logo wandern.de

Piemont: Individuell wandern im Valle Maira ohne Gepäck

Highlights
  • Römische und gotische Kirchen und Kapellen
  • Ruhe und Einsamkeit in wunderschöner Berglandschaft

In den süditalienischen Alpen nahe der französischen Grenze liegt das wunderschöne Val Maira mit seinen Dörfern, Kapellen und Kirchen in einer unberührten Landschaft, die langsam als Wanderparadies entdeckt wird. Hier werden Sie keine überfüllten Straßen, Skipisten und Massentourismus erleben, sondern unberührte Berglandschaft, viel Sonne, kleine charmante Unterkünfte und lokale Delikatessen.
Traditionell hatten die Bewohner des Val Maira mehr Kontakt mit Frankreich, da die Grenze nur wenige Stunden zu Fuß entfernt ist und über die Bergpässe leicht erreichbar ist, während der Weg in das italienische Flachland und die Poebene schwierig war und durch eine Felsschlucht ging. Erst als eine Straße gebaut wurde, kamen mehr Italiener an und die erste Sprache wurde Okzitanisch, eine romanische Sprache, die auch in Südfrankreich gesprochen wird. Die zweite Sprache ist Französisch und dann Italienisch. Erleben Sie während dieser individuellen Wanderreise mit Gepäcktransport diese tolle Gegend und lassen Sie sich von den Köstlichkeiten der Region verwöhnen.

Programm

1. Tag

Ankunft in San Michele Prazzo
Ankunft in der Ortschaft San Michele Prazzo auf 1370 m Höhe. Nehmen Sie sich Zeit, um die wunderschön bemalte Pfarrkirche zu besichtigen. Sie werden von der Bushaltestelle abgeholt und zur ersten Unterkunft gebracht.
2 Übernachtungen in San Michele

2. Tag

Lou Viol Dal Genesté San Michele Rundweg
Der Rundweg führt an den Südhängen oberhalb von San Michele vorbei und folgt einem Teil des "Lou Viol Dal Genestè". Dieser Rundweg bringt Sie in Kontakt mit der Natur, Lärchen- und Wiesenwäldern, Felsen und Genestè (Ginster). Entlang des
Wanderweges kommt es häufig vor, dass Sie verschiedene Wildtiere der Region sehen.
Details: Strecke 10 km, ca. 4 Std., Aufstieg 564 Hm, Abstieg 592 Hm

3. Tag

Wanderung von San Michele nach Ponte Maira
Am dritten Tag erwartet Sie eine anspruchsvolle Wanderung hoch über dem Tal mit wunderschöner Aussicht. Der Spaziergang führt durch Wälder und Wiesen und Sie werden nur auf wenige kleine Dörfer treffen. Erreichen Sie die Unterkunft in Acceglio und genießen Sie die friedliche Atmosphäre dieses Ortes.
3 Übernachtungen in Acceglio.
Details: Strecke 17 km, ca. 7 Std., Aufstieg 1.046 Hm, Abstieg 986 Hm

4. Tag

Chiappera Rundweg
Ein kurzer morgendlicher Transfer führt Sie nach Chiappera, dem letzten erneuerten Dorf Val Maira auf 1620 m Höhe, wo der Tag beginnt. Das Dorf hat eine Bar und eine schöne Kirche mit Fresken. Der erste Aufstieg zur markanten Rocca Provenzale ist schwierig, aber nach Colle Greguri (2309m) geht es gemütlich
zurück nach Chiappera, wo Sie abgeholt und zur Unterkunft zurückgebracht werden.
Details: Strecke 10 km, ca. 4 Std., Aufstieg 906 Hm, Abstieg 723 Hm

5. Tag

Ponte Maira Rundweg
Eine kurze Fahrt am Morgen führt Sie diesmal nach SorgenteMaira, wo die heutige Wanderung auf dem SentieroFrassati beginnt. Diese Tour führt an einigen  kleineren und größeren Bergseen vorbei, wie dem tiefblauen Lago Apzoi auf 2300m Höhe. Zudem liegen auf der Strecke Bunker, die Mussolini an der Grenze zu Frankreich gebaut hatte. Am Ende der Wanderung können Sie nach Ponte Maira zu Fuß gehen oder Sie können mit einem Transfer fahren (vor Ort zu bezahlen).
Details: Strecke max. 16 km, ca. 6 Std., Aufstieg 945 Hm, Abstieg 932 Hm

6. Tag

Wanderung von Ponte Maira nach Viviere
Heute verlassen Sie Ponte Maira und es geht weiter in das kleine Bergdorf Viviere, das sich im kühlen und bewaldeten Nordhang des Val Maira befindet. Ein langer Aufstieg bringt Sie zum Colle Ciarbonet (2206 m), dann geht es bergab nach Viviere, wo Sie in einer gemütlichen einladenden Hütte übernachten werden.
2 Übernachtungen in Viviere/Chialvetta.
Details: Strecke 9 km, ca. 5 Std., Aufstieg 603 Hm, Abstieg 509 Hm

7. Tag

Colle Oserot Wanderung
Diese letzte Etappe führt Sie zum Colle Oserot (höchster Punkt 2640m). Die heutige Wanderung geht entlang steiler Kalksteinfelsen und grünen Wiesen mit herrlichem
Panoramablick. Sie können auch einen kleinen Ausflug zum Rifugio Gardetta (2380 m) machen, das auf dem Plateau Gardetta liegt.
Details: Strecke 13 km, ca. 54 Std., Aufstieg 1.007 Hm, Abstieg 876 Hm

8. Tag

Arrivederci Val Maira!
Die Reise endet nach dem Frühstück. Von Viviere werden Sie zur Bushaltestelle in Acceglio gebracht.

Leistungen

  • 6 Übernachtungen inkl. Halbpension
  • 5x Lunschpaket
  • Gepäcktransport bei Unterkunftswechsel (pro Gepäckstück max. 15 kg)
  • Transfers lt. Programm
  • Detailliertes Routenbuch und Kartenmaterial
  • Service-Hotline

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Italien

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Gesundheitsbestimmungen für Italien

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate (www.myclimate.de) gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Termine & Preise

Haben Sie Fragen zur Buchung oder zur Anfrage? Schauen Sie doch mal unter Häufig gestellte Fragen →

Termin DZ EZ
01.06.2019 - 05.10.2019 € 898,- € 1.075,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern

Aufpreis, falls nur 1 Person reist: € 75,00

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 1 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 14 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren für erfahrene Bergwanderer mit zusätzlichen Anforderungen wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Team wandern.de
Fragen zu unseren Reisen?
08536 919178
Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr