logo wandern.de
Aktuelle Information Coronavirus (COVID-19) / Sicherheitsleitfaden Lesen →

Hunsrück: Geführte Wanderreise über Traumschleifen und Geierlay

Highlights
  • Überquerung der Geierlay, Wandern auf fünf Traumschleifen
  • Familiengeführtes Vier-Sterne-Hotel am Saar-Hunsrück-Steig

Geführte Wandertour: Der Weitwanderweg Saar-Hunsrück-Steig führt von der Mosel durch den Naturpark Saar-Hunsrück bis ins Mittelrheintal. Sein beeindruckendes Wanderangebot wird durch ausgezeichnete Premiumwege, genannt "Traumschleifen", entlang des Steigs ergänzt. Hohe Qualitätsstandards und abwechslungsreiche Landschaften mit sanften Hügeln, tief eingeschnittenen Tälern und spektakulären Felskulissen sowie historische Sehenswürdigkeiten gaben ihnen diesen Namen. Doch davon überzeugen wir uns selbst! Auf uns warten außerdem ein gemütliches Hotel und die Hängeseilbrücke Geierlay, die schönste ihrer Art in Deutschland.

Reisenummer: x233 8 Tage € 795,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Reiseinspirationen

Für eine größere Ansicht das Bild bitte anklicken.

Programm

1. Tag

Anreise ...
... nach Kempfeld bis 18 Uhr. Nach einer kurzen Programmvorstellung essen wir gemeinsam zu Abend.

2. Tag

Traumschleife Köhlerpfad
Unsere Wanderung beginnt bei Kempfeld, unserem Standort und somit nahe des Hotels. Zunächst führt uns ein schmaler Pfad hinauf zu einem Aussichtspunkt mit Panoramablick auf die reizvolle Steinbachtalsperre. Im Klosterhotel Marienhöh angekommen, können wir uns bei einer Einkehr stärken (fakultativ), bevor es zurück nach Kempfeld geht. Wir laufen auf einem Abschnitt entlang des Saar-Hunsrück-Steigs, vorbei an Fischweihern und über einen Steinpfad, der später in einen Baum-Lehrpfad übergeht (GZ: 4 Std., +/- 160 m).

3. Tag

Nohener Naheschleife
Ein herrlicher Weg durch eine nahezu unberührte Landschaft – wahrlich ein Juwel unter den Traumschleifen. Wir wandern zunächst von Nohen stetig bergauf durch ursprüngliche Mischwälder und offene Wiesenlandschaften zum beeindruckenden Aussichtspunkt „Felsklipp". Immer wieder bieten sich sensationelle Aussichten. Begleitet werden wir zudem vom wildromantischen Tal der Nahe. Wer mag, kann während der Mittagspause im Fluss ein erfrischendes Fußbad nehmen. Gestärkt nehmen wir nach der Pause noch einmal einen kleineren Anstieg in Angriff. Auf der Höhe angekommen, geht es zunächst durch und am Wald entlang bis wir auf den „Waldgeisterpfad" treffen. Allmählich führt unser Weg wieder bergab und wir erreichen Nohen wieder (GZ: 4 1/2 Std., +/- 170 m, mehrfache Auf- und Abstiege).

4. Tag

Traumschleife Mittelalterpfad
Unser Bus bringt uns in das nur wenige Kilometer vom Hotel entfernte Dorf Herrstein, dessen historischer Ortskern uns zunächst eine Führung wert ist. Danach wandern wir auf dem Weg, der 2010 zum schönsten Wanderweg Deutschlands gewählt wurde, über weite Höhen, entlang idyllischer Talauen und vorbei an bedeutsamen Naturdenkmälern wie der„Jammereiche“ oder der „Rabenkanzel“. Von Herrstein geht es wieder zurück mit dem Bus zu unserem gemütlichen Gartenhotel (GZ: 3 Std., +/- 150 m).

5. Tag

Tag zur freien Verfügung
Wie wäre es mit einem Besuch der Edelsteinstadt Idar-Oberstein? Oder einer weiteren fakultativen Wanderung auf dem Saar-Hunsrück-Steig? Die Reiseleitung gibt gerne Tipps für die Tagesgestaltung.

6. Tag

Kleines Abenteuer
Heute wartet die 360 m lange, über eine 100 m tiefe Schlucht erbaute Hängeseilbrücke, auf uns – ein richtiges kleines Abenteuer! Wir verbinden ihre Überquerung mit einer Wanderung (GZ: 5 Std., +/- 200 m) auf der herrlichen Traumschleife Masdascher Burgherrenweg, die durch verwunschene Täler, vorbei an murmelnden Bächen und uralten Gemäuern aus Kelten-, Römer- und Ritterzeiten führt.

7. Tag

Traumschleife Hahnenbachtal
Heute machen wir uns von Bundenbach auf ins wildromantische Hahnenbachtal und passieren das „Besucherbergwerk Herrenberg“. Die Traumschleife führt uns weiter durch Wald und über Wiesen bis wir nach einem kleinen Anstieg die verwunschene Ruine Hellkirch erreichen. Ungeklärt ist bis heute, um was es sich bei der Ruine handelt. Es könnte ein Kirche, eine Kapelle oder ein mittelalterlicher Wehrbau gewesen sein. Wir genießen die herrlichen Ausblicke auf das Hahnenbachtal und wandern auf einem steilen Pfad ein Stück abwärts. Hier treffen wir auf einen naturbelassenen Weg der in Richtung Schmidtburg führt. Von der Schmidtburg wandern wir nun bergab und am Hahnenbach entlang. Wir passieren zwei Felsentunnel, die früher dem Schiefertransport dienten und gelangen zur Schinderhannes-Tränke, wo uns der Bus abholt (GZ: 3 1/2 Std., +/- 100 m).

8. Tag

Individuelle Heimreise ...
... nach dem Frühstück.

Leistungen

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Dusche/WC
  • Halbpension (Frühstücksbüfett, 3-Gänge-Abendmenü)
  • Transfers laut Programm
  • Programm wie beschrieben
  • Lokale Führung im Dorf Herrstein
  • Qualifizierte Reiseleitung

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar
  • Halbes Doppelzimmer verfügbar

Zusätzliche Informationen

Tourencharakter:
Die Traumschleifen verlaufen größtenteils auf schmalen, naturnahen Wegen, vorbei an idyllischen Wasserläufen und imposanten Felsformationen hin zu atemberaubenden Aussichtspunkten. Für die Überquerung der Brücke sollten Sie schwindelfrei sein.

So wohnen wir:

Hotel: Das kleine Vier-Sterne-Gartenhotel Hunsrücker Fass bietet gemütlichen Komfort. Herzstück des Hauses ist der wunderschöne Garten mit Terrasse, hier schwimmen in miteinander verbundenen Teichen und Wasserläufen dicke Koi-Fische.
Zimmer: Die insgesamt 20 geräumigen Zimmer sind im eleganten Landhausstil eingerichtet – entweder mit Parkett oder Teppichboden – und verfügen über eine gemütliche Sitzecke, Flatscreen-TV, Telefon, WLAN, Kühlschrank, Safe, Föhn und teilweise einen Balkon.
Verpflegung: Morgens stärken wir uns am reichhaltigen Frühstücksbüfett. Gegen einen Aufpreis kann man sich davon auch ein Lunchpaket zusammenstellen. Am Abend erwartet uns ein 3-Gänge-Menü, dazu für Kenner und Liebhaber eine große Auswahl an regionalen und internationalen Weinen.
Lage: Das Hotel befindet sich im Erholungsort Kempfeld, mitten im Naturpark Saar-Hunsrück und direkt an der Grenze zum Nationalpark Hunsrück-Hochwald. Der 410 km lange Saar-Hunsrück-Steig führt in unmittelbarer Nähe vorbei.

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Deutschland
Deutsche Staatsangehörige: Gültiger Personalausweis bzw. Reisepaß Gesundheitsbestimmungen für Deutschland

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate (www.myclimate.de) gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
03.10.2020 - 10.10.2020 € 795,- € 970,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
  • = Mindest-Teilnehmerzahl erreicht
    Termin findet garantiert statt
  • = Mindest-Teilnehmerzahl noch nicht erreicht

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 10 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 20 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 28 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 30 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Alpenüberquerung

Es gibt viele Möglichkeiten, die Alpen zu überqueren. Wir glauben, daß sich die faszinierenden Landschaften am Besten zu Fuß erkunden lassen.

Special: Wandern auf Sri Lanka

Sri Lanka, die "Perle" im Indischen Ozeans und lädt Wanderer zu ausgedehnten Streifzügen durch die teilweise nahezu unberührte Natur ein.

Special: Wandern ohne Gepäck

Das Wandern zählt zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten überhaupt. Ist die nähere Umgebung ausgekundschaftet, zieht es den Wanderfreund in die Ferne.

Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke