logo wandern.de

Rotweinwanderweg und Ahrsteig: Geführte Wanderung - Idylle im Ahrtal

Highlights
  • Unterwegs auf dem Prädikatswanderweg Ahrsteig
  • Wanderungen durch eines der malerischsten Weintäler Deutschlands

Geführte Wanderung: Der Rotweinwanderweg erstreckt sich über gut 36 km von Bad Bodendorf, nicht weit entfernt von der Ahrmündung in den Rhein, bis nach Altenahr. Er führt meist auf halber Höhe durch Weinterrassen, gegen Ende auch über Felssteige, die immer wieder grandiose Ausblicke auf das Tal und die malerischen Dörfer gewähren. Der nach den Kriterien für Qualitätswege konzipierte Ahrsteig schlängelt sich entlang der Ahr. Von der Quelle bei Blankenheim im Westen bis nach Sinzig im Osten. Der Weg führt durch eine der schönsten Landschaften Deutschlands – das romantische Ahrtal!

Programm

1. Tag

Willkommen an der Ahr!
Individuelle Anreise nach Ahrweiler. Zum gemeinsamen Abendessen und einer ersten Erkundungstour geht es in die Altstadt Ahrweilers.

2. Tag

Unterwegs auf dem Ahrsteig
Durch die Maibachklamm mit ihren elf Holzbrücken geht es zu der von unzähligen Kerzen erleuchteten Lourdeskapelle. Unter der Seilrutsche eines Klettergartens entlang, wandern wir weiter zum Aussichtsturm auf den Neuenahrer Berg. Von hier oben können wir einen einzigartigen Rundblick über die Eifel und das Ahrtal genießen, bevor wir den Abstieg nach Bad Neuenahr beginnen. Nach einem Bummel durch die charmante Kurstadt fahren wir mit dem Zug zurück nach Ahrweiler (GZ: 4 Std., +/- 230 m, mehrere Auf- und Abstiege).

3. Tag

Auf den Spuren des Weins
Die heutige Etappe, die auf dem Hinweg überwiegend durch die Weinfelder des viel gerühmten Rotweines führt, bauen wir in eine herrliche Rundwanderung ein: Von Ahrweiler starten wir über den Rotweinwanderweg bis Dernau. Nach einer Mittagsrast (eventuell in der Gaststätte des Erzeugers des weltbesten Spätburgunders, Werner Näkel) wandern wir auf idyllischen Pfaden weiter. Entlang der Ahr und durch weite Wälder geht es am Kloster Kalvarienberg vorbei bis in die Altstadt Ahrweilers zurück, wo wir zum Nachmittag wieder unser Hotel erreichen (GZ: 5 Std., +/- 350 m).

4. Tag

Krönender Ausblick
Das Tal wird immer enger, doch der letzte Abschnitt ist eindeutig der schönste mit steilen Hängen, Felsdurchbrüchen und tollen Ausblicken. Von Dernau geht es an der Burg Saffenburg und Burg Are vorbei bis Altenahr (GZ: 4 Std., +/- 200 m). Dort haben wir Zeit, um uns im Ort etwas umzuschauen oder einen Kaffee zu trinken.

5. Tag

Linder Höhe
Wiesen, Wald und Felder begleiten uns auf unserer Wanderung von Liers zur Linder Höhe (490 m). Einen schönen Rundblick über das Ahrtal und die Eifel bis hin zur Hohen Acht beschert uns ein Panoramaweg, der ein Teilstück unserer Wanderung ist. Nach einer stärkenden Pause bei der Krippenkapelle geht es wieder bergab ins Ahrtal nach Kreuzberg, von wo aus wir mit dem Zug zurück fahren (GZ: 4 Std., +/- 280 m).

6. Tag

Auf Wiedersehen!
Individuelle Abreise nach dem Frühstück.

Leistungen

  • 5 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Dusche/WC
  • Halbpension (Abendessen in auswärtigen Restaurants)
  • Programm wie beschrieben
  • Deutschsprachige Reiseleitung

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar
  • Halbes Doppelzimmer verfügbar

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Deutschland
Deutsche Staatsangehörige: Gültiger Personalausweis bzw. Reisepaß Gesundheitsbestimmungen für Deutschland

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate (www.myclimate.de) gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

4.25 von 5 Punkten von Marion am 04.09.2018
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service
3.50 von 5 Punkten von Anna am 30.08.2018
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service
5.00 von 5 Punkten von Steyer am 29.06.2016
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service
4.75 von 5 Punkten von C.H. am 05.07.2014
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service
4.25 von 5 Punkten von Herten am 03.11.2013
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service
4.25 von 5 Punkten von König am 17.08.2011
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service
4.00 von 5 Punkten von Gudrun Toker-Degenhardt am 18.10.2010
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service
4.75 von 5 Punkten von Angelika Höfges am 26.05.2010
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service

Termine & Preise

Haben Sie Fragen zur Buchung oder zur Anfrage? Schauen Sie doch mal unter Häufig gestellte Fragen →

Termin DZ EZ
12.05.2019 - 17.05.2019 € 555,- € 645,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
14.07.2019 - 19.07.2019 € 555,- € 645,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
18.08.2019 - 23.08.2019 € 555,- € 645,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
06.10.2019 - 11.10.2019 € 555,- € 645,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
  • = Mindest-Teilnehmerzahl erreicht
    Termin findet garantiert statt
  • = Mindest-Teilnehmerzahl noch nicht erreicht

Einzelzimmerzuschlag (Doppelzimmer zur Alleinbenutzung)

Preise gelten ab/bis Hotel. 

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 10 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 20 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 28 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 30 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren für erfahrene Bergwanderer mit zusätzlichen Anforderungen wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Team wandern.de
Fragen zu unseren Reisen?
08536 919178
Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr