logo wandern.de
Zurzeit gibt es für diese Reise keine freien Termine. Bitte benachrichtigen Sie mich!

La Réunion: Geführte Gruppenwanderreise - Bonjour La Réunion - tropische Vulkaninsel im Indischen Ozean

Highlights
  • Durchquerung des Talkessels von Mafate
  • Französisch-kreolische Lebensart im tropischen Inselparadies

Im orientalischen Schatten Afrikas wird neues Land geboren: Bis zu 3.000 m hochragende Vulkane kämpfen mit dem Ozean - der mächtige Piton de la Fournaise ist noch heute voller Aktivität. Die eindrucksvollen Ergebnisse dieses Kampfes der Giganten erwandern wir in mehreren Etappen an verschiedenen Stellen der Insel La Réunion, die heute zu Frankreichs Überseeregion gehört und deren Vulkankette 2010 zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt wurde. Eine geführte Gruppenwanderreise, geschaffen für Liebhaber tropischer Vegetation, die vorbei an rauschenden Wasserfällen und durch üppige Primärwälder wandern möchten und an den Stränden des Indischen Ozeans Erholung suchen.

Reisenummer: y9 16 Tage ab € 3.398,-

Unverbindliche Anfrage Sie haben Interesse an dieser Reise? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und erhalten Sie Infos zur Verfügbarkeit.

Anmeldeunterlagen anfordern Sie haben sich für diese Reise entschieden? Gerne schicken wir Ihnen Ihre maßgeschneiderten Unterlagen zur Reiseanmeldung zu.

Reiseinspirationen

Für eine größere Ansicht das Bild bitte anklicken.

Programm

1. Tag

Anreise
Abflug nach Réunion.

2. Tag

Hell-Bourg
Ankunft in St. Denis und Transfer zum Hotel nach Hell-Bourg, dem schönen Ort in den Bergen mit seinen alten Kolonialhäusern im kreolischen Baustil. 3 Hotelübernachtungen in Hell-Bourg. 60 km.

3. - 4. Tag

Salazie-Kessel
Üppig grüne Vegetation, reiche Blumenpracht und rauschende Wasserfälle prägen den Talkessel von Salazie. Eine Wanderung führt uns zur Quelle Manouilh. GZ ca. 4 Stunden. In das satte Grün des Waldes von Belouve tauchen wir am nächsten Tag ein und genießen auf unserer Wanderung die heimische Natur: Farne, Orchideen und uralte Bäume säumen unseren Weg. GZ ca. 5 Stunden. (2 x F, 2 x A)

5. - 7. Tag

Talkessel von Mafate
Unser nicht benötigtes Gepäck wird im Hotel in Cilaos deponiert, das wir am Ende unserer Wanderung durch den Kessel Mafate erreichen. Wir tragen an den folgenden Tagen nur unser persönliches Gepäck selber. Durch den rundherum von 2.000ern umgebenen Talkessel wandern wir am 5. Tag über den Col de Fourches (1.942 m) nach La Nouvelle (1.450 m), den größten Ort des Kessels mit ca. 100 Einwohnern. Hier erfahren wir etwas über die Lebensart der abgeschieden wohnenden Menschen. Weiter geht es am 6. Tag nach Marla (1.650 m). Unser letzter Wanderabschnitt führt uns am 7. Tag nach Cilaos. Zunächst überwinden wir den steilen Aufstieg zum Col du Taibit (2.082 m), wo wir noch einmal den Blick über den gesamten Talkessel von Mafate schweifen lassen können. Schließlich erreichen wir das Ziel unserer Wanderung: Cilaos (1.200 m). GZ jeweils ca. 4 Stunden. Jeweils 1 Hüttenübernachtung in La Nouvelle und Marla und 1 Hotelübernachtung in Cilaos. 30 km. (3 x F, 3 x A)

8. Tag

Cilaos
Im idyllischen Bergstädtchen können wir uns entspannen oder eine fakultative Wanderung durch den Wald von Chenes unternehmen. Sie führt uns zu einem Aussichtspunkt mit herrlichem Blick auf Cilaos und über das schluchtenzerfurchte Plateau bis zur Steilwand des Grand Bénard. Hotelübernachtungen in Cilaos. (F, A)

9. Tag

Bourg-Murat
Über St. Pierre gelangen wir in die Hochebene der Insel nach Bourg-Murat, Ausgangspunkt der Straße der Vulkane, und haben einen Nachmittag zur freien Verfügung. 2 Hotelübernachtungen in Bourg-Murat. 62 km. (F, A)

10. Tag

Piton de la Fournaise
Heute brechen wir auf zum 2.361 m hohen, noch aktiven Vulkan Piton de la Fournaise, ein absoluter Höhepunkt. Vom Parkplatz aus geht es entlang des Randes der Caldeira. Dann steigen wir ca. 100 Höhenmeter hinab in die Caldeira. Die Landschaft ändert sich schlagartig und weite Lavafelder erstrecken sich so weit das Auge reicht. Wir wandern weiter in dieser mondähnlichen Eruptionslandschaft, kehren am Nachmittag zum Parkplatz zurück und treten die Rückfahrt an. GZ ca. 5 Stunden. 60 km. (F, A)

11. Tag

Anse des Cascades
Wir gelangen an die Küste zu dem Fischerort St. Benoit. Hier startet unsere Küstenwanderung zu den Wasserfällen von Anse des Cascades. GZ ca. 3,5 Stunden. Am Nachmittag setzen wir unsere Fahrt entlang der traumhaften Küstenstraße nach St. Pierre fort. 2 Hotelübernachtungen in St. Pierre. 50 km. (F, A)

12. Tag

St. Pierre
Der heutige Tag bleibt zur freien Verfügung für individuelle Erkundungen in St. Pierre. Kreolische und koloniale Gebäude zeugen von der Vergangenheit, eine schöne Moschee, eine chinesische Pagode und ein tamilischer Tempel von der unterschiedlichen Herkunft der Bewohner. Nicht nur hier spiegelt sich das friedliche Miteinander der vier großen Weltreligionen - Christentum, Islam, Hinduismus und Buddhismus - wider, die allesamt auf La Réunion anzutreffen sind. Auch der schöne Strand von Grand Anse lässt sich gut mit dem öffentlichen Bus erreichen. (F, A)

13. - 14. Tag

St. Gilles les Bains
Wir gelangen nach St. Gilles les Bains. An der Küste des Indischen Ozeans können wir das warme Wasser des Meeres und die weißen Sandstrände genießen. Ein besonderes Erlebnis ist eine Bootstour zur Wal- und Delfinbeobachtung. Wer möchte kann auch auf einem Helikopterflug atemberaubende Ausblicke über die Insel genießen oder das moderne Kelonia Zentrum für Forschung und Entdeckung der Meeresschildkröten bei St. Leu besuchen. 2 Hotelübernachtungen in St. Gilles les Bains. 50 km. (2 x F, 2 x A)

15. Tag

Heimreise
Flughafentransfer und Rückflug. 50 km. (F)

16. Tag

Ankunft

Tour-Karte

Wandern in La Reunion

Leistungen

  • Flug in der Economyclass nach St. Denis/La Réunion und zurück 
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im Kleinbus
  • 6 Übernachtungen in Mittelklassehotels in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC, 
  • 5 Übernachtungen in einfachen Mittelklassehotels in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • 2 Übernachtungen in Hütten im Gemeinschaftsraum mit sanitären Gemeinschaftseinrichtungen
  • 13 x Frühstück, 13 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • zusätzlich noch einen Polyglott/ADAC o.ä. Reiseführer pro Zimmer

Optionen

  • Einzelzimmer verfügbar
  • Doppelzimmer verfügbar
  • Halbes Doppelzimmer verfügbar

Zusätzliche Informationen

HINWEIS:
Hin- und Rückflug mit Umstieg und ggf. Flughafenwechsel in Paris.

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreisebestimmungen für Frankreich

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Falls Sie oder einer der Mitreisenden kein Deutscher Staatsbürger sind/ist, so sprechen Sie bitte Ihre Botschaft/Ihr Konsulat aufgrund unterschiedlicher Einreisebestimmungen an.

Gesundheitsbestimmungen für Frankreich

Keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen und weitere Informationen zur gesundheitlichen Lage finden Sie unter diesem Link:

Centrum für Reisemedizin: http://www.crm.de/

Nachhaltigkeit

Wir empfehlen, wo möglich, eine ökologische Anreise. Wenn Sie per Flug anreisen, bitten wir um Beachtung, dass ein CO2 Ausstoß erfolgt, der zur Klimaerwärmung beiträgt. Mit myclimate gibt es aber eine Möglichkeit, selbst Verantwortung für die Folgen des Fluges zu übernehmen. Freiwillig können Sie für die durch die Flugreise verursachten Klimagase eine Klimaschutzspende an myclimate leisten. myclimate investiert Ihren Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Diese sparen eine vergleichbare Menge CO2 für Ihren Flug ein und verbessern zudem die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir empfehlen, wo möglich, innerdeutsche Anschlußflüge aus ökologischen Gesichtspunkten zu vermeiden und eine umweltfreundlichere und emissionsärmere Anreise zu wählen z. B. per günstiger DB Bahnreise.

Termine & Preise

Zurzeit gibt es für diese Reise keine freien Termine. Benachrichtigen Sie mich!

Einzelzimmer (11 Übernachtungen / Kein Einzelzimmer während der Hüttenübernachtungen)

Preise gelten ab Frankfurt. Frühbucher-Rabatte sowie Zuschläge/Abschläge ab anderen Flughäfen sind nicht berücksichtigt.

Wichtige Informationen

  • Mindest-Teilnehmerzahl: 7 Personen
  • Maximale Gruppengröße: 16 Personen
  • Anzahlung in Prozent: 20% des Reisepreises
  • Fälligkeit des Restbetrages: 28 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters: 30 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen grundsätzlich nicht geeignet - sprechen Sie uns doch in Zweifelsfällen für eine individuelle Beratung an.

Schwierigkeitsgrade

1 leicht Einfache, gut befestigte Wander- und Forstwege ohne viele Höhenunterschiede. Gehzeiten bis 3,5 Stunden, für Wanderanfänger geeignet bzw. vergleichbare Anforderungen.

2 leicht – mittelschwer Wanderwege mit teilweise unebenen Wanderwegen, bis zu 500 Höhenmeter und Gehzeiten zwischen 3-6 Stunden. bzw. vergleichbare Anforderungen.

3 mittelschwer Anspruchsvollere Wanderwege in unebenen Gelände mit bis zu 1.000 Höhenmeter und Gehzeiten bis zu 7 Stunden Gute Kondition erforderlich bzw. vergleichbare Anforderungen.

4 mittelschwer – schwer Unwegsame, steile Pfade im Gebirge (Alpen, Himalaya, Anden oder Rocky Mountains) mit weiteren Anspruch wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

5 schwer Berg- und Trekkingtouren für erfahrene Bergwanderer mit zusätzlichen Anforderungen wie Höhenluft, Wanderrucksack selbst tragen. Gehzeiten bis zu 8 Stunden und durchschnittlich 1.200 Höhenmetern. Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. bzw. vergleichbare Anforderungen.

Unsere Wanderfavoriten

Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Pilgern von A - Z
Fragen zu Ihrer Pilgerreise: Wie plane ich meine An- und Abreise für den Jakobsweg? Was für eine Bekleidung sollte ich bei meiner Pilgerwanderung mitnehmen? Welchen Camino soll ich für meine Pilgerreise wählen? uvm. ...
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Mit dem Pilgerstab auf dem Jakobsweg
Pilgerstab auf dem Jakobsweg- Auf fast allen Darstellungen von Pilgern, seien sie historisch oder modern, kann man ihn sehen - den Pilgerstab. Doch was hat es damit auf sich?
Special: Auf dem Jakobsweg pilgern
Der Pilgerpass
Wichtig ist der Pilgerpass für alle, die ihn in Santiago de Compostela erhalten möchten.
Wandern.de Newsletter abonnieren
Kontaktzeile für Ausdrucke
Team wandern.de
Fragen zu unseren Reisen?
08536 919178
Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr