logo wandern.de

Menorca: Camí de Cavalls - wandern individuell ohne Gepäck

Highlights
  • Einsame Strände, Steilküste und kleine Schluchten
  • Traditionsreicher Weg durch abwechslungsreiche Landschaft

Der Camí de Cavalls, der "Weg der Pferde", ist ein historischer Reitweg, dessen Ursprünge bis ins späte Mittelalter zurückreichen. Einst von Reitern auf ihrer Patrouille genutzt, bietet der Weg Wanderern heute die Möglichkeit, die kontrastreiche Landschaft Menorcas zu Fuß zu erleben. Ihre Wanderungen führen Sie durch kleine Schluchten im Süden, entlang der Steilküste im Norden und zu einsamen Stränden mit türkisblauem Wasser. Entdecken Sie bei Besichtigungen der Hauptstadt Mahón und der zweitgrößten Stadt Ciutadella das kulturelle Erbe Menorcas! Sie wandern individuell und wohnen in  Vier-Sterne-Hotels inkl. Gepäcktransport zwischen den Unterkünften.

Reisenummer: ind 493 8 Tage ab € 698,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Reiseinspirationen

Für eine größere Ansicht das Bild bitte anklicken.

Programm

1. Tag

Willkommen in Mahón!
Flugankunft in Mahón (2 Nächte). Schlendern Sie durch die verwinkelten, engen Gassen und werfen Sie einen Blick auf den zweitgrößten Naturhafen der Welt.

2. Tag

Cala Mesquida
Transfer zum Wanderstart an das Cap de Favàritx. Die erste Weghälfte gehört zu einer der schönsten und vielfältigsten Etappen des Camí de Cavalls. Die Mondlandschaft vom Cap de Favàritx, ein Sumpfgebiet und unberührte Buchten gehören hier zu den Highlights. Vorbei an Ackerbaufeldern, die von wilden Olivenbäumen und den traditionellen Trockensteinmauern eingerahmt werden, geht es in das Landesinnere. Sie wandern weiter entlang der Küste mit Zistrosen und Heidekrautgewächsen in die Cala Mesquida. Transfer nach Mahón.
14,8 km 4:25 h + 490 m - 470 m

3. Tag

Cala Morell
Per Transfer zum Einstieg. Vom "roten" Strand der Cala Pilar wandern Sie landeinwärts durch lichte Steineichenwälder, bis Sie wieder die Küste bei Algaiarens mit den feinen Dünenstränden erreichen. Ihr weiterer Weg führt Sie durch Waldgebiete und entlang der schroffen Steilküste mit herrlichen Ausblicken auf die Cala Morell. Die kleine Bucht ist berühmt für die gut erhaltenen prähistorischen Grabhöhlen. Transfer nach Ciutadella (3 Nächte).
14 km 4 h + 350 m - 360 m

4. Tag

Punta Nati und Cales Piques
Transfer in die Cala Morell. Entlang der Klippen und vorbei an einer Wasserzisterne erreichen Sie Punta Nati mit dem Leuchtturm. Dieser wurde im 20. Jh. erbaut, um Schiffe vor der heimtückischen Steilküste zu warnen. Auf Ihrem weiteren Weg begegnen Sie immer wieder den "Talaiots". Dies sind runde Konstruktionen aus aufgetürmten Steinen, die früher der Verteidigung oder Überwachung dienten und heute meist als Unterschlupf von Weidetieren genutzt werden. Entlang der Küste mit weiten Blicken auf das Meer erreichen Sie die Cales Piques. Per Bus oder Taxi zurück nach Ciutadella.
14,2 km 4 h +/- 315 m

5. Tag

Cala Galdana
Sie fahren mit dem Bus (bis Anfang Mai mit Taxi) nach Son Xoriguer. Erleben Sie idyllische Strände in kleinen Buchten, die immer wieder zum Baden einladen. Entlang der vorwiegend flachen Küste wandern Sie bis in die Cala en Turqueta. Durch Steineichenwälder, trockene und feuchte Landschaft, die vor allem von der vielfältigen Vegetation geprägt wird, erreichen Sie die Cala Galdana. Transfer nach Ciutadella.
14,6 km 4:10 h +/- 310 m

6. Tag

Santo Tomás
Ein Transfer bringt Sie in die Cala Galdana. Sie wandern am Meer und später entlang der mit Wald bewachsenen Steilküste. Aber auch Schluchten mit kleinen Bächen, die zu jeder Jahreszeit Wasser führen, stehen heute auf dem Programm. Verschiedene Sorten von Wasserpflanzen und Blumen, die feuchten Untergrund lieben, begleiten Sie auf Ihrem Weg nach Santo Tomás. Von dort Transfer nach Cala en Porter (2 Nächte).
max. 17,8 km 5 h + 300 m - 340 m

7. Tag

Son Bou – längster Strand Menorcas
Per Transfer nach Santo Tomás. Hier startet Ihre letzte Wanderung auf dem Camí de Cavalls. Zuerst geht es entlang der Küste, die von Fels- und Salzvegetation wie z. B. Meerlavendel oder Meerfenchel geprägt ist. Im Landesinneren hingegen überwiegen wilde Olivenbäume und Heide. Sie erreichen Son Bou mit dem längsten Strand der Insel, der von einem Dünensystem und einem ausgedehnten Marschgebiet umgeben ist und wandern weiter bis zurück nach Cala en Porter.
max. 15,3 km 4:15 h + 365 m - 330 m

8. Tag

Abreise
Rückreise ab Cala en Porter oder Verlängerungstage zum Baden.

Leistungen

Im Reisepreis eingeschlossene Leistungen:

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit DU/WC inkl. Frühstückbüfett
  • Transfers laut Programm
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften
  • detaillierte Wegbeschreibungen
  • Karten mit markierten Routen

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln (ca. 4 EUR pro Person)
  • bis Anfang Mai Taxi an Tag 5 (ca. 30 EUR) notwendig
  • Touristentaxe (4,50 EUR pro Person/Tag)

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar

Zusätzliche Informationen

Schwierigkeitsgrad: Einfache bis mittelschwere Wanderungen auf dem gut markierten Camí de Cavalls. Längster Aufstieg 65 m, längster Abstieg 85 m.

Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Tägliche Anreise möglich in den unten stehenden Zeiträumen.

Zusatznächte sind vor der Reise in Mahón und nach der Reise in Cala en Porter buchbar. Bitte direkt bei Buchung anmelden.

So wohnen Sie: In Mahón übernachten Sie im Vier-Sterne-Hotel Artiem Hotel Capri mit Restaurant, Bar und dem Wellnessbereich "Le petit Spa" im 6. Stock des Hotels mit Panorama-Ausblick auf Mahón und den Hafen. Den Pool (Von Oktober bis Ende Mai ist der Badebereich mit einer verglasten Pergola abgedeckt.), die Sonnenterrasse, den Whirlpool, die Sauna und den kleinen Fitnessraum nutzen Sie kostenlos. Massagen und Beauty-Anwendungen sind gegen Gebühr möglich. Zimmer mit Föhn, Klimaanlage, Telefon, Sat-TV, Minibar, Safe, WLAN (kostenlos) und Balkon. 
In Ciutadella wohnen Sie im Vier-Sterne-Superior-Hotel Port Ciutadella am Meer mit Restaurant und Pool (saisonabhängig nutzbar). Zimmer mit Balkon, Klimaanlage, Sat-TV, Telefon, Minibar, Safe, Föhn, WLAN (kostenlos). 
In Cala en Porter wohnen Sie im Drei-Sterne-Hotel Sa Barrera, nur 200 m vom Strand entfernt, mit Restaurant und Pool (saisonabhängig nutzbar). Zimmer mit Föhn, Klimaanlage, Sat-TV, Telefon, Safe, WLAN (kostenlos) und Balkon.

An- und Abreise

Eigenanreise:
Flug nach Mahón. Mit Linienbus, Taxi oder Transfer zum Hotel (23 EUR pro Person bei mind. 2 Personen). Rückreise ab Cala en Porter per Linienbus, Taxi oder Transfer (23 EUR pro Person bei mind. 2 Personen). Transfers bitte direkt bei Buchung anmelden.

Startpunkt: Mahón
Endpunkt: Cala en Porter

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Spanien

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Gesundheitsbestimmungen für Spanien

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
03.04.2020 - 05.04.2020 € 698,- € 898,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
06.04.2020 - 11.04.2020 € 728,- € 950,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
12.04.2020 - 26.04.2020 € 698,- € 898,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
27.04.2020 - 27.05.2020 € 728,- € 950,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
28.05.2020 - 21.06.2020 € 845,- € 1.098,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
01.09.2020 - 14.09.2020 € 910,- € 1.235,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
15.09.2020 - 30.09.2020 € 845,- € 1.098,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
01.10.2020 - 18.10.2020 € 728,- € 950,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 2 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 28 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke