logo wandern.de

Indien: Geführte Gruppenwanderreise - Höhepunkte Rajasthans

Highlights
  • Quer durch Rajastan, zu Fuß, per Rad, auf dem Kamel, zwei Nationalparks
  • Vom Taj Mahal zur Thar-Wüste: kulturelle Höhepunkte und Naturschönheiten entdecken

Geführte Gruppen-Wanderreise: Quer durch Rajasthan jagt ein Highlight das nächste. Zu Fuß, per Rad, auf dem Kamel und mit dem Allrad-Fahrzeug erleben wir zwei Nationalparks, verschiedene Landschaften und acht UNESCO-Weltkulturerbestätten. Auf den Spuren der Maharadschas erkunden wir Städte wie Jaipur, Udaipur und Agra und fühlen uns bei zahlreichen Übernachtungen in alten Palasthotels in große Zeiten zurückversetzt. Mit allen Sinnen tauchen wir in die Kultur ein, besuchen bunte Märkte und erleben eine Kochdemonstration in traditioneller Kleidung.

Programm

1. Tag

Anreise nach Indien
Abflug nach Udaipur.

2. Tag

Ankunft in Indien
Ankunft in Udaipur und anschließender Hoteltransfer. Nachmittags bleibt noch Zeit für eine Bootsfahrt auf dem mystisch wirkenden Lake Pichola und abends nehmen wir zum ersten Mal an dem bunten Treiben eines lokalen Marktes teil. 2 Palasthotelübernachtungen in Udaipur.

3. Tag

Udaipur
Nach dem Frühstück satteln wir unsere Räder und erkunden das Umland rund um Udaipur. Wir passieren Dörfer und kommen in Kontakt mit den Dorfbewohnern. Danach tauchen wir mit einem Besuch im imposanten City Palace und dem nahebei liegenden Jagdish Tempel in die hiesige Kultur ein. Unser Besuch der Sahelion Ki Bar, einer angelegte Grünanlage, rundet unseren Aufenthalt in Udaipur ab. (F)

4. - 5. Tag

Kumbhalgarh
Die heutige Wanderung führt uns an mehreren Dörfern vorbei bergauf bis zum Kamleshwar Tempel. GZ ca. 4 Std. Nach unserem Abstieg fahren wir weiter nach Kumbhalgarh, wo wir die aus dem 15. Jahrhundert erhaltene Festungsanlage Kumbahlgarh (UNESCO-Weltkulturerbe) besuchen. Am nächsten Morgen schnüren wir erneut unsere Wanderstiefel für eine Wanderung durch die spektakuläre Landschaft der Aravali Bergkette bis nach Bange Ka Bagh. GZ ca. 4 Std. Auf unserer Weiterfahrt in das kleine Dorf Luni passieren wir die weitläufige Tempelanlage Ranakpur Jain Tempel, bestehend aus dem Haupttempel Chaumukha und mehreren kleinen Tempeln mit Nebengebäuden, eines davon eine Unterkunft für Pilger. Je 1 Palasthotelübernachtung in Kumbhalgarh und in Luni. 90 + 150 km. (2 x F, 1x M)
 

6. Tag

Mehrangarh-Festung
Nachdem wir morgens das charmante Kleinstädtchen Luni besucht haben, gehen wir mit unseren Geländewagen auf Erkundungstour – der Besuch eines traditionellen Dorfes inklusive. Unterwegs bleibt uns Zeit für einige Fotostopps, denn hier sehen wir mit etwas Glück Antilopen, Chinkaras (indische Gazellenart) und den indischen Nationalvogel, den Pfau. Wir wechseln die Fahrzeuge und fahren weiter nach Jodhpur und erkunden die auf einem über 100 m hohen Felsen gelegene majestätische Festungsanlage Mehrangarh, die die Stadt Jodhpur überragt. Palasthotelübernachtung in Jodhpur. 40 km. (F)

7. Tag

Wüstenabenteuer
Ein besonderer Tag erwartet uns. Wir fahren tief in die Thar Wüste, kommen in Kontakt mit den Einheimischen eines Bishnoi-Dorfes und anschließend beginnt unsere Wüstensafari auf dem Kamelrücken. Alternativ können wir nebenher wandern. GZ ca. 4 Std. Angekommen in unserem Nachtlager erwartet uns ein für hier typisches Abendessen begleitet von typisch indischen Musikklängen. Wir tanzen gemeinsamen mit tausenden Sternen in die Nacht. Zeltübernachtung in der Thar Wüste. 65 km. (F, M, A)

8. Tag

Pushkar
Früh machen wir uns auf den Weg nach Pushkar, um noch genügend Zeit für die Besichtigung des Hindutempels Brahma sowie eines lokalen Marktes und der Ghats (Treppen zum Pushkar-See) zu haben. Palasthotelübernachtung in Pushkar. 220km. (F)

9. - 10. Tag

Stadtbesichtigung Jaipur
Zwei Tage voller farbenfroher und abwechslungsreicher Eindrücke erwarten uns. Nach unserer Ankunft in Jaipur erkunden wir zunächst den Palast der Winde, das internationale Wahrzeichen der Stadt und aufgrund seiner roten Fassade mit aufwendigen Verzierung eines unserer Highlights. Anschließend lassen wir uns von der Rikscha aus von den farbenfrohen Basaren in ihren Bann ziehen. Wir schauen zu, wie ein typisch indisches Abendessen für uns zubereitet wird, schlüpfen in ein traditionelles Gewand und lassen den Abend gemeinsam mit einer lokalen Familie ausklingen. Besonders für die Damen interessant, erwartet uns eine Henna-Sitzung, auf der wir eine typische Handbemalung bekommen. Am nächsten Vormittag lernen wir das Fort Amber (UNESCO-Weltkulturerbe) kennen, einst Königspalast, bevor Jaipur zur Residenzstadt wurde. Besonders sehenswert ist der Spiegelsaal. Auch das Jantar Manar Observatorium (UNESCO-Weltkulturerbe) steht auf dem Programm. Nach dem Besuch des imposanten Stadtpalastes bleibt uns noch genügend Zeit um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. 2 Palasthotelübernachtungen in Jaipur. 140 km. (2 x F, 1 x A)

11. Tag

Ranthambore Fort
Entlang eines gepflasterten Pfades erreichen wir die Festung Ranthambhore, die mit 5 weiteren Fortanlagen in Rajasthan von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. GZ ca. 3 Std. Hotelübernachtung in Sawai Madhopur. 170 km. (F)

12. - 13. Tag

Ranthambore-NP & Agra
Nach einer 3-stündigen Fahrt durch den Nationalpark und hoffentlich vielen spannenden Begegnungen, zum Beispiel mit den hier beheimateten Bengaltigern, Indischen Leoparden oder Goldschakalen setzen wir unseren Weg nach Bharatpur fort. Am Morgen des 13. Tages satteln wir unsere Räder und unternehmen eine ca. 2-stündige Tour durch den für seine Vogelwelt bekannten Keoladeo-NP, bevor wir nach Agra fahren und ein weiteres Highlight der Tour auf uns wartet – der Besuch des Taj Mahal (UNESCO-Weltkulturerbe) und der Besuch des weltberühmten, rot leuchtenden Agra Forts, einer ehemaligen Festungs- und Palastanlage und ebenfalls UNESCO-Weltkulturerbe. Palasthotelübernachtung in Bharatpur und Hotelübernachtung in Agra. 240 + 60 km. (2 x F)

14. - 15. Tag

Delhi
In Delhi angekommen bleibt uns noch Zeit für die Besichtigung des ebenfalls von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannten Qutab-Komplexes. Am letzten Tag vor Ort lernen wir noch viele der zahlreichen Facetten Delhis kennen, u.a. das Humayun-Mausoleum (UNESCO-Weltkulturerbe) und genießen zum letzten Mal die bunte Vielfalt der indischen Kultur. 210 km. 2 Hotelübernachtungen in Delhi. 210 km. (2 x F)

16. Tag

Heimreise
Flughafentransfer und Rückflug. Ankunft am selben Tag. (F)

Tour-Karte

Wandern in Indien

Leistungen

Eingeschlossene Leistungen:

  • Flug in der Economyclass nach Udaipur und zurück von Delhi
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im Kleinbus
  • 7 Übernachtungen in Heritage/Palasthotels in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC, 6 Übernachtungen in Mittelklassehotels mit Bad oder Dusche/WC, 1 Übernachtung in einem komfortablen Zeltcamp mit Bad oder Dusche/WC
  • 14 x Frühstück, 2 x leichtes Mittagessen oder Lunchpaket, 2 x Abendessen Termin 21.12.: zusätzliche Abendessen am 24.12. und 31.12.
  • 7. Tag: ein Reitkamel pro Teilnehmer und Kamelführer
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Deutschsprachige Reiseleitung und zusätzlich teilweise englischsprachige, indische Führer
  • zusätzlich noch einen Polyglott/ADAC o.ä. Reiseführer pro Zimmer

Nicht im Reisepreis eingeschlossen:

  • Visagebühren

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar
  • Halbes Doppelzimmer verfügbar
  • Buchung Fluganreise über cG Touristic möglich

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Indien

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass, der nach Reiseende noch mind. 6 Monate gültig sein muss.

Gesundheitsbestimmungen für Indien

Keine Impfungen vorgeschrieben bei direkter Einreise aus Deutschland.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate (www.myclimate.de) gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Termine & Preise

Haben Sie Fragen zur Buchung oder zur Anfrage? Schauen Sie doch mal unter Häufig gestellte Fragen →

Termin DZ EZ
26.01.2019 - 10.02.2019 € 2.698,- € 3.368,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
09.02.2019 - 24.02.2019 € 2.698,- € 3.368,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
23.02.2019 - 10.03.2019 € 2.598,- € 3.268,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
12.10.2019 - 27.10.2019 € 2.798,- € 3.468,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
28.10.2019 - 12.11.2019 € 2.848,- € 3.518,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
02.11.2019 - 17.11.2019 € 2.898,- € 3.568,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
16.11.2019 - 01.12.2019 € 2.798,- € 3.468,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
23.11.2019 - 08.12.2019 € 2.798,- € 3.468,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
21.12.2019 - 05.01.2020 € 2.948,- € 3.618,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
  • = Mindest-Teilnehmerzahl erreicht
    Termin findet garantiert statt
  • = Mindest-Teilnehmerzahl noch nicht erreicht
  • Preise gelten ab/bis Frankfurt.
  • Frühbucher-Rabatte sowie Zuschläge/Abschläge ab anderen Flughäfen sind nicht berücksichtigt. 
  • Hinflug mit Umstieg in Delhi.

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 6 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 15 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 28 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 30 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren für erfahrene Bergwanderer mit zusätzlichen Anforderungen wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke