logo wandern.de

Mallorca: Geführte Trekkingtour in der Sierra de Tramuntana

Highlights
  • Wandern von Ort zu Ort quer durch das Tramuntana-Gebirge
  • Port d’ Andratx, Bergdorf Alaró, Kloster Lluc und stille Gebirgswelt

Während unserer 10-tägigen, geführten Wanderreise werden Sie einen Großteil der abwechslungsreichen Landschaft Mallorcas kennen lernen. Sie erleben die berühmte Baleareninsel abseits der Touristenzentren und auf klassischen Wanderrouten durch das grandiose Gebirge der "Serra de Tramuntana", von der Unesco seit 2011 zum Weltkulturerbe erklärt. Abends wird jeweils mit einem schmackhaften mallorquinischen oder typisch spanischen Essen für Ihr leibliches Wohl gesorgt.

Reisenummer: m12 10 Tage ab € 1.599,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Reiseinspirationen

Für eine größere Ansicht das Bild bitte anklicken.

Programm

1. Tag

Palma - Mallorcas schöne Hauptstadt

Ankunft am Flughafen von Palma und kurze Fahrt zu unserem Hotel. Bei genügend Zeit ist eine   Erkundungstour durch die sehenswerte Inselmetropole möglich. Palmas prächtige Kathedrale (das Wahrzeichen der Stadt), herrliche Jugendstilfassaden, ein verwinkeltes Gassengewirr, reich geschmückte Innenhöfe - all das macht den Stadtrundgang zu einem echten Erlebnis. Am Abend speisen wir in einem bekannten, urigen Restaurant – lassen sie sich überraschen!

2. Tag

Port d’ Andratx – Sant Elm

Nach dem Frühstück bringt uns der Bus nach Port d´ Andratx, in den Südwesten Mallorcas. Dort eröffnet eine kleine, aber sehr attraktive Wanderung unsere Tour. Mit Blick auf die Küste und die Ausläufer der Serra de Tramuntana nähern wir uns dem kleinen Badeort Sant Elm und der vor gelagerten Dracheninsel "Sa Dragonera", die dicht vor der Küste imposant aus dem Meer ragt. Sie steht seit Ende der 70er Jahre unter Naturschutz und wird vor allem von Möwen und den kleinen Dragonera-Eidechsen bewohnt. Der Nachmittag steht uns in Sant Elm zur Verfügung. Nette Cafés und der Sandstrand laden zum verweilen ein.

Gehzeit: ca. 3 Stunden, 9 km, ca. 350 360 Hm

3. Tag

Port d’ Andratx – Trappistenkloster - Sant Elm

Der Bergpass Sa Gramola ist der Ausgangspunkt unserer heutigen Wandertour. Mit spektakulären Ausblicken auf die Westküste Mallorcas, gelangen wir über das Cap Fabioler zunächst zu den Ruinen des ehemaligen Trappistenkloster „Sa Trapa“, welches hoch über dem Meer an einem Steilhang des gleichnamigen Bergszuges liegt. Wir wandern auf aussichtsreichem Weg an Kiefern und Kulturland vorbei bis nach Sant Elm, wo wir wie am Vortag in einer kleinen Bar einkehren und am Meer entspannen, bevor uns der Bus nach Port d’ Andratx zurückbringt.

Gehzeit: ca. 3,5 Stunden, 12 km, ca. 270 460 Hm

4. Tag

Estellencs – Esporles - Valldemossa

Wir wandern heute auf dem bekannten Fernwanderweg GR221 (Ruta de Pedra en Sec) durch typische Dörfer der Tramuntana. Wir starten in Estellencs und kommen auf der historischen Dorfverbindungsroute vorbei an den Olivenhainen der staatlich bewirtschafteten, rustikalen „Finca Planicia“. Wir wandern weiter entlang des ehemaligen Postweges (Camí des Correu) und durch Steineichenwälder bis in das Bergdorf Esporles. Nachdem wir in einer der kleinen Bars eine Pause eingelegt haben, geht es mit dem Bus weiter nach Valldemossa. Bekannt wurde der Ort durch Chopin und George Sand, die dort den Winter 1838/39 in der Kartause verlebten. Wir schauen uns Valldemossa an, bevor es mit dem Bus weiter zu unserer nächsten Unterkunft nach Alaró geht.

Gehzeit: ca. 5,5 Stunden, 15 km, ca. 450 450 Hm

 

5. Tag

Alaró – Orient – Burg Alaró - Alaró

Unsere Wanderung beginnt an der schönen Plaza von Alaró. Die erste Etappe bringt uns auf einem alten Dorfverbindungsweg in den verträumten Ort Orient. Hier machen wir unsere Mittagsrast. Danach steigen wir zur geschichtsträchtigen Burg von Alaró auf. Bei guter Fernsicht überblicken wir weite Teile der Insel und das Massiv des Puig Major (1445m), höchster Gipfel Mallorcas.

Gehzeit: ca. 5 Stunden, 12 km, ca. 850 850 Hm

6. Tag

Alaró - Sóller – Balitxtal – Küstenweg – Cala Tuent – Kloster Lluc

Am Morgen holt uns der Bus in Alaró ab und bringt uns in das Orangental nach Sóller. Wir unternehmen eine kleine Besichtigungstour durch das Zentrum von Sóller. Nach einem kurzen Transfer zu einem Aussichtspunkt oberhalb von Sóller, starten wir unsere Wanderung Richtung Sa Calobra. Sie gehört zu den "klassischen" Wanderrouten der Insel. Zunächst durchquert man das Balitxtal und erreicht eine seit vielen Jahrhunderten bewirtschaftete Finca, wo wir uns mit frisch gepresstem Orangensaft stärken können. Danach geht es auf einem alten Panoramaweg, immer an der Steilküste entlang, bis an den Kiesstrand der Cala Tuent mit Bademöglichkeit. Über die Traumstrasse Mallorcas, die nach Sa Calobra führt, bringt uns der Bus zum größten Klosterkomplex Mallorcas, dem „Santuari de Lluc“.

Gehzeit: ca. 4,5 Stunden, 11 km, ca. 240 600 Hm

7. Tag

Kloster Lluc – Gipfel des Massanella (1365 m)

Am frühen Morgen starten wir direkt beim Kloster Lluc zum „Puig de Massanella“, der mit 1.365 Höhenmetern höchste frei zugängliche Berg Mallorcas. Wir wandern zunächst durch uralte Steineichenwälder und überqueren dann eine alpine Hochebene. Der Panoramablick auf die Bergwelt der nördlichen „Serra de Tramuntana“, die Halbinsel Formentor und andere Teile Mallorcas ist großartig. Wir sehen auch den Gipfel des „Puig Major“ (1.445 m) und den Stausee „Gorg Blau“. Bei klarer Sicht kann man in der Ferne sogar einen Blick auf die Nachbarinseln Menorca und Ibiza erhaschen.

Gehzeit: ca. 6 Stunden, 12 km, ca. 900 900 Hm

8. Tag

Kloster Lluc – Pollença – Port de Pollença

Vom Kloster aus wandern wir über einen weiteren Abschnitt des Fernwanderweges GR 221, die „Ruta de pedra en sec“, Richtung Norden. Unsere Route führt am Bergmassiv des „Puig Tomir“ (1.103 m) vorbei und durch das liebliche Tal von March bis nach Pollenca. Der Altstadtkern dieser nordwestlichen Stadt Mallorcas fasziniert durch seine auf die Römer zurückreichende Geschichte. Es bleibt genügend Zeit für eine interessante Stadtbesichtigung. Die römische Brücke und der Kalvarienberg sind sehenswert. In den Bars an der Plaza Major lässt sich das südländische Treiben der Stadt besonders gut genießen. Mit dem Bus gelangen wir danach zu unserem Strandhotel nach Port de Pollença, wo wir noch eine erholsame Zeit verbringen.

Gehzeit: ca. 4,5 Stunden, 19 km, ca. 160 600 Hm

9. Tag

Port de Pollença

Der schöne Strand von Port de Pollenca lädt zum Baden und Relaxen ein. Auch ist ein Ausflug nach Cap Formentor oder in die Altstadt von Alcúdia lohnenswert.

10. Tag

Abreise oder individuelle Verlängerung

Ein letztes gemeinsames Frühstück, dann holt uns der Bus ab und bringt uns zurück zum Flughafen nach Palma.

Reiseablauf vorbehaltlich möglicher Änderungen.

Leistungen

  • Flug nach Mallorca und zurück
  • Alle Transfers während des offiziellen Reiseprogramms
  • 9 Übernachtungen: 1 Ü. in Palma, 2 Ü. in Port d´ Andratx, 2 Ü. in Port de Pollenca jeweils im Mittelklassehotel im DZ mit Dusche/WC, 2 Ü. in Alaró in einfacher Pension im DZ mit Dusche/WC und 2 Ü. im Kloster Lluc im DZ mit Dusche/WC
  • 9 x Frühstück, 7 x Abendessen
  • Trekkingtour mit 7 geführten Wanderungen und Ausflügen
  • Deutschsprachige örtliche Reiseleitung

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar
  • Halbes Doppelzimmer verfügbar

Zusätzliche Informationen

Anforderungen an ReiseteilnehmerInnen:

Technisch einfaches Wandern für trittsichere Bergwanderer mit durchschnittlicher bis guter Kondition bei Wandergehzeiten von 2,5 bis 6 Stunden. Wir wandern jeweils mit leichtem Tagesrucksack. Das Hauptgepäck steht uns täglich zur Verfügung.

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Spanien

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Gesundheitsbestimmungen für Spanien

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
13.09.2019 - 22.09.2019 € 1.629,- € 1.929,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
27.09.2019 - 06.10.2019 € 1.599,- € 1.899,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
06.10.2019 - 15.10.2019 € 1.599,- € 1.899,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
18.10.2019 - 27.10.2019 € 1.599,- € 1.899,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
  • = Mindest-Teilnehmerzahl erreicht
    Termin findet garantiert statt
  • = Mindest-Teilnehmerzahl noch nicht erreicht

Preise gelten ab/bis Düsseldorf. Andere Abflughäfen auf Anfrage möglich.

Sondertermin zur Mandelblüte:

01.02.19 und 01.03.19

Sondertermine Herbst & Winterspezial:

28.10.18, 28.12.18, 27.10.19, 08.11.19, 21.12.19 und 28.12.19

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 5 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 14 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 21 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 21 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren für erfahrene Bergwanderer mit zusätzlichen Anforderungen wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Team wandern.de
Fragen zu unseren Reisen?
08536 919178
Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr