logo wandern.de

Gran Canaria: Wandern individuell & ohne Gepäck - Inseldurchquerung

Highlights
  • Schluchten, 2 hohe Gipfel und das Herz der Insel: La Cumbre
  • Langstrecken-Wanderwege und steile Küsten am Meer

Wandern auf Gran Canaria - Gran Canarias vulkanisches und geriffeltes Gelände stürzt vom Herzen der Insel – la Cumbre – direkt hinunter ins Meer. Im Zentrum der Insel ragen zwei Gipfel hervor: Roque Nublo und Bentayga. Sie stehen hoch über tiefen Schluchten. In der vorspanischen Zeit wurden die Inseln von einem zur Berber Ethnie gehörenden Volk, den Guanchen, bewohnt. In jüngerer Vergangenheit hat man ein großes Netzwerk von Wanderwegen und klassischen Routen, als Caminos Reales bekannt, zusammengestellt. Diese Wege sind Teil einer anstrengenden Wanderroute, die entworfen wurden, um so viel wie möglich der spannenden Geographie der Insel zu erfahren. Sie wandern individuell und übernachten in vorgebuchten Unterkünften: 3* - 4*-Hotels inkl. Gepäcktransfer.

Reisenummer: ind 519 8 Tage ab € 700,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Reiseinspirationen

Für eine größere Ansicht das Bild bitte anklicken.

Programm

1. Tag

Ankunft auf den Kanarischen Inseln
Individueller Flug nach Gran Canaria und Taxitransfer (ca. 1 Std.) zu Ihrem Hotel in Agaete, auf der felsigen Nordwestküste der Insel. Ankunft in Ihrer Unterkunft, die sich am Dorfrand inmitten von Ananas- und Bananenplantagen befindet. Ihr Urlaub beginnt mit Entspannung am Pool.

2. Tag

Auf dem Camino Real via Mirador Vuelta de la Paloma
Nach einem Frühstück beginnen Sie die Wanderung direkt am Hotel. Im Dorf San Pedro beginnen Sie den Aufstieg entlang des Camino Real zur Montaña Bibique (645 m), einem robusten Felsvorsprung auf dem Gipfel der steilen Klippen, mit einem fantastischen Blick über das Agaete Tal. Danach laufen Sie weiter zum Aussichtspunkt Mirador Vuelta de la Paloma (850m). Dort sehen Sie mehrere Täler. Der Abstieg von Puerto de las Nieves verläuft auf einem schmalen Kiesweg entlang des Bergrückens. Anschließend geht es mit dem Bus oder Taxi zurück nach Agaete.
Wanderroute: 10,5 km, 525 m Anstieg und 650 m Abstieg, 4,5 Stunden Wanderzeit
Hinweis: Wenn Sie Höhenangst haben, sollten Sie nur die Strecke bis nach oben laufen und dann wieder zurück. Planen Sie also Ihren Weg vom Mirador zurück zum Hotel. 

3. Tag

Von Agaete nach Tejeda
Auf dem Weg zu Ihrer nächsten Unterkunft haben Sie Ausblicke auf den beeindruckenden Gipfel la Cumbre. Sie werden drei Tage in einem komfortablem Hotel in Tejada verbringen, mitten in den Bergen. Nach einem kurzen Taxitransfer (10 min) wandern Sie vom Tal hinauf bis zu einer Höhe von 485m und dann geradeaus, den alten Camino Real entlang, durch eine entlegene Schlucht. Nach 2 Stunden Wanderung werden Sie einen Anstieg von 555m erreicht haben! Nach dem Dorf Fagajesto kommen Sie auf einen asphaltierten Abschnitt, der aber verkehrsfrei ist. Sie wandern entlang eines hohen Bergrückens, umgeben von Weiden, Scheunen, Schafherden und Molkereien, wo Käse hergestellt wird. Machen Sie eine kurze Pause bevor Sie den zweiten steilen Anstieg des Tages beginnen. Auf Wanderwegen entlang durch die Tannenwälder in der Nähe von Galdar erreichen Sie eine Höhe von 1715m. Danach beginnt der Abstieg zur Kreuzung bei Cruz de Tejeda. Wenn es oben neblig und kühl ist, kann es in Agaete 15 Grad wärmer sein. Der Rest des Abstiegs nach Tejeda führt Sie entlang der Südseite eines erloschenen Vulkan-Kraters bergab, mit Blick auf das Meer. 
Wanderroute: 16 km, 1300 m Anstieg und 700 m Abstieg, 7,5 Stunden Wanderzeit. 
Um die Wanderung ein wenig zu erleichtern, empfehlen wir mit dem Gepäcktransport bis nach Fagajesto zu fahren (hiermit sparen Sie sich 2-3 Stunden Wanderung und ca. 600 m Anstieg). 

4. Tag

Rundwanderung um Roque Nublo
Diese Wanderung durchquert das steile Gelände rund um den Roque Nublo, einem Felsvorsprung am Rande des Plateaus. Dieser ist zwar nicht der höchste Gipfel auf der Insel aber ohne Zweifel der am leichtesten erkennbare, da er von fast überall auf der Insel zu sehen ist. Die Wanderung startet direkt vor der Tür. Nach einem Kilometer weicht der Asphalt den steilen Wegen, die Sie im Zickzack zum Roque Nublo führen. Der vulkanische Ursprung wird etwas weiter oben deutlich. Sie werden auf hunderte von Metern steil abfallende, verwitterte Schluchten hinabschauen. Beim Abstieg nehmen Sie eine andere Strecke – durch einen ruhigen Wald – bis zu dem Punkt, wo Sie den Bus zurück nach Tejeda nehmen können. 
Wanderroute: 13 km, 840 m Anstieg, 460 m Abstieg, 5,5 Stunden Wanderzeit. 
Falls Sie den Bus verpassen oder einfach weiter wandern wollen, könne Sie entlang des alten Camino Real (einige Abschnitte sind asphaltiert) weiter bergab zurück zum Dorf laufen (dies verlängert Ihre Wanderung um 2 Stunden und 7,25 km, mit einem zusätzlichen 450 m Abstieg und 75 m Anstieg). 
 

5. Tag

Wanderung von Tejeda nach Altavista
Nach langen Wanderstrecken unternehmen Sie heute eine der schönsten Routen dieses Programms über den Altavista Grat, am Rande des Tamadaba Naturparks, auf einem riesigen erloschenen Krater (Caldera). Genießen Sie die Sonnenstrahlen während Ihrer Wanderung. Es bieten sich schöne Ausblicke auf Teneriffa. Der gleiche Bus, der Sie zum Startpunkt der Wanderung fährt, holt Sie am Nachmittag in Artenara wieder ab. 
Wanderroute: 13,5 km, 425 m Anstieg und 375 m Abstieg, 4,5 Stunden Wanderzeit. 
Nach der Wanderung haben Sie Zeit das Zentrum für Heilpflanzen in Tejeda zu besichtigen, in dem man die traditionellen Verwendungen der Pflanzen entdecken kann. Dort befindet sich ein Botanischer Garten und ein Labor, wo Sie die Möglichkeit haben werden, Proben von unterschiedlichen Kräutern zu nehmen. Tejeda hat auch ein kleines Ethnographisches Museum und Kulturelles Zentrum mit laufenden Ausstellungen. An diesem Abend können Sie den Sonnenuntergang von der Dachterrasse des Hotels aus genießen, mit der Silhouette des Bentayga Gipfels im Hintergrund. 

6. Tag

Von Tejeda nach La Lechuza
Nach einem kurzen Transfer von 10 Minuten nach La Culata (Höhe 1225 m) beginnen Sie eine Wanderroute, die Sie hoch führt über la Cumbre in Richtung des grünen Nordteils der Insel. Der erste Abschnitt des Anstiegs (hoch nach Roque Nublo, die gestrige Strecke entlang) bringt Sie bis auf 1620 m. Danach folgen Sie dem Kamm ca. eine Stunde, während Sie den Blick auf Gran Canarias höchsten Gipfel genießen können, den Pico de las Nieves (1951 m). Bei Ihrem Abstieg laufen Sie die ganze Zeit bis zu Ihrer Unterkunft auf  Wanderwegen und Landwegen. Leider gibt es auf dem Weg nach La Lechuza keine Möglichkeit die letzten 2,5 km Asphaltstraße zu vermeiden. Aber zur Belohnung wartet am Ziel ein Swimmingpool auf Sie!
Wanderroute: 12,5 km, 500 m Anstieg, 700 m Abstieg, 5 Stunden Wanderzeit. 
Der Anstieg, auf Wunsch, zum Pico de las Nieves verlängert die Strecke um 6 km und die Wanderzeit um 2,5 Stunden, mit zusätzlichen 285 m Anstieg/Abstieg. 

7. Tag

Wanderroute ODER Besichtigung von Las Palmas
Heute haben Sie die Wahl zwischen einer langen, anstrengenden Wanderung durch Schluchten nördlich von la Cumbre ODER einen Tagesausflug nach Las Palmas. Der spannende Teil der Wanderroute, neben den fantastischen Ausblicken, ist die vielfältige Vegetation, die in den Barrancos (Schluchten) angetroffen werden kann, wo viele Arten von Früchten, Gemüse und sogar Kastanien wachsen. 
Wanderroute: 15,5 km, 715 m Anstieg/Abstieg, 6.5 Stunden Wanderzeit.
Wenn Sie sich heute für die Besichtigung von Las Palmas entscheiden, beginnen Sie mit einer Wanderung nach San Mateo (45 min, 2,75 km, hauptsächlich bergab). Von dort aus können Sie mit dem Bus nach Las Palmas de G.C. fahren, der Sie im historischen Zentrum der Stadt aussteigen lässt, bekannt als La Vegueta. Neben der interessanten Kastilischen Kolonialarchitektur der Stadt, können Sie die Santa Ana Kathedrale und die Casa de Colon besichtigen, in der Christoph Columbus einige Zeit vor seinen Überseereisen gewohnt hat. Es empfiehlt sich auch ein Besuch des Museo Canario, mit der besten Sammlung von archäologischen Funden auf der Insel. Am Ende des Tages fahren Sie mit dem Bus zurück nach San Mateo und laufen oder nehmen ein Taxi zum Hotel. 

8. Tag

Ende des Programms
Ihr Wanderprogramm endet heute nach dem Frühstück. Abreise von den Kanarischen Inseln.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten:

  • 7 Übernachtung in 3* - 4*-Hotels inkl. Frühstück 
  • 3x Abendessen
  • Transfer vom Flughafen zur ersten Unterkunft
  • Transfer von der letzten Unterkunft zum Flughafen
  • Gepäcktransport an den Tagen 3 und 6
  • Transfer entsprechend des Programms an den Tagen 3, 5 und 6 
  • Detaillierte Routenbeschreibungen und Wanderkarten

Nicht eingeschlossen: 

  • Flug
  • Weitere Mahlzeiten
  • Weitere Transfers
  • Persönliche Ausgaben wie Getränke, Telefonate, zusätzliche Transfers, Trinkgelder usw.

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar

Zusätzliche Informationen

Schwierigkeitsgrad: Einfach bis gemäßigt. Langstrecken-Wanderwege, einige mit harten Anstiegen / Abstiegen. Wanderungen von 4,5 bis 7,5 Stunden mit durchschnittlichen An- bzw. Abstiegen von 600 m (mit einem höchsten Anstieg von 1300 m an einem Tag).

Termine 2019: tägliche Anreise möglich von 01.01. - 31.12.

Buchbar ab 1 Person

Unterkunft + Mahlzeiten:
Übernachtung in guten Hotels an sehr schönen Orten. Alle Zimmer haben ihr eigenes privates Bad. In Agaete übernachten Sie auf einem herrlichen Grundstück, umgeben von Ananas-, Avocado, Papaya- und Mango-Plantagen. Swimmingpool, Restaurant und komfortable Lounges. In Tejeda befindet sich Ihre Unterkunft am Fuße des legendären Roque Nublo, dem höchsten Punkt der Insel. In La Lechuza übernachten Sie an einem historischen Ort mit eigenem Restaurant und Garten mit Swimmingpool.
Das Programm beinhaltet Halbpension für 3 Nächte. An den anderen Abenden haben Sie die Möglichkeit, in der Nähe Ihres Hotels zu Abend zu essen. Das Mittagessen ist in diesen Buchungen nicht inbegriffen. Sie können den Proviant in allen Dörfern, in denen Sie übernachten, kaufen oder verpackte Speisen in Ihrem Hotel bestellen.

An- und Abreise
Flughafen Las Palmas de Gran Canaria (LPA), Transfer vom Flughafen zur ersten Unterkunft am Tag 1 und vom letzten Hotel am Tag 8 zurück zum Flughafen sind inbegriffen.

Zusatznächte: Sind im Voraus überall buchbar. Bitte direkt bei Buchung anmelden.

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Spanien

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Gesundheitsbestimmungen für Spanien

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
01.05.2019 - 30.09.2019 € 700,- € 881,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
01.10.2019 - 31.10.2019 € 725,- € 981,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
01.11.2019 - 18.12.2019 € 744,- € 994,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
19.12.2019 - 05.01.2020 € 763,- € 1.019,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern

Aufpreis, falls nur eine Person reist: € 163,--
 

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 1 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 14 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren für erfahrene Bergwanderer mit zusätzlichen Anforderungen wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Team wandern.de
Fragen zu unseren Reisen?
08536 919178
Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr