, aber auch die schiefergedeckten Granit- oder Kalksteinhäuser. Alte Bauernhöfe, Landsitze, romanische Kirchen und Taubenhäuser runden das Bild ab.

Sie wandern individuell und wir buchen für Sie freundliche Zwei-Sterne-Hotels. Meist liegen die Unterkünfte in Strand- oder Hafennähe. In Sassetot übernachten Sie im charmanten Hotel Château de Sissi. Das Schloss aus dem 18. Jh. liegt mitten in einem 11 ha großen Park.

Programm

1. Tag

Bienvenue
Anreise in das Seebad St.-Valery-en-Caux. Bis 100 m hoch erstreckt sich die weiße „Klippenwand" hier über den Kieselstrand. Bummeln Sie noch um den Fischerhafen oder entlang der Strandpromenade.

2. Tag

Veulettes-sur-Mer
Ihre Wanderung führt Sie zunächst zum steilen Felsvorsprung Falaise d´Aval, von dem Sie die erste Aussicht auf die Küste genießen. Danach geht es ins Hinterland. Vorbei an hübschen Gehöften, einer Wallfahrtskirche und durch kleine Dörfer erreichen Sie Ihr Ziel Veulettes-sur-Mer. Das kleine Seebad liegt in einem Tal an der Mündung des malerischen Flusses Durdent (GZ: 6 Std.).

3. Tag

Sassetot
Heute wandern Sie auf den Spuren von Sissi! Nach der "Landpartie" über die weite Hochebene und vorbei an hübschen, reetgedeckten Bauernhäusern erreichen Sie den Strand von Les Petites Dalles. Am Kieselstrand, eingerahmt von majestätischen weißen Klippen, verbrachte Kaiserin Elisabeth 1875 ihren Sommerurlaub. Durch ein bewaldetes Tal geht es dann hinauf zum kleinen Dorf Sassetot-le-Mauconduit. Hier übernachten Sie im Barockschloss Château de Sissi, wie einst die berühmte Namensgeberin (GZ: 4 Std.).

4. Tag

Fécamp
Zunächst durch ein kleines Tal, dann über ein Hochplateau wandern Sie zum Dorf St.-Pierre-en-Port. Ab hier führt der GR 21 mit schönen Blicken auf das Meer durch eine typische normannische Wiesenlandschaft. Später steigen Sie hinab in eine idyllische Bucht, bevor es durch ein einsames Tal wieder hinauf zur Hochebene geht. Kurz vor Erreichen Ihres Ziels, der Hafenstadt Fécamp, genießen Sie von der Kapelle Notre-Dame du Salut am Kap Fagnet eines der schönsten Panoramen an der Alabasterküste (GZ: 4 1/2 Std.).

5. Tag

Yport
Besichtigen Sie in Fécamp noch die mächtige Abteikirche Sainte Trinité und das Palais Bénédictine. Danach haben Sie die Auswahl zwischen einer kurzen und einer etwas längeren Wanderung. Beide Varianten führen zunächst in das Badeörtchen Grainval. Von hier können Sie direkt entlang der Küste in den Küstenort Yport wandern. Alternativ geht es noch weiter durchs Hinterland und Sie erreichen Yport durch ein bewaldetes "valleuse" (GZ: 2 oder 3 1/2 Std.).

6. Tag

Étretat
Heute erwartet Sie die spektakulärste Wanderung Ihrer Reise. Zu Beginn prägen Wald, Wiesen und Weiden das Landschaftsbild. Kleine Dörfer mit romanischen Kirchen liegen am Weg. Dann erstaunlich schnell der Wechsel: Auf einem alten Zöllnerpfad wandern Sie entlang der Steilabbrüche der Klippen und genießen grandiose Aussichten auf Küste und Meer. An Ihrem Ziel, Étretat, erwartet Sie die Felskulisse der Falaise d´Amont, Falaise d´Aval und La Manneporte (GZ: 3 oder 6 Std.).

 

7. Tag

Au revoir
Rückreise ab Étretat.

Leistungen

Im Reisepreis eingeschlossene Leistungen:

  • 6 Übernachtungen in Zimmern mit Dusche/WC
  • 5-mal Halbpension, in Étretat mit Frühstück
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften
  • detaillierte Wegbeschreibungen
  • Karten mit markierten Routen

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Touristentaxe (0,90 EUR pro Person/Tag)

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Frankreich

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Gesundheitsbestimmungen für Frankreich

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate (www.myclimate.de) gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

4.67 von 5 Punkten von Emilie Altmannsdorfer am 22.07.2015
  • Unterbringung
  • Programm
  • Service

Termine & Preise

Haben Sie Fragen zur Buchung oder zur Anfrage? Schauen Sie doch mal unter Häufig gestellte Fragen →

Termin DZ EZ
29.03.2019 - 20.10.2019 € 798,- € 1.068,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 2 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 28 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren für erfahrene Bergwanderer mit zusätzlichen Anforderungen wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Team wandern.de
Fragen zu unseren Reisen?
08536 919178
Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr