logo wandern.de
Zurzeit gibt es für diese Reise keine freien Termine. Bitte benachrichtigen Sie mich!

Kuba: Geführte Gruppenwanderreise - Kuba für Entdecker

Highlights
  • Von Humboldts "wildem Osten" bis in Hemingways Havanna inkl. 5 UNESCO-Welterbestätten
  • Fidels ehemaliges Hauptquartier und seine letzte Ruhestätte zu Fuß

"Diese Insel ist wohl die schönste, die Menschenaugen je gesehen", gestand Christoph Kolumbus bei seiner Landung im Jahre 1492 nahe Baracoa. Von ihrer Faszination hat die größte Karibikinsel bis heute nichts eingebüßt. Auf unserer abenteuerlichen Zeitreise entdecken wir die schönsten Wanderwege des Landes und erfahren viel über die wechselvolle Geschichte von Eroberern über Zuckerbarone bis zu Fidel Castro und Che Guevara. Üppig-grüne Bergwelt, karibisch anmutende Strände und der Puls der Musik wecken Sehnsüchte, die man hautnah erlebt haben muss. Überzeugen Sie sich selbst während dieser geführten Gruppenwanderreise!

Programm

1. Tag

Anreise - Auf nach Kuba!
Abflug nach Kuba, Ankunft in Holguin und Transfer ins Hotel. Hotelübernachtung in Holguin (A)

2. - 3. Tag

Der "Wilde Osten"
Wir starten unsere Reise im abenteuerlichen Osten Kubas. Das erste Tagesziel ist der kaum berührte Humboldt-Nationalpark (UNESCO-Weltnaturerbe). Unsere erste Wanderung führt durch üppig-grüne Naturlandschaft, vorbei an zahlreichen Kokospalmen, Orangen- und Mangobäumen. GZ ca. 1,5 Stunden. Danach geht es weiter nach Baracoa, dem ältesten Ort Kubas mit der Kirche Nuestra Señora de la Asunción und dem heiß umstrittenen Kolumbus-Kreuz. Vorbei am "Paseo Alemán", der einstigen Mautstelle eines Deutschen, fahren wir am 3. Tag zur Mündung des Yumurí-Flusses. Von einem Vorsprung genießen wir ein herrliches Panorama in die gleichnamige Schlucht, zwischen deren schroffen Wänden wir per Boot auf eine kleine Insel übersetzen. Zeit für ein erfrischendes Bad, ein typisches Mittagessen und ein wenig Entspannung haben wir natürlich auch. Und auch eine Wanderung in der Umgebung ist gedacht. GZ 2-3 Stunden. 2 Übernachtungen in Baracoa. (2 x F, 2 x M, 1 x A)

4. - 5. Tag

Santiago de Cuba
Richtung Westen fahren wir, an Guantanamo vorbei, nach Santiago de Cuba – Stadt der Revolution und Wiege des kubanischen Son. Wir erkunden die quirlige Stadt mit ihren zahlreichen Musiklokalen und lassen uns einfangen vom besonderen Flair des vor Lebensfreude strotzenden Santiagos. Auf unserem Rundgang kommt auch die Geschichte nicht zu kurz und führt uns zu den schönsten Zeitzeugen wie z. B. der Festung El Morro (UNESCO-Weltkulturerbe). Der Besuch einer Tabakfabrik und ein wenig Zeit zur freien Verfügung dürfen dabei nicht fehlen. 2 Übernachtungen in Santiago. (2 x F, 1 x M, 2 x A)

6. - 7. Tag

Bayamo & Sierra Maestra
Weiter geht es in die "Kutschenstadt" Bayamo, die wir – wie könnte es anders sein – auf einer kurzen Kutschfahrt kennen lernen. Hier entstand die kubanische Nationalhymne "La Bayamesa". Danach fahren wir weiter in die von Regenwald überzogene Sierra Maestra, die während der Revolutionskämpfe Rückzugsgebiet der Truppen Fidel Castros war. Seitdem hat sich das Leben hier am Yara-Fluss kaum verändert. Auf einer Wanderung durch den Nationalpark entdecken wir den wohl schönsten Gebirgszug der Insel und wandeln im ehemaligen Camp der Revolutionäre auf den Spuren der Vergangenheit. GZ ca. 3 Stunden. Am Nachmittag des 7. Tages fahren wir weiter – an Rinderweiden vorbei – bis nach Camagüey, die zweitälteste Stadt Kubas, die auch als "Stadt der Tonkrüge" bekannt ist. Je 1 Übernachtung in der Sierra Maestra und in Camagüey. (2 x F, 1 x M, 2 x A)

8. Tag

Camagüey und Karstfelsen
Am Morgen gehen wir mit Bicitaxis, den landestypischen Fahrradtaxis, auf Entdeckungstour durch das historische Zentrum (UNESCO-Weltkulturerbe). Anschließend führt uns ein Abstecher von der Weite der Zuckerrohrebene gen Norden zu einem echten Geheimtipp: der touristisch (noch) kaum erschlossenen Sierra de Cubitas. Grund unseres Besuchs ist eine Wanderung im Ökoreservat Limones-Tuabaquey mit seiner reichhalten Flora und Fauna – u. a. gibt es hier dutzende Orchideenarten. Die üppig-grüne Dschungelvegetation ist von imposanten Karstfelsen und Höhlen durchzogen, in denen bis heute Wandmalereien zu finden sind. GZ 1-2 Stunden. Anschließend fahren wir gen Westen bis in das kleine Kolonialstädtchen Sancti Spiritus, wo wir am Abend die Atmosphäre der Gelassenheit in uns aufsaugen. Übernachtung in Sancti Spiritus. (F, A) 

9. Tag

Banao & Trinidad
Bevor wir unsere Fahrt gen Westen fortsetzen, wandern wir im Naturschutzgebiet Alturas de Banao und bewundern die Aussicht über die grüne Bergwelt. GZ 3-4 Stunden. Auf der Weiterfahrt besuchen wir das Tal der Zuckerrohrmühlen mit der Hacienda des ehemaligen Zuckerbarons Iznaga und dem legendären Sklaventurm. In Trinidad (UNESCO-Weltkulturerbe) angekommen, genießen wir auf einem Streifzug das koloniale Flair der Plaza Mayor, ein typisches Abendessen in einem Paladar (Privatrestaurant) und das musikalische Nachtleben. 2 Übernachtungen in Trinidad. (F, M, A)

10. Tag

Sierra Escambray & Karibikstrand
Heute geht es in den Naturpark Topes de Collantes in der Bergwelt der Sierra Escambray. Zu Fuß tauchen wir in diese subtropische Wanderregion ein. GZ 2-3 Stunden. Anschließend können wir am Strand der Playa Ancón entspannen und das Karibikflair genießen. (F, M, A)

11. Tag

Auf nach Havanna!
Auf der heutigen Durchquerung der Insel vom Süden bis in den Norden legen wir einen Zwischenstopp im historischen Zentrum von Cienfuegos (UNESCO-Weltkulturerbe) ein und schlendern über den Hauptplatz. Danach geht es weiter nach Havanna. 2 Hotelübernachtungen in Havanna. (F)

12. Tag

Havanna
Heute tauchen wir in Alt-Havannas nostalgisches Flair der Fünzigerjahre ein (UNESCO-Weltkulturerbe): Vorbei an Hemingways Bar Floridita und dem berühmten Capitolio erleben wir als krönenden Reiseabschluss den morbiden Charme der kolonialen Altstadtpracht zu Fuß und lernen die bewegte Geschichte dieser faszinierenden Hauptstadt kennen. (F)

13. Tag

Heimreise
Flughafentransfer und Rückflug (F)

14. Tag

Ankunft in Deutschland

Leistungen

  • Flug in der Economyclass nach Holguin und zurück von Havanna
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im klimatisierten Reisebus, Transfers zu den Wanderungen teilweise in geländegängigen Fahrzeugen
  • 12 Übernachtungen in einfachen Mittelklassehotels/-bungalows und/oder Casas Particulares (Privathäuser, Gruppe wird aufgeteilt, ggf. keine getrennten Betten möglich) in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • 12 x einfaches Frühstück, 6 x leichtes Mittagessen oder Lunchpaket, 9 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Visum (Touristenkarte)
  • deutschsprachige Reiseleitung und zusätzlich deutschsprachiger kubanischer Führer
  • zusätzlich noch einen Polyglott/ADAC o.ä. Reiseführer pro Zimmer

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar
  • Halbes Doppelzimmer verfügbar

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Kuba

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass, der nach Reiseende noch mind. 6 Monate gültig sein muss.

Eine Einreise nach Kuba zu touristischen Zwecken mit einer Aufenthaltsdauer von bis zu 30 Tagen ist nur mit Visum in Form einer sogenannten "Touristenkarte" möglich, die zusammen mit dem Reisepass zur Einreise dient. Touristenkarten müssen vor Einreise erworben werden und sind bei der kubanischen Botschaft in Deutschland sowie bei einigen Fluggesellschaften am Flughafen erhältlich. 

Gesundheitsbestimmungen für Kuba

Keine Impfungen vorgeschrieben bei direkter Einreise aus Deutschland.

Gelbfieberimpfung ist bei Einreise aus anderen Südamerikanischen Ländern vorgeschrieben - siehe Link (auch erforderlich bei Zwischenstopp oder Umstieg (Transitverkehr), der länger als 12 Stunden dauert).  Abweichend von der offiziellen Bestimmung kann der Impfnachweis auch bei kürzerem Transit-Aufenthalt verlangt werden.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate (www.myclimate.de) gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

4.75 von 5 Punkten von Günter am 31.03.2010
  • Unterbringung
  • Wanderführer
  • Programm
  • Service

Termine & Preise

Zurzeit gibt es für diese Reise keine freien Termine. Benachrichtigen Sie mich!

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 8 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 14 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 28 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 30 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren für erfahrene Bergwanderer mit zusätzlichen Anforderungen wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Team wandern.de
Fragen zu unseren Reisen?
08536 919178
Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr