logo wandern.de
Banner

Liparischen Inseln: Geführte Wanderung - Vulkaninseln unter sizilianischer Sonne

©maudanros/stock.adobe.com wandern auf Vulkaninseln unter sizilianischer Sonne Schatten
  • Der Stromboli am Abend – Vulkanismus pur!
  • Fünf wildromantische Inseln von nur zwei Standorten aus

Geführte Gruppenwanderreise: Die 7 Liparischen Inseln zwischen Sizilien und Kalabrien sind mit ihrer vulkanisch geprägten Landschaft und dem klaren Meer ein faszinierendes Reiseziel. Üppige Vegetation findet sich vor allem auf Lipari und Salina. Skurrile geologische Strukturen zeichnen hingegen die anderen Inseln aus. Vulcano, die schwefelgelbe Insel, bietet dem Reisenden ganz besondere Erlebnisse wie auch der Stromboli mit seinen Eruptionen, die rot glühende Schlacken in die nächtliche Dunkelheit schleudern

Reisenummer: x12 15 Tage ab € 2.298,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
29.04.2023 - 13.05.2023 - nur noch wenige Einzelzimmer verfügbar € 2.298,- ausgebucht € 2.578,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
06.05.2023 - 20.05.2023 - Doppel- und Einzelzimmer nur noch auf Anfrage buchbar € 2.298,- € 2.578,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
13.05.2023 - 27.05.2023 - Doppelzimmer nur noch auf Anfrage buchbar € 2.298,- € 2.578,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
20.05.2023 - 03.06.2023 - Doppelzimmer nur noch auf Anfrage buchbar € 2.298,- € 2.578,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
27.05.2023 - 10.06.2023 - Doppelzimmer nur noch auf Anfrage buchbar € 2.298,- € 2.578,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
03.06.2023 - 17.06.2023 - nur noch wenige Doppelzimmer verfügbar € 2.298,- € 2.578,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
10.06.2023 - 24.06.2023 - Doppelzimmer nur noch auf Anfrage buchbar € 2.298,- € 2.578,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
02.09.2023 - 16.09.2023 - nur noch wenige Doppelzimmer verfügbar € 2.298,- € 2.578,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
09.09.2023 - 23.09.2023 - nur noch wenige Doppel- und Einzelzimmer verfügbar € 2.298,- € 2.578,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
16.09.2023 - 30.09.2023 - Doppelzimmer nur noch auf Anfrage buchbar € 2.298,- € 2.578,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
23.09.2023 - 07.10.2023 - nur noch wenige Doppelzimmer verfügbar € 2.298,- € 2.578,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
30.09.2023 - 14.10.2023 - nur noch wenige Doppelzimmer verfügbar € 2.298,- € 2.578,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
07.10.2023 - 21.10.2023 - nur noch wenige Doppelzimmer verfügbar € 2.298,- € 2.578,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
14.10.2023 - 28.10.2023 - nur noch wenige Doppelzimmer verfügbar € 2.298,- € 2.578,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
  • = Mindest-Teilnehmerzahl erreicht
    Termin findet garantiert statt
  • = Mindest-Teilnehmerzahl noch nicht erreicht

Preise gelten ab/bis Abflughafen München.
Weitere Abflughäfen gegen Aufpreis möglich.

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 12 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 20 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 28 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 30 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Programm

1. Tag: Anreise

Ankunft in Catania, Überfahrt von Milazzo nach Lipari.

2. Tag: Liparis Süden als Einstieg

Vom Hafen „Marina Corta” wandern wir auf einfachen, teils asphaltierten Pfaden in den Süden Liparis, wo zwei Felsnadeln (Faraglionen) im Meer auftauchen, und steigen um den Monte Guardia. Wir genießen einen tollen Blick auf Vulcano und andere Inseln des Archipels, bevor wir auf einem anderen Weg mit Blick auf die Stadt Lipari und ihren Burgberg wieder zurückgelangen (GZ: 3 1/2 Std., +/- 280 m).

3. Tag: Panoramaweg im Westen Liparis

Wir steigen gemächlich auf alten Eselspfaden von der Kirche bei Quattropani ab und an der Küste entlang mit malerischen Ausblicken auf den Inselarchipel (GZ: 4 Std., + 230 m, - 340 m).

4. Tag: Canneto

Von der Haltestelle in Acquacalda aus geht es landeinwärts durch Macchia zu den Bimssteinbrüchen, wo wir einiges über Obsidiane und Bimsstein erfahren. Links erhebt sich der Monte Chirica, der höchste Berg Liparis. Unser Weg führt uns jedoch zum Monte Pilato, wo wir herrliche Ausblicke zu den Nachbarinseln Stromboli, Salina und Panarea haben. Der Abstieg führt uns zum Canneto-Strand auf der Ostseite, für den wir bei gutem Wetter die Badesachen nicht vergessen sollten. (GZ: 2 1/2 Std., + 400 m, - 440 m).

5. Tag: Zur freien Verfügung

Wer möchte, kann z. B. eine weitere Wanderung im Norden Liparis unternehmen.

6. Tag: Standortwechsel

Auf nach Stromboli (3 Ü)! Nach dem Hotelbezug und gemeinsamen Mittagessen brechen wir am späten Nachmittag vom Ortsteil San Vincenzo am alten Friedhof auf und wandern auf einem einfachen Panoramaweg in ca. 290 m Höhe bis zur Lavarinne Sciara del Fuoco. In der Dämmerung erleben wir die feurigen Ausbrüche von unten und beobachten, wie die Lavabrocken ins Meer purzeln. Von dort steigen wir zum ehemaligen Observatorium ab und wandern zurück zum Hotel (GZ: 3 Std., +/- 300 m).

7. Tag: Terra del Fuoco für uns

Wir können das Dorf erkunden oder vom Ortsteil Piscità zum ehemaligen Observatorium (110 m Höhe) wandern. Am Abend gönnen wir uns eine Bootsfahrt zur Feuerrutsche Sciara del Fuoco und beobachten das natürliche Feuerwerk der Eruptionen vom Meer aus. Ein atemberaubendes Erlebnis!

8. Tag: Wieder ein freier Tag

Eine Bootsfahrt um die Insel oder zum Einsiedlerdorf Ginostra bietet sich an.

9. Tag: Wanderung auf Panarea

Die Insel Panarea besuchen wir manchmal als Zwischenstation auf der Rückreise von Stromboli nach Lipari. Hier residieren im Sommer die Wohlhabenden aus Norditalien. Der Rundwanderweg von der Hafenmole besticht bei guter Sicht ebenfalls durch tolle Ausblicke auf alle Inseln der Äolen, auch die unbewohnten. Wir wandern auf den Punta del Corvo auf kleinen, teils felsigen Pfaden und über den Capo Milazzese wieder zurück zum Hauptort (GZ: 3 Std., +/- 420 m). Je nach Fährzeiten und Witterung kann es sein, dass wir Panarea an einem anderen Tag vom Standort Lipari aus besuchen.

10. Tag: Fakultativwanderung

Filicudi, eine der westlichen Inseln bietet sich für einen fakultativen Wanderausflug an (GZ: 3 Std., +/- 560 m).

11. Tag: Vulkanismus pur auf Vulcano

Kurze Fährfahrt zur Insel Vulcano, deren Krater wieder sehr aktiv ist. Je nach aktueller Situation haben wir verschiedene Optionen und entscheiden vor Ort, was wir heute erwandern. Eine Möglichkeit ist landeinwärts zu wandern und in Serpentinen zum Krater, der einen herrlichen Ausblick auf die Nachbarinseln bietet, aufzusteigen. Nach dem Abstieg wandern wir weiter nach Porto di Levante (GZ: 3 1/2 Std., +/- 400 m). Wer möchte, kann anschließend am Strand vor Punta del Cavallo baden. Ein anderes mögliches Ziel ist der jüngste Kraterspross der Liparen, der Vulcanello, der auf einer Halbinsel liegt.

12. Tag: Noch ein freier Tag

Wie wäre es mit einer Panoramawanderung über den Monte Saraceno auf Vulcano?

13. Tag: Monte Porri auf Salina

Im Anschluss an die einstündige Bootsfahrt nach Rinella auf Salina, der grünsten Insel der Äolen, steigen wir entlang der Südwestküste auf teils steilen Serpentinen inmitten einer vielfältigen Vegetation zum Pizzo di Corvo (590 m) auf, dem höchsten Punkt unserer heutigen Wanderung. Wir genießen den tollen Panoramablick, bevor wir um den Monte dei Porri bis zur Haltestelle des Linienbusses absteigen, der uns zum zweiten Fährhafen bringt, von wo wir wieder nach Lipari übersetzen (GZ: 3 Std., + 600 m, - 350 m). Nach Belieben ist auch die umgekehrte Reihenfolge möglich.

14. Tag: Freier Tag oder Zwischenübernachtung

Am heutigen oder an einem anderen Tag können wir Lipari-Stadt mit Burg und Museum erkunden. Oder wir lernen auf einer fakultativen Bootsfahrt die bizarren Küstenformationen kennen. Bei frühen Rückflugzeiten setzen wir zur Zwischenübernachtung nach Sizilien über.

15. Tag: Rückreise

Fahrt zum Flughafen Catania und Rückflug.

Leistungen

  • Flug mit Condor, Ita Airways oder der Lufthansa Group in der Economyclass nach Catania und zurück
  • Rail & Fly-Ticket (2. Klasse) ab/bis DB-Heimatbahnhof
  • Transfers in Italien
  • Fährüberfahrten von Sizilien und zwischen den Liparischen Inseln
  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Örtliche Gebühren / Inseleintritte
  • Halbpension. Die Abendmenüs auf Lipari werden in auswärtigen Trattorien eingenommen.
  • Gepäcktransport auf Stromboli zwischen Hafen und Hotel
  • Programm wie beschrieben
  • Abendliche Bootsfahrt auf Stromboli
  • Deutschsprachige Reiseleitung

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar
  • Halbes Doppelzimmer verfügbar

Zusätzliche Informationen

Programm

Wir bieten insgesamt 7 Wanderungen an, davon 3 auf Lipari und je eine auf Vulcano, Salina, Stromboli und Panarea, jeweils mit Gehzeiten von 3 bis 6 Stunden und Höhenunterschieden bis 600 m. Je nach Lust und Laune wird auch eine schwierigere Wanderung auf den höchsten Berg von Salina angeboten. Auf den Inseln erleben wir aktiven Vulkanismus und so müssen wir uns immer wieder an die aktuellen Gegebenheiten anpassen und uns auf eventuelle Programmänderungen einstellen. Falls es die Gegebenheiten zulassen, kann an einem freien Tag der Aufstieg auf den Gipfel des Strombolis dazugebucht werden (fakultativ).

Info:

Bei den späten Frühjahrsgruppen und den frühen Herbstgruppen kann es je nach Witterung (Hitze) zu einer Programmanpassung kommen. Deine Reiseleitung wird dich vor Ort über den genauen Programmablauf informieren.

Je nach Flugverbindungen - besonders bei Terminen mit Charterflügen - ist je eine Zwischenübernachtung auf Sizilien für die gesamte Gruppe am Anfang und Ende der Reise nicht auszuschließen.

Die drei Zwischenübernachtungen auf Stromboli können während der Saison an unterschiedlichen Reisetagen stattfinden.

Bewertungen

5 Bewertungen

4.50 von 5 Punkten von Sofie am 29.09.2020
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service

4.00 von 5 Punkten von Weidinger am 17.04.2015
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service

5.00 von 5 Punkten von elke mock am 04.10.2012
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service

4.75 von 5 Punkten von Rehaag am 28.09.2011
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service

5.00 von 5 Punkten von Gerd Lüke am 10.10.2009
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service

Nachhaltigkeit Diese Reise ist CSR-zertifiziert

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Italien

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Gesundheitsbestimmungen für Italien

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern Jakobsweg von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke