logo wandern.de

Amalfiküste: Geführte Wanderung: Amalfiküste, Sorrent und der berühmte Golf

Highlights
  • Ischia und Capri – zum Wandern und Träumen
  • Wie Perlen an der Schnur: Positano, Praiano, Atrani, Amalfi, Ravello, Minori, Maiori

Geführte Gruppen-Wanderung: Die Vulkaninsel Ischia bietet dem Erholung suchenden Urlauber nicht nur Thermalquellen, sondern auch ein bergiges Hinterland mit schönen Wanderpfaden. Der Golf von Neapel mit dem alles überragenden Vesuv ist weltbekannt als ein Kulturraum ersten Ranges, die Küste von Amalfi als schönste Küstenlandschaft des Mittelmeeres. Hier liegen zwischen Sorrent und Salerno in senkrechte Felswände eingebettete Dörfer mit kleinen Badebuchten. Was es mit der ans Mystische grenzenden Verehrung Capris auf sich hat, finden Sie vielleicht bei einer Wanderung heraus. Eine ganz besondere Atmosphäre erwartet uns im herrlich gelegenen Ravello, der "heimlichen Wagnerstadt" mit vielen kulturhistorischen Schätzen und mit der atemberaubenden Aussicht auf die Steilküste.

Programm

1. Tag

Fluganreise nach Neapel
Ankunft Neapel, Fähre nach Ischia (4 Ü).

2. Tag

Panoramen auf Ischia
Panoramawanderung von Barano nach Ischia Porto, wobei immer wieder die Aussichten auf das Meer begeistern (GZ: 4 1/2 Std., + 200 m, - 300 m).

3. Tag

Ischias Gipfel
Der Aufstieg zum Epomeo, dem höchsten Berg Ischias (787 m), ist zwar steil, aber lohnt die Anstrengung. Die Aussicht vom Gipfel über die Insel ist einmalig. Auf alten, wunderschönen Wald- und Eselspfaden steigen wir hinunter nach Forio oder nach Fango (GZ: 5 Std., + 500 m, - 600 m).

4. Tag

Frei zur Auswahl
Ein Ruhetag muss nicht immer Nichtstun bedeuten. Wie wäre es mit einem Ausflug zur Nachbarinsel Procida, typisch italienisch und ein echter Geheimtipp?

5. Tag

Pompeji und Vesuv
Überfahrt nach Neapel. Wir fahren zum Vesuv und steigen vom Busparkplatz zum Kraterrand (ca. 1 Std.). Am Nachmittag weiht uns ein örtlicher Reiseleiter in die Geheimnisse von Pompeji ein. Die im 3. Jh. v. Chr. blühende Provinzstadt wurde 79 n. Chr. von einem Ausbruch des Vesuvs total verschüttet und liegt unter einer 7 m hohen Ascheschicht begraben. Für Jahrhunderte konserviert, bieten die Ausgrabungen großartige und spannende Einblicke in das altrömische Leben. Danach geht es zum Hotel nach Massa Lubrense (7 Ü).

6. Tag

Endpunkt Sorrent
Auf alten römischen Karren- und Treppenwegen wandern wir von Massa Lubrense durch Zitronengärten und vorbei an kleinen Gehöften hinauf nach Sant’Agata und von dort bergab nach Sorrent (GZ: 3 1/2 Std., +/- 400 m). Eine schöne Altstadt mit malerischen Gassen und Aussichtsterrassen auf Steilklippen erwarten uns beim anschließenden Stadtbummel.

7. Tag

Panoramaküste
Von Sant’Agata aus geht es zunächst durch eine fruchtbare Gartenlandschaft zu einem Küstenpfad, der hoch über dem Meer über die Recommone-Bucht nach Marina del Cantone führt (GZ: 3 Std., + 100 m, - 400 m). Falls es nicht zu heiß ist, können wir nach einer längeren Pause noch nach Termini aufsteigen. Weg und Endpunkt bieten eine herrliche Aussicht auf Capri und den Golf (GZ: 2 Std., + 400 m). Alternativ bieten wir eine aussichtsreiche Wanderung vom Hotel in Marina della Lobra nach Marina del Cantone an (GZ: 4 1/2 Std., +/- 500 m).

8. Tag

Bella Napoli
Neapel gilt als laut und schmutzig und ist trotzdem für die meisten Italiener die faszinierendste Stadt ihres Landes mit begeisternder Lebenslust, lockerer Atmosphäre und quirligem Treiben. Darüber hinaus gibt es auch viel zu sehen. Die Führung durch das Zentrum umfasst u. a. den Fischmarkt, die Altstadt mit ihren vielen Kirchen und den Dom, bereits im 13. Jh. im französisch-gotischen Stil errichtet.

9. Tag

Auf dem Pfad der Götter
Die Steilküste bei Positano ist wohl der spektakulärste Abschnitt der gesamten Amalfiküste und deshalb natürlich unbedingt eine längere Wanderung wert. Nicht umsonst heißt der schönste und bekannteste Wanderweg "Pfad der Götter", der vom 700 m hoch gelegenen Bergdorf Agerola als eindrucksvoller Panoramaweg über den kleinen Weiler Nocelle ins traumhaft gelegene Positano führt (GZ: 4 1/2 Std., + 150 m, - 700 m). Danach bleibt Zeit zum Bummeln durch das sich über 150 Höhenmeter erstreckende Positano. Die Rückfahrt erfolgt, wenn möglich, mit dem Boot.

10. Tag

Ein Tag auf Capri
Vielleicht die berühmteste Insel des Mittelmeeres, deren Schönheit bereits im Altertum gerühmt wurde. Die römischen Kaiser Tiberius und Augustus besaßen dort Villen, der Blick auf die vier Faraglionen (nadelförmige Felsen vor der Küste) ist weltbekannt. Unsere Wanderung führt uns oberhalb des berühmten Felsenfensters Arco Naturale und der Faraglionen vorbei (GZ: 3 Std., +/- 310 m).

11. Tag

Ein Ruhetag?
Dem Kulturinteressierten fällt heute die Entscheidung schwer: Besuch von Herculaneum, ähnlich wie Pompeji vom Vesuvausbruch verschüttet, aber mit gut erhaltenen mehrstöckigen Häuserzeilen oder noch einmal nach Neapel zum Archäologischen Nationalmuseum (beides fakultativ)? Oder doch Zeit für eine der kleinen Badebuchten an der Steilküste?

12. Tag

Künstlerstadt Ravello
Ravello ist mit seinen alten Prachtvillen, dem Domplatz und der unglaublichen Aussicht für viele ein Höhepunkt dieser Reise. Lassen auch Sie sich einfangen von der Atmosphäre des Gesamtkunstwerkes Ravello, wozu auch der Besuch der Villen Cimbrone und Rufolo beiträgt. Der letzte Hotelwechsel führt uns nach Maiori (3 Ü).

13. Tag

Auf nach Amalfi!
Von Scala wandern wir durch das Tal der Mühlen hinab nach Amalfi, wo wir noch einen längeren Aufenthalt für einen Stadtbummel und die Besichtigung des Doms einlegen, bevor es zu Fuß zurück über Minori nach Maiori geht (GZ: 4 1/2 Std., + 210 m, - 400 m).

14. Tag

Einfach genießen
Ein fauler Tag in Ravello oder am Meer kommt gerade richtig!

15. Tag

Rückreise
Fahrt zum Flughafen von Neapel. Bei spätem Rückflug kann der Vesuvausflug (siehe Tag 5) auch an diesem Tag vorgenommen werden.

Leistungen

  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Neapel und zurück
  • Transfers in Italien mit Bus und Fähre
  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension, am Standort Massa Lubrense auch im auswärtigen Restaurant möglich 
  • Programm wie beschrieben
  • Kurtaxe
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Örtliche Stadtführung in Pompeji und Neapel
  • Deutschsprachige Studienreiseleitung

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar
  • Halbes Doppelzimmer verfügbar

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Italien

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Gesundheitsbestimmungen für Italien

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate (www.myclimate.de) gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

4.00 von 5 Punkten von Daphne Walz am 11.06.2015
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service
4.25 von 5 Punkten von Anja am 09.12.2014
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service
4.50 von 5 Punkten von Jürgen am 14.04.2013
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service
4.75 von 5 Punkten von elli mock am 03.11.2008
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service

Termine & Preise

Haben Sie Fragen zur Buchung oder zur Anfrage? Schauen Sie doch mal unter Häufig gestellte Fragen →

Termin DZ EZ
14.04.2019 - 28.04.2019 € 2.068,- € 2.418,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
28.04.2019 - 12.05.2019 € 2.068,- € 2.418,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
12.05.2019 - 26.05.2019 € 2.068,- € 2.418,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
26.05.2019 - 09.06.2019 € 2.068,- € 2.418,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
08.09.2019 - 22.09.2019 € 2.098,- € 2.448,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
22.09.2019 - 06.10.2019 € 2.098,- € 2.448,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
06.10.2019 - 20.10.2019 € 2.098,- € 2.448,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
  • = Mindest-Teilnehmerzahl erreicht
    Termin findet garantiert statt
  • = Mindest-Teilnehmerzahl noch nicht erreicht

Preise gelten ab/bis München. Andere Flughäfen gegen Aufschlag möglich.

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 14 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 24 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 28 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 30 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren für erfahrene Bergwanderer mit zusätzlichen Anforderungen wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Team wandern.de
Fragen zu unseren Reisen?
08536 919178
Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr