logo wandern.de

Mallorca & Menorca: Geführte Wanderreise auf den Balearen

Highlights
  • UNESCO Welterbe Serra de Tramuntana
  • Die schönsten Etappen des Fernwanderwanderwegs Camí de Cavalls

Entdecken Sie auf dieser 11-tägigen, geführten Wanderreise das Schönste, was die beiden Baleareninseln Mallorca und Menorca zu bieten haben: Ihre Städte, Berge, Landschaften und Küsten lassen das Besucherherz höherschlagen. Erleben Sie einerseits ihren gemeinsamen mediterranen Charme, entdecken Sie aber auch die kontrastreichen Unterschiede der Traditionen und abwechslungsreichen Regionen dieser beiden Inselwelten. Eine Auswahl schönster Wanderungen und Exkursionen lässt uns ein Mix aus Natur und Kultur mit tollen Landschaften, geschichtsträchtigen Orten und viel maritimem Flair am Mittelmeer erleben. Geschützte Naturreservoirs, Biosphärenreservate und UNESCO-Welterbe liegen auf unserer Route.

Reisenummer: m10 11 Tage ab € 1.699,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Reiseinspirationen

Für eine größere Ansicht das Bild bitte anklicken.

Programm

1. Tag

Ankunft Palma de Mallorca

Ankunft am Flughafen von Palma und kurze Fahrt zu unserem Hotel. Bei genügend Zeit ist eine erste Erkundungstour durch die sehenswerte Inselmetropole möglich. Am Abend lernt sich die Gruppe beim ersten gemeinsamen Abendessen in einer beliebten Tapas-Bar kennen.

2. Tag

Der Süden: Cala Pi – Cap Blanc

Wir starten unsere erste Wanderung auf der Insel Mallorca im Süden. Cala Pi ist ein reizvolles Beispiel, der im Süden Mallorcas tief in das Gestein eingeschnittenen Fjorde. Oberhalb liegt der 1451 errichtete ehemalige Wachturm als Schutz vor damaligen Piratenangriffen. Die bizarr geformten Kalksteinklippen  ragen bis zu 70 m hinauf. Wir wandern entlang der spektakulären Küstenlandschaft bis zum Cap Blanc, wo der nächste Wachturm thront. Nach einer Rast kommen wir wieder zur Cala Pi, wo uns der Bus erwartet und zurück in die Inselmetropole fährt. Am Nachmittag haben wir Zeit Mallorcas Inselhauptstadt zu erleben. Die Stadt ist quirlig, lebendig und fasziniert durch tolle Plätze, bunte Märkte und viel Kultur.

Gehzeit: ca. 3,5 Stunden, 10,5 km, 190 190 Hm

3. Tag

Tramuntana-Gebirge: Valldemossa – Reitweg des Erzherzogs Salvator

Wir starten unsere erste Wanderung in der berühmten Serra de Tramuntana in dem Ort Valldemossa. Bekannt wurde das Bergdorf durch Chopin und George Sand, die dort den Winter 1838/39 in der Kartause verlebten. Wir durchqueren Steineichenwälder, kommen an alten Kohlemeilern und Kalköfen vorbei und erreichen schließlich den Reitweg des Erzherzogs Ludwig Salvator. Der adlige Spross aus dem Hause Habsburg lebte im vergangenen Jahrhundert lange Zeit auf der Insel. Er ließ viele Wege anlegen, die noch heute gut erhalten sind. Wir wandern auf dem Höhenweg. Bei gutem Wetter ist die Aussicht auf die Bergwelt der Tramuntana und weite Teile der Insel spektakulär. Der Bus holt uns in Valldemossa ab und bringt uns zu unserer nächsten Unterkunft in den zentralen Inselort Sineu.

Gehzeit: ca. 4,5 Stunden, 9 km, ca. 600 600 Hm

4. Tag

Der Nordosten: Halbinsel Naturpark Llevant

Der Naturpark der Halbinsel Llevant ist ein Paradies für Wanderer und führt durch menschenleeres Buschland, an kargen Hügeln vorbei und entlang schroffer Felsen. Die aussichtsreiche Tour führt durch viele Oliven-, Mandel-, Feigen- und Johannisbrothaine. Vielleicht sehen wir auch eine der seltenen Mittelmeerschildkröten, die im Park wieder beheimatet sind. Wir steigen auf den Puig da Sa Tudossa, von wo aus wir einen weiten Blick bis zur Nachbarinsel Menorca genießen können, bevor es weiter durch Zwergpalmen und Heidegewächse bis an den einsamen Sandstrand von Font Celada geht. Hier rasten wir, bevor es über alte Fincas zurück zum Ausgangspunkt geht.

Gehzeit ca. 5,5 Stunden, 19km, ca. 600 600 Hm

5. Tag

Tramuntana-Gebirge:  Stausee Cúber – Kloster Lluc

Heute erwartet uns nochmal eine richtige Gebirgstour. Wir sind stets umgeben von den höchsten Gipfeln der Tramuntana. Der Weg ist Teil eines alten Pilgerweges zum heiligsten Ort der Insel, dem Kloster Lluc. Wir starten am Cúber-Stausee und gelangen durch idyllischen Steineichenwald mit Blick auf den zweiten Stausee, Gorg Blau, bis zum Pass Coll des Coloms. Es geht immer weiter bergan, bis wir zum höchsten Punkt des Fernwanderweges, dem Coll des Prat auf 1205 m gelangen. Wir können atemberaubende Ausblicke genießen und der Gipfel des Massanella, mit 1365 m zweithöchster Berg Mallorcas, scheint zum Greifen nahe. Nach einer ausgiebigen Rast geht es weiter, nun fast ausschließlich bergab entlang Fels- und Waldpfaden bis zum Wahlfahrtort und spirituellem Zentrum Lluc.

Gehzeit: ca. 5 Stunden, 15,5 km, ca. 500 800 Hm

 

6. Tag

Fährüberfahrt Mallorca - Menorca

Am Morgen Transfer nach Port Alcúdia, wo wir die Fähre nach Ciutadella auf Menorca nehmen. Die Fahrt dauert ca. zwei Stunden. In Ciutadella werden wir abgeholt und es geht nach Fornells an die Nordküste der Insel, wo wir unser Quartier beziehen.

7. Tag

Die bunte Nordküste Menorcas

Unsere erste Wanderung auf der kleinen Insel Menorca startet direkt im Ort Fornells. Wir folgen den schmalen, teils steinigen Pfaden entlang der Küste Richtung Westen, zunächst immer Menorcas nördlichsten Leuchtturm von Cavalleria vor Augen. Wir passieren dabei die Stände Cala Tirant, Cavalleria, Cala Mica und erreichen schließlich Binimel-là. Von dort unternehmen wir noch einen Abstecher zur Cala Pregonda, mit ihren vorgelagerten gelben Inseln eine der schönsten an der Nordküste Menorcas.

Gehzeit ca. 5 Stunden, 15,5 km, ca. 220 230 Hm

8. Tag

Ciutadella und Camí de Cavalls

Den Vormittag besuchen wir Ciutadella, die ehemalige Hauptstadt Menorcas. Die Bischofsstadt bietet mit ihren Kirchen und Adelspalästen noch eine mittelalterliche Atmosphäre voller Pracht. Nach einer Stadtführung bleibt noch etwas Zeit zum individuellen Bummel, bevor wir dann auf schmalen Sträßchen Richtung Südküste fahren. Wir wandern dann auf dem Camí de Cavalls, einem alten Reitweg, entlang einiger der schönsten Buchten im Süden: von der Cala en Turqueta über Macarella zur Cala Galdana, von wo aus uns der Bus wieder nach Fornells bringt.

Gehzeit ca. 2,5 Stunden, 5,8 km, ca. 100 100 Hm

9. Tag

Die Schluchten und Buchten des Südens

Vom kleinen Städtchen Es Migjorn aus folgen wir zunächst der kleinen Schlucht von Binigaus, besuchen die Naturhöhle Cova dels Coloms und erreichen gegen Mittag die Küste am Strand von Binigaus. Von hier aus wenden wir uns westwärts, passieren die Feriensiedlung Sant Tomàs und gelangen so zum längsten Strand Menorcas, Son Bou, Gelegenheit die Füße (oder mehr) abzukühlen.

Gehzeit ca. 3,5 Stunden, 10 km, ca. 150 150 Hm

10. Tag

Der Naturpark S'Albufera: Cap de Favàritx

Heute steht das Kernstück des Naturparks Albufera auf dem Programm: Von der kargen Mondlandschaft am Cap de Favàritx aus wandern wir auf dem Camí de Cavalls entlang einiger schöner Buchten und über hügelige Felder zur Fischerkolonie Es Grau und besuchen die Lagune Albufera, die am strengsten geschützte Landschaft Menorcas.

Gehzeit ca. 3,5 Stunden, 10.6 km ca. 35 150 Hm

11. Tag

Abreise oder individuelle Verlängerung

Ein letztes gemeinsames Frühstück, dann holt uns der Bus ab und bringt uns zum Flughafen nach Mahon.

Reiseablauf vorbehaltlich möglicher Änderungen.

Leistungen

  • Flug nach Mallorca und zurück von Menorca
  • Fährüberfahrt Mallorca - Menorca
  • Alle Transfers während des offiziellen Reiseprogramms
  • 10 Übernachtungen: 2 x in Mittelklassehotel in Palma, 3 x in Sineu und 5 x in Fornells in familiärem Hotel im DZ mit Dusche/WC
  • 10 x Frühstück, 9 x Abendessen
  • Wanderrundreise mit 8 geführten Wanderungen und Ausflügen
  • Deutschsprachige örtliche Reiseleitung

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar
  • Halbes Doppelzimmer verfügbar

Zusätzliche Informationen

Anforderungen an ReiseteilnehmerInnen:

Technisch einfaches Wandern für trittsichere Bergwanderer mit durchschnittlicher bis guter Kondition bei Wandergehzeiten von 2,5 bis 5,5 Stunden. Wir wandern jeweils mit leichtem Tagesrucksack. Das Hauptgepäck steht uns täglich zur Verfügung.

 

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Spanien

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Gesundheitsbestimmungen für Spanien

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
03.10.2019 - 13.10.2019 € 1.699,- € 2.099,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
  • = Mindest-Teilnehmerzahl erreicht
    Termin findet garantiert statt
  • = Mindest-Teilnehmerzahl noch nicht erreicht

Preise gelten ab/bis Düsseldorf. Andere Abflughäfen auf Anfrage möglich.

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 6 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 14 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 21 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 21 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Team wandern.de
Fragen zu unseren Reisen?
08536 919178
Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr