logo wandern.de
Banner
Aktuelle Information Coronavirus (COVID-19) / Unsere 100 % Garantie Lesen →

Schwarzwald-Bodensee: Individuell wandern auf dem Querweg vom Titisee nach Radolfzell

©stefanasal/stock.adobe.com Wandern auf dem Querweg: Vom Titisee im Schwarzwald nach Radolfzell am Bodensee Schatten
Highlights
  • Mittelgebirge Schwarzwald: Titisee, Hochfirst und Wutachschlucht
  • Auf dem Querweg von Titisee nach Radolfzell am idyllischen Bodensee

Von Beginn an hat diese abwechslungsreiche Wandertour viele charakteristische Höhepunkte zu bieten. Beginnend beim Titisee, einem der größten Mittelgebirgsseen Deutschlands, über den Hochfirst hinunter in die Wutachschlucht, die in ihrer ganzen Länge durchwandert wird. Der Querweg gewährt Ihnen einen überwältigenden Blick auf eine wunderschöne Landschaft mit romantischen Tälern und urwüchsigen Wäldern. Vorbei an kleinen Dörfern geht es schließlich nach Singen über die Vulkankegel der Hegauberge. Angekommen in Radolfzell, lassen Sie die Seele baumeln und können am idyllischen Bodensee auf die letzten Wandertage zurückblicken.

Reisenummer: ind 620 8 Tage ab € 669,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
19.09.2021 - 18.10.2021 € 669,- € 818,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 2 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 20 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Programm

1. Tag

Individuelle Anreise nach Saig

2. Tag

Saig - Schattenmühle
Sie starten von der Saiger Höhe oberhalb des Titisees über den Hochfirst. Von hier haben Sie eine wunderschöne Aussicht auf Titisee, Feldberg und die Gipfel der Österreichischen und Schweizer Alpen. Der Querweg führt Sie tief hinab zum ersten Highlight, der Wutachschlucht. In diesem Naturpark durchwandern Sie eine aufregende Urlandschaft mit romantischen Schluchten und rauschenden Wasserfällen.
Details: ca. 5 bis 6 Stunden | 19 km | + 350 m - 700 m.

3. Tag

Schattenmühle - Blumberg
Stets entlang des Ufers der Wutach wandern Sie durch die atemberaubende Landschaft über Brücken und Stege am Fluss. Gemütliche Wanderwege führen Sie dann nach Achdorf, wo der Fluss zum Rhein hin abgelenkt wird. Sie erreichen das heutige Ziel Blumberg über die Schleifenbach-Wasserfälle, ein eindrucksvolles Naturschauspiel. Dort angekommen, sollten Sie einen Blick auf den Gänseliesel-Brunnen werfen und die bedeutenden Narrenmasken des Ortes bestaunen.
Details: ca. 6 Stunden | 20 km | + 400 m - 350 m.

4. Tag

Blumberg - Tengen
Die heutige Wanderung führt Sie über den Buchberg mit Blick auf die berühmte Sauschwänzlebahn durch weitläufige Waldgebiete. In Randen bietet sich Ihnen eine weitere beeindruckende Sehenswürdigkeit: der Blaue Stein, eine Felsgruppe aus bis zu 10 Meter hohen Basaltsäulen, die bei der Eruption der westlichsten Hegau-Vulkane entstanden sind. Die restlichen Kilometer führen Sie durch einen charmanten Landstrich bis zum Tagesziel in Tengen.
Details: ca. 5 Stunden | 19 km | + 400 m - 600 m.

5. Tag

Tengen - Engen
Von Tengen vorbei am Wannenberg über den Duggenhart, einem der höheren bewaldeten Hügel, die der alte Postweg streift. Hier haben sie beste Blicke auf die verschneiten Alpen in der Ferne. Sie wandern gemütlich durch eine harmonische Feld- und Waldlandschaft nach Engen, wo ein Bummel in der sehenswerten Altstadt lockt.
Details: ca. 5 Stunden | 17 km | + 400 m - 400 m.

6. Tag

Engen - Singen
Rundum die uralten, längst erloschenen Vulkankegel des Hegaus, der angrenzende Bodensee und die majestätische Alpenkette. Die sieben Hegauberge Hohentwiel, Hohenstoffeln, Hohenkrähen, Mägdeberg, Hohenhewen, Neuhewen und das Höwenegg reihen sich aneinander. Auf dem 845 m hohen Hausberg sind noch Reste der Burgruine Hohenhewen erhalten. Auf freiem Feld wandern Sie über Gipfel bis nach Singen.
Details: ca. 6,5 Stunden | 24 km | + 650 m - 800 m.

7. Tag

Singen - Radolfzell am Bodensee
Zum Schluss führt Sie der Querweg am Friedinger Schlössle vorbei durch Steißlingen bis zur Ruine Homberg, von wo Sie eine herrliche Aussicht über den Untersee mit der Insel Reichenau geniessen. Bald darauf verlassen Sie den Querweg und wandern vorbei am Naturschutzgebiet Mindelsee zum Bodensee.
Details: ca. 6 Stunden | 2225 km | + 350 m - 350 m

8. Tag

Individuelle Abreise oder Verlängerung

Leistungen

  • 7 Übernachtungen in schönen Mittelklassehotels und Gasthöfen inkl. Frühstück 
  • Gepäcktransfer
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1 x pro Zimmer
  • Service-Hotline

nicht inkludiert:

  • Kurtaxe, soweit fällig

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar

Zusätzliche Informationen

ReisecharakterEine gute Grundkondition ist für die Wanderungen von bis zu 6,5 Stunden erforderlich. Der Querweg führt entlang von gut markierten Wander- und Forstwegen und ist einfach zu begehen. Für manche Abstiege (z.B. Wutachschlucht) ist Trittsicherheit notwendig.

Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Reisetermine: tägliche Anreise möglich in den unten stehenden Zeiträumen.

Zusatznächte: auf Anfrage buchbar in Titisee und Radolfzell. Bitte geben Sie uns vor der Buchung Bescheid.

Anreise / Parken / Abreise

  • Bahnanreise über Freiburg im Breisgau nach Saig, von dort per Bus oder Taxi zum Hotel.
  • Parken: kostenlose Parkplätze in Hotelnähe, keine Vorreservierung.
  • Rückreise per Bahn nach Saig (2x umsteigen), Dauer ca. 2 Stunden.

Bewertungen

1 Bewertung

4.00 von 5 Punkten von J.H. am 04.06.2016
  • Unterbringung
  • Programm
  • Service

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Deutschland
Deutsche Staatsangehörige: Gültiger Personalausweis bzw. Reisepaß Gesundheitsbestimmungen für Deutschland

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Larapinta Trail

Sie möchten buchen und haben Fragen zum Thema Coronavirus ? Rufen Sie uns doch einfach an, unter: 08 53 6 /91 91 78 - beraten wir Sie gerne individuell!