logo wandern.de
Banner
- Werbung -

Tegernsee-Schliersee: Wandern ohne Gepäck in der Alpenregion

©SusaZoom/stock.adobe.com Individuelle Wanderung am Tegernsee Schatten
  • Individuell wandern in der Alpenregion Tegernsee-Schliersee
  • Seen, Wiesen, Almen, schroffe Gipfel, romantische Ufer

Wandern in Oberbayern - unsere individuelle Wandertour ohne Gepäck, die durch die unberührte Natur in den Ferienregionen Tegernsee- Schliersee-Spitzingsee verläuft, wird Sie begeistern! Erleben Sie tolle Touren, die nicht immer auf den Bergen gehen müssen. Der berühmte Tegernsee, der liebliche Schliersee, der raue Spitzingsee – dies sind Stationen auf dem ersten Teil der Wandertouren. Und dann geht es noch weiter an den Achensee und in die Karwendelregion, das „Kanada Oberbayerns“, mit ihren einzigartigen Ahornböden. Wandern Sie entlang an der wilden Isar bis zum Sylvensteinsee und via Lenggries zurück an den Tegernsee.

Reisenummer: ind 652 9 Tage ab € 1.319,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
13.07.2024 - 21.07.2024 € 1.319,- € 1.629,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
10.08.2024 - 18.08.2024 € 1.319,- € 1.629,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
07.09.2024 - 15.09.2024 € 1.319,- € 1.629,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
21.09.2024 - 29.09.2024 € 1.319,- € 1.629,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern

Zusätzliche Informationen

Tourencharakter: Für diese Tour sind Trittsicherheit und bei 5-8 Stunden täglicher Gehzeit eine gute Grundkondition erforderlich. Sie wandern auf guten Wanderwegen. Ausgesetzte Stellen gibt es keine.

Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Ein Hund kann auf Anfrage mitgenommen werden. Bitte bei Buchung angeben!
Die Kosten für den Hund sind vor Ort in den jeweiligen Unterkünften zu entrichten.

Anreise / Parken / Abreise

  • mit dem PKW direkt ins Tegernseer Tal
  • Per Flugzeug: München – Salzburg – Innsbruck
  • Per Bahn: München und weiterreise mit der BOB bis Tegernsee, Bus oder Taxi zum Hotel
  • Parken: je nach Hotel auf Anfrage oder auf dem Wanderparkplatz direkt vor Ort (gebührenpflichtig). Nähere Informationen erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen

Hinweis: Bei Aufenthalten in 2024 ist in einigen Ortsteilen von Bad Wiessee mit Einschränkungen bei Straßen- und Wegführung, Parkplatzangebot sowie durch werktäglichen Baulärm zu rechnen.

Programm

1. Tag: Individuelle Anreise an den Tegernsee

Reisen Sie doch etwas früher an und genießen einen herrlichen Ausblick auf den Tegernsee, der lichtblau, smaragdgrün oder karibisch türkis schimmert. Genießen Sie die Sonne bei einem leckeren Eis in einem der Zahlreichen Cafes, spazieren Sie am Ufer entlang oder schwimmen Sie eine Runde im See! Der Tegernsee hat für alles etwas zu bieten.
Übernachtung am Tegernsee

2. Tag: Tegernsee – Schliersee

Von der Ortschaft Tegernsee geht es übern eine noch schönere Variante des bekannten Prinzenwegs auf die Neureuthalm, Gindelalm und über die Kreuzbergalm zum Schliersee.
Übernachtung in Schliersee.
Gehzeit ca. 4,5 Std., ca. 14 km - Aufstieg ca. 610 Hm - Abstieg ca. 600 Hm

3. Tag: Schliersee – Spitzingsee

Zuerst geht es eben am Schlierseeufer entlang, dann folgt der Aufstieg zur Freundenreichalm und weiter zu den Firstalmen. Nach den Firstalmen geht die Tour bergab gen Spitzingsee.
Übernachtung am Spitzingsee
Gehzeit ca. 5 Std., ca. 16 km - Aufstieg ca. 720 Hm - Abstieg ca. 410 Hm

4. Tag: Spitzingsee – Kreuth/Rottach-Egern

Vom Spitzingsee geht es über die Untere Firstalm auf den Suttenstein und dem Gipfel des Stümpfling. Von hier über den Suttensattel bergab ins Naturjuwel des Suttengebiets. Vom Suttengebiet weiterer Abstieg ins Tal, dann auf dem Panoramaweg bis Oberhof und entlang der Weißach bis Kreuth. Übernachtung in Kreuth oder Rottach-Egern
Gehzeit ca. 6 Std., ca. 19 km - Aufstieg ca. 460 Hm - Abstieg ca. 780 Hm

5. Tag: Kreuth/Rottach/Egern – Achenkirch

Mit dem öffentlichen Bus fahren Sie morgens zum Wanderparkplatz Siebenhütten in Kreuth. Durch den Wald geht es bis zur Gaisalm, entlang des Bergrückens bis zur Bayrisch-Tiroler Grenze und über die Blaubergalm auf Forststrassen nach Achenwald und weiter bis Achenkirch.
Übernachtung in Achenkirch.
Gehzeit ca. 8 Std., ca. 23 km - Aufstieg ca. 900 Hm - Abstieg ca. 790 Hm

Verkürzte Variante mit Transfer ab Achenwald flexibel Vorort wählbar.
Gemütliche Variante: Wildbad Kreuth - Glashütte ca. 8,6 km - 2,5 Std - Aufstieg ca. 81 Hm - Abstieg
ca. 22 Hm

6. Tag: Achenkirch – Sylvensteinstausee / Fall

Die heutige Etappe führt Sie zunächst durch den ursprünglichen Alpenpark Karwendel. Dieser steht seit 1928 unter Naturschutz und zählt damit zu den ältesten Schutzgebieten Europas. Ein großer Teil des Wassers der vielen Quellen und Bäche, die im Karwendel sprudeln, sammelt sich im Sylvensteinsee. Hier im Örtchen Fall endet Ihre heutige Etappe. Die Gegend ist ein beliebtes Ausflugsziel und Fotomotiv.
Übernachtung in Fall
Gehzeit ca. 8 Std., ca. 24 km - Aufstieg ca. 770 Hm - Abstieg ca. 940 Hm

Gemütlichere Variante über Walchental:
Gehzeit ca. 3,75 Std., 12,9 km - Aufstieg ca. 161 Hm - Abstieg ca. 216 Hm

7. Tag: Sylvensteinstausee / Fall – Lenggries

Von Fall entlang des Sylvensteinspeichers über das Schronbachtal und das Rohrmoosbachtal neben Bächen vorbei und durch Wälder bis nach Leger und weiter entlang der Isar bis Lenggries. Dort holt Sie unser Transfer ab und bringt Sie zurück nach Fall, wo Sie heute erneut nächtigen.
Übernachtung in Fall 
Gehzeit ca. 6 Std., ca. 22 km - Aufstieg ca. 270 Hm - Abstieg ca. 370 Hm

8. Tag: Lenggries – Tegernsee

Am Morgen bringt Sie unser Transfer wieder nach Lenggries. Starten Sie die letzte Etappe und wandern Richtung Stickel-Alm und den Hirschtalsattel bis zum Söllbach. Ab dort folgen Sie dem wildromantischen Bach bis nach Bad Wiessee am wunderschönen Tegernsee.
Übernachtung am Tegernsee
Gehzeit ca. 5 Std., ca. 17 km - Aufstieg ca. 640 Hm - Abstieg ca. 590 Hm

9. Tag: Individuelle Abreise

Oder Möglichkeit zur Verlängerung

Leistungen

  • 8x Übernachtungen in 3* bis 4* Hotels und Gasthöfen
  • 8x Frühstück
  • Täglicher Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel 
  • Kurtaxe/Kurbeitrag
  • Detaillierte Wanderbeschreibung (1x pro Zimmer)
  • Wanderkarte (1x pro Zimmer)

Leistungen, nicht inkludiert

  • Kurtaxe, soweit fällig
  • Transfer, soweit nicht im Programm miteingeschlossen
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten
  • Parkgebühren

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 2 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 14 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar

Nachhaltigkeit Diese Reise ist CSR-zertifiziert

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Deutschland
Deutsche Staatsangehörige: Gültiger Personalausweis bzw. Reisepaß Gesundheitsbestimmungen für Deutschland

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern Jakobsweg von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke