logo wandern.de
Banner
- Werbung -

Mosel-Camino: Individuell wandern ohne Gepäck von Koblenz nach Zell/Alf

©CPN/stock.adobe.com Schatten
  • Kloster Engelport mit 800jähriger Geschichte
  • Märchenhafte Burg Eltz

Der Mosel-Camino führt seit 2008 als Teil der Jakobswegs Richtung Santiago de Compostela von Koblenz nach Trier auf ca. 160 km durch die wunderbare Mosel-Landschaft. Auf dieser Teilstrecke erkunden Sie den Mosel-Camino von Koblenz nach Zell/Alf.

Reisenummer: ind 838 5 Tage ab € 535,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Tour-Karte

Jakobsweg Mosel Camino

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
01.04.2024 - 27.10.2024 € 535,- € 605,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern

Lunchpaket 3 x (Zusammenstellen vom Frühstückstisch) für € 42,00 p. Person

Zusätzliche Informationen

Aufpreis € 80,00 falls nur 1 Person reist.

Unterkünfte: 
Hotels auf 2* bis 3* Niveau bzw. gastfreundliche Familienhotels mit gutem Standard

Termine: Anreise täglich möglich - Start Sonntags empfohlen

Hinweis:
Bei Unterbringung in Alf
: Sie wandern den Mosel-Camino weiter über die Doppelstock-Brücke und biegem am anderen Moselufer rechts ab nach Alf. Am nächsten Tag wandern Sie dieses kleine Stück zurück und nehmen den ca. 50 m aufwärts nach der Doppelstock-Brücke beginnenden Pfad zur Marienburg.
Bei Unterbringung in Zell: Die Wanderstrecke von Treis-Karden nach Zell ist und 32 km lang. TIPP: Sie wandern von Treis-Karden nach Bullay und fahren von dort mit dem Bus nach Zell (Fahrtdauer rund 15 Minuten - nähere Infos bei der Deutschen Bahn). Am anderen Tag starten Sie in Zell.

Buchbar ab 1 Person

Ein Hund kann auf Anfrage mitgenommen werden (max. 1 Hund/Zimmer). Bitte bei Buchung angeben!

Verlängerungsnächte in Alf/Zell und Koblenz möglich. Sprechen Sie uns an!

Alf/Zell: € 82,- p. Person/Nacht im Doppelzimmer / € 109,- p. Einzelzimmer

Koblenz: € 89,- p. Person/Nacht im Doppelzimmer / € 112,- p. Einzelzimmer

Anreise/Parken/Abreise:

  • Bahnanreise nach Koblenz.
  • Parken: Pkw-Stellplatz Koblenz im Parkhaus "Obere Löhr" ca. € 50,00 / Woche - zahlbar vor Ort am Ticketschalter.

Programm

1. Tag: Anreise nach Koblenz

Individuelle Anreise nach Koblenz. Hotelbeispiel: Hotel Trierer Hof

2. Tag: Koblenz - Alken/Löf

Mit dem öffentlichen Nahverkehr geht es von Ihrem Hotel zum Ortsteil Stolzenfels, dem Beginn des Mosel-Caminos. Hinter der Burg erwartet Sie ein herrlicher Aufstieg durch den Wald auf dem Pastorenpfad. Sie wandern nun durch wunderbare Landschaft mit weiten Blicken über Getreidefelder und passieren die Dörfer Waldesch, Hühnenfeld und Nassheck. Nach einer weiteren Waldpassage sehen Sie schon die Dreifaltigkeitskirche kurz vor Ihrem ersten Tagesziel. Ein herrlicher Abstieg mit Blick auf die Mosel bringt Sie zu Ihrem Hotel in Alken. Hotelbeispiel: Winzerhof Brachtendorf (Alken)
(GZ 6 Std., 18 km, 490 m Auf, 470 m Ab)

3. Tag: Löf/Alken - Treis-Karden

Der Ort Löf mit seiner St-Luzia-Kirche ist der Start in den neuen Pilgertag. Entlang der Mosel und der Eisenbahnstrecke erreichen Sie Hatzenport mit den beiden Kirchen. Beim Aufstieg nach Lasserg haben Sie die Mosel immer im Blickfeld. Nach Durchquerung von kleineren Wäldern taucht die märchenhafte Burg Eltz auf, die von der 500-DM-Banknote bekannt ist. Noch ein paar Kilometer über einen kleinen Berg bringen Sie dann über den Buchsbaum-Wanderpfad nach Treis-Karden zum Hotel. Die Kirche St. Kastor, auch Dom der Mosel genannt, liegt dabei im Blickfeld. Hotelbeispiel: Weinhaus Am Stiftstor
(GZ 5 ½ Std, 17,6 km, 460 m Auf, 460 m Ab)

4. Tag: Treis-Karden - Zell/Alf

Das Kloster Engelport liegt heute als erster Höhepunkt auf Ihrer Pilgertour. Die Abtei kann auf eine 800jährige Geschichte blicken. Durch herrliche Wälder und Felder erreicht man dann über traumhafte Weinberge Beilstein mit dem berühmten Kloster. Der Ort wird gerne als „Dornröschen an der Mosel“ bezeichnet. Nun folgt über Wälder und Felder der Aufstieg zum „Lindenhäuschen“, einer Kapelle.
Hinweis: Abkürzung der Tour mit öffentlichen Verkehrsmittel möglich, vom Kloster Engelport und weiter nach Bulley.
Der Bus zum Bahnhof Treis fährt aber fast stündlich (Fahrtdauer ca. 20 min.). Von da aus mit dem Zug nach Bulley und Weiterwanderung auf dem Camino (ungefähre Wanderstrecke dann ca. 17 km).

Übernachtung in Zell. Hotelbeispiel: Weinhotel Zum Grünen Kranz (Zell)
(GZ 7 ½ Std., 27,7 km, 800 m Auf, 750 m Ab)

5. Tag: Individuelle Abreise ab Zell/Alf

Tipp: Bevor Sie abreisen, können Sie noch einen kleinen Ausflug auf den Petersberg mit der Marienburg machen (ca 3,5 km Rundweg). Dieser liegt oberhalb von Bullay auf der gegenüberliegenden Seite der Mosel und bietet einen tollen Ausblick auf die umliegende Mosellandschaft.

Leistungen

  • 4 Übernachtungen inkl. Frühstück laut Programm
  • 1x Abendessen mit begleitenden Weinen
  • Reiseführer Mosel-Camino aus dem Conrad Stein Verlag 
  • Gepäcktransfer von Etappe zu Etappe (1 Gepäckstück bis 20 kg p.Person)
  • Service-Hotline

Leistungen, nicht inkludiert

  • 3 x Abendessen
  • Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Kurtaxe

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 1 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 14 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar

Bewertungen

7 Bewertungen

4.75 von 5 Punkten von Biene am 15.05.2024
  • Unterbringung
  • Wanderunterlagen
  • Programm
  • Service

Tolle, abwechslungsreiche Tour, auch wenn ich unterwegs niemanden getroffen habe. Ende April war wohl noch zu früh. Die letzte Etappe bis Zell ist definitiv zu lang und für ältere Menschen (68) nicht zu schaffen. Eine weitere Übernachtung wäre sehr hilfreich- vor allem, wenn man unterwegs auch etwas anschauen möchte. Ich freue mich schon auf die nächste Tour!


4.75 von 5 Punkten von Anna am 12.04.2024
  • Unterbringung
  • Wanderunterlagen
  • Programm
  • Service

Der Moselcamino ist für Einsteiger definitiv genau das richtige. Die Route ist wunderbar ausgeschildert! Das Buch zur Wanderung war perfekt beschrieben und macht auf alle wichtige aufmerksam.
Die Unterkünfte sind direkt am Camino gelegen und ohne Abwege zu erreichen. Die Hotels sind absolut toll, mit wunderschönen Ausblicken und sehr freundlichen Mitarbeitenden.
Die Lunchpakete waren teils sehr liebevoll und mit hingeben befüllt.
Tag 3 der Wanderung ist allerdings nur sehr schwer zu schaffen. Empfehlenswert ist hier eine Abkürzung mit den Öffis vom Kloster Engelport und dann weiter ab Bulley.
Der Gepäcktransfer hat immer einwandfrei und pünktlich geklappt.

Diese Reise war absolut großartig, überwältigend und eine Herausforderung! Mit Willenskraft und auch als ungeübte habe ich den ersten Teil gemeistert. Ich werde den Moselcamino demnächst auf dem zweiten Teil beenden.

Dankeschön für diese Erfahrung und diese wirklich tolle Organisation und die sehr gute und schnelle Kommunikation von wandern.de

Bis bald 🙂

Liebe Wanderin, vielen Dank für Ihre tolles Feedback, es freut uns sehr dass Sie eine schöne Wandertour hatten.
Ihren Hinweis mit der Abkürzung werden wir in unser Programm aufnehmen. Gabi Hasni und das Team von wandern.de


4.25 von 5 Punkten von Moselfreund am 09.10.2023
  • Unterbringung
  • Wanderunterlagen
  • Programm
  • Service

Moin,

der Service war schnell, freundlich und professionell. Die Hotels waren zum Teil sehr positive Überraschungen. Vielleicht sollte über eine echte Wanderkarte nachgedacht werden. Nur das Buch ist für diesen Weg eventuell für den Anfänger etwas herausfordernd, zumal Teile des Camino qualitativ recht unterschiedlich ausgewiesen sind.
Der Weg ist herausfordernd und in Teilen überraschend "ursprünglich". Für Anfänger vielleicht zuviel aber insgesamt großartig.


4.75 von 5 Punkten von Elena am 15.09.2023
  • Unterbringung
  • Wanderunterlagen
  • Programm
  • Service

Alle Unterkünfte waren top, modern und trotzdem familiär. 3. Etappe, in meinem Fall von Treis nach Zell ist kaum zu schaffen, vor allem wenn man zu dem gebuchten Abendessen schaffen will. Ansonsten sehr schön, gerne wieder.


5.00 von 5 Punkten von Thorsten am 22.05.2023
  • Unterbringung
  • Wanderunterlagen
  • Programm
  • Service

Immer wieder würde ich diese Wandertour machen!Einfach schön!Danke an Kai Jürgen 🤗👍


4.75 von 5 Punkten von Gabriele am 01.07.2022
  • Unterbringung
  • Wanderunterlagen
  • Programm
  • Service

Die Etappenlängen sind genau richtig. Die Gastgeber gehen auf alle Wünsche ein (Vegane Ernährung ist kein Problem) . Die ersten 3 Etappen sind einmalig schön und abwechslungsreich.


4.25 von 5 Punkten von Kohlhaas am 01.07.2022
  • Unterbringung
  • Wanderunterlagen
  • Programm
  • Service

Nachhaltigkeit Diese Reise ist CSR-zertifiziert

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate (www.myclimate.de) gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Deutschland
Deutsche Staatsangehörige: Gültiger Personalausweis bzw. Reisepaß Gesundheitsbestimmungen für Deutschland

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern Jakobsweg von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke