logo wandern.de

El Hierro: Geführte Wanderung - Herbe Schönheit im Verborgenen

Highlights
  • Abwechslungsreiche Wanderungen mit herrlichen Panoramablicken
  • Intensives Erlebnis der kleinsten Kanareninsel

Geführte Wanderreise: El Hierro, der südlichste Punkt Europas, ist mit knapp 280 km² die kleinste und erdgeschichtlich jüngste der sieben Kanarischen Inseln. Darüber hinaus ist sie ein wahres Kleinod im Atlantik, das den Naturfreund mit einer großen geologischen, botanischen und landschaftlichen Vielfalt mit sanften Tälern, schroffen Steilklippen, herben Hochebenen, bizarren Lavafeldern und malerischen, vom Wind gebogenen Bäumen begeistert. Hinzu kommt der kaum zu überschätzende Erholungswert einer echten Oase der Ruhe.

Reisenummer: x41 15 Tage ab € 2.228,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Reiseinspirationen

Für eine größere Ansicht das Bild bitte anklicken.

Programm

1. Tag

Bienvenidos
Flug nach Teneriffa und kurzer Transfer nach El Médano im Süden der Insel.

2. Tag

Weiterflug nach El Hierro
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen Teneriffa Nord. Weiterflug nach El Hierro und Transfer zu unserem Hotel in Frontera.

3. Tag

Wilde Atlantikküste
Wir beginnen unsere Wanderung in Sabinosa, dem westlichsten Ort der Insel, wo uns ein traditioneller Verbindungsweg abwärts zum einsamen Weiler Pozo de la Salud führt. An der Küste entlang, mit eindrucksvollem Blick auf die bizarre Steilküste, gehen wir bis zur Lavabrücke Las Toscas (GZ: 4 1/2 Std., - 250 m).

4. Tag

Zur freien Verfügung
Heute bietet sich ein fakultativer Besuch des Freilichtmuseums von Guinea an.

5. Tag

Auf den höchsten Berg der Insel
Am Grat des Golfo-Tals entlang führt unser Weg bis zum höchsten Berg der Insel, Malpaso (1.501 m) um dann durch duftenden, stattlichen Kiefernwald und später vorbei an Feigen- und Mandelbäumen bis nach El Pinar hinabzuwandern (GZ: 4 1/2 Std., + 200 m, - 700 m).

6. Tag

Freizeit
Wie wäre es mit einer fakultativen Wanderung ?

7. Tag

Im einsamen Westen
Wir steigen auf einem alten Pilgerweg entlang einer eindrucksvollen Steilwand zu einer Hochebene auf. Nach dem Besuch einer Wallfahrtskapelle kommen wir zu den mächtigen, vom Wind gebeugten Wacholderbäumen (GZ: 5 Std., +/- 600 m).

8. Tag

Verwunschener Nebelwald
Wir wandern an den bewaldeten Hängen des Golfo-Tals entlang zum größten Vulkan der Insel und hinab ins feuchte Herz des Nebelwaldes zur Quelle Mencáfete, ein märchenhaftes Beispiel der Wassergewinnung aus dem Nebel (GZ: 4 Std., + 450 m, - 500 m).

9. Tag

Zur freien Verfügung
Ihre Reiseleitung gibt Tipps zur Gestaltung des Tages.

10. Tag

Im Nordosten
Die Wanderung führt durch kleine Dörfer im Nordosten, immer mit freiem Blick über das Meer. Bei klarem Wetter können wir die Nachbarinseln und den Teide sehen. Weiter geht es durch Kulturlandschaft und Weinberge bis wir am Ende nach Tamaduste hinabsteigen (GZ: ca. 4 Std., - 550 m

11. Tag

Lavalandschaften
Das Gebiet zwischen El Pinar und La Restinga mit seinen unterschiedlichen Lavaformationen mutet an, als hätte die Eruption erst vor ein paar Jahren stattgefunden. Aschekegel, Vulkane, Stricklavafelder bis hinunter zur Steilküste und Zackenlava liegen auf unserem Weg (GZ: 3 1/2 Std., + 150 m, - 450 m).

12. Tag

Ruhetag
Heute können wir uns von den Wanderungen der letzten Tage erholen. Der Tag bleibt programmfrei.

13. Tag

Garoé, wasserspendender Baum
Startend vom malerischen Ort San Andrés (1.000 m) gehen wir durch Weideland zum sagenumwobenen Garoé. Durch einen kleinen, zerklüfteten Canyon geht es abwärts nach Las Montañetas und weiter bis zur Abbruchkante des El Golfo, wo wir die Wanderung in einem exklusiven Aussichtslokal ausklingen lassen (GZ: 3 1/2 Std., + 100 m, - 400 m).

14. Tag

Rückreise nach Teneriffa
Wir fahren zum Flughafen von El Hierro und fliegen zurück nach Teneriffa. Vom Nordflughafen werden wir anschließend zu unserem Hotel nach El Médano 

15. Tag

Hasta luego
Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Leistungen

  • Charterflug in der Economyclass nach Teneriffa-Süd und zurück
  • Weiterflug mit Binter Canarias von Teneriffa Nord oder Süd nach El Hierro und zurück
  • Alle Transfers auf den Inseln laut Programm ab/bis Flughafen Teneriffa-Süd
  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension (Abendessen teilweise in auswärtigen Restaurants)
  • Programm wie beschrieben
  • Deutschsprachige Reiseleitung

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar
  • Halbes Doppelzimmer verfügbar

Zusätzliche Informationen

So wohnen wir: 

El Hierro: Während der 12 Nächte auf El Hierro wohnen wir im Golfo-Tal, dem tropischen Obst- und Gemüsegarten der Insel. Nur wenige Kilometer vom Meer entfernt liegt das kleine, familiär geführte Hotel Ida Inés in La Frontera im Nordwesten der Insel. Die 12 Zimmer verfügen über TV, Telefon, Wasserkocher und Föhn. Zum Abendessen suchen wir landestypische Restaurants auf.

Teneriffa: Die erste und letzte Übernachtung verbringen wir auf Teneriffa im Drei-Sterne-Hotel Playa Sur in El Médano. Die Zimmer verfügen über Telefon, Sat-TV, Mietsafe und Balkon. Im Außenbereich steht den Gästen ein Pool mit Liegen zur Verfügung. Das Haus liegt eingebettet in einer reizvollen Dünenlandschaft direkt am 1,5 km langen Badestrand im Süden der Insel.

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Spanien

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Gesundheitsbestimmungen für Spanien

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
13.10.2019 - 27.10.2019 € 2.228,- € 2.588,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
03.11.2019 - 17.11.2019 € 2.228,- € 2.588,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
  • = Mindest-Teilnehmerzahl erreicht
    Termin findet garantiert statt
  • = Mindest-Teilnehmerzahl noch nicht erreicht
  • Doppelzimmer zur Alleinbenutzung.
  • Zuschläge/Abschläge der Flughäfen sind nicht berücksichtigt. 
  • Bitte teilen Sie uns Ihren gewünschten Abflughafen mit.
     

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 10 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 18 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 28 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 30 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Bewertungen

4 Bewertungen

4.50 von 5 Punkten von Horst Brunner am 15.04.2014
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service

4.50 von 5 Punkten von olaf rösike am 21.11.2008
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service

4.75 von 5 Punkten von Simone Wyss am 16.11.2008
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service

4.50 von 5 Punkten von R.Walz-Böttcher am 20.11.2007
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren für erfahrene Bergwanderer mit zusätzlichen Anforderungen wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Team wandern.de
Fragen zu unseren Reisen?
08536 919178
Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr