logo wandern.de

Frankreich: Individuell wandern im Perigord - Trüffel und mehr!

Highlights
  • Wanderungen und kulturelle Ausflüge
  • "Leben wie Gott in Frankreich" Gastronomische Höhepunkte

Wandern in Perigord - Wenn eine Region das Motto "Leben wie Gott in Frankreich" verdient, dann ist es das Périgord! Sie erleben eine wundervolle, intakte Natur mit den lieblichen Flusstälern von Dronne, Auvézère und Vezère und kommen in idyllische Dörfer mit schweren Steinschindeldächern. Sie wandern individuell und wohnen in einem komfortablen Hotel in Sorges. Sie sehen Schlösser, Abteien und die schönsten steinzeitlichen Höhlenmalereien. Nicht zuletzt ist das Périgord aber auch die Heimat einer der allerbesten Küchen Frankreichs, deren Krönung Foie Gras, Trüffel und feinstes Walnussöl sind. Um Trüffel, die "schwarzen Diamanten", dreht sich hier vieles.
Der hübsche kleine Ort Sorges, Ausgangspunkt Ihrer Aktivitäten, gilt als die "Hauptstadt der Trüffel". Es liegt 15 km von Périgeux entfernt. Mehrere markierte Wanderwege beginnen hier.  
Sie wohnen mitten im Ort im sympathischen Hotel "Auberge de la Truffe", bekannt für seine ausgezeichnete Küche. Der Chef legt Wert auf die Verwendung örtlicher Spezialitäten wie Wild, Flussfische, Pilze, Gans und Ente. Damit Sie sich diese wunderbare Küche auch kalorienmäßig leisten können, haben wir ein aktives Wanderprogramm und Ausflüge zusammengestellt.   

Programm

1. Tag

Anreise 
Anreise nach Sorges im Périgord.

2. Tag

Sorges 
Wandern Sie zunächst von Sorges durch die sanfthügelige Umgebung. Der Weg verläuft durch lichte Eichenhaine, in denen man im Herbst und Winter Trüffelsuchern begegnet. Sie kommen durch idyllische Weiler mit alten Bauernhäusern, sehen Schlösser und alte Landsitze (GZ: 4 1/2 Std.).

3. Tag

Tal der Auvézère 
Ihre Wanderung startet in Le Change, ein mittelalterliches Dorf in einer Flussschleife der Auvézère. Sie umwandern das kurvenreiche Tal mit vielen alten Taubentürmen. Tauben galten früher als wertvoll, da ihr Kot den besten Dünger darstellte. Besichtigen Sie dann in Périgeux die Altstadt und die zwei berühmten Kuppelkirchen: Die Bauart von St. Front diente als Vorbild für Sacré Coeur in Paris (GZ: 3 Std.).

4. Tag

Purpurnes Périgord 
Ein Ausflug führt Sie in das „purpurne“ Périgord: zunächst nach Bergerac, einer bezaubernden Kleinstadt mit wunderschön restauriertem Altstadtkern, direkt an der Dordogne. Von dort aus können Sie mehrere Weingüter und auch das berühmte Schloss Monbazillac besichtigen. Sein süßlicher Wein schmeckt hervorragend. Danach folgen Sie dem Fluss durch idyllisch gelegene Dörfer zu den Kalksteinklippen von Trémolat, wo Sie ein herrlicher Ausblick belohnt. Alternativ wandern Sie durch ein Flusstal und mit weiten Ausblicken um das „Märchenschloss“ von Jumilhac mit zahlreichen runden Türmen, steilen Dächern und hohen Wehrmauern (GZ: 2 Std.).

5. Tag

Malerische Weiler 
Von Tourtoirac mit den Resten seiner einst mächtigen Benediktinerabtei aus dem 12. Jh. geht es zunächst durch eine Wiesenlandschaft am Ufer der Auvézère entlang und dann durch waldreiche Hügellandschaft. Sie kommen in malerische Weiler und wandern durch lichte Laubwälder. Hier treffen Sie auf Bories, aus einfachen Feldsteinen errichtete runde Steinhütten, die ein seit Jahrtausenden unverändertes Zeugnis der bäuerlichen Kultur in dieser Region darstellen (GZ: 3 Std.).

6. Tag

Les Eyzies 
Ausflug in die "Welthauptstadt der Vorgeschichte", nach Les Eyzies. Hier befindet sich u. a. das Nationale Museum der Vorgeschichte mit einer umfangreichen Sammlung prähistorischer Gegenstände und Kunstwerke. Weiter nach Sarlat, das den größten erhaltenen mittelalterlichen Stadtkern Europas besitzt. Ein ganz besonderes Erlebnis ist der samstags stattfindende Markt. Besuchen Sie zum Schluss die berühmte Höhle Lascaux II mit ihren einzigartigen prähistorischen Felsmalereien.

7. Tag

Brantôme 
Wandern Sie durch Wälder, Weingärten und die Schlucht des idyllischen Flüsschens Boulou. In der Nähe locken danach die mittelalterliche Burg von Bourdeilles, deren Mauern ein kleines Renaissanceschloss umschließen, und das Städtchen Brantôme mit der berühmten Abtei zu Füßen einer steilen Felswand. Dort ist noch eine Wanderung möglich (GZ: 2 1/2 o. 3 Std.). 

 

8. Tag

Au revoir et à bientôt 
Rückreise oder Verlängerung.

Leistungen

Im Reisepreis eingeschlossene Leistungen:

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder DU/WC inklusive Halbpension (bei 1-wöchigem Aufenthalt einmal ein gastronomisches Menü) 
  • 8 Ausflugs- und Wandervorschläge mit detaillierten Wegbeschreibungen und Karten mit markierten Routen

Nicht im Reisepreis eingeschlossene Leistungen: 

  • Anreise 
  • Mittagessen 
  • Touristentaxe (1,10 EUR pro Person/Tag)
  • evtl. Eintritte

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Frankreich

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Gesundheitsbestimmungen für Frankreich

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate (www.myclimate.de) gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Termine & Preise

Haben Sie Fragen zur Buchung oder zur Anfrage? Schauen Sie doch mal unter Häufig gestellte Fragen →

Termin DZ EZ
29.03.2019 - 26.06.2019 € 738,- € 899,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
27.06.2019 - 15.09.2019 € 773,- € 941,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
16.09.2019 - 20.10.2019 € 738,- € 899,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 1 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 28 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren für erfahrene Bergwanderer mit zusätzlichen Anforderungen wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Team wandern.de
Fragen zu unseren Reisen?
08536 919178
Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr