logo wandern.de
Banner
- Werbung -

Spessart: Individuell wandern ohne Gepäck im märchenhaften Spessart

©franconiaphoto/stock.adobe.com Spessart: Individuell wandern ohne Gepäck im märchenhaften Spessart Schatten
  • Auf Premiumwegen durch den Naturpark Spessart
  • Unberührte Wanderpfade durch farbenfrohe Laubwälder

Die Wanderregion rund um den Naturpark Spessart lockt ihre Besucher mit einer einzigartigen Vielfalt an Wanderwegen, die deutschlandweit ihresgleichen sucht. Auf schattigen Pfaden durchqueren Sie eine nahezu unberührte Landschaft, am Himmel erstreckt sich das dichte Blätterdach der Wälder, dessen sanfte Melodie nur vom zwitschernden Gesang der unzähligen Vögel in den Bäumen und dem leisen Rascheln des Laubes unter den Sohlen der Wanderschuhe begleitet wird. Beschauliche Dörfer im fränkischen Stil liegen wie bunte Farbtupfen verstreut entlang des Weges, die rustikalen Fachwerkhäuser empfangen Sie mit regionalen Köstlichkeiten und laden zum Verweilen ein. Quer durchs Räuberland folgen Sie dem Ruf des Spechtes bis ins malerische Aschaffenburg, die Fülle an fantastischen Parkanlagen, alten Burgen und historischen Klöstern rundet eine zauberhafte Wanderreise in perfekter Vollendung ab.

Reisenummer: ind 833 8 Tage ab € 799,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Tour-Karte

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
17.06.2024 - 25.08.2024 € 929,- € 1.198,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
26.08.2024 - 15.09.2024 € 869,- € 1.138,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
16.09.2024 - 06.10.2024 € 799,- € 1.068,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern

Zusätzliche Informationen

Kategorie: 3*-Hotels und Gasthöfe

Hinweis: Auch als 6-Tages-Tour buchbar - bitte sprechen Sie uns an!

Tourencharakter: Sie wandern stets auf guten Wanderwegen, Waldpfaden und teilweise auch auf Forststraßen. Die Strecke verläuft sanft entlang der Hügel des Spessarts, für die Gehzeiten bis zu 5,5 Stunden ist eine gute Grundkondition ausreichend. Längere Etappen können bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln abgekürzt werden.

Buchbar ab 1 Person

Ein Hund kann auf Anfrage mitgenommen werden. Bitte bei Buchung angeben!

Anreise/Parken/Abreise:

  • Bahnanreise nach Gemünden oder Aschaffenburg und in wenigen Gehminuten zum Hotel.
  • Parken: kostenlose Hotelparkplätze, keine Vorreservierung.
  • Rückreise von Aschaffenburg nach Gemünden per Bahn in ca. 45 Minuten.

Programm

1. Tag: Anreise nach Gemünden

Hotelbeispiel: "Zum Koppen"

2. Tag: Gemünden – Lohr

Entlang der schmalen Gassen der Dreiflüsse-Stadt Gemünden steigen Sie hinauf zum Höhenzug der Fränkischen Platte. Von der Ruine Schönrain genießen Sie einen fantastischen Ausblick auf den tiefblauen Main unten im Tal. Durch dichte Wälder und ausgedehnte Felder wandern Sie zum Kloster Mariabuchen, bevor Sie ein prächtiger Weg mitten durchs Naturschutzgebiet am Romberg bis ins liebliche Städtchen Lohr geleitet. Folgen Sie den Spuren Schneewittchens durch die schmucke Altstadt.
Details: ca. 5 Stunden | 21 km | + 550 m - 550 m.
Hotelbeispiel: Boutique-Hotel Bundschuh

3. Tag: Lohr – Aschaffenburg

Vom Kurort Heigenbrücken erklimmen Sie luftige Höhen beim Aufstieg auf den ersten Spessart-Gipfel, den Pollasch. Grandiose Panoramablicke ins Laufachtal und abwechslungsreiche Themenwege begleiten Sie aussichtsreich hinunter ins Tal, lauschen Sie dem leisen Plätschern des Baches und dem Rascheln der Buchenwälder auf Ihrem Weg zur Rasthütte. Durch blühende Apfelhaine gelangen Sie nach Waldaschaff, ein kleines Örtchen inmitten der Spessart-Wälder und Hügel.
Details: ca. 4 Stunden | 15 km | + 450 m - 450 m.
Hotelbeispiel: Hotel Wilder Mann

4. Tag: Rundwanderung Aschaffenburg

Heute erkunden Sie die herrlichen Park-Anlagen Aschaffenburgs. Der traumhafte Wanderweg beginnt bei der Fasanerie und schlängelt sich über unzählige kleine Hügel und durch malerische Waldstücke sanft bis zum idyllischen Kloster Schmerlenbach, welches zu einer ausgiebigen Rast bei regionalen Köstlichkeiten einlädt. Zurück in Aschaffenburg bleibt genug Zeit um die sehenswerte Altstadt, Schloss Johannisburg und die idyllischen Mainterrassen in aller Ruhe zu entdecken.
Details: ca. 5 Stunden | 18 km | + 450 m - 400 m.
Hotelbeispiel: Hotel Wilder Mann

5. Tag: Aschaffenburg – Mespelbrunn/Umgebung

Der Hochspessart erwartet Sie: Auf dem fränkischen Marienweg steigen Sie hinauf zum Posthalterkreuz, vorbei an Sandsteinwänden bis zur Feldkapelle Herrenbild. Dichter Wald umgibt Sie wie ein grüner Mantel, kleine Denkmäler und Wegkreuze grüßen am Wegesrand. Über einen spektakulären Höhenweg spazieren Sie immer entlang der Hügelkuppen, weit unten im Tal sehen Sie bereits das schöne Örtchen Mespelbrunn, Ihr Etappenziel im Herzen des Spessartwaldes.
Details: ca. 4,5 Stunden | 15 km | + 500 m - 450 m.
Hotelbeispiel: Hotel Christel

6. Tag: Rundwanderung Räuberland

Im sogenannten Räuberland bieten sich endlose Möglichkeiten zu kurzen oder ausgedehnten Wandertouren in der Umgebung. Doch keine Angst, den Räubern begegnen Sie heute nur mehr auf den bunten Wegmarkierungen. Besuchen Sie die legendäre Hütte auf der Hohen Wart, inklusive Biergarten und frischem Spessart-Bier mitten im Wald. Schauen Sie auch am Wasserschloss Mespelbrunn vorbei, bekannt aus dem Filmklassiker „Das Wirtshaus im Spessart“. Die Qualität der Wege lässt ein jedes Wanderherz höherschlagen.
Details: ca. 4 Stunden | 12 km | + 300 m - 300 m.
Hotelbeispiel: Hotel Christel

7. Tag: Mespelbrunn/Umgebung – Aschaffenburg

Der Abschluss Ihrer Wanderwoche steht noch einmal ganz im Zeichen der Spessart-Wälder: Über den „Alten Schulweg“, einen historischen Verbindungspfad, durchqueren Sie ein verschlungenes Felslabyrinth bis Sie bei der Geißhöhe den höchsten Punkt Ihrer Wanderreise erreichen. Unberührte Pfade führen schließlich in sanftem auf und ab unter buntem Blätterdach bis zur Henneburg, hoch über dem glitzernden Main thronend, der krönende Abschluss Ihres Wanderabenteuers im Spessart.
Details: ca. 5,5 Stunden | 25 km | + 700 m - 800 m.
Hotelbeispiel: Hotel Wilder Mann

8. Tag: Abreise oder Verlängerung

Leistungen

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstück
  • Gepäcktransfer
  • 1 Räuberland Kräuterlikör
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1x pro Zimmer (DE, EN, FR)
  • Navigations-App und GPS-Daten
  • Service-Hotline

Leistungen, nicht inkludiert

  • Kurtaxe, soweit fällig
  • Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Lohr – Heigenbrücken, Waldaschaff – Aschaffenburg, Unterbessenbach – Aschaffenburg, Aschaffenburg – Straßbessenbach, Stadtprozelten – Aschaffenburg, ca. € 15,- pro Person

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 1 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 20 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar

Bewertungen

2 Bewertungen

4.75 von 5 Punkten von C.W. am 17.10.2023
  • Unterbringung
  • Wanderunterlagen
  • Programm
  • Service

Sehr zuverlässige Wanderapp, Touenplanungen oft mit Alternativen und Abkürzungen. Überwiegend schöne Quartiere mit gutem Frühstück.


4.50 von 5 Punkten von Wolferl am 24.05.2023
  • Unterbringung
  • Wanderunterlagen
  • Programm
  • Service

- Unterbringung: Die Hotels alle durchschnittlich bis gut. Keine Beschwerde.
- Unterlagen: ausführliche schriftl. Unterlagen. Natürlich nicht immer ganz Up-to-Date: Bushaltestelle wegen Bauarbeiten verlegt, aber vor Ort nicht
ausgeschildert.
- Die beiden - nicht mit Touren verplanten - Tage waren gut zu nützen in Aschaffenburg (Wunderbare Parks, Museen etc.) und Mespelbrunn.
- Tourlänge etwas ungünstig: 2x fast 25 km, die anderen Strecken dafür umso kürzer. Dürfte sich nicht anders arrangieren lassen.
- Für Tourende oder Tourbeginn musste man manchmal mit Bus/Bahn fahren, was - gerade am Wochenende - genauere zeitliche Planung notwendig
macht.
- Wander-App: Sehr hilfreich, zumal an manchen Stellen die Spessartweg-Beschilderung nicht ganz zuverlässig ist.
Die App hat noch einige Schwächen, insbesondere was die Drehung in die Wanderrichtung oder zum Norden hin, betrifft.
Da muss man manchmal genau hinsehen, damit man nicht in die falsche Richtung losgeht.
- Es gibt nicht viel Ortschaften auf der Wanderung, wo man ein Cafe, Bäckerei oder Lebensmittelgeschäft findet.
Also an heissen Tagen genug zum Trinken mitnehmen!


Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate (www.myclimate.de) gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Deutschland
Deutsche Staatsangehörige: Gültiger Personalausweis bzw. Reisepaß Gesundheitsbestimmungen für Deutschland

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern Jakobsweg von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke