logo wandern.de
Banner
Aktuelle Information Coronavirus (COVID-19) / Unsere 100 % Garantie Lesen →

Italien: Geführte Wanderung - Der Gardasee – zu schön, um wahr zu sein

©autofocus67/stock.adobe.com Wanderreise: Der Gardasee – zu schön, um wahr zu sein Schatten
Highlights
  • Aussichten ohne Ende: leichte, panoramareiche Wanderungen
  • Top-Lage: Vier-Sterne-Hotel direkt in Rivas Altstadt oder in Torbole am See

Geführte Wanderung: Der Gardasee mit seinen steilen Ufern und den bis über 2.000 m hohen Bergen bietet Wanderungen bis zum höchsten Schwierigkeitsgrad. Aber auch die einfachen Touren garantieren fantastische Ausblicke und gemütliche Panoramawege. Und das, wenn man so optimal wohnt wie wir, fast ohne Transfers und direkt vom Hotel aus. Denn gerade der nördliche Teil verwöhnt, neben seinen sanften Stränden, mit wahren "Balkonwegen" entlang der waldreichen Hänge und der nackten, senkrecht abstürzenden Felswände. Dabei bewegen wir uns nur in Regionen bis ca. 600 m über dem Meeresspiegel, so dass einem genussreichen Wandererlebnis bereits ab April bis Ende Oktober nichts entgegensteht.

Reisenummer: x165 8 Tage ab € 695,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
16.10.2021 - 23.10.2021 € 695,- ausgebucht € 865,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
  • = Mindest-Teilnehmerzahl erreicht
    Termin findet garantiert statt
  • = Mindest-Teilnehmerzahl noch nicht erreicht

Preise gelten ab/bis Hotel. Eigenanreise
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung gegen Aufpreis von € 340,-- möglich

 

    Wichtige Informationen

    • Mindest-Teilnehmerzahl: 10 Personen
    • Maximale Gruppengröße: 20 Personen
    • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
    • Fälligkeit des Restbetrages: 28 Tage vor Reisebeginn
    • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 30 Tage vor Reisebeginn

    Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

    Programm

    1. Tag

    Ankunft

    Programm

    Wir unternehmen fünf Wanderungen. Die Einstiegswanderung (GZ: 2 1/2 Std., +/- 300 m) führt rund um Torbole und Umgebung. Drei Touren dauern 3 bis 4 Stunden bei ca. 300 m im Auf- und bis 650 m im Abstieg, und eine mittelschwere Wanderung (s. Wanderbeispiel).
    Neben den Schönheiten des Gardasees lernen wir auch den Ledro-See und den tiefgrünen Tenno-See kennen.

    2. - 7. Tag

    Wanderbeispiele:

    Atemberaubende Via Ponale
    Vom Ledro-See starten wir entlang des fruchtbaren Tales, vorbei an kleinen Dörfern wie Molina, Pre und Biacesa. Dieses Tal wurde erst durch eine atemberaubend angelegte Straße, die Via Ponale, zugänglich, die bereits vor vielen Jahren für jeglichen motorisierten Verkehr gesperrt und vom Asphaltbelag befreit wurde. Die gemütliche Wanderung auf ihr ist ein Genuss, klebt sie doch förmlich an den senkrechten, viele 100 m hohen nackten Felswänden. Sie endet entweder in Torbole oder Riva del Garda am Hotel (GZ: ca. 4 Std., + 50 m, - 630 m, sehr gemächlich abfallende Höhenmeter).

    Auf den Monte Brione
    Wie ein mächtiges Schiff ragt das 300 m hohe Brione-Massiv zwischen Riva und Torbole auf, östlich fast senkrecht abstürzend, westlich auf sanften Hängen leicht zugänglich. Die Panoramen entlang der Klippen sind dort am schönsten, wo wir auf Stellungen und alte Festungen aus der Zeit der österreichisch-italienischen Grenzkriege treffen, die bestens erhalten sind (GZ: 4 1/2 Std., +/- 370 m).

    Ein Tag voller Höhepunkte
    Von Nago aus geht es auf dem wunderbar angelegten „Friedenspfad“ gemächlich bergauf, vorbei an alten Stellungen vergangener Kriege. Bei knapp 700 m erreichen wir den Gipfel Mala Zurès. Erst auf einer schmalen Forststraße, dann auf einem engen Pfad geht es bergab durch mediterrane Hartlaubvegetation. Es folgt der vielleicht schönste Panoramaweg am Gardasee. Die folgende Stunde ist ein einzigartiger Genuss: Steile Wände werden mit Hilfe großzügig angelegter Treppen überwunden (GZ: 5 1/2 Std., + 450 m, - 650 m).

    Alte Dörfer und Tenno-See
    Vom 750 m hoch gelegenen Dorf Ballino aus wandern wir auf Waldwegen zum tiefgrünen Tenno-See, den wir auch umrunden können. Auf alten Verbindungswegen geht es dann zu den Dör-fern Calvola und Canale mit gut erhaltener alter Baustruktur. Besonders Canale bezaubert mit kleinen Gassen, alten Brunnen, eng aneinander gebauten Häusern mit Holzbalkonen und freskenverzierten Torbögen. Auf fast ebenem Panoramaweg geht es dann nach Tenno, einem ebf. Sehr sehenswertem Dorf mit Kastell, hinter dem der Gardasee sichtbar wird. Ein steiler Abstieg bringt uns dann hinunter nach Cavazzo, wo wir den Besuch der Cascata del Varone nicht versäumen sollten
    (GZ: 3 1/2 Std., + 50 m, - 650 m).

    Eine leichte Einstiegswanderung
    Rund um Torbole und Umgebung (GZ: 2 Std., +/- 200 m)

    8. Tag

    Abreise

    Leistungen

    • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
    • Kurtaxe
    • Nutzung der Sonnenschirme und -liegen im Hotel Lido Blu
    • Halbpension, bestehend aus Frühstücksbüfett und 3-Gang-Abendmenü nach Wahl und Antipasti-Büfett, je einmal als Galadinner mit Musik und als Trentiner Abend
    • Ein Grappa-Abend mit Verkostung
    • Programm wie beschrieben inkl. Wandertransfers
    • Deutschsprachige Reiseleitung

    Optionen

    • Einzelzimmer verfügbar
    • Doppelzimmer verfügbar
    • Halbes Doppelzimmer verfügbar

    Zusätzliche Informationen

    Anreise: Eigenanreise, bei Bahnanreise: Zielbahnhof Rovereto

    So wohnen wir:
    Je nach Termin wohnen wir im Hotel Lido Blu in Torbole oder im Hotel Portici in Riva del Garda.
    Das Vier-Sterne-Hotel Lido Blu in Torbole hat eine für den Gardasee fast einzigartige Lage direkt am Strand, nur durch eine schmale Promenade für Fußgänger davon getrennt. Die Altstadt ist höchstens 10 Min. entfernt, ins größere Riva gelangt man nach 20 - 30 Min. immer am See entlang. Das Hotel verfügt neben einem Privatstrand mit Liegestühlen und Sonnenschirmen über einen neuen Wellness-Bereich mit Hallenbad (gegen Gebühr) sowie ein Restaurant, eine Bar und einen Weinkeller. Die 39 Zimmer sind ausgestattet mit Telefon, WLAN, Sat-TV, Klimaanlage und Föhn. Die Hälfte davon liegt zum See hin (alle zur 2er-Belegung, mit Balkon oder Terrasse und gegen Aufpreis), die übrigen zur anderen Seite (ohne Balkon mit fast bodentiefen Fenstern).
    Termine: 10.04. - 17.04.2021 / 25.09. - 02.10.2021 / 09.10. - 16.10.2021 / 16.10. - 23.10.2021

    Das 
    Vier-Sterne-Hotel Portici liegt direkt in Riva del Garda in der viel besuchten autofreien Altstadt, wenige Meter vom bekannten Uhrturm und dem Hafen entfernt. Viele Lokale, kleine Geschäfte, Cafés und Terrassen laden zum Bummeln und Erholen ein. Der nächste Strand ist in etwa 10 Minuten zu erreichen. Die 55 Zimmer im modernen Stil verfügen über Telefon, Radio, Sat-TV, WLAN, Zentralheizung und Föhn. Weitere Annehmlichkeiten des Hauses: Klimaanlage, Minibar und Safe. Der Wellness-Bereich mit einer kleinen Sauna, Fitnessraum und Whirlpool rundet das Angebot ab (gegen Gebühr).
    Termine 2021: 17.04. - 24.04.2021 / 24.04. - 01.05.2021 / 18.09. - 25.09.2021

     

    Nachhaltigkeit Diese Reise ist CSR-zertifiziert

    Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

    Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

    Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

    Einreisebestimmungen für Italien

    Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

    Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

    Gesundheitsbestimmungen für Italien

    Keine Impfungen vorgeschrieben.

    Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

    Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

    Schwierigkeitsgrade

    1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

    2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

    3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

    4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

    5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

    Wandern.de Newsletter abonnieren
    Kontaktzeile für Ausdrucke
    Larapinta Trail

    Sie möchten buchen und haben Fragen zum Thema Coronavirus ? Rufen Sie uns doch einfach an, unter: 08 53 6 /91 91 78 - beraten wir Sie gerne individuell!