logo wandern.de
Banner
- Werbung -

Sardinien: Geführte Wanderung - Traumstrände, Tempel, Tafelberge

©Art Media Factory/stock.adobe.com wandern auf Sardinien: Traumstrände, Tempel, Tafelberge Schatten
  • Wandern entlang traumhafter Küsten
  • Kulturelle Entdeckungen aus mehreren Jahrtausenden

Auf Hochplateaus streifen wilde Pferde umher, in Schluchten wachsen seltene Pflanzen und Granitblöcke formen die malerische Küste. Überall erzählen uns Nuraghen und Gigantengräber, phönizisch-punische und römische Ausgrabungen, antike Heiligtümer und noch weitere Sehenswürdigkeiten von einer vieltausendjährigen Geschichte. Unser Programm mit einfachen Wanderungen und zahlreichen Besichtigungen lässt uns dennoch Zeit für entspannte Pausen am feinsandigen Strand.

Reisenummer: x102 15 Tage ab € 2.848,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
24.08.2024 - 07.09.2024 - wenige Doppel- und Einzelzimmer verfügbar € 2.848,- € 3.268,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
  • = Mindest-Teilnehmerzahl erreicht
    Termin findet garantiert statt
  • = Mindest-Teilnehmerzahl noch nicht erreicht

Zusätzliche Informationen

Bei dieser Wanderreise ist die Mitnahme/Buchung von Hunden leider nicht möglich.

Preise gelten ab/bis München und Frankfurt. Weitere Abflughäfen auf Anfrage gegen Aufpreis buchbar. Hin- und Rückflug mit Umstieg in Frankfurt oder München

So wohnen wir:
Wir übernachten insgesamt in vier verschiedenen Drei-Sterne-Hotels und einem Vier-Sterne-Hotel in Oristano. Unsere erste Unterkunft bei Cannigione schmiegt sich in eine Hügellandschaft oberhalb des Ortes. In Oristano und der Hauptstadt Cagliari wohnen wir zentral, sodass wir die Städte fußläufig erkunden können. Die anderen Hotels befinden sich in der Nähe zum Meer (Ü = Übernachtung).

Hinweis:
In Alghero und Cagliari kannst du am Abend auf eigene Faust die typische sardische Küche in kleinen Lokalen entdecken. Deine Reiseleitung gibt dir gerne Tipps!

Programm

1. Tag: Anreise

Flug nach Olbia, Transfer nach Cannigione (3 Ü).

2. Tag: An der Costa Smeralda

Wir besuchen das berühmte Capo d’Orso („Bärenkap”) mit seinem skurrilen Felsen und kommen beim historischen Gigantengrab Coddu Vecchiu erstmals in Kontakt mit der archaischen Kulturgeschichte Sardiniens. Unsere leichte Wanderung führt entlang der pittoresken Costa Smeralda (GZ: 2 Std., +/- 100 m). Zum Schluss bummeln wir durch Porto Cervo.

3. Tag: Steilküsten am Capo Testa

Wir beginnen den dritten Tag an der bizarren und beeindruckenden Granit- und Küstenlandschaft am Capo Testa, die wir auf einer kurzen, aber fantastischen Wanderung erleben (GZ: 2 1/2 Std., +/- 100 m).

4. Tag: Entlang der Nordküste

Eine windumtoste, wilde Küste erwartet uns bei den kurzen Wanderungen bei Rena Majore und bei der bizarr-roten Felsszenerie der Costa Paradiso (je max. eine Std.). Traumhaft ist die Lage von Castelsardo, einer der sehenswertesten Städte Sardiniens. Danach beziehen wir unser Hotel in Alghero (4 Ü).

5. Tag: Alghero

Nach unserem gemeinsamen Rundgang durch das schöne Alghero ist der Nachmittag frei.

6. Tag: Tafelberg und Nekropole

Wir besuchen Anghelu Ruju, die weitläufigste und wichtigste Nekropole aus vorgeschichtlicher Zeit im Norden Sardiniens. Unsere anschließende Wanderung führt über eine herrliche Panoramastrecke, tolle Ausblicke und üppige Mittelmeervegetation garantiert (GZ: 3 Std., +/- 350 m).

7. Tag: Punto Giglio

Durch eine kiefernbewachsene Gegend wandern wir zum Kap Punto Giglio, wo uns einmalige Panoramen über die senkrechten Klippen erwarten (GZ: 3 Std., +/- 100 m).

8. Tag: Voller Highlights

Auf einsamer Strecke gelangen wir zum malerischen Städtchen Bosa, überragt von einer mächtigen Burg. Von unserem zentral gelegenen Hotel aus lohnt sich ein Bummel durch die Altstadt von Oristano (1 Ü).

9. Tag: Urpferde und Megalithkultur

Auf der Hochebene Giara di Gesturi begegnen wir mit etwas Glück kleinwüchsigen, robusten Wildpferden (GZ: 2 1/2 Std., keine Höhenunterschiede). Im Anschluss Führung durch Su Nuraxi, dem bedeutendsten Nuraghenkomplex Sardiniens. Unser nächstes Hotel liegt auf Sant’Antioco (4 Ü).

10. Tag: Phönizische Relikte

Den Vormittag starten wir mit einer Führung durch die archäologischen Sehenswürdigkeiten von Sant’Antioco. Am Nachmittag genießen wir die freie Zeit am Strand.

11. Tag: Zum Tempel von Antas

Panoramen pur an der malerischen Westküste, an der wir eine Wanderung mit weiten Blicken über das Meer unternehmen (GZ: 2 1/2 Std., +/- 250 m).

12. Tag: Zur freien Verfügung

Heute haben wir Zeit zum Entspannen am Strand.

13. Tag: Capo Spartivento und Nora

Es geht zu den schönsten Stränden der Südküste (GZ: 2 1/2 Std., +/- 200 m). Besichtigung der römisch-phönizischen Hafenstadt Nora, weiter nach Cagliari (2 Ü).

14. Tag: Sehenswerte Hauptstadt

Morgens Stadtbesichtigung und Besuch des Nationalmuseums. Nachmittags frei.

15. Tag: Rückreise

Kurzer Transfer zum Flughafen von Cagliari und Rückflug nach Deutschland.

Leistungen

  • Flug mit Condor oder der Lufthansa Group in der Economyclass nach Olbia und zurück von Cagliari
  • CO2-Kompensation für die Flugbuchung
  • Rail & Fly-Ticket (2. Klasse) ab/bis DB-Heimatbahnhof
  • Transfers auf Sardinien
  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 8 x Halbpension, in Alghero und Cagliari nur Frühstück
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Örtliche Stadtführung in Cagliari
  • Kurtaxe
  • Deutschsprachige qualifizierte Studienreiseleitung

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 12 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 20 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 28 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 30 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar
  • Halbes Doppelzimmer verfügbar

Bewertungen

2 Bewertungen

4.00 von 5 Punkten von GK am 02.10.2023
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm

Sehr gute Mischung von Natur und Kunst.
Ausgezeichnete Reiseleiterin: Bestens vorbereitet, sehr gut organisiert.
Wanderungen waren einfach, aber das war zu erwarten.


3.75 von 5 Punkten von Kiel am 05.10.2009
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service

Nachhaltigkeit Diese Reise ist CSR-zertifiziert

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Italien

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Gesundheitsbestimmungen für Italien

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern Jakobsweg von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke