logo wandern.de

Camino Primitivo: Gesamtstrecke - individuell wandern auf dem ältesten Jakobsweg in Spanien

Highlights
  • Gesamte Strecke von Oviedo nach Santiago de Compostela - ca. 300 km
  • Auf den Spuren der ersten Jakobus-Pilger durch den Nordwesten Spaniens

Nach Santiago de Compostela, ca. 300 km auf dem ältesten Jakobsweg.
Der Camino Primitivo ist der Weg, den im IX Jh. König Alfons II machte und damit zum ersten Jakobus-Pilger wurde. Der Camino führt immer wieder durch eine grüne, meistens unberührte, Landschaft - bedarf aber einer sehr guten Kondition. Sie pilgerwandern individuell durch den Nordwesten Spaniens und übernachten in vorgebuchten Hostals und Hotels.

Reisenummer: ind 564 16 Tage ab € 840,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Reiseinspirationen

Für eine größere Ansicht das Bild bitte anklicken.

Programm

1. Tag

Individuelle Anreise nach Oviedo.  
Nachmittags Rundgang durch die Altstadt mit Besichtigung vor allem der Kathedrale San Salvador.
Übernachtung in Oviedo.

2. Tag

Oviedo – Grado, ca. 25 km.
Sie beginnen ihren Pilgerweg nach Santiago an der Kathedrale San Salvador von Oviedo und kommen nach Llampaxua mit seiner mittelalterlichen Einsiedelei. Der Weg verläuft am Fuß des Naracoberges und kleiner Orte wie Loriana. Weiter durch Wälder und Wiesen nach Grado, ein kleiner Ort mit Resten von historischen Bauwerken.
Übernachtung in Grado

3. Tag

Grado – Salas, ca. 24 km. 
Sie verlassen Grado und kommen nach San Juan de Villapañada mit dem “Santuario” (Heiligtum) la Virgen del Fresno. Auf dem Weg sehen Sie die bekannten asturischen Horreos (Maiskornspeicher) die Sie in Asturien und
Galicien immer begleiten werden. In Santa Eulalia de Dóriga können Sie die romanische Pfarrkirche besichtigen. Das Kloster San Salvador de Cornellana, unter Denkmalschutz, repräsentiert die Bedeutung der Mönche vor allem Benediktiner für den Jakobsweg. Am Ende der heutigen Etappe kommen Sie nach Salas, ein kleines mittelalterliches Städtchen.
Übernachtung in Salas.

4. Tag

Salas – Tineo, ca. 19 km. 
Der Friede und die Stille der Landschaft begleiten Sie.
Ein mittelalterlicher Weg führt Sie nach La Espina. Durch den Ort El Pedregal kommen Sie nach Tineo. Nutzen Sie die Gelegenheit und besuchen Sie bei einem Rundgang das ehemalige Franziskanerkloster, heute Pfarrkirche San Pedro und sehen sich einige Bauwerke aus 14.-16. Jahrhundert.
Übernachtung in Tineo.

5. Tag

Tineo – Polar de Anlande, ca. 27 km. 
Die heutige lange und anstrengende Etappe verläuft durch eine sehr schöne unberührte bergige Landschaft. Die Anstrengung dieses Tages wird jedoch mit der Schönheit der Berge und der Stille ausgeglichen. Unterweges sehen Sie das Kloster von Obona.
Übernachtung in Pola de Allande.

6. Tag

Pola de Allande – La Mesa, ca. 21 km.
Von Pola startend, erreichen Sie nach 5 km den Pass del Palo, 1.146 m hoch. In Montefurado, einem kleinen Dorf aus Steinhäusern, können Sie die Einsiedelei Santiago besichtigen.
Übernachtung in La Mesa.

7. Tag

La Mesa – Grandas de Salime, ca. 16 km. 
Heute legen Sie ihre letzte Wegetappe in Asturien zurück und kommen im Laufe der Pilgerwanderung zum Stausee de Salime. In Grandas de Salime können Sie die Stiftskirche San Salador und das ethnographische Museum besuchen.
Übernachtung in Grandas de Salime.

8. Tag

Grandas de Salime – A Fonsagrada, ca. 25 km. 
Nach dem heutigen Frühstück starten Sie und haben eine Bergetappe bis 1000 m zu bewältigen. Nach den kleinen Orten Castro und Peñafuente haben Sie den Anstieg zum Pass El Acebo erreicht. In Fonsagrada können Sie das Völkerkundemuseum und die Kirche Santa Maria besuchen.
Übernachtung in A Fonsagrada.

9. Tag

Fonsagrada – Cadavo Baleira, ca. 23 km.
Weiter geht Ihre Wanderung durch eine bergige Landschaft, die nun aber nicht mehr so anstrengend ist. Sie sehen kleine Dörfer mit interessanten Kirchen und Landhäusern. Alto de Montouto ist ein typischer Ort am Camino Primitivo in dem Sie noch Reste der Real Hospital de Santiago, gebaut im 14. Jh. sehen können. In Fontaneira besuchen Sie die Jakobskirche.
Übernachtung in Cadavo Baleira.

10. Tag

Cadavo Baleira – Lugo, 30 km.
Bei dieser Etappe sehen Sie immer wieder etwas typisches von Galicien: Maiskornspeicher und die Wälder mit Eichen- und Buchenbäumen sowie immer wieder Häuser aus Granit sowie Schieferdächer. Es ist eine sehr einsame Etappe. Unterwegs erreichen Sie den Ort Castroverde wo Sie die Jakobskirche besuchen können. Dann in Lugo können Sie diese schöne römische Stadt besuchen, vor allem die Kathedrale, Altstadt und die Stadtmauer.
Übernachtung in Lugo.

11. Tag

Lugo – Guntin, 20 km.
Sie verlassen Lugo und erreichen über die Burgo und Taboeiro ihren nächsten
Etappenort: Guntin.
Übernachtung in Guntin.

12. Tag

Guntin – Melide, 27 km.
Über Eukalyptuswälder kommen Sie nach Melide, wo sich der Camino Primitivo mit dem Hauptweg, dem französischen Jakobweg (Camino Francés) vereint.
Übernachtung in Melide.

13. Tag

Melide – Arzua, 15 km.
Sie verlassen Melide und kommen durch Eukalyptuswälder über Boente und Ribadiso nach Arzua.
Übernachtung in Arzua.

14. Tag

Arzúa – Lavacolla , ca. 30 km.
Der vorletzte Teil ihrer Pilgerreise nach Santiago de Compostela führt an vielen Dörfern vorbei, die in Eukalyptuswäldern versteckt liegen, um schließlich nach Lavacolla zu gelangen, dem Ausgangsort des letzten Teilstückes ihrer Pilgerwanderung nach Santiago.
Übernachtung in Lavacolla.

15. Tag

Lavacolla – Santiago de Compostela, ca. 12 km.
Nun führt der Weg über Río Lavacolla, dem Fluss in dem sich die Pilger durch eine Waschung auf die Begegnung mit dem Apostel vorbereiteten über den Monte del Gozo( Berg der Freude). Es geht hinab in die Stadt des Heiligen
Jakobus und Sie haben die gesamte Pilgerstrecke des Camino Primitivo gemeistert!
Übernachtung in Santiago de Compostela.

16. Tag

Ende der Reise  
Individuelle Abreise oder evtl. eine Verlängerung in Santiago de Compostela ? Auch der Weg nach Finisterre (Camino Fisterra) ist möglich - sprechen Sie uns einfach vor Buchung der Gesamtreise an.

Tour-Karte

Pilgerwandern auf dem Camino Primitivo von Oviedo nach Santiago de Compostela

Leistungen

  • 15 Nächte Übernachtungen in Hostals und Hotels in Zimmern mit Bad/Dusche und WC
  • Frühstück
  • Pro Zimmer 1 Wanderführer "Camino Primitivo" aus dem Conrad Stein Verlag o. ä.
  • Deutsch sprechende Ansprechpartner vor Ort, per Telefon erreichbar

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar

Zusätzliche Informationen

Schwierigkeitsgrad des Camino Primitivo: Ein sehr fordernder Weg, mit teilweise langen Wegstrecken - gute Kondition erforderlich.

Wanderung ab 1 Person möglich!

Reisetermine: Anreise täglich im Zeitraum April bis Oktober 

zusätzlich buchbar:
Gepäcktransport für die gesamte Strecke:
€ 470,-- max. 2 Koffer
(Koffer/Tasche/Rucksack bis jeweils maximal 15 kg)

€ 5,- Pilgerpass/Person

Transfermöglichkeiten:

  • Transfer Flughafen Oviedo - Hotel Oviedo  € 90,-- / Taxi - (maximal 3 Personen + maximal 3 Koffer)
  • Transfer Hotel Santiago - Flughafen Santiago € 50,-- / Taxi - (maximal 3 Personen + maximal 3 Koffer)

Hinweis: Individuelle Verlängerungen (tageweise möglich)- sprechen Sie uns hier doch einfach an.

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Spanien

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Gesundheitsbestimmungen für Spanien

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
01.04.2019 - 31.10.2019 € 840,- € 1.200,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern

€ 45,-- pro Person Aufschlag, falls nur 1 Person reist

zusätzlich buchbar:
Gepäcktransport für die gesamte Strecke:
€ 470,-- max. 2 Koffer
(Koffer/Tasche/Rucksack bis jeweils maximal 15 kg)

€ 5,- Pilgerpass/Person

Transfermöglichkeiten:

  • Transfer Flughafen Oviedo - Hotel Oviedo  € 90,-- / Taxi - (maximal 3 Personen + maximal 3 Koffer)
  • Transfer Hotel Santiago - Flughafen Santiago € 50,-- / Taxi - (maximal 3 Personen + maximal 3 Koffer)

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 1 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 14 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren für erfahrene Bergwanderer mit zusätzlichen Anforderungen wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Team wandern.de
Fragen zu unseren Reisen?
08536 919178
Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr