logo wandern.de

Spreewald: Geführte Wanderung - Paradies zwischen Kähnen und Kanälen

Highlights
  • Wandern & Radeln auf bekannten und unbekannten Pfaden
  • Cottbus mit dem Fürst-Pückler-Park

Geführte Wanderung: Der Spreewald – wer denkt da nicht sofort an endlose Kanäle, die beliebten Spreewaldkähne und die schon legendären Gurken? Doch hinter dieser allseits bekannten Fassade gibt es noch viel mehr zu entdecken: verträumte, noch fast unberührte Landschaften, sorbische Traditionen und Trachten, Überraschendes in uralten Dörfern und vieles mehr. Dazu die alte Residenzstadt Cottbus mit ihrer schönen Altstadt und den riesigen Landschaftsgärten des berühmten Fürsten Pückler, die geradezu darauf wartet, entdeckt zu werden. Wir erleben eines der traditionsreichsten Reiseziele Deutschlands neu!

Programm

1. Tag

Willkommen im Spreewald!
Individuelle Anreise nach Lübbenau.

2. Tag

Spreewald pur und Kahnfahrt
Von Raddusch laufen wir zunächst zum Südumfluter (reguliert die Gewässerhöhe), der uns in das idyllische Leipe begleitet. Weiter geht es in den wohl ursprünglichsten Spreewaldort Lehde, wo wir Gelegenheit haben, das Freilichtmuseum zu besichtigen. Den Rückweg zu unserem Hotel treten wir stilecht in einem Kahn an. Dabei wird uns der ortskundige Fährmann sicher noch die eine oder andere interessante Anekdote über den Spreewald erzählen 
(GZ: 3 1/2 Std.).

3. Tag

Auf unbekannten Pfaden
Heute führt unsere Wanderung in eine völlig unberührte Landschaft. Von Straupitz starten wir zu unserem Rundwanderweg um das Dorf und streifen dabei durch romantische Kiefernwälder und Felder. Zur Mittagspause erreichen wir einen Badesee, der zu einem erfrischenden Bad einlädt. Für das Schloss und die imposante Schinkelkirche von Straupitz bleibt am Nachmittag noch Zeit 
(GZ: 4 1/2 Std.).

4. Tag

Cottbus und Fürst Pückler
Cottbus mit liebevoll sanierter Altstadt ist das heutige Ziel unserer Wanderung (GZ: 3 Std.). Die alte Fürstenstadt weist eine beachtliche Zahl an Parks und Gärten aller erdenklichen Stilrichtungen auf, wovon wir den bekanntesten, den Fürst-Pückler-Park, mit angrenzendem Schloss besuchen.

5. Tag

Tag zur freien Verfügung
Berlin ist immer einen Ausflug wert! Oder vielleicht ein Besuch im Spreewaldmuseum in Lübbenau - eine spannende Zeitreise durch die Geschichte des Spreewaldes.

6. Tag

Aufs Rad!
Heute geht’s um die Gurke! Entlang des berühmtesten Radwegs im UNESCO-Biosphärenreservat Spreewald, des Gurkenradwegs, radeln wir von Lübbenau in die Nachbarstadt Lübben (FZ: ca. 2 Std.) und verbringen dort den Mittag, bevor es gemütlich zurückgeht. Dabei darf eine Verkostung der typischen Gurken natürlich nicht fehlen.

7. Tag

Wotschofska
Auf dem überwiegend von Erlen und Birken gesäumten, ältesten Wanderweg gelangen wir nach Wotschofska. Dabei überqueren wir mehrere Wasserläufe und Kanäle. Und mit etwas Glück entdecken wir vielleicht Störche, die in Ufernähe brüten. Hier steht der vom Architekten Karl Friedrich Schinkel gestaltete Traditionsgasthof "Pohlenzschänke". Weiter geht es nach Burg. Ein letztes Mal können wir die urige Atmosphäre an einem Kahnfährhafen genießen.
(GZ: 5 1/2 Std.).

8. Tag

Abreise
Individuelle Abreise.
 

Leistungen

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben
  • Kahnfahrt auf der Spree
  • Radmiete 6. Tag
  • Eintritt Freilichtmuseum Lehde
  • Eintritt Schloss Branitz und Fürst-Pückler-Park
  • Deutschsprachige Reiseleitung

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar
  • Halbes Doppelzimmer verfügbar

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Deutschland
Deutsche Staatsangehörige: Gültiger Personalausweis bzw. Reisepaß Gesundheitsbestimmungen für Deutschland

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate (www.myclimate.de) gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Termine & Preise

Haben Sie Fragen zur Buchung oder zur Anfrage? Schauen Sie doch mal unter Häufig gestellte Fragen →

Termin DZ EZ
30.06.2019 - 07.07.2019 € 845,- € 1.140,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
04.08.2019 - 11.08.2019 € 845,- € 1.140,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
01.09.2019 - 08.09.2019 € 845,- € 1.140,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
29.09.2019 - 06.10.2019 € 845,- € 1.140,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
  • = Mindest-Teilnehmerzahl erreicht
    Termin findet garantiert statt
  • = Mindest-Teilnehmerzahl noch nicht erreicht

Einzelzimmer-Zuschlag (Doppelzimmer zur Alleinbenutzung)
Preise gelten ab/bis Hotel. 

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 10 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 20 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 28 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 30 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren für erfahrene Bergwanderer mit zusätzlichen Anforderungen wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Team wandern.de
Fragen zu unseren Reisen?
08536 919178
Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr