logo wandern.de
Banner
- Werbung -

Harz: Individuell wandern ohne Gepäck von Wernigerode nach Quedlinburg

©ferkelraggae/fotolia.com Harz: Individuell wandern auf dem Harzer-Hexen-Stieg ohne Gepäck - 6 Etappen Schatten
  • Bunt blühende Bergwiesen und urige Wälder
  • UNESCO-Welterbestadt Quedlinburg

Lernen Sie den östlichen Teil des Harzer-Hexen-Stiegs auf einem vielseitigen und aussichtsreichen Wanderurlaub im Harz kennen! Gleich nach Ihrer Ankunft können Sie die "bunte Stadt am Harz" Wernigerode besichtigen. Kleine Fachwerkhäuser, eines der schönsten Rathäuser Deutschlands und das oberhalb der Stadt thronende Schloss warten auf Ihren Besuch.
Mit der altehrwürdigen Harzer Schmalspurbahn fahren Sie zum Brocken hoch, wo Ihre erste Wandertour beginnt. Bei schönem Wetter können Sie vom höchsten Berg Norddeutschlands einen herrlichen Weitblick ins Land genießen. Bunt blühende Bergwiesen und uriger Wald erwarten Sie auf allen Etappen im Nationalpark Harz. Bergab geht es am Königshütter Wasserfall und dem wild fließenden Gebirgsbach "Kalte Bode" vorbei bis ins Bodetal, dem "Grand Canyon Deutschlands".
In Thale können Sie mit der Seilbahn den sagenumwobenen Hexentanzplatz und den markanten Granitfelsen der Rosstrappe besichtigen. Mit dem Zug fahren Sie an Ihrem letzten Tag in die UNESCO-Welterbestadt Quedlinburg. Die romanische Stiftskirche auf dem Schlossberg und die Altstadt rund um das schmucke Rathaus sollten Sie sich bei einem Stadtbummel anschauen.

Reisenummer: ind 829 7 Tage ab € 669,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
06.05.2024 - 05.10.2024 € 699,- € 879,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
06.10.2024 - 31.10.2024 € 669,- € 849,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern

Transfer Quedlinburg - Wernigerode: Individualtransfer, zeitlich frei buchbar bis 4 Personen (pauschal) € 95,-

Zusätzliche Informationen

Hinweis: Zusatznächte in den jeweiligen Orten buchbar!

Tourencharakter: Eine gewisse Grundkondition sowie Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind bei dieser Wanderreise erforderlich.

Buchbar ab 1 Person

Ein Hund kann auf Anfrage mitgenommen werden. Bitte bei Buchung angeben!
Die Kosten für den Hund sind vor Ort in den jeweiligen Unterkünften zu entrichten.

Programm

1. Tag: Individuelle Anreise nach Wernigerode

Schlendern Sie nach Ihrer Ankunft durch die verwinkelten Gassen der „bunten Stadt am Harz“. Per Bimmelbahn (Selbstzahler) fahren Sie bequem hoch zum Schlossberg. Genießen Sie den Blick auf Wernigerode.

2. Tag: Brocken – Schierke

Besonderes Highlight ist zunächst die Fahrt mit der Harzer Schmalspurbahn auf den Brocken, die einen ganz besonderen nostalgischen Charme aufkommen lässt (Selbstzahler). Gemütlich wandern Sie auf dem Hexen-Stieg hinab nach Schierke.
ca. 8 km, Gehzeit: ca. 2 h, + 0 m, - 524 m

3. Tag: Schierke – Raum Rübeland

Vorbei am Trudenstein und durch DreiAnnen-Hohne geht es bergab zum Königshütter Wasserfall. Nun begegnen Sie dem Flüsschen Bode und ein neues Landschaftsbild kommt zum Vorschein – der Kalksteinabbau über Tage wird immer noch betrieben. Vom Aussichtspunkt Hoher Kleef haben Sie einen herrlichen Blick über das Etappenziel Rübeland mit seinen sehenswerten Tropfsteinhöhlen. Sie übernachten in Elbingerode oder Hasselfelde.
ca. 22,5 km, Gehzeit: ca. 6 h, + 414 m, - 641 m

4. Tag: Raum Rübeland - Altenbrak/Treseburg

Dieser Abschnitt führt Sie auf idyllischen Waldund Wiesenwegen durch das Gebiet des „alten Bergbaus“ mit zahlreichen geologischen Besonderheiten. Vorbei an der Talsperre Wendefurth und durch das Mühlental gelangen Sie ins Bodetal.
ca. 15/20 km, Gehzeit: ca. 4,5/5,5 h, + 390/485 m, - 458/639 m

5. Tag: Altenbrak/Treseburg - Thale

Am letzten Wandertag durchlaufen Sie den „Grand Canyon von Deutschland“: das Bodetal mit seinen steil aufragenden Granitfelsen. Meist auf schmalen Pfaden entlangführend, werden Sie beeindruckt sein von dieser einzigartigen Felsenschlucht. Über die Teufelsbrücke erreichen Sie Thale. Der Ort ist bekannt für den Hexentanzplatz oder die Rosstrappe, die auch bequem per Seilbahn (Selbstzahler) erreichbar sind. Nach Quedlinburg gelangen Sie per Bus (inkl. in Kurkarte), Bahn (exkl.) oder auch zu Fuß (+ 16 km).
ca. 15/10 km, Gehzeit: ca. 4,5/3 h, +380/300 m, - 510/400 m / und Zugfahrt Thale - Quedlinburg

6. Tag: Quedlinburg

Schlendern Sie durch die historischen Gassen und erfreuen sich an den vielen malerischen und urigen Fachwerkhäusern sowie der Stiftskirche St. Servatius, eine der bedeutendsten Bauten der Romanik. Sie übernachten noch einmal in der UNESCO-Welterbestadt Quedlinburg.

7. Tag: Rückreise

Leistungen

  • 6 Übernachtungen inkl. Frühstück
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • 1 Paket ausführliches Karten- und Informationsmaterial pro Zimmer
  • GPS-Tracks auf Anfrage
  • Telefonservice während der Reise

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 1 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 14 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate (www.myclimate.de) gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Deutschland
Deutsche Staatsangehörige: Gültiger Personalausweis bzw. Reisepaß Gesundheitsbestimmungen für Deutschland

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern Jakobsweg von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke