logo wandern.de
Banner

Via Albula & Bernina: Individuell wandern ohne Gepäck entlang der schönsten Bahnlinie der Welt

©hochfeld/fotolia.com Via Albula & Bernina: Individuell wandern ohne Gepäck entlang der schönsten Bahnlinie der Welt Schatten
  • 120 Jahre alte Eisenbahnstrecke
  • Spektakuläre Viadukte

Der Wanderweg verläuft entlang der Albula- und Berninalinie der Rhätischen Bahn und bietet immer wieder bezaubernde Ausblicke in die herrliche, alpine Landschaft, sowie auf die 120 Jahre alte Eisenbahnstrecke. Zahllose Brücken und spektakuläre Viadukte fügen sich harmonisch in die Landschaft ein und die Bahntrasse zählt völlig zu Recht zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der erste Teil der Wanderstrecke führt vom nördlich der Alpen gelegenen Thusis durch das Albulatal bis ins Val Bever und weiter durch das Oberengadin nach St. Moritz. Der südliche Abschnitt bringt Sie schließlich über den Berninapass ins Val Poschiavo und zu guter Letzt wandern Sie nach Tirano ins italienische Veltlin.

Reisenummer: ind 863 8 Tage ab € 1.199,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
17.06.2023 - 08.09.2023 € 1.239,- € 1.548,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
09.09.2023 - 24.09.2023 € 1.199,- € 1.508,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern

Kategorie: Mittelklassehotels und Gasthöfe

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 1 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 20 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Programm

1. Tag: Anreise nach Thusis

 

2. Tag: Thusis – Tiefencastel

Vom Domleschg aus führt ein spektakulärer Weg durch die Schinschlucht. Der Aufstieg zum kleinen Dorf Muldain wird mit einer herrlichen Aussicht belohnt. Das Solisviadukt und die aus dem 8. Jahrhundert stammende Kirche St. Peter in Mistail sind weitere Höhepunkte auf dieser Wanderung.
Details: ca. 6 Stunden | 20 km | +­ 930 m - 770 m.

3. Tag: Tiefencastel – Bergün

Heute erwartet Sie ein besonderes Highlight Ihrer Wanderreise, der imposante Landwasserviadukt. Zunächst entlang der schäumenden Albula und auf dem „Wasserweg ansaina“ zum beliebten Fotomotiv des weltbekannten RhB-Viadukts. Bei den tanzenden Hexen von Bellaluna vorbei und hinauf zur historischen Bahnstation Stugl. Der Endpunkt Bergün mit seinen Engadinerhäusern und dem Bahnmuseum gilt als Mekka für Eisenbahnliebhaber.
Details: ca. 6 Stunden | 21 km | ­+ 860 m - 350 m.

4. Tag: Bergün – St. Moritz

Der Bergwanderweg nach Preda folgt dem Albulauf und kreuzt mehrere Male die Bahnlinie, welche in diesem Abschnitt die tollkühnste Streckenführung aufweist. Sie spazieren weiter am kristallklaren Palpuognasee vorbei und über die Alp Weissenstein oder Crap Alv, bevor es steil hinunter durchs Val Bever ins idyllische Spinas geht. Per Bahn nach St. Moritz.
Details: ca. 6 Stunden | 18 km | + ­1.040 m - 530 m.

5. Tag: St. Moritz – Alp Grüm

Per Bahn gelangen Sie nach Morteratsch, wo Sie durch Moorlandschaften und Alpweiden auf den Berninapass wandern. Hier folgt ein Highlight dem anderen: Stazerwald, Pontresina, Gletscherwelt, Wasserscheide Lago Bianco-Lej Nair und die höchsten Berge Graubündens. Nach dem vom Gletscherwasser weiß gefärbten Lago Bianco, zum fantastischen Aussichtspunkt Sassal Mason mit Blick auf den Piz Palü mit seinem fast greifbaren Gletscher, den herzförmigen Lagh da Palü, Alp Grüm und das Val Poschiavo.
Details: ca. 4,5 Stunden | 16 km | +­ 1.320 m - 880 m.

6. Tag: Alp Grüm – Poschiavo

Das idyllische Hochtal Cavaglia lädt zum Verweilen ein und der Abstecher zu den aufwendig zugänglich gemachten Gletschermühlen lohnt sich allemal. Wie die Rhätische Bahn schlängelt sich der Wanderweg den Hang hinunter bis in die Talebene von Poschiavo. Ein entspannter Wandertag zum Genießen.
Details: ca. 3 Stunden | 10 km | ­+ 30 m - 1.160 m.

7. Tag: Poschiavo – Tirano

Das mächtige Kreisviadukt von Brusio lädt unterwegs zum Staunen und Verweilen ein. Abwechslungsreich wandern Sie durch Obst-, Kastanien- und Weingebiete über die Grenze bis nach Italien. In Tirano angekommen, haben Sie einen schönen Überblick über die südländische Landschaft und die Stadt mit ihren ehrwürdigen Palazzi.
Details: ca. 4,5 Stunden | 19 km | +­ 380 m - 950 m.

8. Tag: Abreise oder Verlängerung

 

Leistungen

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstück
  • Gepäcktransfer
  • 1 Bahnfahrt Thusis – Tirano (gültig für alle Etappen, zur Verkürzung der Strecke)
  • 1 Eintritt Albula Museum Bergün
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1x pro Zimmer (DE, EN)
  • GPS-Daten verfügbar
  • Service-Hotline

Leistungen, nicht inkludiert

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis inbegriffen

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar

Zusätzliche Informationen

Tourencharakter: Für die täglichen Wanderungen bis zu 6 Stunden ist eine gute Grundkondition und Ausdauer erforderlich. Oftmals können die Strecken mit der Rhätischen Bahn problemlos verkürzt werden. Für die teilweise schmalen und felsigen Wege ist etwas Trittsicherheit nötig.

Termine: Anreise täglich in den genannten Zeiträumen möglich

Buchbar ab 1 Person

Anreise / Parken / Abreise

  • Bahnanreise über Chur nach Thusis.
  • Fluganreise: Flughafen Zürich, Basel oder Friedrichshafen.
  • Parken: öffentlicher Parkplatz am Bahnhof (www.parking.ch), ca. € 30,- pro Woche, keine Vorreservierung.
  • Rückreise von Tirano nach Thusis per Bahn in ca. 3,5 Stunden.

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate (www.myclimate.de) gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Schweiz

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Einreisebestimmungen für Italien

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Gesundheitsbestimmungen für Schweiz

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Gesundheitsbestimmungen für Italien

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern Jakobsweg von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke