logo wandern.de
Banner
- Werbung -

Trentino: Geführte Wanderreise- Verzauberte Bergwelt

©Svenni/stock.adobe.com Italien: Geführte Wandertour - Verzauberte Bergwelt Schatten
  • Wanderungen in verschiedenen Regionen der Dolomiten
  • Familiäres und komfortables Vier-Sterne-Hotel im Alpenstil

Geführte Wandertour: Im Jahre 2009 wurden die Dolomiten von der UNESCO als eine der „schönsten Berglandschaften” der Erde zum Weltnaturerbe erklärt. Für den Wanderer strahlen die schroffen Kunstwerke der Natur schon immer eine eigenwillige Faszination aus. Auf dieser Reise haben wir die Möglichkeit, jeden Tag eine andere Region der Dolomiten von Predazzo im Fleimstal aus zu erkunden und genießen auf unseren Wanderungen die Naturschönheiten der jeweils gegenüberliegenden Felsmassive. Komm mit in einen Wanderurlaub gespickt mit einer Landschaft, die dich nicht mehr loslassen wird!

Reisenummer: x237 10 Tage ab € 1.398,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
20.06.2024 - 29.06.2024 - wenige Doppel- und Einzelzimmer verfügbar € 1.478,- € 1.628,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
31.08.2024 - 09.09.2024 - wenige Doppelzimmer verfügbar € 1.478,- € 1.628,- ausgebucht
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
09.09.2024 - 18.09.2024 - wenige Doppelzimmer verfügbar € 1.398,- € 1.628,- auf Anfrage
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
  • = Mindest-Teilnehmerzahl erreicht
    Termin findet garantiert statt
  • = Mindest-Teilnehmerzahl noch nicht erreicht

Gegen Aufpreis: Doppelzimmer zur Alleinbenutzung € 440,-

Zusätzliche Informationen

Bei dieser Wanderreise ist die Mitnahme/Buchung von Hunden leider nicht möglich.

Zielbahnhof/Abfahrtsbahnhof: Bolzano (Bozen), Hoteltransfer vom/zum Bahnhof erfolgt in Eigenregie.

Tourencharakter: Gehzeiten von durchschnittlich 5 Stunden, Höhenunterschiede von 400 bis 600 Meter, Raue Wegbeschaffenheit, steile An- und Abstiege sind möglich, eine gewisse Wandererfahrung ist von Vorteil.

So wohnen wir:
Hotel: Bereits seit 1880 empfängt das familiengeführte Vier-Sterne-Hotel Ancora seine Gäste und lebt die Tradition der Gastfreundschaft. Im Alpenstil mit viel Holz gebaut verfügt das Hotel über 35 Zimmer. Neben dem Restaurant stehen uns eine weitläufige Terrasse mit Garten, ein Lesesaal mit Leihbüchern und ein Wellnessbereich mit finnischer Sauna und Dampfbad zur Verfügung.
Zimmer: Alle Zimmer sind mit TV, Telefon, WLAN, Safe, Minibar, Föhn und Bademantel ausgestattet.

Verpflegung: Frühstück und 4-Gang-Abendmenü, wobei viel Wert auf die Trentiner Küche und regionale Produkte gelegt wird.
Lage: Das Städtchen Predazzo im Fleimstal befindet sich am Talende und ist mit ca. 4.500 Einwohner der größte Ort im Fleimstal. Auf gut 1.018 m Höhe liegt es nahe der schönsten Wandergebiete wie Latemar, Lagorai, Rosengarten, Pale di San Martino und Sella. Unser Hotel befindet sich im Ortszentrum.

Programm

1. Tag: Willkommen im Fleimstal!

Deine Reiseleitung erwartet dich um 19:00 Uhr im Hotel Ancora in Predazzo im Fleimstal.

2. Tag: Passo di Forca Rossa

Auf der Südseite des Monzoni-Gebirges (Marmolata-Massivs) beginnt unsere aussichtsreiche Wanderung am Passo di San Pellegrino. Über blühende Almlandschaft und weitläufiges Weidegelände, vorbei an einer Herde friedlicher Haflinger, erreichen wir den höchsten Punkt, den Passo di Forca Rossa (2.490 m). Hier eröffnen sich weite, beeindruckende Rundumblicke u. a. auf die Südseite des Marmolata-Massivs, Civetta, die Palagruppe und Lagorai. Der Abstieg erfolgt über die Murmeltierwiese und endet am Rifugio Flora Alpina, das sich für eine Einkehr anbietet. Rücktransfer zum Hotel (GZ: 5 Std., + 600 m, - 700 m).

3. Tag: Im Bann der Zinnen

Das Venegia-Tal ist sicher eines der schönsten Alpentäler überhaupt, hat man doch ständig die mächtigen Felsburgen des Monte Mulaz und den Turm des Cimon della Pala vor Augen. Vom Pass Baita Segantini ist es dann nur noch ein Katzensprung zur Hütte am Passo Rolle (GZ: 2 1/2 Std., + 450 m, - 200 m), aber noch schöner ist vor dem Abstieg der Rundweg über den 2.333 m hohen Castellaz (GZ: 4 1/2 Std., + 600 m, - 350 m).

4. Tag: Lagorai oder Predazzo Weg

Mit der Gondel und dem Sessellift fahren wir rauf bis zum Paion del Cermis (2230 m). Von dort geht es auf den Cimon della Trappola (2400 m). Bei guter Sicht bietet sich ein traumhafter Rundumblick auf die Brenta-, Ortler-, Pala- und Ötztaler-Gruppe, die Marmolata-Bergkette sowie entlang der Lagoraikette. Von hier führt uns ein Panoramaweg bis oberhalb des Bombaselsees. Dort steigen wir zum See ab und gehen bis zum Paion del Cermis zurück (GZ: 2 Std., +/- 500 m).

5. Tag: Tag zur freien Verfügung

Wie wäre es mit einem Ausflug ins nahe gelegene Trient/ Trento? Auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist die Hauptstadt der Region Trentino gut erreichbar.

6. Tag: Latemar - Rifugio Torre di Pisa

Heute bieten sich viele Möglichkeiten: Das Highlight ist der Weg bis zum Rifugio Torre di Pisa. Belohnt werden wir dort mit einem beeindruckenden Ausblick. Die gesamte Wanderung ist 12 km lang (GZ: 4 Std., +/- 900 m). Alternativ können aber auch +/- 200 m mit dem Sessellift abgekürzt werden. Auch ein Rundweg von 9 km ist möglich, lass dich von unserer Reiseleitung beraten (GZ: 3 Std., +/- 500 m).

7. Tag: Im Rosengarten

Die unglaublichsten Panoramen auf die Türme und Felsnadeln der Dolomiten erwarten uns im Rosengarten-Massiv. Bus und Gondel bringen uns zur Kölner Hütte, wo unsere Wanderung am Hirzel Weg entlang bis zur Einkehr in die Pedariva- oder Rotwandhütte startet. Über den Schafweg gelangen wir zum Ciampedie-Hochplateau, bevor uns die Gondelbahn wieder hinab nach Vigo di Fassa bringt (GZ: 4 Std., + 210 m, - 550 m).

8. Tag: Tag zur freien Verfügung

In der Sauna entspannen oder vielleicht doch an einer weiteren Wanderung teilnehmen?

9. Tag: Zum Weißhorn

An der Grenze Südtirol/Trentino liegt am westlichen Ende des Latemar der isolierte Gipfel des Weißhorns, dessen herausfordernde Besteigung mit einer umfassenden Aussicht belohnt wird. Nach dem Abstieg verlockt die Sonnenterrasse der Gurndinalm zu einer längeren Pause in herrlicher Natur und Südtiroler Köstlichkeiten (GZ: 4 Std., + 500 m, - 330 m).

10. Tag: Individuelle Abreise

Nach dem Frühstück individuelle Abreise oder vielleicht doch noch ein paar Tage verlängern?
 

Leistungen

  • 9 Übernachtungen im Zimmer mit Dusche/WC
  • Halbpension
  • Benutzung des Wellness-Bereichs
  • Kurtaxe
  • Programm wie beschrieben
  • Fiemme E-Motion Card
  • Deutschsprachige, qualifizierte Reiseleitung

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 10 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 20 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 28 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 30 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar
  • Halbes Doppelzimmer verfügbar

Nachhaltigkeit Diese Reise ist CSR-zertifiziert

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate (www.myclimate.de) gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Italien

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Gesundheitsbestimmungen für Italien

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern Jakobsweg von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke