logo wandern.de
Banner
Aktuelle Information Coronavirus (COVID-19) / Unsere 100 % Garantie Lesen →

Mallorca: Geführte Wanderung - Duft der Tramuntana

©Rui Vale de Sousa/fotolia.com Standort-Wanderreise zu den schönsten Ecken des Tramuntana-Gebirges auf Mallorca Schatten
  • Die besondere Atmosphäre des Kloster Lluc inmitten der Bergwelt erleben
  • Die Bilderbuchdörfer Valldemossa und Deía entdecken

Geführte Wanderreise: Eine leichte Brise weht - es duftet nach Kiefern und Zitrusfrüchten. Der Blick schweift über das Meer und die skurrilen Klippen der Steilküste. Ein paar Ziegen kreuzen flüchtig den Weg und verschwinden wieder im Gebüsch. Noch einmal tief durchatmen und schon setzen wir unsere Wanderung fort, denn auf Mallorca gibt es so viel zu entdecken! Wir durchstreifen die mediterranen Wälder und erreichen die verkarsteten Höhenzüge, wandern hinab zur Bucht von Deía, überwinden Klippen und Blockgestein und genießen den Blick über die schroffe Küste. Wir erleben die rauschenden Wasserfälle der Schlucht von Biniaraix und beobachten vom Gipfel des Puig de L'Ofre aus das Tauziehen zwischen Sonne und Wolken über dem Puig Mayor. Ein entspanntes Bad in der geschützten Bucht von Soller und der Schweiß des Tages wird vom salzigen Meerwasser weggespült. Stück für Stück trekken wir durch die Serra de Tramuntana und genießen die wechselnde Vegetation zwischen der rauen Küste, dem trockenen Kiefernwald, den dunkelgrünen Olivenbäumen und der kargen Karstlandschaft der Gipfel. Mediterrane Pflanzen sind unsere stetigen Begleiter: Macchia, Strauchheide, Zwergpalmen und Mastixsträucher zeigen uns den Weg zu den Gipfeln des Tramuntana-Gebirges. Das Kloster Lluc ist unsere letzte Station nach dem Gipfelerlebnis auf dem Puig de Mansanella. Dort stellen wir die Bergstiefel zur Seite und lassen uns von der einzigartigen Atmosphäre des Klosters einnehmen, während wir die gemeisterten Wanderungen und die Landschaften Revue passieren lassen. Dazu ein paar bunte Tapas und ein kühles Glas Weißwein - so lässt sich Mallorca erleben!

Reisenummer: s49 8 Tage ab € 1.498,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Tour-Karte

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
02.10.2022 - 09.10.2022 € 1.548,- € 1.808,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
16.10.2022 - 23.10.2022 € 1.548,- € 1.808,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
30.10.2022 - 06.11.2022 € 1.498,- € 1.758,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
  • = Mindest-Teilnehmerzahl erreicht
    Termin findet garantiert statt
  • = Mindest-Teilnehmerzahl noch nicht erreicht

Preise gelten ab/bis Flughafen Frankfurt außer den untengenannten Terminen.
Weitere Abflughäfen auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich.
Hinweis:
Termin: 27.03.2022 - Gruppenflug ab/bis Stuttgart mit Eurowings
Termin: 03.04.2022 - Gruppenflug ab/bis München mit Eurowings
Termin: 16.04.2022 - Gruppenflug ab/bis München
Termin: 02.10. und 16.10.2022 - Gruppenflug mit Condor
Termin: 30.10.2022 - Gruppenflug ab/bis München mit Condor

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 8 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 12 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 30 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 30 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Programm

1. Tag

Anreise
Wir fliegen nach Palma de Mallorca und fahren zu unserer ersten Unterkunft in einem der schönsten Orte Mallorcas, dem am Meer gelegenen Bergdorf Banyalbufar. Wir können einen kleinen Spaziergang machen, bevor wir abends im Hotel essen.

  • Fahrzeit: ca. 0.5 Std.
  • Fahrstrecke von: ca. 35 km
  • Hotel Baronia (A) in Banyalbufar

2. Tag

Wanderung von Banyalbufar über den Kamm des Puig de ses Planes nach Port d`Es Canonge
Diese abwechslungsreiche Rundtour führt uns zunächst durch unser pittoreskes Dorf und die terrassierten Felder bis wir den mit Kiefern bewaldeten Berg Puig de ses Planes erreichen. Der Anstieg beginnt auf einem Pfad, der sich schnell verliert und anschließend eher weglos dem Kamm folgt, der uns immer wieder fantastische Blicke über die Küste und einige Ruinen aus der Bürgerkriegszeit bietet. Wir erreichen die Küstensiedlung Port D´Es Canonge, wo die kleinen Boote eng gepackt auf die Klippen gezogen werden und auf dem Rückweg erwartet uns die am Wasser gelegene Höhle Cova na Bernarda. Von hier gehen wir anfangs über Blockgestein und Klippen, bis wir schließlich wieder einen komfortablen Weg nach Banyalbufar nehmen und unser Hotel erreichen, wo wir zu Abend essen.

  • Auf-/Abstieg 700 Hm/700 Hm
  • Gehzeit: ca. 4–5 Std.
  • Gehstrecke: ca. 11 km
  • Hotel Baronia (F, A) in Banyalbufar

3. Tag

Wanderung von Banyalbufar zum Gipfel des Mola de Planisi
Heute geht es etwas höher hinaus. Wir steigen über die terrassierten Gärten und Felder von Banyalbufar auf und bekommen dabei einen Eindruck über das komplexe arabische Bewässerungssystem mit offenen Kanälen und Wasserbecken, die bis heute ihren Dienst tun. Anschließend ist der Aufstieg meist im Schutz von Aleppo-Kiefern, Steineichen und Mastixsträuchern, die uns bis zum Gipfel begleiten und schließlich mit einer herrlichen Rundumsicht über die Berge und die Tramuntana-Küste belohnen. Beim Abstieg geht es teils auf dem alten Postweg, der Banyalbufar mit Esporles verbindet und uns zurück ins Dorf bringt, wo wir wieder zu Abend essen.

  • Auf-/Abstieg 1000 Hm/1000 Hm
  • Gehzeit: ca. 6–7 Std.
  • Gehstrecke: ca. 15 km
  • Hotel Baronia (F, A) in Banyalbufar

4. Tag

Fahrt nach Valldemossa, Wanderung über den Puig des Teix nach Deía
Unsere erste Trekkingetappe nach einer kurzen Fahrt nach Valldemossa. Dort schultern wir unseren Rucksack und wandern anfangs auf einem Wirtschaftsweg und später über einen guten Bergpfad, der uns sicher auf den karstigen Gipfel des Puig des Teix (1.064m) führt. Bei guter Sicht schauen wir bereits auf das Herz des Tramunata Gebirges, den Puig Mayor und den Puig de Mansanella, den wir auf unserer letzten Etappe noch besteigen werden. Vom Gipfel aus geht es über die verkarstete Hochebene, bis wir wieder den schattigen Wald erreichen und zu dem traumhaft gelegenen Dorf Deía absteigen. Von Deía lassen wir uns ein letztes Mal zu unserem Hotel in Banyalbufar zurück fahren und genießen dort das Abendessen.

  • Auf-/Abstieg 1000 Hm/1200 Hm
  • Gehzeit: ca. 7–8 Std.
  • Gehstrecke: ca. 15 km
  • Fahrzeit: ca. 0.5 Std.
  • Fahrstrecke von: ca. 17 km
  • Hotel Baronia (F, A) in Banyalbufar

5. Tag

Wanderung von Deía nach Port de Sóller
Wir laden unser Gepäck und fahren zum Endpunkt der gestrigen Wanderung nach Deía. Unser Gepäck wird vor uns schon im nächsten Hotel sein und wir beginnen die zweite Trekkingetappe, schultern unseren Rucksack und verlassen das Bilderbuchdorf um zur Bucht von Deia mit seinem türkisblau schillernden, transparenten Wasser abzusteigen. Von hier beginnt ein stetiges bergauf und bergab entlang der Klippen mit faszinierenden Blicken über die Küste und die Weite des Meeres. Der Anstieg zum Leuchtturm von Port de Sóller führt uns bald durch einen duftenden Pinienwald und endet an unserem Hotel, wo wir den Rest des Tages entspannen, den Strand genießen oder den Ort erkunden können, bevor das Abendessen auf uns wartet.

  • Auf-/Abstieg 600 Hm/800 Hm
  • Gehzeit: ca. 5–6 Std.
  • Gehstrecke: ca. 12 km
  • Fahrzeit: ca. 0,5 Std.
  • Fahrstrecke von: ca. 17 km
  • Citric Hotel (F, A) in Port de Soller

6. Tag

Fahrt nach Biniaraix, Wanderung zur Refugi Tossals Verds
Nach der etwas entspannteren gestrigen Tour geht es heute über drei Gipfel. Da wir auf der Herberge Tossals Verds übernachten werden, packen wir unser Gepäck für die nächsten zwei Tage. Die Etappe beginnt nach kurzer Anfahrt in der spektakulären Schlucht von Binaraix, in der wir von Wasserfällen begleitet ansteigen und das Herz des Tramuntana-Gebirges erreichen. Auf der Hochebene angelangt, verlassen wir den Hauptweg und steigen weiter zu den drei Tausendern, den Gipfeln Puig de l´Ofre (1.091 m), Puig de na Franquesa (1.067 m) und Puig de sa Rateta (1.113 m), die uns bereits die Sicht auf Mallorcas höchsten Gipfel freigeben, den Puic Mayor mit 1.436 m. Der Abstieg von den verkarsteten Gipfeln führt uns zu der einsam und mitten in der Natur gelegenen Herberge Tossals Verds, unserem Tagesziel.

  • Auf-/Abstieg 1250 Hm/800 Hm
  • Gehzeit: ca. 7–8 Std.
  • Gehstrecke: ca. 14 km
  • Fahrzeit: ca. 0,5 Std.
  • Fahrstrecke von: ca. 10 km
  • Herberge Tossals Verds (F, A)

7. Tag

Wanderung über den Puig de Massanella zum Kloster Lluc
Unsere letzte Etappe führt uns auf den zweithöchsten Gipfel Mallorcas, den Puig de Massanella mit 1.365 m. Wir verlassen unsere Herberge Richtung Norden. Ein langer aber abwechslungsreicher Anstieg liegt vor uns. Wir folgen zunächst der Abzweigung, die uns zum Pass Coll des Prat führt, biegen dann aber ab, um den Puig de Massanella zu erklimmen. Vom Gipfel aus überblicken wir nahezu das gesamte Tramuntana-Gebirge. Wir steigen anfangs auf dem gleichen Weg wieder ab und nach einem erneuten aber letzten Anstieg erreichen wir den Pass Coll des Prat und können schon bald das Kloster Lluc sehen. Über gut ausgebaute Wanderwege geht es dann zum Kloster. Dort genießen wir die besondere Atmosphäre des Klosters und treffen auch unser Hauptgepäck wieder und lassen uns am Abend von der Klosterküche verwöhnen, während wir unser Tramuntana-Trekking Revue passieren lassen.

  • Auf-/Abstieg 1000 Hm/1300 Hm
  • Gehzeit: ca. 7–8 Std.
  • Gehstrecke: ca. 16 km
  • Hotel Santuario de Lluc (F, A) in Lluc

8. Tag

Heimreise
Wir werden zum Flughafen nach Palma de Mallorca gebracht und treten unsere Heimreise an. (F)

  • Fahrzeit: ca. 1 Std.
  • Fahrstrecke von: ca. 55 km

(Verpflegung: F=Frühstück M=Mittagessen A=Abendessen)

Leistungen

Im Reisepreis eingeschlossene Leistungen:

  • Flug ab/bis Frankfurt nach Palma de Mallorca
  • Derzeitige Flughafensteuer, Abflugsteuer und Sicherheitsgebühren
  • Rail&Fly-Fahrkarte ab/bis deutsche Grenze
  • Halbpension
  • Übernachtung 5 x im Mittelklassehotel, 1 x in einer Berghütte, 1 x in einer Pension
  • CO2-Kompensation des Fluges über atmosfair
  • lokale Reiseleitung ab/bis Mallorca

Nicht im Preis enhalten:

  • Weitere Mahlzeiten und Getränke (ca. 100,00 €)
  • Trinkgelder
  • Individuelle Ausflüge und Besichtigungen
  • Tourismussteuer ca. 3,00 € p.P./Nacht (Bezahlung vor Ort)

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar
  • Halbes Doppelzimmer verfügbar

Zusätzliche Informationen

Charakter der Tour und Anforderungen

Profil:
Der Fokus dieser Reise liegt auf der einmaligen Überschreitung des Tramuntana-Gebirges. Dabei bringt uns der Bus jeden Morgen wieder zum Endpunkt des Vortages, so dass die gesamte Durchquerung ohne tägliches Packen möglich ist.

Anforderung:
Voraussetzung für diese Reise sind Kondition, Ausdauer und Trittsicherheit für Wanderungen mit bis zu 8 Std. Gehzeit auf unebenen, schmalen und steinigen Pfaden mit teilweise ausgesetzten Abschnitten. Außerdem gehen wir über Pflastersteine und Natursteintreppen, die bei Nässe eventuell rutschig werden. Bei mehreren Etappen entlang steiler Hänge ist Schwindelfreiheit notwendig. Es sind keine technischen Vorkenntnisse erforderlich, einzelne Tagestouren können auch ausgelassen werden. Durch ungünstige Witterungsbedingungen und je nach Kondition der Gruppe können sich die Gehzeiten verlängern, die Wanderungen werden aber regelmäßig durch erholsame Pausen unterbrochen.

Unterbringung:
Wir übernachten in einem Hotel mit Panoramaterrasse in Port de Sóller, einer Fischerstadt. Alle Zimmer sind zweckmäßig, aber gemütlich eingerichtet und verfügen über ein Badezimmer.

Verpflegung:
Bei dieser Reise ist Halbpension inkludiert. Das Frühstück wird in der Unterkunft serviert. Abends essen wir entweder im Hotel oder suchen uns ein Restaurant im Ort. In Spanien wird frühestens ab 20.00 Uhr zu Abend gegessen, vorher sind die meisten Restaurants nicht geöffnet. Mittags machen wir entweder ein Picknick oder suchen uns ein Café. Bei Lebensmittelunverträglichkeiten bitten wir Sie, sich selbst um entsprechendes Essen zu kümmern. Vegetarisches Essen ist möglich, veganes Essen ist leider nicht umsetzbar. Wir bitten um Verständnis!

Nachhaltigkeit Diese Reise ist CSR-zertifiziert

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Spanien

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Gesundheitsbestimmungen für Spanien

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern Jakobsweg von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke

Exklusiv für wandern.de vom Reisebuchautor Daniel Hüske entwickelt:

Einmal im Leben Neuseeland - Geführte Gruppenreise im Wanderparadies

Schnüren Sie Ihre Wanderschuhe für eine einzigartige Reise. Los geht es am                     11. November 2022 oder am 08. Februar 2023