logo wandern.de

Thailand & Laos: Geführte Gruppenwanderreise für Entdecker

Highlights
  • Intensive Begegnungen mit verschiedenen Bergvölkern
  • Wanderungen & 1 Kajaktour

Geführte Gruppenwanderreis: Laos fasziniert durch grandiose Landschaften, die fast schon surreal wirken und seine wahnsinnig liebenswerten Einwohner. Im ersten Moment noch sehr distanziert, löst ein Lächeln mindestens ebenso strahlende Gesichter und ein herzliches "Sabaidee" aus. Auch wenn Laos über keine Meeresküste verfügt, ist die Perle am Mekong mindestens eine Reise wert ... denn hier kann man noch authentische Begegnungen und wahre Abenteuer erleben. 

Programm

1. - 2. Tag

Abflug & Chiang Rai
Abflug nach Thailand, Ankunft in Chiang Rai. Wir bestaunen wir den Weißen Tempel, der sich durch seine Farbe von den typischen Tempeln deutlich abhebt. Normal ist an diesem Tempel fast nichts. Oder haben Sie schon mal Totenköpfe und Comic-Zeichnungen von Superman & Co. in einem Tempel gesehen? Natürlich besuchen wir in der Stadt auch den klassischen Tempel des Smaragd-Buddha Wat Phra Keo. Auch der goldene Uhrturm in der Stadt stammt von diesem Architekten. 1 Hotelübernachtung in Chiang Rai. 40 km.

3. Tag

Goldenes Dreieck
Auf nach Laos! Auf dem Weg zur Grenze passieren wir das Goldene Dreieck und können vom Ufer des Mekong den Blick von Thailand über Myanmar bis nach Laos schweifen lassen. Außerdem wandeln wir auf den Spuren des Opiums und der zahlreichen Kriege in dieser Region um dieses Arzneimittel, bevor wir Luang Namtha, das Tor zum Nam Ha-Nationalreservat, erreichen. 1 Gästehausübernachtung in Luang Namtha. 320 km. (F)

4. - 5. Tag

Bergvölker & Nam Ha-NR
Ethnische Minoritäten gibt es hier im milden Norden in zahlreicher Form. Verlässt man ein Dorf der Thai Lü, gehört das nächste z. B. den Hmong, Akha oder Khmu. Jeder Stamm hat seine eigenen Traditionen und Trachten und ist versiert z. B. in der Seidenherstellung, Whiskyproduktion oder im Weben. Einigen dieser Ethnien können wir auf unserem 2-tägigen Trekking-Abenteuer durch das Nam Ha-Nationalreservat begegnen. Primärwald ist selbst in Laos selten. Auf unserem Pfad jedoch schreiten wir voll Bewunderung unter dem ausladenden Kronendach der Urwaldriesen dahin. Am Abend sind wir zu Gast bei einem der Bergvölker, lernen über ihr einfaches Leben und übernachten in ihrem Dorf, bevor wir am 5. Tag unsere Wanderung fortsetzen und weiter nach Oudomxay fahren. GZ ca. 5 und 4 Stunden. 1 rustikale Dorfübernachtung* im Nam Ha-NR und 3 Hotelübernachtungen in Oudomxay. 20 und 120 km. (2 x F, 2 x M, 1 x A)

6. - 7. Tag

Ursprüngliches Laos
Die Region Oudomxay hat sich dem Tourismus erst vor Kurzem geöffnet. Daher haben wir hier die Gelegenheit, Szenen ursprünglichen Dorflebens mitzuerleben. Der Einfluss der Khmu-Ethnie ist groß; sie haben die Region bereits vor über 700 Jahren besiedelt und sehen sich selbst als die „Hüter des Landes“. In den nächsten beiden Tagen fühlen wir uns fast wie einst Henri Mouhot, der französische Mekong-Pionier im 19. Jahrhundert und gehen auf Entdeckungstour: Sie standen schonmal im Kölner Dom? Unser Tour in der riesigen Chom Ong-Höhle (GZ ca. 2 Stunden) lässt uns staunen. Wir radeln durch grünen Bambuswald (optional, 5km, +-250 Hm) und wandern zum im Dschungel gelegenen Nam Kat-Wasserfall (GZ ca. 2 Stunden), in dessen Becken wir auch baden können. Von unseren Aktivitäten entspannen wir bei einer laotischen Massage (optional) und werden in die Geheimnisse der Khmu-Küche eingeweiht. 30 + 90 km. (2 x F, 2 x M, 1 x A)

8. - 9. Tag

Mächtiger Mekong
Wir erklimmen den Berg, auf dem die 18 m hohe Phou That-Stupa und ein 15 m großer, goldener Buddha über die Stadt wachen. Danach fahren wir zu unserer Lodge nach Pakbeng, idyllisch am Ufer des mächtigen Mekong gelegen. Am Nachmittag haben wir Zeit, die Umgebung zu erkunden. GZ ca. 1 Stunde. Am 9. Tag heißt es Daumen drücken für gutes Wetter, Kamera raus und einfach nur genießen. Wir gehen an Bord unseres Schiffes, mit dem wir auf dem Mekong ganz gemächlich – vorbei an kleinen Dörfern, planschenden Kindern und Fischern in ihren kleinen Holzbooten – Richtung Luang Prabang schippern (FZ 7-8 Stunden). Ein Abstecher zu den Pak Ou-Höhlen mit ihren unzähligen Buddha-Figuren jeder Epoche und Größe mitten in riesigen Kalksteinfelsen rundet den Tag ab. 1 Lodgeübernachtung in Pakbeng und 1 Hotelübernachtung in Luang Prabang. 160 km an Tag 8. (2 x F, 1 x M)

10. - 11. Tag

Luang Prabang & die Hmong
Den gesamten Tag haben wir Zeit für die ehemalige Königsstadt Luang Prabang (UNESCO-Weltkulturerbe) mit ihren über 30 Tempeln. Nicht nur ihre Lage zwischen Mekong- und Nam Khan-Fluss und ihre französische Kolonialarchitektur sind besonders: Hier kann man am frühen Morgen das rituelle Einsammeln der Morgengabe für die Mönche beobachten bzw. daran teilnehmen. Wir besuchen u. a. den wohl schönsten Tempel der Stadt, Wat Xieng Thong, mit seinen bunten Glasmosaiken und den goldbeladenen einstigen Königspalast, heute Nationalmuseum. Am Abend erklimmen wir über mehr als 300 Stufen den heiligen Tempelberg Phu Si und genießen zum Sonnenuntergang ein einmaliges Panorama. GZ ca. 1 Stunde. Am 11. Tag begeben wir uns vor die Tore der Stadt und besuchen den Kuang Si-Wasserfall, der sich über mehrere Kaskaden in türkisblauen Becken ergießt. Hier startet unsere Wanderung in ein Dorf des Hmong-Volkes, bei dem wir heute Abend zu Gast sein werden und einen Einblick in ihre Traditionen bekommen. GZ ca. 3 Stunden. 1 Hotelübernachtung in Luang Prabang und 1 rustikale Dorfübernachtung* in Long Lao Mai. 30 km. (2 x F, 1 x M, 1 x A)

12. - 13. Tag

Karstfelsen & Flussidylle
Vorbei an malerischen Kegelbergen geht unsere Reise weiter nach Vang Vieng, am Ufer des Nam Song inmitten beeindruckender Karstfelsen und Reisfelder gelegen. Diese spektakuläre Landschaft werden wir auf 2 Wanderungen hautnah erleben (GZ 2 x 1-2 Stunden). Die Flussidylle lernen wir sowohl per Kajak kennen (ca. 2 Stunden, leicht) als auch treibenderweise mit Gummireifen, die für ein bisschen Abenteuerstimmung sorgen. 2 Hotelübernachtungen in Vang Vieng. 200 km an Tag 12. (2 x F, 1 x M)

14. - 15. Tag

Hauptstadt Vientiane
Vientiane darf auf unserer Reise durch das Land der Millionen Elefanten nicht fehlen. Wir erreichen die wie ein beschauliches Provinzstädtchen wirkende Hauptstadt und besuchen die schönsten Wats und das mit 49 m Höhe laotische Pendent des Arc de Triomphe, bevor wir uns am 15. Tag auf den Weg gen Süden machen. 1 Hotelübernachtung in Vientiane und 2 in Thakhek. 160 + 350 km. (2 x F)

16. Tag

Höhlenwelten
Wir folgen der alten, aber nie fertiggestellten französischen Bahnlinie Richtung Vietnam und starten unsere letzte Wanderung durch die grandiose Karst- und Höhlenlandschaft (GZ ca. 2 Stunden). Eine der Höhlen, die wir heute sehen, erkunden wir auf außergewöhnliche Weise: schwimmend. Hoch in einer steilen Felsenklippe gelegen liegt die Buddha-Höhle. Zwischen Tropfsteinen stehen unzählige, bis zu 300 Jahre alten Buddha-Statuen. In dieser mystischen Atmosphäre können wir an einer Baci, einer spirituellen Zeremonie, teilnehmen. 40 km. (F, M)

17. Tag

Abreise
Es geht zurück nach Thailand. Nach den Grenzformalitäten Flughafentransfer nach Udon Thani und Abflug. 250 km. (F)

18. Tag

Ankunft

Tour-Karte

Wandern in Laos

Leistungen

Im Reisepreis eingeschlossene Leistungen:

  • Flug mit Thai Airways International und Bangkok Airways oder Thai Smile in der Economyclass nach Chiang Rai und zurück von Udon Thani
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise in klimatisierten Vans, im Bus und Boot
  • 12 Übernachtungen in Mittelklassehotels und 1 Übernachtung in einem einfachen Gästehaus jeweils in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC, 2 rustikale Dorfübernachtungen im Schlafsaal mit Gemeinschafts-WCs (einfache Matratzen/Decken/Kissen werden gestellt; Waschmöglichkeit im Brunnen bzw. Fluss – je nach Minorität)
  • 15 x Frühstück, 8 x leichtes Mittagessen/Lunchbox/Picknick, 3 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Deutschsprachiger Reiseleiter und in Laos zusätzlich englischsprachiger lokaler Führer
  • zusätzlich noch einen Polyglott/ADAC o.ä. Reiseführer pro Zimmer

Nicht eingeschlossen:

  • Visagebüren

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar
  • Halbes Doppelzimmer verfügbar

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Thailand

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass, der nach Reiseende noch mind. 6 Monate gültig sein muss.

Da sich die Einreisebestimmungen kurzfristig ändern können, finden Sie hier die tagesaktuellen Informationen: http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/Nodes/ThailandSicherheit_node.html

Einreisebestimmungen für Laos

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass, der nach Reiseende noch mind. 6 Monate gültig sein muss.

Gesundheitsbestimmungen für Thailand

Keine Impfungen vorgeschrieben bei direkter Einreise aus Deutschland.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Gesundheitsbestimmungen für Laos

Keine Impfungen vorgeschrieben bei direkter Einreise aus Deutschland.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate (www.myclimate.de) gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Termine & Preise

Haben Sie Fragen zur Buchung oder zur Anfrage? Schauen Sie doch mal unter Häufig gestellte Fragen →

Termin DZ EZ
19.01.2019 - 05.02.2019 € 3.298,- € 3.668,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
05.11.2019 - 22.11.2019 € 3.298,- € 3.668,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
21.11.2019 - 08.12.2019 € 3.298,- € 3.668,-
Unverbindlich anfragen  Anmeldeunterlagen anfordern
  • = Mindest-Teilnehmerzahl erreicht
    Termin findet garantiert statt
  • = Mindest-Teilnehmerzahl noch nicht erreicht
  • Einzelzimmer-Zuschlag (13 Übernachtungen*)
  • Preise gelten ab/bis Frankfurt oder München.
  • Andere Abflughäfen gegen Gebühr auf Anfrage möglich. 

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 7 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 16 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 28 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 30 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren für erfahrene Bergwanderer mit zusätzlichen Anforderungen wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Team wandern.de
Fragen zu unseren Reisen?
08536 919178
Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr