logo wandern.de
Banner

Toskana: Geführte Wanderung - zu den Klassikern des Nordens

©Olaf Schirmer/fotolia.com Wandern in der Nordtoskana - Natur und Kultur Schatten
  • Florenz, Siena, Pisa, Lucca Chianti, Apuanische Alpen, Apennin
  • Ein Standort – viele Highlights

Geführte Gruppen-Wanderung: Toskana = landschaftliche und kulturelle Vielfalt! Im mittleren Norden befindet sich das, was man gemeinhin mit der Region assoziiert: die weltberühmten Städte Florenz, Pisa und Lucca mit ihren Kunstschätzen und mittelalterlichen Silhouetten sowie das malerische Hügelland des Chianti mit Weinbergen, Zypressen und Landgütern. Abstecher in den rauen Apennin mit alten Maultierpfaden und einsamen Bergdörfern sowie in die Kunststädte Siena und Vinci dürfen dabei nicht fehlen.

Reisenummer: x129 11 Tage ab € 2.048,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
01.04.2023 - 11.04.2023 - nur noch wenige Doppelzimmer verfügbar € 2.048,- € 2.348,- ausgebucht
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
22.04.2023 - 02.05.2023 - Doppelzimmer nur noch auf Anfrage buchbar € 2.048,- € 2.348,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
23.05.2023 - 02.06.2023 € 2.048,- € 2.348,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
10.06.2023 - 20.06.2023 € 2.048,- € 2.348,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
02.09.2023 - 12.09.2023 € 2.048,- € 2.348,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
12.09.2023 - 22.09.2023 - nur noch wenige Doppelzimmer verfügbar € 2.048,- € 2.348,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
30.09.2023 - 10.10.2023 € 2.048,- € 2.348,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
10.10.2023 - 20.10.2023 € 2.048,- € 2.348,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
20.10.2023 - 30.10.2023 € 2.048,- € 2.348,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
  • = Mindest-Teilnehmerzahl erreicht
    Termin findet garantiert statt
  • = Mindest-Teilnehmerzahl noch nicht erreicht

Einzelzimmerzuschlag für DZ zur Alleinbenutzung

Preise gelten ab/bis Abflughafen Frankfurt. Weitere Abflughäfen auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich.
 

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 14 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 20 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 28 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 30 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Programm

1. Tag: Fluganreise

Flug nach Florenz oder Pisa, Transfer zum Hotel (ca. 45 Minuten).

2. Tag: Auf den Spuren Leonardos

Wir fahren nach Vinci, einem malerischen Bergdorf mit Kastell, das ganz im Zeichen seines berühmtesten Sohnes, Leonardo da Vinci, steht. Das Museum ehrt mehr den Naturwissenschaftler und Erfinder als den gemeinhin bekannten Maler. Etwas außerhalb steht sein Geburtshaus. Die reizvolle Landschaft mit Olivenhainen und Laubwald ist Kulisse unserer Rundwanderung durch das Tal der alten Mühlen (GZ: 3 Std., +/- 150 m).

3. Tag: Pisa + Apuanische Alpen

Zunächst geht es nach Pisa zur Piazza dei Miracoli, dem Platz der Wunder mit dem weltberühmten schiefen Turm, freistehender Campanile (Glockenturm) des mit Marmor verkleideten Doms. Westlich gehen die Apennin-Ausläufer in die bis zu 2.000 m hohen Apuanischen Alpen und in die Garfagnana über. Unsere Wanderung führt durch Wald und auf alten Maultierpfaden mit Ausblicken auf beeindruckende Felsformationen (GZ: 3 Std., +/- 350 m).

4. Tag

Ihre freie Zeit
Vielleicht wollen wir nur durch Montecatini bummeln, uns am Pool erholen, die Thermen ausprobieren oder auf einem Spaziergang die nähere Umgebung erkunden. Oder wie wäre es mit einem Abstecher ins neun Kilometer entfernte Collodi? Der Schöpfer des „Pinocchio” hat diesen Ortsnamen als Pseudonym angenommen. In Collodi ist die beliebte wie berühmte Holzfigur allgegenwärtig, aber auch die Villa Garzoni mit schönem Garten ist sehenswert.

5. Tag: Die Mauern von Lucca

Lucca ist etwas Besonderes, nicht nur wegen der komplett erhaltenen Stadtmauer, die die gesamte Altstadt umrahmt, auf der wir in zwölf Metern Höhe einen längeren Spaziergang unternehmen. Diese Stadt mit ihren winkligen Gassen, den alten Patrizierpalästen, den malerischen Piazzas und den uralten Häusern, die meist zu hochwertigen Geschäften umgebaut wurden, besticht eher durch das einheitliche Gesamtbild als durch einzelne Sehenswürdigkeiten. Kaum eine andere Stadt der Toskana verlockt mehr zum gemächlichen Flanieren, zu einem beschaulichen Cappuccino oder einem Einkaufsbummel.

6. Tag: Die Weine des Chianti

Das Chiantigebiet mit seinen idyllischen Hügeln und sanft geschwungenen Tälern, mit schlanken Zypressen, kleinen Wäldern, verschwiegenen Landgütern und intensiv genutzten Weinbergen ist die Landschaft, die man gemeinhin mit der Toskana in Verbindung bringt. Unsere Wanderung von Passo dei Pecorai nach Greve führt mitten hindurch (GZ: 3 1/2 Std., +/- 300 m).

7. Tag: Lebendiges Mittelalter

Siena ist wie ein Freiluftmuseum mit seinen mittelalterlichen Gassen, den vielen Kunstschätzen und dem mit Marmor verkleideten Dom. Während der Stadtführung besuchen wir natürlich auch die Piazza del Campo, Italiens berühmtesten Platz mit einer Kulisse aus alten Stadtpalästen und dem Rathaus mit seinem 102 m hohen Turm. Der Nachmittag steht ganz zu unserer freien Verfügung.

8. Tag: Ein Haus in der Toskana

Heute machen wir uns wahlweise zu Fuß oder per Bahn (fakultativ) auf den Weg in den urigen Stadtteil Montecatini Alto, ca. 200 m über unserem Standort Montecatini Terme gelegen. Nach einem Rundgang gönnen wir uns eine echt italienische Merenda (Brotzeit) und Olivenölverköstigung in einem typisch toskanischen Landhaus. Wer möchte, kann bergab mit der traditionellen Funicolare (Standseilbahn) fahren. Nachmittags haben wir Zeit zur freien Verfügung und können z. B. die Thermen nutzen oder die architektonisch beeindruckenden Gebäude von Montecatini bewundern.

9. Tag: Unwegsamer Apennin

Die Ausläufer des Apennin nördlich von Montecatini Terme sind eine waldreiche, stark gegliederte Hügellandschaft, auf deren Bergkuppen mittelalterliche Dörfer thronen. Unsere Rundwanderung auf wunderschönen alten Maultierpfaden (GZ: 3 1/2 Std., +/- 500 m) endet mit einem Besuch von Pistoia, das mit prächtigen Gebäuden und einem imposanten Dom aufwartet.

10. Tag: Kunststadt Florenz

Fahrt mit der Bahn nach Florenz, eine der bedeutendsten Kunst- und Kulturstädte der Welt. Vom Bahnhof sind die Sehenswürdigkeiten wie Ponte Vecchio, die Kathedrale sowie die Piazza della Signoria mit dem Palazzo Vecchio zu Fuß gut zu erreichen. Nach der gemeinsamen Stadtführung lässt sich die besondere Atmosphäre auf eigene Faust noch besser genießen. Oder wir vertiefen unsere gewonnenen Eindrücke durch optionale Besuche der Gärten und Museen der Stadt.

11. Tag: Transfer und Rückflug

Rückreise über Florenz oder Pisa.

Leistungen

  • Flug mit Air Dolomiti, Ita Airways oder der Lufthansa Group in der Economyclass nach Florenz oder Pisa und zurück
  • Rail & Fly-Ticket (2. Klasse) ab/bis DB-Heimatbahnhof
  • Transfers in Italien 
  • 10 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC 
  • Kurtaxe
  • Halbpension; zusätzlich eine toskanische Merenda (Brotzeit)
  • Programm wie beschrieben 
  • Eintritte in Vinci, für den Dom von Siena und in Florenz 
  • Örtliche Stadtführung in Siena und Florenz 
  • Kurtaxe
  • Deutschsprachige Studienreiseleitung

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar
  • Halbes Doppelzimmer verfügbar

Zusätzliche Informationen

Hinweis:
Aus organisatorischen Gründen sind Verschiebungen für die Programme in Siena und Florenz nicht auszuschließen.

So wohnen Sie:

Wir wohnen im modernsten Heilbad Italiens, in Montecatini Terme, wo Kureinrichtungen und Gebäude des 19. Jahrhunderts das Stadtbild prägen.

Hotel: Das Hotel Torretta der Vier-Sterne-Kategorie mit insgesamt 63 modernen Zimmern liegt an einer Straße am Rande des Kurparks und verfügt über WLAN, Garten, Lift, Pool, Aufenthaltsraum und Bar. Fakultativ bietet das Hotel unter deutschsprachiger Anleitung Yoga auf der Dachterrasse an.
Zimmer: Sat-TV, Föhn, Minibar und Klimaanlage. Unsere Zimmer verfügen darüber hinaus über einen Balkon.
Verpflegung: Gute toskanische Küche (Frühstück, viergängiges Abendmenü).
Lage: Oberhalb des Kurparks. Einkaufsmöglichkeiten befinden sich in wenigen hundert Metern Entfernung.
Transfer: ca. 45 Minuten vom Flughafen Florenz

Hinweis:  Der Außenpool des Hotels und die Thermen sind meist nicht vor Mai in Betrieb.

Aus organisatorischen Gründen sind Verschiebungen für die Programme in Siena und Florenz nicht auszuschließen.

Nachhaltigkeit Diese Reise ist CSR-zertifiziert

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Italien

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Gesundheitsbestimmungen für Italien

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern Jakobsweg von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke