logo wandern.de
Zurzeit gibt es für diese Reise keine freien Termine. Bitte benachrichtigen Sie mich!

Südafrika: Geführte Gruppenwanderreise - Westkap zu Fuß

Highlights
  • Wandern, vorzüglich essen & trinken und dazu komfortabel übernachten
  • Kleingruppe mit maximal acht Gästen und kurze Fahrstrecken

Geführte Gruppenwanderreise: Das Westkap ist eine der landschaftlich schönsten und vielfältigsten Provinzen Südafrikas. Sie verzaubert jeden Reisenden und hat zu jeder Jahreszeit Besonderes zu bieten. Diese Reise ist konzipiert für den neugierigen Reisenden, der einen Teil Südafrikas intensiver und vor allem langsamer genießen möchte. Wir wandern auf selten begangenen Pfaden durch das Westkap, halten die Fahrkilometer begrenzt und erleben außergewöhnliche, qualitativ hochwertige Hotels und Lodges. Gutes Essen und Trinken sind ebenso Bestandteil dieser Reise wie Naturverbundenheit und Ursprünglichkeit.

Reisenummer: y83 15 Tage ab € 4.498,-

Reiseinspirationen

Für eine größere Ansicht das Bild bitte anklicken.

Tour-Karte

Wandern in Südafrika

Programm

1. Tag

Anreise
Abflug nach Afrika.

2. Tag

Willkommen in Südafrika
Die „Mother City“ ist eine einzigartige Metropole am Fuße des Tafelberges, gesäumt vom Atlantik und zahlreichen Stränden. Viele behaupten, es sei die schönste Stadt der Welt. Auf einer kurzen Orientierungsfahrt lernen wir Kapstadt näher kennen. Wir wohnen in einem Boutique Hotel im Stadtteil Sea Point, unweit der Strandpromenade. Unser gemeinsames Abendessen vermittelt einen ersten Eindruck von der vielfältigen und hochwertigen südafrikanischen Küche. 3 Hotelübernachtungen in Kapstadt. 30 km. (A)

3. Tag

Tafelberg & Braai
Heute erklimmen wir das Wahrzeichen dieser bezaubernden Stadt – den 1.085 m hohen Tafelberg. Zunächst wandern wir auf einem relativ flachen Pfad, der später durch eine atemberaubende Schlucht aufwärts zum Plateau führt. Von der Gipfelstation aus genießen wir einen fantastischen Blick auf Kapstadt, die umliegenden Küstenorte und den Atlantik. Mit der Seilbahn geht es dann wieder abwärts. GZ ca. 4 Std., ca. 800 Hm. Am Abend kommen wir in den besonderen Genuss eines typisch südafrikanischen „Braais“ (Grillabend). Zu Gast bei einer südafrikanischen Familie, die heute Abend ihr Heim für uns öffnet, erfahren wir Gastfreundschaft pur gepaart mit echter Hausmannskost. 70 km. (F, M, A)

4. Tag

Kap der Guten Hoffnung
Entlang der Küstenvororte Clifton und Camps Bay gelangen wir über den Chapman’s Peak Drive, eine der schönsten Straßen der Welt, nach Noordhoek und weiter zum Kap. Vom legendären Kap der Guten Hoffnung aus wandern wir hoch zum Leuchtturm. Anschließend wandern wir auf dem Shipwreck Trail die Küste entlang zu verschiedenen Schiffswracks. GZ 2-3 Std. Das Abendessen wird als kulinarischer Leckerbissen in einem renommierten Restaurant in Kapstadt serviert. 180 km. (F, M, A)

5. Tag

West Coast & San-Kultur
Wir verlassen Kapstadt und fahren entlang der wunderschönen Westküste, die vor allem in den Wintermonaten einem Blütenteppich gleicht, bis kurz vor Elands Bay. Unterwegs halten wir in einem Kulturzentrum der San (Buschleute). Auf einer kleinen Wanderung durch das Gelände erfahren wir mehr über die Kultur, das Erbe, das Wissen und die Fähigkeiten dieser Ureinwohner des südlichen Afrikas. GZ 1-2 Std. Anschließend geht die Fahrt weiter zu unserer Lodge. 2 Lodgeübernachtungen bei Elands Bay. 200 km. (F, A)

6. Tag

Crayfish Trail
Wir wandern heute den ersten Teil des Crayfish Trails. Die Westküste bietet wunderbare Wandermöglichkeiten. Elands Bay, der Startpunkt unserer Wanderung, ist einer der wenigen Orte in Südafrika, der Berge, Flüsse, Sumpfgebiete, lange Strände und schneeweiße Dünen miteinander verbindet. Am Ende unserer Wanderung werden wir abgeholt und wieder zu unserer Lodge gebracht. GZ 4-5 Std. 100 km. (F, A)

7. Tag

Lamberts Bay
Nach unserem Frühstück haben wir einen kurzen Transfer und starten unsere Wanderung heute von Lamberts Bay, ein kleiner Fischer- und Ferienort. GZ ca. 3 Std. Anschließend steigen wir in unseren Kleinbus und fahren in die Zederberge, wo wir unser Quartier beziehen. Wir genießen den Komfort unserer gemütlichen Lodge mitten in der Wildnis. 2 Lodgeübernachtungen in den Zederbergen. 300 km. (F, M, A)

 

8. Tag

Zederberge & Felsmalereien
Kagga Kamma ist ein privates Naturreservat inmitten der Zederberge. Die Zederberge sind 500 Mio. Jahre alt und waren einst die Heimat verschiedener Tiere und der San (Buschleute). Wild wurde hier wiederangesiedelt und die Felsmalereien der Buschmänner tragen Zeugnis von ihrem Hiersein und ihrem Leben. Wir erkunden das Reservat mit seiner interessanten Pflanzen- und Tierwelt sowie den Felsmalereien der San bei einer Wanderung (GZ ca. 2 Std.) und einer Ausfahrt mit einem Ranger. (F, M, A)

9. Tag

Weingebiet Robertson
Auf traumhaft schönen Straßen fahren wir heute durch das Hinterland des Westkaps. Über Prince Alfred Hamlet und das für Obstanbau bekannte Tal Ceres geht es in die Weinregion von Robertson. Hier sind wir auf einem Weingut zu Gast, wo wir natürlich auch die Weine und schmackhafte Küche genießen, mit Blick auf die Weinberge. 2 Übernachtungen auf einem Weingut. 280 km. (F, A)

10. Tag

Montagu & Robertson
Wir fahren in das benachbarte Montagu und wandern auf dem Cogmanskloof Trail. Der Pfad führt uns stetig bergauf auf den knapp 700 m hohen Cogmanskloof. Wir genießen dabei den Blick auf die umliegenden Berge und Schluchten, bevor es langsam wieder bergab geht. GZ ca. 5 Std. Auf dem Rückweg werfen wir noch einen Blick in die Robertson Art Gallery, wo Werke verschiedener südafrikanischer Künstler ausgestellt sind. 50 km. (F, A)

11. Tag

Fynbos Trail – Teil 1
Früh am Morgen starten wir gen Küste nach Gansbaai. Auf dem Fynbos Trail begeben wir uns durch das private Grootbos-Naturreservat mit seiner bezaubernden Kap-Flora und erfahren dabei mehr über Flora und Fauna dieser Region. Unser Weg führt durch Fynbos, Wald und vorbei an einem Wasserfall. Mittags wartet ein leckeres Picknick auf uns und wer möchte, kann ein Bad nehmen und einen Baum pflanzen. Der Endpunkt der heutigen Etappe ist eine Unterkunft, wo wir etwas einfacher als die vorherigen Tage übernachten. GZ ca. 4 Std. 1 Übernachtung in einer einfachen Lodge. 150 km. (F, M, A)

12. Tag

Fynbos Trail – Teil 2
Wir geniessen den letzten Part unserer Wanderung in dieser herrlichen Umgebung, die mit einem Mittagessen oder Picknick endet. Anschließend fahren wir zu unserer Unterkunft bei Stanford, wo wir den restlichen Nachmittag die Seele baumeln lassen können. GZ 2-3 Std. 2 Lodgeübernachtungen. 25 km. (F, M, A)

13. Tag

Hermanus & Strandwanderung
Der Tag steht ganz zur freien Verfügung. Je nach Lust und Laune können wir unseren Reiseleiter bei einer Strandwanderung begleiten. Vor allem in der Zeit von Juni bis Oktober hat man dabei die Möglichkeit Wale zu sehen. Wer Lust hat, kann am Nachmittag noch mit auf einen Ausflug nach Hermanus – die „Walhauptstadt“ Südafrikas. (F, A)

14. Tag

Heimreise
Es heißt Abschied nehmen von diesem schönen Flecken Erde. Transfer zum Flughafen und Rückflug. 150 km. (F)

15. Tag

Ankunft

Leistungen

  • Flug in der Economyclass nach Kapstadt und zurück
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im komfortablen und klimatisierten Kleinbus (garantierter Fensterplatz)
  • 9 Übernachtungen in Hotels und Lodges gehobener Kategorie (4 Sterne Landeskategorie), 2 Übernachtungen in Mittelklasselodges, jeweils in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC und 1 Übernachtung in einer einfachen Lodge in Doppelzimmern evtl. teilweise (je nach Gruppengröße) mit gemeinschaftlichem Bad oder Dusche/WC
  • 12 x Frühstück, 6 x Mittagessen/Lunchpaket, 12 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Trinkgelder für eingeschlossene Mahlzeiten
  • deutschsprachige, qualifizierte Reiseleitung (gleichzeitig Fahrer) und teilweise zusätzlich englischsprachige Führer
  • Gedruckter Reiseführer von ADAC o. ä. pro Zimmer

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar
  • Halbes Doppelzimmer verfügbar

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Südafrika

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass, der nach Reiseende noch mind. 6 Monate gültig sein muss.

Da sich die Einreisebestimmungen kurzfristig ändern können, finden Sie hier die tagesaktuellen Informationen: https://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/VenezuelaSicherheit.html

Gesundheitsbestimmungen für Südafrika

Keine Impfungen vorgeschrieben bei direkter Einreise aus Deutschland.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Termine & Preise

Zurzeit gibt es für diese Reise keine freien Termine. Benachrichtigen Sie mich!

Preise gelten ab Frankfurt.
Frühbucher-Rabatte sowie Zuschläge/Abschläge ab anderen Flughäfen sind nicht berücksichtigt.
Hin- und Rückflug mit Umstieg in Istanbul.

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 5 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 8 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 28 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 30 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren mit höchsten Ansprüchen für erfahrene Bergwanderer / Bergsteiger; Anforderung wie Schwierigkeitsgrad 4, jedoch Gehzeiten bis zu 10 Stunden und mehr als durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Äußerst gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke