logo wandern.de

Piemont: Geführte Trekking-Wanderreise - verschwiegene Wege im Valle Maira

Highlights
  • Anspruchsvolles Wandern im Piemont mit Gepäcktransport
  • temberaubende, unberührte Natur- und Kulturlandschaft

Geführte Trekking-Wanderreise: Im piemontesischen Hochgebirge erwartet uns eine imposante Bergregion, die mit Sicherheit zu den landschaftlich reizvollsten im Piemont gehört. Wir wandern auf einsamen Wanderwegen und Hochgebirgspfaden des berühmten GTA (Weitwanderweg Grande Traversata delle Alpi) im südlichsten Teil der Alpen von Hütte zu Hütte. Es geht vorbei an glasklaren Bergseen des Valle Maira mit zahlreichen Bergen über 3.000 m. Unterwegs entdecken wir in Dörfern Tavernen oder bäuerliche Handwerksbetriebe. Genau diese Besonderheiten und das ausgezeichnete Essen machen diese seit 2006 von vielen Reisegästen gelobte Tour zu etwas Außergewöhnlichem.

Programm

1. Tag

Fluganreise nach Turin
Transfer nach Chianale (1.797 m) nahe der französischen Grenze. Zeit für kleine Spaziergänge im Varaita-di-Chianale-Tal.

2. Tag

Phantastische Ausblicke
Wir folgen dem Weitwanderweg GTA (Grande Traversata delle Alpi) über das Tal Valle di Fiutrusa. Über den Colle del Bondomir (2.651 m) geht es weiter in unser Rifugio Meleze (1.806 m).

3. Tag

Über Bäche und Wiesen
Heute geht es auf die Bric Rotund (2.492 m), ein von Wiesen bedeckter Berg mit weidenden Schafen. Herrliche Bergpanoramen erwarten uns. Weiter auf schmalen Pfaden über Geröll hinauf auf ca. 2.600 m, dann geht es über grüne Landschaften mit herrlichen Weitblicken hinunter zur Colle Bicocca (2.285 m). Hier treffen wir wieder auf den GTA, dem wir bis nach Elva (1.647 m) folgen. Hier richten wir uns das einzige Mal für 2 Nächte ein.

4. Tag

Ein freier Tag
Wer möchte, kann sich heute erholen oder z. B. die Kirche von Elva mit den berühmten Fresken anschauen, kleine Spaziergänge oder eine Tageswanderung in der ausgesprochen schönen Umgebung des Elva-Tals unternehmen.

5. Tag

Auf dem GTA nach Ussolo
Transfer nach Chiosso (1.650 m). Von dort geht es über Colle San Michele (1.935 m) auf dem GTA im ständigen Auf und Ab über Wiesen und Bäche und durch Alpgebiete nach Ussolo (1.330 m). Übernachtung in Acceglio.

6. Tag

Acceglio und Chiappera
Transfer bis 1.800 m unterhalb der Kapelle Madonna delle Grazie im Tal nördlich von Acceglio. Von dort wandern wir auf dem GTA über den Colle di Rui (2.708 m) und hinunter nach Campo Base (1.650 m) bei Chiappera, dem Ziel unseres heutigen Wandertages.

7. Tag

Es geht nach Frankreich
Wir folgen zunächst dem GTA, dann dem S 16 über Biv. Bonelli auf den Colle delle Munie (2.531 m). Ein unglaublicher Blick in die felsige Bergwelt belohnt für die Mühen des Aufstiegs. Wir überschreiten die Grenze und folgen dem steinigen Pfad hinunter nach Larche (1.700 m), dem kleinen Urlaubsort im Ubayette-Tal.

8. Tag

Zurück in Italien
In einer spektakulären Berglandschaft führt uns der Bergpfad Via dell’Orrenaye auf den Colle di Roburent (2.496 m); dort passieren wir auch die Grenze nach Italien. Über den Colle di Scaletta (2.614 m) geht es nach Chialvetta, dem nächsten Übernachtungsort, einem hübschen Bergdorf mit kleinem landwirtschaftlich-bäuerlichen Museum.

9. Tag

Der letzte Wandertag
Ein schmaler Pfad führt uns auf die Spitze des Colle Soleglio Bue (2.337 m). Von dort leiten uns alte Militärwege über Preit nach Marmora (1.390 m), wo uns in einmaliger Lage ein letztes deftiges Abendessen erwartet.

10. Tag

Auf Wiedersehen, Piemont
Transfer nach Turin und Rückflug.

Leistungen

  • Linienflug in der Economyclass nach Turin und zurück
  • Transfers in Italien
  • 9 Übernachtungen in Gasthöfen oder einfachen Hotels und Berghütten in einfachen Mehrbettzimmern, Bad oder Dusche/WC meist auf der Etage
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Gepäcktransport: von Unterkunft zu Unterkunft

Optionen

  • Doppelzimmer verfügbar
  • Halbes Doppelzimmer verfügbar

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Italien

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Gesundheitsbestimmungen für Italien

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate (www.myclimate.de) gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

4.75 von 5 Punkten von I. Keil-Schulze am 20.09.2007
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service

Termine & Preise

Haben Sie Fragen zur Buchung oder zur Anfrage? Schauen Sie doch mal unter Häufig gestellte Fragen →

Termin Preis
06.07.2019 - 15.07.2019 € 1.445,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
25.07.2019 - 03.08.2019 € 1.445,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
22.08.2019 - 31.08.2019 € 1.445,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
  • = Mindest-Teilnehmerzahl erreicht
    Termin findet garantiert statt
  • = Mindest-Teilnehmerzahl noch nicht erreicht

Kein Einzelzimmer möglich.

Preise gelten ab München. Hin- und Rückflug mit Umstieg in München. Frühbucher-Rabatte sowie Zuschläge/Abschläge ab anderen Flughäfen sind nicht berücksichtigt.

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 6 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 14 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 28 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 30 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren für erfahrene Bergwanderer mit zusätzlichen Anforderungen wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Team wandern.de
Fragen zu unseren Reisen?
08536 919178
Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr