logo wandern.de

Indien: Geführte Gruppenwanderreise - Nordindien zu Fuß

Highlights
  • Wanderungen: 4 x leicht (1-4 Std.), 4 x moderat (2-5 Std.), 1 x anspruchsvoll (6 Std.)
  • Die höchsten Pässe queren und ältesten Klöster entdecken

Das Land am Ganges ist der Inbegriff der Vielfalt, ein Buch voller Bilder und Impressionen. Sein wohl spannendstes Kapitel ist der Norden, den wir mit seinen tausenden Farben, Landschaften und Religionen aktiv entdecken. Der Goldene Tempel von Amritsar, bunte Turbane der Sikhs und der Gesang, der uns überall an dem herrlichen Nektar-Teich begleitet. Wir fahren nach Dharamsala, dem Sitz des Dalai Lamas und weiter nach Ladakh, ins Land der Klöster und Paläste. Nach unseren Aufstiegen genießen wir auf dieser geführten Gruppen-Wanderreise tolle Panoramablicke auf die einmaligen Landschaften.

Reisenummer: y101 18 Tage ab € 2.638,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Reiseinspirationen

Für eine größere Ansicht das Bild bitte anklicken.

Programm

1. Tag

Auf nach Indien
Abflug nach Delhi.

2. Tag

Ankunft
Nach Mitternacht erreichen wir Delhi. Transfer zum Hotel. Den Vormittag nutzen wir für eine Stadtrundfahrt durch die quirlige Hauptstadt. Anschließend haben wir den Rest des Tages zur freien Verfügung. 2 Hotelübernachtungen in Delhi. (F, A)

3. Tag

Express nach Amritsar
Wir begeben uns an Bord des Expresszuges nach Amritsar und passieren die fruchtbaren Ebenen des Punjabs auf unserer etwa 6-stündigen Fahrt. Nach Ankunft können wir den Nachmittag für erste Erkundungen auf eigene Faust nutzen, z. B. für einen Besuch auf den lokalen Märkten. Abends genießen wir den Sonnenuntergang am Goldenen Tempel - das höchste Heiligtum der Sikhs. Hotelübernachtung in Amritsar. (F, A)

4. - 5. Tag

Zu den Ausläufern des Himalaja
Wir besichtigen den historischen Park Jallianwala Bagh bevor es in die Ausläufer des Himalaja nach Dharamsala geht. Nachmittags machen wir uns auf den Weg zu der kleinen Enklave McLeod Ganj auf 1.830 m, wo sich die Exilregierung von Tibet angesiedelt hat. Wir besuchen die Residenz des Dalai Lama und das Institut für Astrologie. Am 5. Tag fahren wir schon früh in den Bergort Dharamkot. Wir steigen entlang der Ausläufer der Dhauladhar Bergkette zu unserem heutigen Tagesziel auf: dem Bergjuwel Dharamsalas, Triund. Oben werden wir mit fantastischen Ausblicken belohnt: Zur einen Seite die Nähe zu der beeindruckenden Dhauladhar Bergkette, zur anderen Seite der Blick auf das gesamte Kangra Tal. GZ ca. 6 Stunden (+/- 1.020 hm, Schwierigkeitsgrad mittelschwer - schwer). 2 Hotelübernachtungen in Dharamsala. 195 km. (2 x F, 2 x A)

6. Tag

Von Dharamsala bis Manali
Wir dringen weiter ein in das Herz des Himalaja. In Manali angekommen bringt uns ein kurzer Spaziergang zum Hadimba-Tempel, der mit wunderschönen Holzschnitzereien verziert ist. Im alten Ortskern von Manali durchstreifen wir malerische, alte Gehöfte. Hotelübernachtung in Manali. 235 km. (F, A)

7. - 8. Tag

Keylong
Nach dem Frühstück fahren wir nach Keylong. Am Rothang-Pass erreichen wir die Religions- und Wetterscheide zwischen Norden und Süden. Bei freier Sicht warten hier atemberaubende Ausblicke auf uns. Am Chandra-Fluss treffen wir später auf kleine Oasen bevor wir schließlich auf 3.000 m Höhe Keylong erreichen. Hier wandern wir zum buddhistischen Khardong-Kloster. GZ 2-3 Stunden. Am 8. Tag wandern wir vormittags zur Shashur Gompa (Kloster) für eine kleine Besichtigung. GZ ca. 3 Stunden. Danach führt unsere Fahrt über den Bergpass Baralacha-La (4.890 m) nach Sarchu. Hotelübernachtung in Keylong und Zeltübernachtung in Sarchu. 117 km und 114 km. (2 x F, 2 x A)

9. - 10. Tag

Tagesziel Leh
Die Bergwelt um uns herum ändert ihr Gesicht. Die Panoramaaussichten auf dieser Strecke machen die ganztägige Fahrt zu einem besonderen Erlebnis. Wir nähern uns der Hochwüste Ladakhs und überqueren dabei drei Pässe (max. 5.360 m). Von hier aus bieten sich uns beeindruckende Ausblicke auf die Gebirgswelt Ladakhs und die schneebedeckten Bergketten des Himalajas. Nachdem wir die einmalige Mond- und Wüstenlandschaft hinter uns gelassen haben, geht es hinab ins Indus-Tal. Am Morgen des 10. Tages besuchen wir das lokale Kloster in Thikse, das dem berühmten Potala-Palast in Lhasa nachempfunden wurde. Unsere heutige Wanderung führt später nach Shey, der früheren Sommerresidenz der Könige von Ladakh. GZ 1-2 Stunden. 2 Hotelübernachtungen in Leh. 240 km und 80 km. (2 x F, 2 x A)

11. Tag

Das Nubra Tal
Nach dem Frühstück passieren wir den höchsten befahrbaren Pass der Welt - Khardung-La (5.360 m). Im Nubra Tal angekommen besichtigen wir das berühmte Kloster von Diskit, das sich direkt über einer Felswand erhebt und durchstreifen mehrere kleine Dörfer um in das Leben der Einheimischen einzutauchen. GZ ca. 2 Stunden. 2 Übernachtungen im festen Camp in Nubra. 135 km. (F, A)

12. Tag

Aktiv entdecken
Wir wandern ins obere Nubra Tal nach Skarchen (3.800 m) und anschließend in das urige Dorf Hunder Dok (4.100 m). Der Pfad wird immer enger und unebener bis wir schließlich die höchste Stelle zwischen Hundar und Skarchen erreichen. Belohnt werden wir mit einem herrlichen Panoramablick auf die umliegende Bergwelt. Auf dem Rückweg besichtigen wir die faszinierenden Mani Mauern und das Chamba Kloster von Hundar. GZ ca. 5 Stunden. (F, A)

13. Tag

Sightseeing in Leh
Es geht zurück nach Leh. Nachmittags flanieren wir durch die Gassen der Stadt und besuchen einen landestypischen, bunten Bazar. Anschließend erreichen wir das Kloster von Sankar Gompa. Wir steigen auf zu den Ruinen des alten, majestätischen Palastes aus dem 17. Jahrhundert. GZ 1-2 Stunden. Hotelübernachtung in Leh. 135 km. (F, A)

14. Tag

Von Likir nach Rizong
In Likir besichtigen wir das Kloster, welches lt. verschiedener Sagen schon seit dem 11. Jahrhundert existieren soll. Bei unserer Weiterfahrt ins Yangthang Tal überqueren wir die Pässe Phobe-La (3.970 m) und Charatse- La (3.700 m) und beginnen unsere Wanderung zwischen duftenden Pappel-, Aprikosen-, und Apfelbäumen nach Rizong. GZ ca. 4 Stunden. Nach unserer Besichtigung von Rizong fahren wir mit Jeeps in Richtung Uletokpo. 2 Übernachtungen im festen Camp bei Uletokpo. (F, A)

15. Tag

Das älteste Kloster Ladakhs
Von Wanla aus wandern wir zum ältesten und sagenumwobensten Kloster Ladakhs - das Kloster Lamayuru (3.460 m). Anschließend geht es bis auf 4.100 m zum Fatu-La-Pass, von wo wir eine fantastische Sicht über das grüne Indus Tal und die mondartige Landschaft genießen. GZ ca. 5 Stunden. 170 km. (F, A)

16. Tag

UNESCO-Weltkulturerbe
Eines der bedeutendsten Klöster von Ladakh erwartet uns - Alchi (UNESCO-Weltkulturerbe). Die kunstvollen Fresken stammen schon aus dem 9. Jahrhundert. Anschließende Weiterfahrt über Basgo nach Leh. Hotelübernachtung in Leh. 70 km. (F, A)

17. Tag

Letzter Tag in Delhi
Rückflug nach Delhi. Den Rest des Tages gestalten wir nach unseren individuellen Wünschen. Nach dem letzten gemeinsamen Abendessen machen wir uns auf den Weg zum Flughafen. (F, A)

18. Tag

Rückflug und Ankunft

Tour-Karte

Wandern in Indien

Leistungen

Eingeschlossene Leistungen:

  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Delhi und zurück, Inlandsflug mit Go Air, Vistara, Spice Jet, Air India oder gleichwertiger Alternative in der Economyclass von Leh nach Delhi
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im Reisebus und in nicht klimatisierten Vans
  • 11 Übernachtungen in einfachen Mittelklassehotels in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC;
  • 5 Übernachtungen in festen Zeltcamps (mit Betten) in Doppelzelten mit Waschbecken/WC
  • 16 x Frühstück, 16 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Deutschsprachige Reiseleitung und zusätzlich teilweise englischsprachige, indische Führer
  • zusätzlich noch einen Polyglott/ADAC o.ä. Reiseführer pro Zimmer

Nicht im Reisepreis eingeschlossen:

  • Visagebühren 

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar
  • Halbes Doppelzimmer verfügbar

Zusätzliche Informationen

Hinweise:

  • Übernachtung am Ankunftstag verkürzt, da Ankunft an Tag 2 erst nach Mitternacht; am Abreisetag stehen Tageszimmer (gemeinschaftliche Nutzung, Anzahl abhängig der Gruppengröße) bis zum späten Abend zur Verfügung.
  • Wir befinden uns auf dieser Reise überwiegend auf einer Höhe über 3.000 m.
  • Für die Wanderungen sollten Trittsicherheit und Schwindelfreiheit mitgebracht werden.
  • An Tag 5 ist alternativ eine leichtere Wanderung individuell möglich (GZ ca. 3 Std., 450 hm, engl. lokale Reiseleitung).
  • Aufgrund der Infrastruktur und Straßenverhältnisse in Ladakh können auch kurz erscheinende Etappen mehrere Stunden in Anspruch nehmen.

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Indien

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass, der nach Reiseende noch mind. 6 Monate gültig sein muss.

Gesundheitsbestimmungen für Indien

Keine Impfungen vorgeschrieben bei direkter Einreise aus Deutschland.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Termine & Preise

Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.
Sie haben sich bereits für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Termin (DZ) (EZ)
02.07.2020 - 19.07.2020 € 2.638,- € 3.178,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
16.07.2020 - 02.08.2020 € 2.638,- € 3.178,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
30.07.2020 - 16.08.2020 € 2.698,- € 3.238,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
20.08.2020 - 06.09.2020 € 2.698,- € 3.238,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
  • = Mindest-Teilnehmerzahl erreicht
    Termin findet garantiert statt
  • = Mindest-Teilnehmerzahl noch nicht erreicht

Preise gelten ab/bis Frankfurt. Frühbucher-Rabatte sowie Zuschläge/Abschläge ab anderen Flughäfen sind nicht berücksichtigt.

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 6 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 15 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 28 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 30 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Team wandern.de
Fragen zu unseren Reisen?
08536 919178
Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr