logo wandern.de

Latium: Individuell wandern auf der Via Francigena nach Rom ohne Gepäck

Highlights
  • Antike etruskische Dörfer und historische Stätten: Nekropole, die Festung der Päpste
  • Naturschutzgebiete: Regionalpark der uralten Stadt Sutri und ihr römisches Amphitheater

Der Weg nach Rom, Via Francigena (oder Via Romea), der von den Westlichen Alpen und dem Rheinland in die Ewige Stadt führte, wurde über sieben Jahrhunderte von Herrschern, Kaisern, dem Pöbel wie auch Geistlichen genutzt und war wahrscheinlich zu jener Zeit die wichtigste Straße. Die Via Francigena führte von Canterbury nach Rom und war einer der Wege der europäischen Geschichte. Es war eine der Hauptverkehrsadern, auf der Hundertausende Pilger sich auf den Weg nach Rom machten - individuell wandern auf der Via Francigena.

Der etrurische Abschnitt der Via Francigena:
Die mittelalterliche Papststadt Montefiascone, die auch für ihren hervorragenden Weißwein “Est,Est,Est” bekannt ist, befindet sich auf einem Vulkankamm oberhalb des Bolsenasees. Weiter geht es durch Haselnusswälder und über sanfte Hügel, zum Teil auf antiken Römerstraßen, bis nach Viterbo. Diese antike Stadt war im Mittelalter der bevorzugte Wohnsitz der Päpste, welche einen Palast neben dem San Lorenzo Dom errichten ließen. Für die Pilger im Mittelalter war Viterbo ein wichtiger Rastplatz auf der Via Francigena, bevor sie sich zum letzten Stück nach Rom aufmachten. Nach Viterbo führt Sie die Via Francigena durch schattige Wälder vorbei am Zistersienserkloster St Martin in Cimino. Weiter geht es nach Vetralla und der kleinen Pfarrkirche Santa Maria in Forcassi, die auch von Sigeric erwähnt wird. Anschließend geht es weiter zur Stadt Sutri, die für ihr antikes, in Stein gehauenes Theater bekannt ist. In Campagnano verlassen Sie die antike Via Cassia und begeben sich auf die Via Trionfale, welche heutzutage eine breite, stark befahrene Straße ist und befinden sich endlich in Rom, der Ewigen Stadt

Programm

1. Tag

Ankunft in Montefiascone
Ankunft in Montefiascone, auf einem Hügel oberhalb des Bolsenasees gelegen. In dieser Papststadt finden Sie zahlreiche sehenswerte Monumente und Kirchen. Übernachtung in Montefiascone.

2. Tag

Wanderung von Montefiascone nach Viterbo
Die Route von Montefiascone verläuft entlang einer Ebene, die den Bolsenasee von den Cimini Bergen trennt. Die Silouhette der Hügel ist manchmal sanft und erlaubt eine gute Sicht auf das gesamte Gebiet. Auf der Route befinden sich keine Ortschaften, sondern nur einige alte Trinkbrunnen. Nehmen Sie sich nach der Ankunft in Viterbo etwas Zeit, um die nette Altstadt zu besichtigen. Das Abendessen ist auf eigene Faust in einem der Restaurants in der Stadt.  Übernachtung in Viterbo.
Details: Strecke 18 km, ca. 6 Std., Aufstieg 174 Hm, Abstieg 430 Hm

3. Tag

Wanderung von Viterbo nach Vetralla
Im ersten Teil der heutigen Wanderung erforschen Sie die etruskischen Hohlstraßen, bevor Sie in die typisch etruskische Landschaft eintauchen. Auf dem Weg nach Vetralla gibt es keine Ortschaften. Das Abendessen ist heute in Ihrer Unterkunft inbegriffen. Übernachtung in Vetralla.
Details: Strecke 17 km, ca. 6 Std., Aufstieg 288 Hm, Abstieg 309 Hm

4. Tag

Wanderung von Vetralla nach Sutri über Capranica
Die heutige Wanderung ist recht lang. Von Vetralla wandern Sie entlang des Vulkans, dessen Krater einst vom Vicosee gefüllt war. Weiter geht es durch die etruskische Landschaft bis zum winzigen Dörfchen Capranica. Von hier geht es eine Tuffsteinschlucht hinunter, indem Sie dem Strom folgen. Der Weg ist beeindruckend, kann aber aufgrund des Wasserflusses schwierig sein. Sie erreichen schliesslich Sutri, wo Sie ein gutes Abendessen genießen können. Übernachtung in Sutri.
Details: Strecke 25,5 km, ca. 7 Std., Aufstieg 469 Hm, Abstieg 475 Hm

5. Tag

Wanderung von Sutri nach Campagnano di Roma
Der erste Abschnitt der Route verläuft über Felder bis Monterosi, bis Sie den Monte Gelato Wasserfall, einen Park, wo Sie Rast machen und baden können, erreichen. Dann wandern Sie auf einer panoramischen ausgehöhlten Straße, die Sie vor die Tore von Campagnano führt. Um die heutige Wanderung abzukürzen, ist es möglich, am Morgen einen Transfer zum malerischen Dorf Monterosi zu organieren, von wo aus Sie nach Campagnano di Roma wandern. Übenachtung in Campagnano.
Details: Strecke max. 24,5 km, max. 7 Std., Aufstieg 376 Hm, Abstieg 399 Hm

6. Tag

Wanderung von Campagnano nach Isola Farnese
Die heutige Wanderung verläuft durch die römische Landschaft. Der Weg ist relativ flach mit Feldwegen oder Pfaden, mit nur einem hügeligen Teil im letzten Abschnitt. Sie müssen einen Strom/Bach überqueren, was unter Umständen schwierig sein könnte. Das Abendessen ist heute auf eigene Faust. Übernachtung in Isola Farnese.
Details: Strecke 22 km, ca. 7 Std., Aufstieg 433 Hm, Abstieg 604 Hm

7. Tag

Wanderung oder Reise nach Rom mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Nach dem Frühstück machen Sie sich auf auf den letzten Abschnitt Ihrer modernen Pilgerreise auf der Via Francigena nach Rom – der Ewigen Stadt. Sie können wählen, ob Sie Rom mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen oder ob Sie nach Rom laufen möchten. Ein Teil der Wanderung in die Stadt verläuft durch den Insugherata Park, einem hübschen Naturpark nur wenige Schritte von der lebhaften Stadt entfernt. Wenn Sie sich der Ewigen Stadt nähern, können Sie am Monte Mario Belvedere für ein triumphales Foto Rast machen. Von hier aus können Sie in der Ferne den Petersdom  sehen, bevor es in die Stadt hinunter geht und Sie schliesslich Piazza San Pietro, Ihr Ziel und über die Jahrhunderte das vieler Pilger, erreichen. Sie werden sofort von der beeindruckenden Geschichte, den Monumenten und archäologischen Stätten Roms fasziniert sein. Entdecken Sie die tollen Restaurants und die traditionelle Küche der Stadt. Falls Sie die Zeit in Rom optimal nutzen möchten, haben Sie die Möglichkeit, den Großteil der heutigen Wanderung zu überspringen, indem Sie den Bus oder den Zug nehmen. Übernachtung in Rom.
Details: Strecke 22 km, ca. 6 Std., Aufstieg 360 Hm, Abstieg 450 Hm

8. Tag

Arrivederci Rome!
Falls Sie keine weiteren Übernachtungen in Rom oder anderswo in Italien gebucht haben, endet Ihre Reise nach dem Frühstück.

Leistungen

  • 7 Übernachtungen inkl. Frühstück
  • 2x Abendessen & 2x Lunchpaket
  • Gepäcktransfer bei Unterkunftswechsel
  • Detailliertes Routenbuch und Kartenmaterial
  • Service-Hotline

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Italien

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Gesundheitsbestimmungen für Italien

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate (www.myclimate.de) gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Termine & Preise

Haben Sie Fragen zur Buchung oder zur Anfrage? Schauen Sie doch mal unter Häufig gestellte Fragen →

Termin DZ EZ
01.03.2019 - 24.03.2019 € 610,- € 831,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
25.03.2019 - 30.06.2019 € 628,- € 877,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
01.07.2019 - 28.07.2019 € 610,- € 831,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
29.07.2019 - 29.08.2019 € 617,- € 846,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
30.08.2019 - 31.10.2019 € 628,- € 877,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern

Aufpreis, falls nur 1 Person reist: € 30,00

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 1 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 14 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren für erfahrene Bergwanderer mit zusätzlichen Anforderungen wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Team wandern.de
Fragen zu unseren Reisen?
08536 919178
Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr