logo wandern.de

Andalusien: Geführte Wanderung - Andalusiens Kronjuwelen

Highlights
  • Die Kronjuwelen: Granada, Córdoba, Sevilla, Ronda und Cádiz
  • 4 Nächte im Wellnesshotel zum Relaxen

Andalusien – wer denkt da nicht sofort an Sonne, Meer, Strand und Flamenco? Tagsüber ziehen uns die kulturellen Highlights in ihren Bann. Abends schlendern wir durch das Altstadtgewirr und lassen uns die köstlichen Tapas schmecken. Doch es gibt noch mehr zu erleben und zu entdecken: Orangen und Granatäpfel, schwarze Schweine, rassige Pferde und wilde Stiere, bizarre Felsformationen und gewaltige Karstgebiete, Steilklippen, Traumstrände. Andalusien erwartet uns auf dieser geführten Gruppen-Wanderreise!

Programm

1. Tag

„Bienvenido Granada"
Ankunft am Flughafen Málaga und Transfer zu unserem Hotel in Granada (140 km, ca. 2 Std., 3 Ü). Wer mag, kann anschließend schon einen Rundgang durch die Stadt machen.

2. Tag

Kronjuwel Alhambra
Vormittags stehen eine Führung im maurischen Altstadtviertel Albaicín und der Besuch eines wunderschönen Carmens auf unserem Programm. Diese romantischen Gärten liegen wie kleine Oasen im Gassengewirr versteckt. Am Nachmittag be- suchen wir die weltberühmte Alhambra und ihre Gärten. In dieser märchenhaften Gesamtanlage ist die Harmonie von Raum, Licht, Wasser und Dekor perfekt verkörpert. Die Alhambra ist das wohl beeindruckendste Monument der maurischen Baukultur und der islamischen Baukunst in Europa. Sie gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.

3. Tag

Heimat der "Gitanos"
Wir begeben uns in eine andere Welt. Oberhalb von Granada liegt das Wohnviertel der "Gitanos". In den Höhlenhäusern haben wir eine interessante Begegnung mit dieser einzigartigen Kultur. Danach geht es vorbei an einer imposanten Abtei, hoch über der Alhambra gelegen. Während der Wanderung haben wir herrliche Aussichten auf die Stadt und die Paläste. Bei einem Picknick genießen wir den Blick auf die Sierra Nevada mit den höchsten Bergen Spaniens (GZ: 5 Std., +/- 420 m).

4. Tag

Córdobas Mezquita
Wir fahren nach Córdoba (170 km), dem zweiten kunstgeschichtlichen Höhepunkt unserer Andalusienreise. "Córdoba, Zierde der Welt" war Hauptstadt von Al-Andalus auf dem Höhepunkt seiner Macht. Wir lernen ihr Architektur- und Kulturerbe aus dem Mittelalter bei einer Führung durch die riesige Moschee und Kathedrale sowie das alte Judenviertel kennen. Gemeinsames Mittagessen und Weiterfahrt nach Sevilla (140 km, 3 Ü).

5. Tag

Die Dehesas – Land der schwarzen Schweine
Nicht weit von Sevilla entfernt liegt eine fast märchenhafte Welt. In den parkähnlichen Landschaften des Naturparks von Aracena leben die Iberischen Schweine. Dort wandern wir zwischen Trockenmauern und ausladenden Stein- oder Korkeichen auf den alten Pfaden des Mittelalters (GZ: 4 Std., +/- 310 m). Unser heutiges Picknick besteht aus frischem Gemüse und leckerem Schinken.

6. Tag

Sevillas Lebensfreude
In der Hauptstadt Andalusiens präsentiert sich die spanische Lebenskunst in ihrer reinsten und intensivsten Form: kleine Tapas-Bars, verwinkelte Gassen, lauschige Plazas. Am Vormittag zeigt uns ein örtlicher Stadtführer das pittoreske Altstadtviertel. Der geschichtsträchtige Adelspalast ist ein "Muss". Außerdem hat er für uns noch ein paar kleine Geheimtipps der Stadt parat, die nicht jedermann zu Gesicht bekommt. Anschließend erfahren wir mehr über die Musikwelt der "Gitanos" (fakultativ). Am Nachmittag haben wir Zeit für eigene Erkundungen. Haben Sie Lust, nach dem Abendessen noch ein wenig Flamenco hautnah zu erleben (fakultativ)?

7. Tag

Rondas Charme
Am Vormittag besuchen wir ein kleines Weingut ganz in der Nähe von Ronda. Dort weiht uns die Winzerin in die Geheimnisse ihrer edlen Tropfen ein. Anschließend genießen wir bei einem kleinen Mittagessen auf der Veranda den Wein und den Blick über die Weinberge. Am Nachmittag erwartet uns dann das malerische Städtchen Ronda. Schon Rilke war von dessen spektakulärer Lage auf einem senkrecht abfallenden Sandsteinfelsen begeistert. Kaum jemand aber weiß, dass man die berühmte Brücke auch von innen besuchen kann. Wir übernachten außerhalb von Ronda in einem typisch andalusischen Gutshaus (150 km, 2 Ü).

8. Tag

Sierra de Grazalema – ein Paradies im Karst
Zuerst geht es mit dem Bus durch die beeindruckende Bergwelt von Cádiz. Nach einem Rundgang durch das weiße Bergdorf Grazalema beginnt der Aufstieg auf einer Höhe von 1.100 m. Das Naturschutzgebiet mit seinem gewaltigen Karstgebirge beindruckt mit bizarren Felsformationen und prachtvoller Natur (GZ: 4 1/2 Std., +/- 300 m)

9. Tag

Cádiz – Stadt des Lichts
Cádiz, die älteste Stadt Europas erwartet uns heute. Bei unserem Rundgang durch die Altstadt, treffen wir auf eine der schönsten Sehenswürdigkeiten dieser Stadt, die Kathedrale. Weite Sicht aufs Meer und die Stadt haben wir vom Glockenturm aus. Der imposante Markt lädt zum Staunen ein. Dort verwöhnen wir uns mit Spezialitäten aus der Provinz. Danach haben wir etwas Zeit, um auf eigene Faust durch die Stadt zu schlendern. Auf unserer Weiterfahrt nach Conil (50 km, 4 Ü) machen wir einen kurzen Halt in einer Bodega. Wer kennt den leckeren Orangenwein?

10. Tag

Zur freien Verfügung
Lassen Sie die Seele baumeln bei Strandspaziergängen, in den Pinienwäldern oder gehen Sie in der Altstadt auf Erkundungstour. Fakultative Ausflüge nach Gibraltar, Tanger, Jerez oder Càdiz sind möglich. Besonders ein Besuch des nahe gelegenen und romantischen „Weißen Dorfes“ Vejer de la Frontera ist lohnend.

11. Tag

Rassige Pferde & wilde Stiere
Ein Ausflug auf das Landgut eines Großgrundbesitzers steht an. Dort besuchen wir eine Vorführung der "Vaqueros" (Cowboys). Wir erleben die edlen Pferde und wilden Stiere in ihrer natürlichen Umgebung. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

12. Tag

Kap von Trafalgar
Was wäre eine Reise ans Meer ohne den Besuch eines Hafens? Heute erfahren wir einiges über den traditionellen Thunfischfang. Außerdem decken wir uns in Conil mit Spezialitäten für unser Mittagspicknick ein. Unsere Wanderung führt uns durch mediterrane Küstenvegetation zum Naturdenkmal "Kap von Trafalgar" (GZ: 4 1/2 Std., +/- 150 m). Hier erleben wir in einer urigen Strandbar spanische Lebensfreude.

13. Tag

Adios!
Transfer zum Flughafen Málaga (230 km, ca. 3 Std.) und Rückflug.

Leistungen

  • Charter- oder Linienflug in der Economyclass nach Málaga und zurück
  • Transfers in Spanien im klimatisierten Reisebus oder mit Taxen
  • 12 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension  (12 x Frühstück, 4 x Abendessen (Tag 1, 2, 10, 12), 4 x Mittagessen, 4 x Picknick)
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf (ca. 90 EUR)
  • Örtliche Stadtführungen in Granada, Córdoba, Sevilla
  • Besichtigungen teilweise mit Audioguide
  • Deutschsprachige Studienreiseleitung

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar
  • Halbes Doppelzimmer verfügbar

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Spanien

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Gesundheitsbestimmungen für Spanien

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate (www.myclimate.de) gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Termine & Preise

Haben Sie Fragen zur Buchung oder zur Anfrage? Schauen Sie doch mal unter Häufig gestellte Fragen →

Termin DZ EZ
14.04.2019 - 26.04.2019 € 2.645,- € 3.225,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
12.05.2019 - 24.05.2019 € 2.395,- € 2.765,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
26.05.2019 - 07.06.2019 € 2.395,- € 2.765,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
09.06.2019 - 21.06.2019 € 2.445,- € 2.835,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
15.09.2019 - 27.09.2019 € 2.445,- € 2.835,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
29.09.2019 - 11.10.2019 € 2.445,- € 2.835,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
06.10.2019 - 18.10.2019 € 2.395,- € 2.765,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
13.10.2019 - 25.10.2019 € 2.395,- € 2.765,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
20.10.2019 - 01.11.2019 € 2.395,- € 2.765,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
  • = Mindest-Teilnehmerzahl erreicht
    Termin findet garantiert statt
  • = Mindest-Teilnehmerzahl noch nicht erreicht

Zuschläge/Abschläge der Flughäfen sind nicht berücksichtigt.
Bitte teilen Sie uns Ihren gewünschten Abflughafen mit.
 

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 12 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 24 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 28 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 30 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Bewertungen

5 Bewertungen

4.50 von 5 Punkten von Marie am 08.06.2015
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service

5.00 von 5 Punkten von Höllbacher am 31.05.2012
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service

4.50 von 5 Punkten von Herbert Günther am 10.10.2011
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service

4.25 von 5 Punkten von Fleig am 28.09.2011
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service

4.00 von 5 Punkten von Bernd & Sigrid Kramarczik am 15.04.2008
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren für erfahrene Bergwanderer mit zusätzlichen Anforderungen wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Team wandern.de
Fragen zu unseren Reisen?
08536 919178
Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr